It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stadtzentrum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9 ... 15  Weiter
AutorNachricht
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 18:06

Tarxon spürte den stechenden schmertz der sich in seinem arm ausbreitete. Tarxon zwang sich ein lächeln auf.
er verdrängte den frost mit ein Hauchdünnen sicht aus dunkelheit.Das Eis fiel von ihm ab wie blätter von einem baum.
"Xantja da ich denke das das eine bestrafung dafür sein solte das ich so vorlaut war sag ich jetzt mal nichts"
er ging an Xantja vorbei Bleib aber dan doch neben ihr stehen und Schaute kurz nach denklich.
Tarxon grinste Er gab Xantja ein kurzen Kuss auf die wange, dann ging er lächelnt weiter.
Er stand nun genau zwichen Xantja und Phoxies.
Tarxon schaut Phoies lächlnt an und sagte "Phoxies du bist aber auch eine nummer für sich den armen Mogry so zu erschrecken"
Tarxon merkte das er etwas schweres in seiner Manteltasche hatte.
Er griff in seine Manteltasche und holte einen Apfel heraus er hatte völlig vergessen das er den noch hatte
Er warf Phoxies den apfel zu "guten hunger die dame" sagte er lächelnt.
Tarxon artmet tief durch was auch immer jetzt kommt er war vorbereitet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 18:36

Auf den Kuss folgend müsste man sich Xantjas Gemütszustand wie einen Vulkan vorstellen der eben noch friedlich vor sich hingrummelte und nun, da es sich um Xantja handelte flüssigen Stickstoff, Eisbrocken und alles zerberstende Winde ausspieh. Es war als würde der Himmel gefrieren und die Wolken gleich von selbigem Fallen. Der Regen der zu schnee wurde gestaltete sich jetzt eher als Hagel, dann als feste Eisbrocken, glatt gefroren in tränenform so wie es regentropfen nunmal waren. Unter ihren Füßen stieg schnee auf. Nunja mochte man es beschreiben war es irgendwie das Gegenteil von Schmelzen. Reif zog sich an den fenstern entlang, einige sprangen ja schon fast unter der Kälteeinwirkung. Diese eine Aktion von TarXon beschwor fast eine Day after Tomorrow Apokalypsenszene herauf. Der schnee breitete sich aus und der Duktilstein in Xantjas Hand zerberstete unter dem immensen Druck der emminierenden Kälte in ihrer hand. Es war sehr faszinieren zu seen wie er wie Krümeltee auseinanderbrach und in tausende kleiner splitter zerfiehl als er den Boden erreichte. "Deletantin bedeutet, Anfängerin, Pfuscherin, Nichtskönnerin und in erster Linie Idiot..." Ihre Stimme entgleißte zu der einer Wahnsinnigen, doch das Mädel konnte warten. Ihr Körper baute sich auf und wirkte plötzlich einige Zentimeter größer da sie gerade stand. Ihr Blick und ihr gesamter Ausdruck waren bisher noch freundlich gewesen. Doch diese Zeiten waren vorbei. Dieser kleine Niemand nahm sich eindeutig zu viel heraus. Sie macht zwar verführerische Andeutungen aber scheinbar erkannte er nicht die Positionen in derer sich die beiden befanden. Den meilenweiten unterschied. Xantjas unbändige Macht konnte man wahrscheinlich bis zum Schloss hinauf spüren. Und da es im Moment nicht Winter war musste sie für dieses Wetter verantwortlich sein.
Sie stampfte auf TarXon zu und von einem zum nächsten Moment war es zu spät. Man kannte ja die Szenen in dem die Frau dem Kerl mit der Flachen hand ins Gesicht Sschlug wenn sie empört war. Also Klatschte es mit einem lauten knall in das Gesicht des Schattenbändigers. Auch wenn Xantja körperlich nicht stark war hinterlies dies doch wohlwollend seine Wirkung. Blaue Flecke waren wohl das mindeste was er davon zu erwarten hatte, denn sollte der Niemand kein ungeheuer gutes Frostschutzmittel haben würde er sich gleich so fühlen als ertränke er in einem tiefen tiefen Eissee am kältesten Punkt der Welt. "Nimm dir nicht zu viel raus du kleiner Wurm ! Unsere Ränge haben mit gutem Grund einen Unterschied, und solltest du diesen noch einmal missachten endest du als Cocktaileiswürfel für alle anderen !"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 18:54

Phoxies sah zu Xantja und dann zu Tarxon und schrie „Spinnst denn jetzt völlig? Du…“ Ihr blieb das Wort förmlich im Hals stecken doch ihr war es egal und schrie weiter „Erst nennst du mich eine Idiotin und dann schlägst du ihn? Ich dachte du magst ihn?“ Phoxies packte den Apfel weg und schüttelte den Kopf „Das ist doch kein Grund!“ Sie beruhigte sich und atmete tief ein. Sie ging zu Tarxon und drückte ihm den Apfel in die Hand und sagte „Tut mir leid ich brauche aber deine Hilfe nicht wirklich.“ Sie ging zu Xantja und grinste etwas fies „Du hattest gerade denn selben Blick wie die alte Herzkönigin! Jetzt fehlt nur noch das du immer schreist wenn du mich siehst ‘AB MIT IHREM KOPF!‘, aber ich glaub wenn ich so weiter mach fehlt nicht mehr viel oder?“ Phoxies grinste beide freundlich an und lachte etwas auf.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 19:16

Tarxon blieb stocksteif stehen Und lächelte Xantja nur an. Machte keine anstalten etwas zu sagen oder zu tun. Phoxies ihm den Apfel in die hand legte löste sich tarxon in dunkelheit auf. Und der apfel fiel, doch kurz bevor er den boden berührte wurde er von einem kleine netz aus dunkelheit aufgefangen.Tarxon trat aus einer dunklen seiten straße. Er nam den apfel und biss hinein."schon kla dachte du hast hunger"Sagte er nett
Tarxon schaut Xantja an "schon verstanden du stehst über mir und ich soll nicht so unverschämmt" sagte er freundlich und biss erneut in den Apfel.
"ich muss sagen du kannst gut zulangen glück für mich das ich den schlag nicht abbekommen habe" Traxon lächelte Er aß den Apfel schnell auf.
"obwohl ich doch etwas erstaunt bin das du wütent werden kannst ich hatte erwartet das du jede situation kalt und berechnet analysierst und nicht gleich die Eiszeit los läst" sagte er nett und höflich.
"ich entschuldige mich natürlich herzlich dafür das ich so unverschämd war" sagte Tarxon freundlich "aber halt ich hab ja garkein herz" fügte er noch schmunzelt hinzu.
"aber die entschuldigung ist ernst gemient kein sorgte"
Tarxon streckte sich er schaut auf die vereisste umgebung "so finden und die anderten bestimmt" sagte er ernst
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 19:36

TarXon hatte Glück das er nicht zu tode gefroren war, denn selbst der Schattenstein in ihrer hand der manifestierte Dunkelheit war erfror unter ihrem Griff. Hätte der kalte Glanz die Situation strategisch überwacht hätte dieser Knirps jetzt ein gewaltiges Problem und Zähne aus Eiszapfen. Ein Schattendoppelgänger hingegen war schon beeindruckend für solch einen niederen Niemand. Es war überraschend das er seine Kraft so schnell erkannte. Ihr Blick versteifte sich auf den Jungen und sie grinste. Normalerweise war sie jemand der immer einen drauf setzte wenn sie den anderen demütigen konnte aber sie hielt sich zurück für den Augenblick. Ihr Schild, Mirage war unwürdig diesen Schattenmann einzufangen und seinen Willen zu manipulieren. Doch Xantja schwor bei Väterchen Frost, sollte dieser Typ noch einmal wagen ihr unannehmlichkeiten zu bereiten WIRD er Eis am Stiel werden. "Du hast wirklich Glück noch Welpenschutz zu haben Kleiner." Sie wedelte ab und es wurde wieder zunehmend wärmer. Dann wendete sie sich an das andere Kind und sah sie verächtlich an. "Über welches Wunderland sprichst du ? Mitlerweile kennen wir zwei Orte die sich so schimpfen und sich nicht ganz unähnlich sehen. Doch die Königin in Salazan Grum ist denke ich hinnüber, seit dem Besuch unserer Nummer Zwölf." Xantja hasste Kinder und Dumpfbacken ja so sehr, vorallem wenn sie nicht wussten mit wem sie sich anlegen. BeaniXs beispielsweise würde es niemals nocheinmal wagen ihren Pudding aus dem Kühlschrank zu essen. Keiner erinnert sich gern an die Eiszeit die Wochenlang über die Welt gezogen ist. Und das nur weil Xantja angesäuert in ihrem Labor einen neuen Pudding versucht hat herzustellen, einen besseren, einen den Bea nicht einfach so aufessen würde. Aber das ist eine andere Geschichte.
Sie strich sich durch die Haare und seufzte genervt. Sie wünschte sich langsam das hier Herzlose auftauchen würden und die Plagegeister in Stücke rissen. Aber man kann ja nicht jeden tag eine Party haben.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 19:58

„Ich glaub ich halte das noch ne Weile aus Tarxon.“ Sagte Phoxies und grinste relativ zufrieden. Und dann sah sie zu Xantja, sehr kalt und auch sehr ernst „Ich spreche vom Wunderland in dem es Kartensoldaten gibt und den Märzhasen und den…“ Sie sah etwas traurig zum Boden „Hutmacher.“ Phoxies ging zu Xantja und sagte „Ich werde mich dir erst beugen wenn du etwas Respekt vor anderen hast…selbst wenn ich bei dieser Aktion verletzt werde!“ Sie drehte sich um verschloss die Augen und verschränkte die Arme und ließ nebenbei ihren knurrenden Magen immer lauter singen. Bis sie schließlich nachgab „Hat heute jemand nicht Geburtstag dann können wir von dem seinen Nichtgeburtstag feiern…nur so ne Idee.“ Sie sah in die Runde und ergänzte „Ach ja Kuchen und Kaffee brauchen wir dann auch!“

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 20:17

Er hörte was Xantja sagte "oh da freu ich mich aber"sagte Tarxon nett
"ok Phoxies" sagte er lächelnt. Er schaut Phoxies intereschirt an er fragte sich was es wohl mit dem hut macher auf sich hat und warum Phoxies für einen mommet so traurig war da muste was schlimmes passeirt sein.
Dann hörte er Phoxies vorschlag "die idea mit dem kuchen gefällt mir aber wo bekommen wir einen Nicht Geburtztags kuchen und tee"
Tarxon fand Phoxies lustig wo auch immer dieses wunderland lag er würde dort gerne mal hin.
"ist der nicht geburtztag ein Tradizion aus dme wunderland oder was?" fragte er nett
"und erzähl doch noch etwas vom Wunderland hört sich wie ich finde interesschand da an"
Tarxon schaut sich kurz um, er sah nur einpaar schattenlurche also nichts gefährliches.
Nun wand er sich wieder Phoxies zu und wartete auf ihre antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 20:34

Sie lächelte Phoxi spiegelnd kalt an als sie ihren Blick auf sich spürte und ihr widerworte gab. "Keine Sorge kleines ich habe mittel und wege dich dazu zu bringen zu tun was ich will, auch wenn du es nicht wölltest." Sie strich über ihren linken Arm an dem sie Tarxon vorhin noch ihr Schild präsentierte. Xantja log eher selten und deshalb musste eine Erschreckende Wahrheit in ihrer Aussage stecken. Vielleicht war sie deshalb auch so ruhig wenn ihr jemand deresgleichen Widerworte gab.
Sie setzte sich an die Eissäule und winkte den Mogry herbei der ihr eine weitere Flasche Madam-Mimms-Britzelbrause brachte die sie mit einem zischen öffnete ud sich den Inhalt die Kehle hinabgleiten lies. Es war ihr wirklich ein Graus mit diesen leuten abzuhängen. Ständig irgendwelche Aussagen über die man sich rechtfertigen musste oder auf die man mit irgendwas reagieren sollte. Sie vermisste dezent ihr Labor und die Ruhe die sie dort genießen konnte. Die lieblichen Klänge der Bunzenbrenner und das britzeln und funken von elktrolytleitungen, nicht zu vergässen die Klagelieder der Herzlosen. Alles hatte eine so beruhigende Stillewirkung auf die Niemandsdame.
Und jetzt wieder der schwachsinnige Einfall Nicht-Geburtstag zu feiern. Nunja Kuchen könnte Xantja durchaus vertragen, schließlich musste sie mit Süßkram ihr Gehirn am laufen halten und Glucosehaltiger ungesunder Kuchen wäre genau das richtige. Aber zugeben würde sie woetwas natürlich nicht vor solchen Rotznasen. Sie nahm sich den Mogry und umarmte ihn vorsichtig, strich ihm über den Kopf und man konnte nach einiger zeit ein dezentes schnurren wie von einem fetten Kater von dem kleinen Wesen hören. Niedliche Dinge mochte der kalte Glanz ohnehin, und Mogrys waren ihrer Meinung nach eines der niedlichsten wesen dieser welt. Sie lehnte den Kopf nach hinten und schloss die Augen genervt. Doch so wie sie jetzt dasaß wirkte sie genauso unschuldig wie ein kleines Kind das im Schnee erfroren war.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 21:02

Phoxies ignorierte gekonnt Xantja und sagte „Also den Nichtgeburtstag haben damals der Märzhase und der Hutmacher gefeiert.“ Phoxies überlegte und verschrenkte die Arme „Und als ich damals dort aufgewachsen bin, haben sie das fast jeden Tag gefeiert.“ Phoxies lachte auf „Sie wollten nur eine Ausrede haben damit sie Kuchen essen konnten.“ Phoxies drehte sich wieder zu Xantja und fragte „Willst du auch Kuchen? Ich würde dir welchen FREIWILLIG geben wenn du willst.“ Phoxies drehte sich wieder zu Tarxon und sagte „Also das Wunderland oder auch gern Wonderland genannt ist eine Art Traumwelt oder so, naja überall Karten und so eine Katze die auftaucht und verschwindet…“ Da viel es Phoxies ein „Ach ja die Grinsekatze, die hat einem mehr oder weniger geholfen.“ Phoxies zuckte mit den Schultern dachte über ein Rätsel von der Katze nach und verzweifelte sofort.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 21:26

Tarxon Lächelte "also ich finde man braucht kein ausrede um kuchen zu essen"
"ah also eine grinsende katze das kann ja nur gutes heissen und lustig seit es dort auch zu sein da würde ich gern mal hin" sagt tarxon freudig
"aber wer ist eigentlich dieser Hutmacher?" fragte tarxon intersirt
"jetzt müsste wir nur ihrgnet wie ein kuchen beschaffen den zucker ist ja gut fürs gehirn oder Xantja?" fragte er nett
Tarxon schaut sich na einer konditorei oder etwas ähnlichem um. Tarxon summte vor sich hin er fragte sich wie es wohl wäre jeden tag kuchen zu essen und imemr zu zu lachen und spaß zu haben und ob das einem nicht mit der zeit auf den nerv gehn würde.
So viel fragen und so wenig zeit dachte er sorgenvoll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 22:56

"Traumwelt...wie naiv bist du Kindchen ? Das Wunderland das du meinst ist wahrscheinlich das weniger gefährliche. Und es ist blos eine andere Welt, ein Stern am Himmel der destiniert zur Auslöschung ist. Und ich persönlich mochte den Märzhasen lieber als er noch der Februarhase war." All das offenbarte sie immernoch mit geschlossenen Augen, den Mogry streichelnd. So wie sie daherredete schien es als sei sie dort schon einmal gewesen und hätte sich mit eigenen Augen umgesehen. Nicht verwunderlich, immerhin liebte sie Süßigkeiten und dort soll es ja auch eine Insel aus den leckersten Lollis geben die man sich vorstellen konnte, aber bisher konnte das keiner Beweisen. Das andere Wunderland war nicht so hübsch, es verlor immer mehr an Farbe und die großköpfige Königin zeterte im Prinzip den ganzen Tag ur herum. Ein Glück das PiaatricX es vernichtet hatte.
Ein weiterer Schluck aus ihrer Flasche öffnete ihre kalten Augen wieder und lies sie auf die beiden Kinder fallen. "Ihr solltet langsam begreifen das ihr keine Gefühle mehr habt, die Sehnsucht nach deiner Heimat ist sinnlos, auch wenn du dich noch so sehr danach verzehrst. Du wirst feststellen das du sie dir nur einbildest." sie kicherte und kraulte den Mogry wieder, der verträumt ab und zu Kupo Laute von sich gab. "Und wenn ihr so großen Hunger habt solltet ihr euch vielleicht gegenseitig vernaschen ? Dann hätte ich auch etwas mehr Unterhaltung."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 23:17

Phoxies ballte ihre Fäuste und knurrte leicht und flüsterte „Dein Glück das mein Hunger so groß ist das ich nicht Kämpfen kann.“ Sie verlor aber langsam ihre Geduld und verkniff sich eine Frage denn sie hatte schon eine Ahnung was als Antwort kommen würde ließ sie es und sagte „Du bist echt kalt ich glaub ich nenne dich...Snowy denn Schneemann.“ Phoxies dachte über den Namen nach und nickte lachend „Ja der passt zu dir echt.“ Phoxies hatte schon so eine Ahnung das sie nicht mehr allzu lange leben würde wenn sie so weiter macht aber der Gedanke Xantja in einem Schneemannkostüm ließ sie einfach nicht los.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   14.07.12 23:53

Tarxon schaut Xantja verwirt an er fragte sich ernsthaft was die sprüche sollen.
Phoxies spitzname für Xantja brachte tarxon zum schmuzeln.
"Phoxies der name kingt aber viel zu nett" sagte er beilaufig
"da muss man sich schon was ausdenken das kaltherzig und emotions los klingt"
nun wand sich Tarxon der überlegung zu wo er den namen wunderland mal gehört hatte hatte er nicht mal ein buch gelessen in dessen titel wunderland vorkam.
er lehnt sich an eine mauer und dacht darüber nach. Tarxon wuste noch das es in dem buch ein Monster gab nur der name viel ihm nicht mehr ein ihrgent was mit J
das wusste er noch.Er überlegte angestrengt dann viel es ihm ein. Er schaut Phoxies an "gibt es in deinem wunderland einen Jabberworky? Fregte er ernst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 0:26

"Selbst wenn dein Hunger nicht so groß wäre DAS du kämpfen könntest du gegen mich nicht bestehen meine naive kleine Deletantin." sie streckte sich und lies den Mogry auf ihren Schoß kullern. Der kleine Kerl schien sich nicht sonderlich kalt zu fühlen oder unbehaglich. Alles was die Eisprinzessin mochte schien von ihrem erkaltendem Odem nicht erfasst zu werden. Im Gegenzug dafür mochten die Mogrys die Wissenschaftlerin auch gerne, sie begegnete ihnen oft mit Bestellungen über viele Materialien oder Baupläne und unterhielt sich liebend gerne mit den tüchtigen Wesen. Ein Blick der Enttäuschung traf die anderen beiden. Wieso konnten diese Kinder nicht so nützlich sein wie diese Wesen hier.
Der Spitzname war ihr gleichgültig, da fiehl ja sogar der Geröllfee etwas besseres ein als Snowwy, zudem hatte sie den Befehl diese Neulinge noch nicht umzubringen sonst gäbe es mitlerweile schon zweimal gefrorenen Stockfisch in Eiswürfelform. Schwächlinge, wieso sollte sie sie überhaupt ins Schloss bringen ? Von beiden ging keine exzessiv interessante Energie aus, beide waren irgendwie viel zu nett und schienen ihren Stand überhauptnicht zu begreifen. Furchtbar solch eine Naivität mitzuerleben.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 1:34

Phoxies lächelte Xanja an und sagte „Wenn du meinst. Dann wirst du schon recht haben.“ Sie ging in Gedanken das Wort Jabberwocky immer und immer wieder durch und erzählte „Wir glaubten damals das wär was kleines knuffiges. Weil der Name so lustig klang. Aber als wir die hässliche Fratze von dem Vieh gesehen haben, haben wir den Gedanken aus dem Kopf verbannt.“ Sie dachte nochmal alles nochmal hinterher und schrie zum Abschluß „Ich bin nicht Naiv und ich bin schon gar keine Deletantin! Schreib dir das hinter die Ohren.“

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 8:47

Er schaut Phoxies an "hört sich nach dem selben wesen an wie in dem buch das ich mal gelesen habe"
Tarxon schaut zwichen den beiden hin und her.
Tarxon wolte garnicht wissen was Xantja wieder über ihn dacht konnte seiner ansicht nach nichts gut sein.
tarxon setzt sich an ein wand. er überlegt wie er seine fähigkeiten noch einsätzen konnte.
Er schaut sich um ob er ihrgent wo einpaar Herzlose sah aber es schien so als hilten sich die Herzlosen von ihnen fern.
Tarxon fragte sich wo die anderen wohl belieben. Traxon find an mit der dunkelheit reum zu hantiren. Vor Tarxon schwebte nurn ein kleine wolke aus dunkelheit die andauernt ihre vorm änderte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 15:14

Der kalte Glanz lächelte süffisant und streckte sich. Sie öffnete die Handfläche und schwarze Fäden aus energie umwoben sie, verengten sich und nach einem violet-sinisteren leuchten erschien ein Werkzeugkasten mit vielen verschiedenen Ersatzteilen und Tüftlergeräten, den sie neben sich stellte. Nach einem zweiten Miniportal erschien in ihrer anderen hand eine scheinbar halbfertig gebaute Pistole oder Kanone in schwarzen und silbernen Farben, es war eher ein Skelett einer Waffe als das endprodukt. Sie kramte in dem Kasten umher und zog eine BRille hervor die sie sich halb auf die Nase schob. Gleichzeitig einen Schraubenzieher mit dem sie sofort in der Waffe rummontierte. Ihr BLick wirkte gelangweilt als auch desinteressiert in PhoXies Geschichte. Sie selbst war schon im Wunderland, sie kannte den Jabberwocky und fragte sich was an ihm so schrecklich sein sollte. Ein überdimensionales Drachoides Wolfähnliches Wesen mit Unmöglichem Aussehen. Es erinnerte sie an ihre damalige Waisenheimerzieherin, die war auch so schäbig.
Die Schneeprinzessin schien die Antwort des Mädchens auch überhaupt nicht zu stören oder Ernst zu nehmen denn für sie blieb sie vorerst ein Trottel, ein hungriger, rotschöpfiger, tollpatschiger Trottel. Ein kurzer Blick folgte zu dem Mädchen und ein fieses kichern konnte sie sich nicht verkneifen. Sich wieder ihrem Gerät widmend sprach sie die beiden doch noch einmal an. "Wisst ihr wenn ihr euch dafür interessiert könnt ihr eine Mission ins Wunderland beantragen und diesem Vieh zeigen wer der Boss ist. Ihr müsstet beide festgestellt haben das ihr größere Kräfte habt als damals als ihr noch normale Menschen wart." Plötzlich flogen Funken von der Waffe auf und Xantja schien irgendwelche Teile mit einem schneidbrenner zu verschmelzen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 15:50

Phoxies atmete tierf ein und aus und ging an Xantja vorbei und sagte „Nein danke. Gegen den Jabberwocky zu kämpfen ist mir zurzeit noch eine Nummer zu hoch.“ Sie sah zu Xantja und fragte sie „Was machst du denn eigentlich da?“ Im ihrem Gesicht zeichnete sich sehr große Neugier. Dann sah sie zu der Wolke die vor Tarxon war und sagte „Rauchst du etwa oder was?“ Sie suchte ein paar Schattenschalke in der Nähe da sie etwas brauchte an dem sie sich auslassen konnte. Aber ohne großen Erfolg „Das ist ja super.“ Gab sie sarkastisch von sich und lief ahnungslos im Kreis.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 16:23

"ne Monster jagen steht nicht so auf meiner proritäten liste" sagte tarxon wärent er sich weiter auf die wolke konzentrirte
Er schaute zu Xantja "ah waffenbau gehört wohl auch zu deine fachgebieten" Sagte er mit einem gewissen respreckt in der stimme.
"nein ich rauche nicht ich beschäftige mich" sagte er freundlich.
tarxon schaute zur Nahegelegenen Gasse. Er konzentrirte sich auf die dunkelheit in die die Gasse gehüllt war.
Tarxon machte eine schnelle hand bewegung. Langsam krochen Einige herzlose aus der gasse.
Tarxon war einigermassen zufrieden mit sich bei näherem hin sehen konnte man wohl sofort erkännen das es sich nicht um echte herzlose handelte aber wen man nicht darauf achtete Konnte man schon auf die schatten duplikarte herein fallen. Tarxon war sich sicher wen er weiter üben würde, wäre er ihrgent wan so weit perfekte duplikarte von allenmöglichen personen zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 16:46

Ein paar Teile mehr angebracht sah die Pistole schon fast fertig aus, scheinbar bastelte sie derarte Dinge im Handumdrehen. Aber es gehörte ja auch nicht viel dazu die Teile miteinander zu verbinden wenn man sich vorher eine Anleitung gemacht hatte, die physischen und magischen begebenheiten einberechnet und seine eigenen kleinen fähigkeiten spielen lässt um das gerät noch nützlicher oder gefährlicher zu machen. Doch als sie von den beiden hörte das sie nicht kämpfen wollten oder sich für zu Schwach hielten nahm sie die Brille ab und schüttelte den Kopf. Sie legte die Pistole in den Kasten und sah den Mogry hoffnungslos an. "Was machen die nur hier...?" Er sah zurück und antwortete mit einem fragenden "Kupopo..." was scheinbar auch recht enttäuscht klang.
Sie erhob sich und sah erst Den Rotschof und dann den Schattenbändiger an. Sie kramte in ihrem Mantel und zog einen Streifen ihres verbesserten Drei Gänge Menü Kaugummis hervor, drückte ihn gewaltsam PhoXies in die Hände und gab ihr einen Blick der aussagte: Iss das oder platze gleich. "Iss das oder ich vergesse mich gleich, das beinhaltet ein ganzes drei Gänge Menü und dürfte dich, auch wenn es Kaugummi ist, vorerst satt machen." Sie ging zu TarXon und lächelte ihn folternd an, machte ihren Weg vorbei an ihm und stieg auf die Stufen einer weiten Treppe eines der schwarzen Hotels. Sich umdrehend zeigte sie auf beide. "Ihr scheint ja mitunter garkein Rückrad zu haben. Ihr wollt nicht kämpfen ? Monsterjagt ist nicht eure Priorität ? Was wollt ihr dann hier ? Meint ihr wir sind ein Obdachlosenheim das jedem dahergelaufenen Weltenstreuner Zuflucht gewährt ?" Sie klang wirklich autoritär zu diesen Ansagen. "Schön dann beginnt hier und jetzt eure erste echte Trainingsstunde. Kämpft oder sterbt. Diesmal gibt es keine Ausflüchte !" Sie griff ein weiteres mal in ihre Manteltasche und zog zwei Phiolen heraus die, wie TarXon vielleicht schon vermutete, weitere Gegner enthielten die sie wahrlich nicht schonen würden.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 16:59

Phoxies kaute den Kaugummi und sagte freundlich „Danke schön.“ Sie beobachtete alles und ging zu Tarxon und flüsterte ihm ins Ohr „Die hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.“ Aber dann fasste sie sich Mut und beschwor ihre Sichelklinge und ging in Kampfposition und schrie „Von mir aus! Dann Kämpfe ich! Ich besiege fast jeden wenn ich es nur will, kapiert!“ Danach kaute sie ein paar Mal wütend auf den Kaugummi herum und sagte „Hey, hast recht der macht echt satt.“ Und stellte sich wieder in Kampfposition und beobachtete genau die Bewegungen von Xantja, es sah so aus als ob sie versuche die Bewegungen voraus zusehen. Aber ohne Erfolg.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 17:35

Er schaut Phoxies nur an "wohl wahr wohl wahr"
Tarxon sprang auf und schaut Xantja erwartungs voll an er kamm nicht auf die idea sein hände aus den taschen seines mantels zu nehmen
Das einigiste was sich veränderte war das die schwartzen wolken um Tarxon dcihter wurden.
"Na gut wen wir umbedingt kämpfen müssen" Er hate so überhaupt kein lust sich wider mit einem von Xantja`s experimenten rum zu schlagen.
Er schaut zu Xantja hinauf. Als er ja das sie zwei Phiolen heraus holte wurde ihm kla das jetzt entwider was großes oder zwe Problem auf ihn zu kammen.
Er schaut erstaunt zu Phoxies "schöne sichelklinge freu mich schon die in aktion zu sehen"
Tarxon erwartet alles aber erhoffte das Xantja ihnen kein schattenborn auf den hals hetzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 17:50

Xantjas Augen funkelten mahnisch auf und sie gab den beiden einen letzten Gut gemeinten Ratschlag. "Passt auf das ihr das ganze nicht bereut, es ist nicht einfach MICH als Trainerin zu haben, ich bin nicht so zahm wie es AhcXsas ist." Die Phiolen wurden geöffnet und jeweils vor die beiden, eine geworfen. Langsam und wabernd erhoben sich die Schattengestalten. Diesmal aber war es anders, erst bildete sich eine Art Skelett, dann schlurften sich die Muskeln darauf, dann die Haut und verzierungen, die Augen brannten in dem einen schrecklich kalt und in dem anderen egleißten sie eisig blau. Weitere Schatten um sie herum bildeten zerrissene Mäntel unter denen die Köpfe mit den scharfen Zähnen verhüllt wurden, Kapuzen legten sich über sie und beide streckten die Krallenhände von sich weg. Scharfe klauen und eine unheilvolle Aura, wirklich ein Meisterwerk, und wie Xantja fand immernoch genug um als Anfänger damit fertig zu werden wenn man wirklich Hundert Prozent gab. Noch war nicht klar was diese Menschartigen Wesen wirklich waren, eines war allerdings zu erkennen, beide Mäntel schmückte das Emblem der Herzlosen. Doch diese Art durcften beide, so weltbewandert wie sie waren noch nie gesehen haben.
Dennoch, diese Rotznasen mussten Aufpassen, nicht nur die Herzlosen waren ihr Feind. Xantja nannte das hier Training, und sich selbst momentan die Trainerin. Es wäre empfehlenswert immer ein Auge auf den kalten Glanz zu haben. "Zeigt was ihr könnt !"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 598
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 19

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 18:09

„Das sah aus wie aus einem schlechtem Horrorfilm. Naja ist auch egal!“ Mit diesen Worten rannte Phoxies wie am Spieß auf ein Schattenwesen zu und griff es an. Keine 2 Sekunden später lag sie auf dem Boden und grinste „Ach Ausweichen kannst du schon Mal sehr gut mal sehen wie es mit dem Blocken steht.“ Phoxies griff das Schattenwesen an. Das Schattenwesen blockierte perfekt und griff auch schnell an und erwischte einen Volltreffer bei Phoxies. Mitten ins Gesicht, es war ziemlich laut. Phoxies rieb sich die Stelle mit ihrer freien Hand und sagte „Das tat zufällig nicht weh!“ Mit diesen Worten stürmte das Wesen auf Phoxies zu und griff sie an. Phoxies wich immer gerade so rechtzeitig aus und erlangte kleine Kratzer. Nach einiger Zeit stolperte sie über etwas und fiel hin. Und genau in diesem Moment wurde sie getroffen. „Du blödes Ding! ICH ZERSTÜCKEL DICH IN KLEINE TEILE UND VERFÜTTERE SIE AN DÄMMERLINGEN!“

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Stadtzentrum   15.07.12 18:30

Tarxon schaut sich das Wesen an. Er wartet auf den ersten angriff der kreatur und Konterte ihn in dem er einfach ein schritt zur seite ging.
Als die Kreatur nun an ihm vorbei war drehte er sich um Und Rammte Ihr eine Lanze aus dunkeheit durch dne Körper.
Wie tarxon befürstet hatte Störte sich die kratur nicht an dem loch in sein körper.
"war ja kla die muss man wohl kleinhacken um die tot zu kriegen".Tarxon ging den angriffen der kreatur andauernt aus dem weg
und mit jedem Mischlungen angriff der kreatur kamm ein neues loch in ihrem körper dazu.
Er schaute kurz zu xantja "was sind das für dinger?" fragte er ernst.
Gerade als Traxon Zuende gesprochen hatte Biss die kreatur sich in Tarxon`s arm fest.
"Lass los du Elendige Kreatur" Schrie Tarxon. dan schaute er die kreatur Wütent an.
"naja wen du nicht Hören wilst"sagte er kühl In diesem mument zerberstete der Kopf der kreatur und Klumpen aus dunkelheit und blut fielen zu boden.
Er behilt die kreaur im auge Tarxon Konnte sich schon denken das er das Biest so leicht nicht wos werden würde
Er schloss die überreste der kreatur In einem käfig aus dunkenheit ein. er hoffte einfach das sich die kreatur nicht regenarite und Den käfig sprengte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stadtzentrum   

Nach oben Nach unten
 
Stadtzentrum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Welt, die niemals war-
Gehe zu: