It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Schaukel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   04.12.13 21:42

"Was immer wir tun. Wir dürfen nicht auffallen.", sagte Beanixs und warf einen Blick auf die allsehenden Augen der Finster, die den ganzen Schulhof im Blick hatte. Dann glitt sie von ihrer Schaukel wies Felix an, sich auf ihren Platz zu setzen.
"Versuchen wir ersteinmal das mit dem Abspringen. Ich werde euch anschubsen und ihr springt ab. Wenn ihr in der Luft verschwindet, wird das die Finster nicht richtig mitkriegen und es vielleicht für eine Hallunzination halten.", sagte das Steinmetzmädchen und hauchte sich in die Handflächen, um zu siganlisiren, dass sie gleich eine gehörige Krafteinwirkung vollbringen würde, die so superlativ war, dass sie eigentlich sehr auffallen würde, wenn überhaupt einer hier aufpasste.
"Ich bin sehr stark, also haltet euch so gut fest, dass ihr nicht zu früh runter fallt, denn das könnte wirklich, wirklich wehtun. - Bereit? Jetzt schubse ich!", warnte sie vor und griff beibe Sitze mit jeweils einer Hand. Dann ging sie ein paar Meter rückwärts, achtete gar nicht das Gewicht des Mädchen und des Jungens und stieß dann hart beide Schaukeln nach vorn, sodass sie abzischten wie Silvesterraketen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   04.12.13 21:55

"Ach Zöpfchen-Knöpfchen, wie soll ich dich denn sonst nennen? Ein Namensschild hast du ja leider nicht.", erwiderte er heiter und ließ sich wenige Augenblicke später auf dem zugewiesenen Platz nieder. Er hatte ein ziemlich schlechtes Gefühl bei der Geschichte mit dem Absprung und vor einem Schubs von Fräulein Beanixs. Bedachte man nämlich deren Kraft, die er zuvor schon live in action erlebt hatte, dann war es mit Vorsicht zu genießen, sie in Wut zu versetzen oder sowas machen zu lassen.
"Aber auch andere könnte es sehen und nicht nur die Finster.", wandte er bedenklich ein und musste da schon seine Hände um die Schaukel schraubzwingen, kurz bevor sich der Schwung vollzog, der insgesamt so war, wie bei einem Wasserrutschenabschuss im Freizeitpark, nur weit weniger sicher und das machte wohl den herben Unterschied aus.
"UWWWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHH!", rief Felix aus und befand sich plötzlich so weit in der Luft, dass er wirklich fast einen Überschlag zustande gebracht hätte, aber die Schaukel ächzte unter ihm und wackelte bedenklich. Sein Körper wurde durch physikalische Krafteinwirkungen nach vorn und vom Sitz gedrückt. Er brauchte eigentlich nicht mehr zu springen, loslassen genügte voll und ganz und dann flog er in das Britzeltor hinein, wo er sich auf einem harten Boden wiederfand, der wirklich recht kalt und kein guter Landepunkt war.
"Aua", stöhnte er und rappelte sich auf.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Die Schaukel   04.12.13 22:19

"Lass die Namensgeberei einfach" , murmelte sie und der Groll war deutlich in ihrer Stimme zu hören. Wenns wenigstens ein Name wäre der zu ihr passte, aber so was Zöpfchen- Knöpfchen oder Zuckerstück war defintiv nivht akzeptable. Das ihre Idee sozusagen umgesetzt wurde bemerkte sie zunächst gar nicht, erst als Beanixs sie und Felix zurückzog, wusste sei was jetzt gleich passieren würde.
" Hey warte mal, wäre es nicht besser wen-EAAHHH"
Ehe sie etwas unternehmen konnte, hatte Beanixs ihen -harmlos ausgedrückt- einen Schubs gegeben und seisauste mit ienm Mordstempo nach vorne. Wäre das Trägheitsgesetz nciht von Bedeutung, wäre sie sofort wieder mitsamt Schaukel wieder in die andere Richtungzurückgeschaukelt, aber wie es die Physik und das Schicksal so wollten, hob auch sie-wennn auch eher unfreiwillig- ab und verschwand durch das portalartigte Loch.
Felix war schon vor ihr hindurch und kaum war sie auf der anderen Seite, landete sie weich und asanft auf dem sich Aufrichtenden und stieß in somit wieder zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   04.12.13 22:47

Ihre Gefährten entschwanden in dem britzligen Dunst, ehe noch Randall seine Krächzstimme erheben konnte. Beanixs musste nun sehr flink sein. Sie sprang im relativ rechten Moment auf eine der schaukeln, die noch immer genügend Schwung hatten, dass sie sehr hoch schwang. Mit beiden Füßen auf der Sitzfläche musste sich Beanixs gegen die Gravitation erheben - hierbei wünschte sie sich wirklich die kleine Akirax her, denn die konnte sowas wirklich sehr gut - deutlich spürte sie die Abnahme des Schwunges, als ihr Gewicht auf der Schaukel lastete. Was war bloß mit dieser Welt los? So viel hatte sie doch nun wirklich nicht gegessen, als sie in dem Café gejobbt hatte. Aber die Höhe reichte noch aus und Beanixs sprang wie eine Hasikuschelfee in das Britzeln, wo sie auf hartem Boden aufkam und dort einen Abdruck mit ihrem Körper verursachte, der wirklich schmerzhafter aussah, als er wirklich war.
"Das hat ja sogar geklappt, harruuu", sagte sie mit wenig Begeisterung und sah sich in einer recht komisches Welt wieder, die irgendwie wie der Weltraum aussah oder sowas. Zumindest waren am Himmel ganz, ganz viele Sterne und der Boden so vollr Staub, wie in dem Video über die Mondlandung.
"Das sieht ja langweilig aus.", befand Bea und stand auf. Sie machte einige Schritte und kam sich insgesamt etwas leichter vor, aber nicht sonderlich viel leichter. "So, das passiert also, wenn man auf dem Schulof einen Überschlag versucht."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   04.12.13 22:59

"Ich hätte mir 'ne andere Landung gewünscht.", sagte Felix verdrießlich, der schon wieder auf dem Boden lag und ungewollt sein Kinn aufgeschrammt hatte. Er blickte sich über die Schulter und sah das Mädchen auf sich liegend, wobei ein Grinsen seinen Mund zierte. "Ich wusste, dass wir früher oder später zu dieser Pose kommen würden. Allerdings hab ich da eher mit einer romantischeren Umgebung gerechnet.", sagte er glucksend und schob sich unter dem Mädchen hervor. Über und über war er mit Staub bedeckt und während er diesen abklopfte, warf er einen Blick nach oben in die unendlichen Weiten.
"Stark!", sagte er Und machte mit dem Handy ein paar Fotos davon. "Aber mal ernsthaft, wo sind wir hier? Das ist doch bestimmt keine normale Sache in dieser Welt. Sah mir dafür zu normal aus."
Felix hatte bisher eigentlich nur zwei Welten richtig gesehen und das war die, aus der er stammte und die Niemandswelt. Das machte seine Meinung zwar ein wenig geringer von Bedeutung, aber er meinte schon, dass es ästhetisch nicht gerade zu der Welt mit de Schulhof passte, wenn man gleich drauf durch eine Schaukel ins Krieg der Sterne-Land manövriert wurde.
"Oder war das so ein Portal-Dings, wie das, was uns hergebracht hat?", fragte er nach.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Die Schaukel   05.12.13 13:19

"HAHAHAHA.... wie witzig", kam es mit sarkastischem Unterton und verdrehte leicht genervt die Augen "Als würde es überhaupt so weit kommen", fügte sie mit einem abfälligen Schnauben hinzu während sie sich ebenfalls aufrichtete und den Staub von ihrem Gewand klopfte.Wo waren sie den jetzt abgeblieben?
"Habt ihr irgendeine Ahnung wo wir hier sind?", murmelte sie, als si e die Gegend nach etwas interresanten, wie zum Beispiel die verschwundenen Schaukelliese oder Beanixs Sandale absuchte. Auf den ersten Blick würde sie sagen, dass sie sich im Weltall auf einer Mondlandschaft befanden, aber da sie noch immer normal atmen konnten und noch immer eine normale Temperatur herrschte, schloss sie diesen Aspekt für sich aus. Um noch ein bisschen einen beseren Überblick über das ganze zu bekommen, begann sie einfach in irgendeine Richtung loszulaufen. Sie war noch nicht weitgekommen, als sie plötzlich auf einen Gegestand stieß, der verdächtig nach Beanixs Fußbekleidung aussah. Bei näherer Betrachtung bestätigte sich ihre Vermutung.
"Hey, Beanixs... Ich hab deine verlorengegangene Sandale gefunden!", rief sie der Rosahaarigen zu und hob die Sandale mit spitzen Fingern hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schaukel   05.12.13 17:32

"Ratet mal, was ich gefunden habe.", erklang da plötzlich eine Stimme und näherte sich ein sehr junger Mann mit traurigen Augen. In eder Hand drehte er einen Dolch, einer war weiß, der andere schwarz. Er trat auf dem trockenen Boden näher an die Niemande heran und wirkte wie ein Serienkiller, der seine nächsten Opfer ins Auge gefasst hat.
"Ihr seid hier in meiner Welt. Auf meinem Mond und ich bin nicht gerade erfreut darüber.", sagte er und drehte die Dolche in der Hand. Er erweckte keinen vertrauenswürdigen Eindruck, noch nicht einmal in der Hinsicht, dass er die Dolche in nächster Zeit wegstecken würde.
"Wie es schon wieder Kinder hierher geschafft haben, versteh ich zwar nicht, aber es scheint fast so, als hätte ich keine andere Wahl, als die Geschichte ein wenig einzudämmen.", meinte er sinnierend und schien auf Kampf gebürstet, wenngleich sein Körper ganz locker und entspannt erschien.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   05.12.13 17:48

"Nein, Felix. Das war nichts dergleichen. Hier walten andere Kräfte, von denen ich nicht genug sagen, was sie vollbringen können", sagte Beanixs mit forschenden Augen und sah an sich nur die Weite und die Ferne und nichts besonderes. Es war hier sogar noch schrecklich still im Vergleich zu dem Lärm auf dem Schulhof. Ein Gegensatz wie Tag und Nacht und das hier war die Nacht. Dunkel ging es nicht mehr.
Bea horchte auf, als man ihren vermissten Schuh erwähnte und flitze schnell hin,um ihn wieder in Empfang zu nehmen.
"Oh toll! Danke!", sagte sie und streifte ihn wieder an.
Dann sah sie den jungen Mann und versteifte sich. Beanixs fixierte ihn mit düsterem Augenaufschlag.
"Was haben wir denn da?", sagte sie angriffslustig.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   05.12.13 18:01

Felix wollte nicht recht ein Unterschied klarwerden zwischen dem einen Portal und dem andern. Es erschien schon relativ gleich. Man kam von einem Ort zum Nächsten und das war doch schon gleich bei den beiden. Woher da also das Eingrenzen? Es machte nicht wirklich Sinn.
Als er ein wenig umhergetreten war und sich den ein oder anderen Gedanken gemacht hatte, kam der Typ an, der wirkte, wie ein Attentäter und die Werkzeuge hatte er auch schon dabei. Felix bekam ein ungutes Gefühl, ähnlich dem, das er damals bei Cram gehabt hatte.
"Wer ist das denn jetzt? Ist das Schaukelliese? Ist Schaukelliese Jugendslang für älterer Kerl mit Messern und Monsterblick? Hab ich was verpasst?", fragte er zu seinen Gefährtinnen und knipste ein Foto von dem Fremden.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Die Schaukel   05.12.13 19:26

Sie drehte sich um ls sie eine fremde Stimme vernahm. "Was? Kinder was solll den das jetzt heißen? Sehe ich-" Sie verstummte als, ihre schrille Stimme sie daran erinnerte,dass sie sich noch immer im Körper eines Kindes befand (Seine Dolche waren aber auch ein Grund). Beinahe hatte sie es wieder vergessen, da sie sich shcon längst an die Erscheinung gewöhnt hatte.
Sie schluckte den plötzlich in ihrem Hals aufgetauchten Kloß hinunter und begann wieder zu reden "Wenn du mit eindämmen umlegen meinst, dann kannst du das vergessen. Wir sind nämlich nicht hierhergekommen um zu verrecken.", sagte sie laut und verschränkte entschlossen die Arme vor der Brust. Innerlich hoffte sie, dass sie sich jetzt damit nicht noch mehr Ärger eingebrockt hatte, denn im Gegensatz zu den anderen Zweien war sie dem Typen komplett unterlegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schaukel   06.12.13 16:30

"Welchen anderen Grund gäbe es, um mich hier aufzusuchen? Aber anscheinend habt ihr euch bei der Adresse geirrt. Denn ich bin leider nicht eure Wippensuse.", sagte der Herzlose und ein geschmeidiges Lächeln zog über seinen Mund hinweg. Die Dolche in seiner Hand lösten sich in Federn auf, Federn der Farbe, welche auch die Dolche jeweils besessen hatten. Mit einem Male schienen die Federn um ihn her zu sprudeln und ein seltsames Yin und Yang zu bilden, das seine Erscheinung noch unheilschwangerer werden ließ. Er schaute sie mit düsterem Blick an.
"Identifiziert euch. Zähne von Leichen untersuchen zu lassen, ist mir zu viel Aufwand. Und ich habe immerhin noch anderes zu tun, zum Beispiel den Zugang besser abzusichern.", der letzte Satz war ihn ihn selbst gerichtet. Denn so ein verdammtes Versehen, das nun schon zum zweiten Mal passiert war, konnte nur durch Sicherheitsmaßnahmen erhöhter Stufe behoben werden. So ein Aufwand und dann auch noch Niemande.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   06.12.13 16:41

"Ganz ruhig bleiben.", sagte Beanixs freundlich zu dem Mädchen, "Er scheint vorsichtig zu sein, sonst hätte er schon längst angegriffen."
Sie war so heiter wie zuvor und lächelte dem jungen Mann entgegen, wobei sie unschuldig die Hände hinterm Rücken verbarg und auf dem Fußballen vor und zurück wippte. Es erchien fast schon so, als verstünde sie den Ernst der Lage nicht, aber das täuschte. Beanixs vertrat lediglich die Devise, dass mit einem Lächeln alles viel einfacher zu ertragen war.
"Wir suchen keine Wippensuse, sondern eine Schaukelliese, die hier wohl fälschlicherweise hingeraten ist und na ja, - Könnten wir sie haben? Du brauchst sie doch bestimmt nicht."
Dann warf sie das pinke Haar zurück und ein sinnistres Grinsen bahnte sich an.
"Ich hätte geglaubt, dass ihr über uns so gut Bescheid wüsstet, dass ihr uns alle beim Namen kennt. Wo doch euer hohes Tier das Pendant meinerseits oder das meiner Großmutter sein müsste. Ich bin Beanixs.", sagte sie dann. Innerlich verfluchte sie aber den Umstand, dass der Verwandlungstrank wohl noch einige Zeit vorhalten würde.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   06.12.13 16:49

Felix atmete erleichtert aus. Dann war der böse Fremde also gar nicht die Schaukelliese und der Jugendslang hatte sich nicht so extrem verändert, dass er geschlechterübergreifend geworden war, ohne Rücksicht auf Personalpronomen. Unauffällig gesellte er sich ein Stück näher hin zu den Damen, weil es weiter von ihnen entfernt, einfach zu unheimlich war und er hatte immerhin ein durchaus hübsches Gesicht zu verteidigen, das nicht wirklich von diesem Planeten getilgt werden sollte.
"Sollen wir uns jetzt vorstellen?", fragte er unauffällig, "Das kommt mir ziemlich sinnlos vor. Ich meine, wozu sollte der Feind denn unsere Namen wissen müssen. Das ist doch, wie ein Schuss in den eigenen Zeh oder so."
Die ganzen Höflichkeitsfloskeln erschienen Felix ebenso sinnlos, wie das Duellprotokoll bei einer preußischen Ehrenverteidigung und das war noch nett ausgedrückt.
"Falls das hier eine blutrünstige Angelegenheit werden sollte, wie steht es damit, wenn wir die Sache mit der Macht der Liebe lösen würden?", schlug er vermittelnd-versöhnlich vor.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Die Schaukel   07.12.13 21:16

Zähneknirschend trat sie einen Schritt zurück und überließ den beiden anderen das Reden. Sie wunderte sich, wer oder was ihr nicht gerade freundlich gesinntes Gegenüber war. Wenn sie ihre Namen sagen sollten, dann sollte der Fremde es genau so tun. "Hört sich vielleicht komisch an, aber ich kann meinen Namen nicht sagen, weil ich ihn vergessen habe", erklärte sie realtiv gleichgültig. Sie wollte nur klarstellen, dass es von ihr durch die Umstände keinen Namen geben würde.
"Ich stimme ihm ja eher ungern zu, aber ich denke auch, dass es besser wäre das ganze friedlich zu lösen, wenn Feelix das auf diese Weise gemeint hat", gab sie zu."Also wenn wir Schaukelliese bekommen sind wir eh wieder weg und werdennicht mehr stören... denke ich mal"
Etwas ungeduldig trat sie von dem einen Bein auf das andere. War es den so schwer das Mädchenn rauszurücken?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schaukel   08.12.13 20:38

Von Beeindruckung war nicht einmal ein Hauch zu verzeichnen. Der junge Mann blickte einen jeden von ihnen an und seine Augen strahlten sowohl Vernichtung wie auch Zerstörungsdrang, wenngleich er sich nicht rührte, solange auch nur noch eine Silbe geäußert wurde. Es war, als müsste er warten und könnte erst dann eine Regung vollziehen, wenn die Informationen zu ihm gedrungen wären.
"Überaus gewöhnlich. Drei Niemande. Keinerlei Sinn für die Gefahr, in denen sie schweben und dann noch eines kümmerlichen Preises willen. In der Tat habe ich keine Verwendung für das Gör, jedoch hat es scheinbar den unsäglich passenden Nebeneffekt bewirkt, gleich drei der Organisation Dreizehn herzulocken und vernichten zu können.", sagte er kalt und hinter ihm wirbelte ein solcher Sturm an Federn auf, dass sie so dick darwirkten, dass sie einen Körper bildeten. Ein Drache war es, der sich aus dem Federmeer bildete, gewaltig und schwarz-weiß.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   08.12.13 20:55

Beanixs reute nicht, sich selbst offenabrt zu haben, wenngleich das Benehmen des Herzlosen sich durchaus seltsam ausdrückte, ihr aber bekammt erschien. Dann erblickte sie den Drachen aus Federn. Diese große Bestie, die hinter der anderen Bestie stand. Es kam ihr bekannt vor. Sie wusste von einem Niemand, der eine ebensolche Attacke hatte beschwören können, wusste jedoch nicht, wie es sich äußern würde, käme es zum Kampf, welcher sich wahrlich eben anbahnte. Sie biss sich auf die Lippe und wandte sich an ihre Begleiter:
"Wer kann, beschwört jetzt seine Waffe!"
Auf ihre eigene Anweisung hin, erschien eine für ihre jetzige Größe viel zu übermäßige Schwertaxt, die silbern glänzte und Gefährlichkeit ausstrahlte.
"Dieser Herzlose gehört zu einem verschollenen Mitglied, namens Xasaki.", erklärte Beanixs, "Das war zwar ein Mädchen, aber scheinbar ist das alles nicht geschlechtsgebunden. Ihr müsst aufpassen - Oh Mann, das erklärt auch die Mondlandschaft, hier! Ich bin ja so dämlich!", scholt sie sich selbst und trat vor, um zur Not etwas abfangen zu können.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   08.12.13 21:17

Felix wandte sich unauffällig an das Mädchen mit den Zöpfen.
"Ich galube, das mit der friedlichen Lösung hat sich grad erledigt.", meinte er trübsinnig und atmete tief durch. Ihn beschlich kein gutes Empfinden beim Anblick des Drachen und das machte sich in seiner zittrigen Hand bemerkbar. Er versuchte sich daran zu erinnern. wie man eine Waffe beschwor und wollte es nur zu gern verhindern. Vielleicht lag darin auch sein Fehler, denn wie sehr er es auch versuchte, es gelang ihm nicht.
"Verdammt...", sagte er, "Beanixs, ich hab da ein minderes Problem."
Er wusste, dass es eigentlich recht peinlich war, aber bei Gott das war erst das zweite Mal, dass er einer Waffe bedurfte. Er konnte an sich nur froh sein, dass sein Handy dabei war und dass er für das keine Beschwörung brauchte. Er nahm es hervor und behielt es entschlossen in der Hand.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Die Schaukel   09.12.13 19:06

"Warte mal 3 Niemande? also bin ich etwa-" Die Worte bleiben ihr im Hals stecken als sie den federnen Drachen sah. "Ach egal.." Etwas vreblüfft starrte sie das Ding an und machte sicherheitshalber einen Satz zurück. Die Kacke war jetz twohl -wie man so schön sagte- so ziemlich am dampfen. "Echt warum müssen es eienm die anderen immer so schwer machen. Hätte er uns das Gör einfach gegben hätte er weniger arbeit gehabt und ihr bzw. wir auch", murmelte sie Felix zu nachdem sie den ersten Schock verdaut hatte.
Bei Beanixs 'Aufforderung, eine Waffe zu beschwören, legte sich ihre Stirn wieder in Falten udn sie verzog das Gesicht. "Ich fürchte, ich habe keine Waffe zur Verfügung", meinte sie zu der Rosahaarigen und sie beneidet sie um die Shcwertaxtm, die bestimtm so einigen Schaden anrichtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schaukel   09.12.13 20:55

Der Herzlose lachte auf und warf den Kopf in den Nacken. Wie lächerlich diese Feinde doch waren! Kannte man denn jemals ein solches Szenario? Zwei Rookies und eine Fortgeschrittene, die kaum ihrer Waffe Herr werden konnte. Was waren das denn für Feinde?
Er wandte sich mit einem selbstsicheren Grinsen an sie, die ihm nicht gewachsen waren und meinte:
"Der Kampf wird mir zu Freuden sein. Einfacher geht es nicht. Seid sicher, ich werde keine Gnade walten lassen. Denn als Relikt des Schreckens werde ich euch nun hinwegfegen; nichts wird übrigbleiben. STERBT!", rief er aus der Drache schien schwarz-weiß in aller Pracht zu flimmern. Stumm brüllte er auf, als sein Meister in die Luft sprang, von Federn getragen und auf seinem Kopf landete. Dann erhob sich der Drache in die Höhe und kreiste über den Niemanden.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   09.12.13 21:18

Beanixs seufzte missmutig auf.
"Mensch Kinder, das hier ist ein Krieg und kein Gartenfest. Wir müssen jetzt schon gegen den bösen Jungen kämpfen.", sagte sie grummelig und spürte, dass es igendwo in einer weit entfernten Welt jemanden gab, der gerade ebenso eine kleine Spur von Verzweiflung empfand, wobei zu erwähnen wäre, dass Friendship selbst unter Niemanden Magic ist und die Bande dieser sich über weite Entfernungen hinweg erfühlen konnten.
"Okay, da die Katze aus dem Sack ist.", meinte sie, während sie den Drachen in bedrohlicher Weise in die Höhe steigen sah. "Alle, die heute Verwandlungstrank in diesr Welt getrunken haben, sind Niemande. Auch du, meine Liebe, und das bedeutet, dass du zu uns gehörst und genießen darfst, von diesem Relikt des Schleims pulverisiert zu werden, es sei denn, du entschließt dich, in den nächsten Sekunden zu einem Beitritt. Und Felix, du wirst dich jetzt zusammenreißen und nicht nur das Nachtlicht verkörpern!"
Ihre plötzlich recht strenge Art wurde von einem Auftreten ihres Schuhs auf dem Boden begleitet, der den Boden zum Beben und Erheben brachte, was eine Plattform erschuf, die sie alle Drei ein wenig näher zum Drachen manövrierte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   09.12.13 21:36

"Der einfachste Weg ist auch der ödeste.", mutmaßte Felix und zuckte die Achseln, wonach ihn der fliegende Drache zuammenfahren ließ. Dieses Biest, wenngleich es nur aus Federn bestand, war ja so verdammt groß. Es hatte die Ausmaße von einem Dino aus dem Dinosaurierpark und die waren ziemlich groß gewesen, zumindest seit dem Tag, wo er das letzte Mal dort gewesen war.
Er bebte am ganzen Leib und musste tief durchatmen, als er den Drachendino in der Luft rumfliegen sah.
Dann kam schon die Schimpf von Beanixs, bei welcher er sich nun wirklich wie ein Schuljunge vorkam oder wie beim Militär. Er war knapp davor, einen Salut zu machen, als plötzlich, inmitten, dass seine Hand zu seiner Stirn gleiten wollte, der Boden sich erhob und er fast von den Füßen gerissen wurde, Felix strauchelte und wünschte, dass Beanixs es nicht getan hätte, denn die Nähe des Herzlosen wollte er eigentlich nicht genießen.
"Ich glaub nicht, dass das kein guter Kampf wird.", meinte er mürbend, und versuchte nochimmer seinen Säbel zu beschwören. Zwar blitzte das Lichtding auf, aber so richtig materialisierte es sich nicht. "Mist.", fluchte er dazu.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Die Schaukel   13.12.13 21:36

"Das hört sich so an, als hätte ich keine anderer Wahl als euch beizutreten" Ihr Blick kehrte zu dem Federdrache nzurück und bei seiner reisigen Gestalt musste sie schwer schlucken. Wenn sie nicht zermahlt werden wollte, blieb ihr als einzige Option der Beitritt in dieser komischen Niemandengruppierung.
Plötzlich bewegte sich die Erde unter ihr und sie hatte damit zu tun , nicht das Gleichgewicht zuverlieren. Erst als sie sich wieder gefangen hatte , realisierte sie das sie sich auf einer Art Plattform geradewegs auf den Drachen zu bewegten. "Mann, willst du uns alle umbringen? So kann der uns ja mit links in einem Haps verschlucken", reif ysie und starrte auf das Mual des Federviehs. Die einzige die gegen das Teil ankommen konnte war Beanixs. Sie selbst und Felix waren in Moment etwas nutzlos.
" Sag mal, wenn ich jetzt eurer Truppe beitreten, ist esmir dann auch möglich irgendwas zubeschwören, dass mir hilft, ncht verspeist zu werden?", fragte die Rosahaarige udn hoffte, dass diese ihr Frage mit 'ja' beantworten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schaukel   14.12.13 19:29

Der Drache drehte eine weite Runde, als würde er sich im endlosen Weltall irgendwohin verziehen würde. Aber nach einer Kurve um einen Meteoriten, der sich wahrscheinlich in der Ferne verlieren würde, drehte der Federdrache und kam zu den Niemanden zurück. Das Relikt des Schreckens bemerkte zu seinem Entzücken, dass sie sich ihm genähert hatten wie unvorsichtige Ratten. Was bezweckten sie damit wohl mehr, als einfach nur abzustürzen und zu verrecken? Lächerlich.
"Dann wollen wir doch mal sehen, was sie so können", meinte er grinsend und der Drache hielt auf die drei zu, die sich wohl noch nicht einig waren, was jetzt mit ihnen passieren würde. Der Drache flog genau einen halben Meter über ihre Köpfe hinweg und riss dabei das Maul auf, aus welchem wie ein Schwarm von Heuschrecken Federn stoben, die sich auflösten, wobei sie zu kleinen Kraftwellen wurde.
Lachend glitt der Herzlose auf dem Drachen vorüber und bewegte sich zur entgegen gesetzten Position von zuvor.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Schaukel   14.12.13 19:45

Beanixs hatte mit den Federn nicht gerechnet. Mit Feuer vielleicht oder etwas anderem und dann noch die Gespräche - man konnte doch nun wirklich nicht auf alles zugleich achten! Es traf sie, noch ehe sie dem Mädchen eine Antwort geben konnten. Eine Kraftwelle stieß sie nach hinten, die andere schubste sie wieder nach vorn. Sie musste schon sagen, dass es ziemliche Schübe waren, aber nicht schlimm genug, dass sie jemanden hätten kampfunfähig gemacht hätten. Sie stolperte etwas herum und stöhnte zornig über das Lachen des Herzlosen von Xasaki.
"Ich bringe euch nicht um, ich verschaffe uns allen eine Chance, ihn zu besiegen.", sagte sie zu Xasaki und sah den Drachen wieder entschwinden. "Beeilung, wir haben nicht viel Zeit. Gib mir deine Hand.", sagte sie und nahm die Hand des Mädchen, ehe diese noch eine selbstständige Handlung hätte vollziehen können. Dass sie sich selbstständig dazu entschlossen hatte, beizutreten, würde wohl den Überraschungseffekt abschwächen, denn Beanixs griff ihre Axt und ritzte des Mädchens Finger an, wonach sie ungeduldig einen Tropfen Blut daraus presste. In der Luft erschien ein Kontrakt, auf welchen sie den Finger drückte. "Du bist nun offiziell Mitglied unserer Vereinigung, da dir nur noch dein physisches Herz geblieben ist. Hiermit ist dein >Chi< aktiviert, welches sich nun in deinen Namen einfügen wird.", während noch Beanixs das sagte, denn sie hatte es sehr eilig, erschienen Buchstaben in der Luft, wobei der Kontrakt entschwand, diese Buchstaben wurden durch ein X ergänzt und mischten sich, bis zu ein neues Wort, einen neuen Namen ergaben. Xaria.
"Willkommen im Team. Ab jetzt gehörst du zu uns und bist als Xaria bekannt. Keine Sorge, irgendwann wird dir der Name so normal vorkommen, dass dich fragen wirst, ob du je anders geheißen hast. Sei so nett, und konzentriert dich jetzt darauf, dass du deine Haut retten und diesen Kerl verprügeln willst, auf die Art nutzt du das >Chi< aus, welches durch deinen Willen seine Form bekommt.", sagte die Steinmetzin schnell und griff ihre Axt wieder fester, in Erwartung einer neuen Attacke.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Die Schaukel   14.12.13 19:53

Felix konzentrierte sich stärker und griff wieder und wieder zu, bis endlich das Ding in seiner Hand materiell geworden war. "Yes!"!, rief er freudig aus und sah schon im nächsten Moment den Drachen näherkommen. Er wollte sich schon ducken, weil das Vieh so nahe war, aber dann kamen stattdessen die Federn, die er im ersten Schrecken für Feuer gehalten hatte. Kurz darauf fühlte er sich wie die Kugel beim Flippern. Er wurde hin und her gestoßen von den Kraftwellen, die ihn auf den Boden zwangen. So etwas war nun wirklich voll unfair und er blickte dem Drachen verägert nach.
"Aye Captain.", sagte er zu Beas Aufforderung und raffte sich auf die Füße. Er beobachtete den Drachen voller Aufmerksamkeit, während Beanixs ein ähnliches "Ritual" abzog wie vor einiger Zeit bei ihm. Er beobachtete das Tun der Mädchen nur aus dem Augenwinkel heraus, fand es aber deswegen nicht weniger beeindruckend. Aber der Großteil seiner Aufmerksamkeit blieb auf dem Drachen, der sich wohl demnächst wieder drehen würde. Dabei schaute sich Felix suchend um. Keine Feder war mehr da. Also wahrscheinlich war anzunehmen, dass die Federn ein Ablaufdatum hatten. Vielleicht war das ja bei dem ganzen Drachen auch der Fall.
Als er den Namen des braunhaarigen Mädchens hörte, meinte er:
"Willkommen in der Familie."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Schaukel   

Nach oben Nach unten
 
Die Schaukel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Große Pause-
Gehe zu: