It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Urang Lia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 0:36

Die BeaniXs nahm die Hände runter und trat einen Schritt nach hinten.
"Aber Amy, wir haben alles versucht, aber du weißt doch, dass sie uns hinter Glas hielt, sodass wir nicht an dich herankamen. Wir waren genauso gefangen wie du.", ihre Stimme klang mit der Verwunder wider, als wollt sie ausdrücken, "Weißt du nicht mehr?". Scheinbar hatte Amy ihr Gedächtnis verloren und wusste nichts mehr von den Feinheiten, sonst würde sie nicht solche Fragen stellen und sich einfach ihr und 142 anschließen.
Be hörte von weitem das Gespräch. Er war damals dabei gewesen. Er wusste, was sich abgespielt hatte. Seine Füße bewegten sich näher. Er wollte richtig stellen, was sie erlog, aber in einem sicheren Abstand blieb er stehen, kannte er doch das böse Geschöpf, und verschwieg sich vorerst.

"Gib auf! Das hat doch keinen Sinn! Weißt du eigentlich für was du hier streitest?", wollte BeaniXs wissen. sie hechelte, aber ebenso die andere, was weder ein Vor- noch Nachteil war. Aber es machte die Sache nervig. Wirklich sehr nervig.
"Streiten? Ich streite für die verstorbenen Klone! Für das Leben, das entweiht wurde! Für den Untergang der großen Insel! Die toten Dorfbewohner! Der Grund deiner schrecklichen Existenz ohne Gefühle!", war die politische Antwort, leidenschaftlich vom Klang her, aber hohl in den Ohren der pinkhaarigen Schönheit.
"Bisschen lange Zeit, um den ganzen Unfug zu rächen, oder? Ich hätte es früher gemacht, wenn mir das was wert gewesen wäre.", sagte Bea und stieß die andere von sich, aber kaum zwei Sekunden später hingen sie wieder zusammen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 0:46

"Du zerschmetterst mehrere Schichten härtesten Stein oder Stahl um in das Labor zu kommen und glaubst das Glas dich hat aufhalten können ? Hättet ihr gewollt hättet ihr schon viel früher helfen können. Ihr hattet Arme zum zuschlagen, Beine zum Weglaufen. Es mag sein das meine Erinnerung ein wenig durcheinander ist aber wieso habt ihr nichts getan !? WIESO SEID IHR FEIGE DAVONGERANNT !!?" Seine Stimme klang eindingend zornig und enttäuscht, er lebte sich direkt in seine Rolle hinein und schon fast konnte man ihm glauben damals wirklich diese Amy gewesen zu sein.
Aber seine Worte interessierten ihn selbst. Wieso sind zwei der Klone geflohen und wie haben sie es geschafft ? Und wieso ließen sie bis jetzt alle Klone zurück ohne wenigstens versucht zu haben zu helfen. So stark Mitglied B auch gewesen sein mag, gegen Tyrannen lehnte man sich schon immer auf und das wusste AhcXsas.
Er nahm die Waffe herab und seufzte. "Wann und warum ist die Echte gestorben ? Wenn du mir wirklich helfen willst dann besorg mir ihr Tagebuch oder erzähl mir was du weißt." Seine Maske änderte sich wie bei einem Mädchen das gerade von wütend auf sentimental schaltete. Er starrte halb zu Boden und seine Augen verrieten das er die Wahrheit sagen könnte. Er täuschte wirklich sehr gut vor dieses Mädchen zu sein.
"Bitte...wenn du schon damals nichts tun konntest dann hilf mir jetzt..."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 1:02

Be traute seinen Ohren nicht. Von Wiedergeburt hatte er zwar schon mal was gehört, aber dass es so etwas wirklich geben sollte, erschien dem wissenschaftsernährten Zwitter doch recht unlogisch. Er hielt sich zurück. Er musste wohl gar nicht reden. AhcXsas hatte wohl alles unter Kontrolle.
"Tagebuch? Ich versteh dich nicht. Ich weiß nichts über ein Tagebuch, noch nicht mal dass die Alte eins geführt hat. Sie hat alles im Verborgenen gemacht. Wir konnten nur durch Zufall fliehen und und das Glas, ich war damals noch nicht sehr stark und nur durch die Schläue von 142, du hattest wenigstens einen Namen und nur eine Nummer, konnten wir entrinnen, wir sind um unser Leben gelaufen, Amy! Wir hatten Furcht!", sagte 37 und bekam dennoch kaum Emotionalität zustande. Es lag ihr fern, sehr fern.

"Unfug nennst du es, Schätzchen? Und deine Vorhaben? Warum bist du hier? Sicherlich nicht für eine Familienwiedervereinigung!", diesmal stieß 142 sie von sich. Bea holte Luft. Ihre Arme schmerzten. Beide verschnauften kurz und griff wieder an, als sie meinten, dass die andere weniger Sauerstoff hatte anhalieren können, als sie selbst - eine Fehleinschätzung. Der Kampf ging weiter.
"Wenigstens klingt mein Grund glaubwürdig! Weswegen eine Erwähnung Zeitverschwendung wäre. Du willst ihn mir sowieso madig machen.", sagte Bea und trat 142 in den Magen. Sie drehte sich und hackte auf sie ein. aber die Gegnerin verstand es, die Härte ihrer Axt zur Abwehr zu nutzen, sodass BeaniXs von einer Welle von Vibration ihrer eigenen Attacke durchgeschüttelt wurde.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 1:17

Das ganze brachte weniger als der Niemand erhoffte. Diese klotzige BeaniXs musste doch irgendetwas nützliches wissen. Er überlegte wie er die Fragen stellen könnte, immerhin schein diese ihm nun ein wenig zu vertrauen. "Du kannst mir also nicht weiterhelfen." Er sah sie zweifelnd an. "Ihr hattet Furcht ? Ich dachte ihr wurdet lediglich auf eine Emotion gedrillt. Ich hingegen erlag einem Sturzbach an Gefühlen, jedenfalls glaubte ich das..." Er schaute nachdenklich richtung Meer. "Im Kaminzimmer gab es eine Feuerstelle wo die Alte ihr tagebuch verbrannt hat. Weißt du wo sie die Asche hätte hinbringen können ? Oder hat 142 vielleicht etwas darüber erwähnt ?"
Der Meister machte Be im Gebüsch aus doch lies sich rein garnichts anmerken, der kleine könnte noch nützlicher sein als diese Planschkuh hier. Es war vielleicht nicht nett mit den gefühlen anderer zu spielen aber im Grunde dürfte sie garkeine haben. Die Chemikalien die diese person benutzte mussten also weiterhin durchs Blut rinnen und nicht von den Organen abgebaut werden. Es schien als setzte sie diese Chemikalien später auch gleich bei der Herstellung ein, was scheinbar der größte Fehler war. Vielleicht hätten einige mehr überleben können als die vier hier.
"Oder weißt du was die Echte mit den Klonen bezweckt hat ? Was wollte sie genau ?"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 13:04

"Aber Amy, du weißt doch selbst, dass dieses Weib verrückt war!Sie strebte nach einer Perfektion, die sie niemals schaffen konnte! Sie wart einfach eine verrückte Alte! Bestimmt wollte sie die Weltherrschaft und wer nicht in ihr Schema passte, musste ausgelöscht werden! Erinnerst du dich denn nicht?", beharrte sie eindringlich und war an sich verständnislos darüber, dass man etwas derartiges nicht wissen konnte, wo es doch so offensichtlich erschien. Für sie war Verrücktheit Grund genug, dass jemand Böses plante und eigene Schuld, die kannte 37 gar nicht.
Be horchte auf. Er kramte in seinen Erinnerungen. Er wusste ziemlich genau, dass Amy nicht gerade bedauernswert gewesen ist. Sie hatte schließlich angefangen zu heulen, wegen des lapidaren Grunds, dass sie die Farbe des Labors nicht bunt genug fand und zudem mochte sie Bes Hände nicht. Das brachte sie zum Weinen und mit der Zeit waren immer mehr dümmliche Gründe hinzugekommen, die ihre Tränendrüsen überschwellen ließen, dass er und die Meisterin nur noch daneben saßen und amüsiert darüber lachen konnten. Etwas anderes war nicht machbar; wodurch die ganze Sache nicht einmal schlimm war, denn zu Beginn hatten sie ja sogar versucht, sie zu trösten. Aber 37 hatte Amy gar nicht gekannt, nur von der Videoaufzeichnung her und das war schon ein Grund, ihr zu misstrauen. Er hockte sich auf den Boden und tippte eine Pflanze im Sand an. Noch nie hatte er so etwas gemacht und vielleicht würde sich hinterher keine Gelegenheit wie diese ergeben, also nutzte er es einfach mal aus.

142 tratBeas Beine weg, aufdass die stille Heldin auf den Boden knallte, Sylphim entglitt ihrer Hand. Der Klon wollte auf sie mit der Axt einschlagen, aber Beanixs trat mit dem Fuß auf den Boden, dass ein Fels daraus hervor schoss, der die Gegnerin mit einem Aufschrei ein paar Meter fliegen ließ.
"Du machst mich langsam böse, du Ziege!", rief Bea und kam auf die Beine. Sie überlegte, ob es lohnen würde, in einen anderen Modus zu wechseln, aber sie befürchtete, dass die andere etwas Ähnliches beherrschte. Sie griff Sylphim und drehte sie in der Hand. Steine sammelten sich im Wirbel und schossen auf die Gegnerin zu, die sich nur schwerlich schützen konnte. Anscheinend war sie mit dem Umgang von Erde und Gestein nicht besonders geübt, aber das musste nichts bedeuten.
Als der Steinregen verebbte, stand die weißblonde 142 wieder aufrecht. Ihr Blick zeigt Verachtung.
"Du denkst wohl, mit Steinen zu schmeißen reicht aus, um mich die perfekte Kopie auszuschalten? Halt mich nicht für so ein nutzloses Exemplar.Wenn ich wollte, könnte ich dich zerschmettern, ohne dich zu berühren. Aber ich hege noch immer die Hoffnung, dass du dich uns anschließt."
Die sture Art gefiel der Steinmetzin nicht. So etwas kannt man allgemeinhin nur von Vertretern.
"Ich verrate Beanixs nicht, wie ihr es getan habt.", entgegnete BeaniXs und Speere zischten aus dem Boden hervor, denen 142 nur schwer ausweichen konnte, einen Kratzer am Bein zog sie sich zu.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 14:33

Der Schneeblonde war langsam wirklich genervt von diesem Weib welches ihm wirklich keinerlei Informationen darbrachte obschon seine Rolle eigentlich perfekt war. Es schien hoffnungslos zu sein mit diesem Weib zu diskutieren. Er überlegte wieder das Schlüsselschwert zu benutzen um die Erinnerungen dieses Weibes auszuspionieren, aber wahrscheinlich wollte dies das Schwert nur. Er konnte diesem Ding nicht trauen, aber er kam auch nicht besonders weit bei der sturen Art der dicken BeaniXs. Doch es gab noch eine andere Art herauszufinden was passiert ist.
AhcXsas schloss die Augen und ganz kurz flimmerte die Lft um ihn herum. Als er sie wieder öffnete schaute er sich verzweifelt lächelnd an. "Siebenunddreißig...ich verstehe eure Wut, aber was genau habt ihr vor ? Wenn BEaniXs bereits tot ist welchen Grund gibt es für euch noch derart zerstörerisch zu sein ?"

Auf Bes Schulter legte sich eine Hand und an seinen Mund eine zweite damit er nicht aufschreckte. "Ich nehme an du hast einiges mitgehört. Aber ich brauche mehr informationen zu Amy oder deiner Meisterin wenn wir mit dieser Person fertig werden wollen." Ein weiterer AhcXsas hockte hinter dem kleinen Zwitterwesen und flüsterte ihm diese Worte zu. Er kannte seine Partnerin und hätte er nicht sein Brüllorgan blockiert hätte er wahrscheinlich vor Schreck schrill aufgeschriehen. Er konnte nur hoffen das Be ruhig blieb und ihm weiterhalf. "Du hast Angst vor ihnen, ich versteh auch warum, wo diese hier hinschlägt zerstört sie alles. Und begreifen tut sie auch fast nichts..." Seine stimme wirkte ruhig und sanft. AhcXsas wusste wie man mit Kindern sprach die Angst hatten. Aki war zwar kein Angsthase aber es gab auch Sachen die ihr gegen den Strich gingen, da musste er sie auch ab und zu beruhigen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 14:56

Die etwas breitere Beanixs schaute etwas irritiert, zumindest irritiert nach ihrer Auffassung, die extrem beschränkt war.
"Ich verstehe dich nicht. Wir müssen doch alle Spuren beseitigen, falls einer der verbliebenen Klone ihre genaue Kopie ist und einen ebenso verrückten Verstand wie sie besitzt.", sie begriff Amy mannlich nicht, schob es aber auf ihrer Reinkarnation, hätte sie dieses Wort gekannt, was man aber eher bezweifeln durfte. Dann reichte sie der vermeintlichen Amy die Hand hin.
"Schließ dich uns an und wir werden auch für dich Rache üben und alles ist dann überstanden.", versprach das Weib und rang sich zu lächeln ab.
Bes Herz schlug wie das einer Maus, aber nachdem er AhcXsas' Stimme gehört hatte, beruhigte er sich wieder ein wenig. Er schob die Hand des Niemands beiseite, damit er reden konnte. Sein Blick wanderte zu 37 und AhcXsas und dann zu dem AhcXsas bei ihm.
"Ich nehm mal hin, dass du grad zweimal in dieser Szene bist.", sagte er bereitwillig, "Ja, sie ist stark und unheimlich fett geworden ist sie auch ... Was willst du wissen?"
Be flüsterte angestrengt und schaute oftmals zu 37, hoffend, dass sie nichts bemerkte.

"Gut, wenn du nicht kooperieren will. Geh in die Geschichte ein als ein Fehlschlag unter tausenden.", 142 ließ ihre Axt tanzen und hob einen Ring um beide aus oder besser sie schnitt einen Ring aus und aus der Linienkerbe drang Lawa hervor. Ehe die Lawa geysirartigf aufsteigen konnte, sprang sie auf die andere Seite, sodass nur Bea eingeschlossen war. "Lust auf Baseball? Ich bin ziemlich schlecht darin, aber meine Fowls sind dennoch sehenswert, weil sie meistens das letzte sind, was die Leute zu sehen kriegen.
142 schlug mit ihrer Axt Steine durch die Lawa, welche wie kleine Meteoren durch das Innere des Rings sausten. Beanixs schrie erschrocken auf, als der erste sie knapp verfehlte, sie befand sich grad buchstäblich im Ring of Fire und das fand sie sehr unschön. Sie wich den Steinen aus, so gut es ging, das sie nicht sehen konnte, von welcher Seite sie herschießen würden und noch dazu war 142 ein ziemlich schneller Schlagmann.
Nach einer Weile verscuhte BeaniXs die Steine abzuwehren, bei einem gelang es ihr und er flog rasch zurück. Ein Aufschrei erklang und sie nutzte die Pause und ließ den Ring aufsteigen, über die Lawa hinweg, fünfzig Meter in die Höhe, hoch genug, um Leuten auf den Kopf spucken zu können, wie Großmutter es ausgedrückt hätte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 15:16

"Ich schätze das wird nicht nötig sein. Ich habe vorhin alle Tanks beseitigt in denen die Fehlschläge waren." Er blickte ihr stur und vehement ins Gesicht. "Es gibt nurnoch vier überlebende die sich im Moment auf dieser Insel befinden. Mit Ausnahme meinerseits da ich anders als ihr bin." Er fasste sich demonstrativ an die Stelle der bRust wo das Herz schlagen sollte. "Ausserdem, Rache an einer Toten zu üben ist..."
Beide AhcXsas schauderte es plötzlich. Selbstverständlich. Es gab doch einen perfekten Klon. Oder vielleicht sogar...einen ZU perfekten Klon. Vielleicht mag Großmutter BeaniXs später eine weiche Seite bekommen haben doch der perfekte Klon, sie war jung, hatte garnicht die mentalität der Alten. War das was BeaniXs über ihre Großmutter erzählte womöglich doch wahr ? Ist hier die verrückte am Ende doch eher...?

"Be Amy hatte keine Arme und Beine und ist angeblich in ihren Tränen ertrunken. Es ist aber eine KIndergruselgeschichte in Tränen zu ertrinken, ich nehme an selbst du glaubst daran nicht mehr. Du hast meine BeaniXs beobachten können durch die Kameras. Kann es sein das die original BeaniXs einen starken Persönlichkeitswandel durchgegangen ist nach einer Zeit ?"
AhcXsas stellte zwei Theorien auf. Entweder hatte die Alte lange genug gelebt um ihre Fehler einzusehen und zu versuchen sie wieder gut zu machen, was allerdings auf groteske Art geschah. Oder die gegen die BeaniXs gerade kämpfte...war in wirklichkeit das Original aus den Aufzeichnungen. Doch wie hatte die Alte dann die Junge überlisten und fangen können. Langsam aber sicher wurde es hier ganz schön kompliziert.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 15:36

"142 meint, dass es notwendig ist und sie hat immer recht. Sie hat den ganzen Schwindel durchschaut und den Plan erdacht! Zweifel nicht an ihr, Amy, ohne sie wäre es schlimmer geworden!", rief sie ihr entgegen und zog die Hand zurück. Etwas sagte ihr, dass Amy wohl nicht so gern mitmachen wollte. Anscheinend war sie nicht von dem herrlichen Säuberungseffekt der absoluten Zerstörung überzeugt.
"Das würde ich nicht sagen. Sie ist wirklich drin ersoffen. Ein schrecklicher Zappelphilipp hatte die Meisterin sie genannt, denn ohne Arme und Beine kann man sich ja trotzdem bewegen. Und durch das ganze Heulen hatte sie über Abend und Nacht eine Pfütze - du musst wissen die Tanks sind am Boden gewölbt - gebildet und durch ihr Zappeln ist sie aus der Halterung gefallen, hat sich die Nase gebrochen und mit dem Gesicht in der Pfütze gelandet. Am Morgen haben wir dann die Misere gesehen, leider war es schon zu spät., erklärte Be mit einer Pech-gehabt-Einstellung, die man an sich nur aus den Hoffmann-Geschichten kennt. "Und die Meisterin ist eigentlich immer schon so gewesen, wie sie war. Manchmal ein wenig kratzbürstig, wenn sie über früher gefragt wurde, sonst aber unheimlich nett und gut drauf. na ja, wer wird schon gern an eine Explosion erinnert ... Ich weiß es an sich kaum noch, was da los war. Mich hat irgendwas Hartes am Kopf getroffen, das weiß ich noch, aber sonst ... nein, eigentlich ist sie immer so gewesen, wie ich sie kannte. Aber von deiner Beanixs, dachte ich eigentlich, dass sie gestorben ist. So hat die Meisterin es zumindest gemeint. Merwürdigerweise gab es ab dem Tag, wo sie das gesagt hatte, immer Gebäck mit Schokolade drin.", meinte Be unverhohlen.

Beanixs spuckte der blonden Zippe auf den Kopf.
"Hey!", schrie diese nach oben und drohte mit der Faust.
"Turm fällt!", rief Bea und ihr eben erschaffenes Plateau stürzte auf die andere, die sich schleunigst anschickte, das Weite zu suchen. Es poltere heftig. Aber keiner war verletzt worden, was Bea ziemlich ärgerte.
Plötzlich spürte sie einen Druck von der Seite und wurde zu Boden gerissen. Über ihr stand die weißhaarige 142. BeaniXs rollte zur Seite, nahm erneut Sylphim und derselbst Schlagabtausch wie zu Beginn vollzog sich von neuem. Sie hetzten und hechelten und keine wollte aufgeben. Aber Bea wusste, dass es so nicht weitergehen konnte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 15:56

Das was die Fettbacke sagte bestätigte AhcXsas Ahnung endgültig. Sie wusste nichts. Rein garnichts, und war lediglich der kräftige Schläger der den Verstand beschützen soll. Ähnlich wie bei einer faltigen alten Schachtel und ihrem Gehilfen in einem ulkigen Atztekenreich.
Das problem war wie kommt AhcXsas von ihr weg ohne das sie brutal wird oder meint das auch "Amy" ihnen im Weg steht. Er dachte nach aber fand keine direkte Lösung. Der weißhaarige Niemand mochte es nicht besonders mit kurzatmigen Menschen zu reden oder Leuten die keine Antworten für ihn hatten und ständig nur das selbe laberten oder auf ihrem kleinen Wissensstand beharren ohne sich überzeugen zu lassen.
"Und wie sieht der Plan aus ? Vielleicht versteh ich ja besser wenn du es mir erklärst. Wie ich schon sagte will ich auch nichts Böses."

Der zweite Meister verdrehte die Augen und schmunzelte irritiert als er hörte das die Geschichte mit Amy doch wahr schien. Großmutter musste etwas an den Kindern liegen aber was genau war der Plan ? "Also war das der Tag an dem sie BeaniXs großgezogen hat... Aber warum hielt sie sie geheim ?" AhcXsas sah Be's Hände an und lies sich die Sache mit den Gendefekten durch den Kopf gehen. Die stille Heldin hatte derartige Fehler nicht. Ihr mangelte es zwar oft an Konzentration oder der Geduld sich mit mehr als einer sache zu beschäftigen, aber das war ihr Charakter und lag nicht an den Genen. Lediglich dieses Zeichen an ihrem Auge markierte sie.
"Weißt du wann deine Meisterin verschwunden ist ? Hat sie irgendetwas gesagt ? Und wozu hatte sie versucht so viele Klone herzstellen ? Ich schätze wenn einer etwas weiß dann du."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   31.07.12 16:31

"Schließ dich uns an und 142 wird dir alles bis ins Detail erklären.", so dumm war 37 nun auch wieder nicht, dass sie jedem dahergelaufenen Subjekt alles verriet, was sich verbergen ließ. Ein bisschen Geheimnistuerei machte eine Angeleigenheit immerhin äußerst interessant und für dahin kam ihr Amy langsam suspekt vor.
Be rieb sich die Schläfen, um besser nachdenken zu können. Es war lange her, dass er an Bestimmtes hatte denken müssen und falsche Tatsachen wollte er nicht wiedergeben.
"Vielleicht kannst du mir etwas über die Zeit sagen, denn ich habe nie richtig gelernt sowas einzuschätzen. Reden wir besser über das Klonen und seine Verwendung, darüber kann ich dir viel berichten, zumindest so wie ich es weiß. Das nützt dir sicherlich mehr als Mutmaßungen.
Der Hauptgrund entsprang der Gemeinschaft. Sie wollten zuerst Gehilfen haben, die mit wenig aufwand reproduziert werden konnten. Also mich mit eingeschlossen. Dass wir kleiner waren, sollte uns in unsere Position pferchen, wie auch unsere beschränkte Kraft. Dann wollte dieser Mitglied D die Existenz erforschen, die die Gemeinschaftsmitglieder verband, dieses gefühllose Dasein. Und was bot sich da besseres an, als Dublikate zu schaffen, statt die Originale aufzuschneiden?"
, Be bemerkte eine unangenehmen Beigeschmack, als er das sagte. Er machte eine Pause, ehe er weitersprechen konnte:
"Die Meisterin war mit der Methodik allerdings nicht einverstanden. Im Grunde wurden gesunde Dublikate beseitigt mit Chemikalien und irgendwelchen Maschinen, dass sich nach wenigen Wochen die Leichen nur so gestapelt haben. Ace, De und die anderen waren ungerührt davon, denen war es egal, ob sie einem Schnitzel oder einem Auge 'ne Gabel reinjagten, aber die Meisterin hatte mir strengstens verboten da mitzumachen. Nachdem wir dann in diese Welt kamen und die Forschung im Grunde wieder bei Null war, wollte sie es auf ihre eigene Art angehen. Es waren zunächst zehn Klone geplant. Aber durch die vielen Fehler in den Aufzeichnungen von D kamen wir nicht wirklich voran und haben alles neu geschrieben, korrigiert und so weiter, da die Möglichkeiten dieser Welt einen starken Unterschied zu der vorherigen ausmachten. Die Meisterin wollte wissen, ob sich Gefühle auch einfach selbst schaffen konnten, wenn nur die richtigen Impulse zu den richtigen Reaktionen führten. Irgendwann - wahrscheinlich nach unheimlich vielen Jahren - meinte sie, dass sie keine wirkliche Lust mehr hat und für den Fall, dass sie .... sie wollte eine Nachfolgerin, die ihre Sache fortsetzt. Eine perfekte Kopie. Aber das war wohl ein Schuss in den Ofen gewesen.
Bevor sie verschwunden ist, war das letzte, was sie zu mir sagte, dass sie ab morgen keine Klone mehr schaffen wollte. Dass das aber irgendwie hieß, dass sie so ewig nicht wieder kommt, hab ich aber nicht erwartet.
Mehr weiß ich nicht."
, erzählte Be bekümmert und wartete AhcXsas' Reaktion mit neutraler Miene ab.

Bea, denk nach! Die ist so stark wie du, aber viel hässlicher, die darf nicht gewinnen!, dachte BeaniXs und steckte einen Kick ein, der ihr fast das Mittagessen hochtrieb. Dann ging es weiter. Hin und her kämpften sie und langsam wurde es lächerlich. Beide waren gleich stark, gleich geschickt und gleich k.o.; wo sollte das Ende sein? Bis eine an einem Herzinfarkt dahinging? Da war es doch wahrscheinlicher, dass eine fliegende Kuh vorbeimuhte.
Beanixs stieß einen Pfiff aus. Nebel zog auf und lustig klappernde Häschen kamen an, die sich der andern Beanixs näherten, um sie ganz besonders doll zu umarmen.
"Freude!", rief Bea dann aus und 142 konnte kaum noch Was sagen, als die klappernden Häschen einer nach dem andern explodierten. Staub schoss auf und hüllte sie vollständig ein.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 14:54

AhcXsas schätzte die Situation scheinbar etwas falsch ein. Nach Be's Aussagen hin war es lediglich eine Geschichte einer fehlgeleiteten Wissenschaftlerin die ein Projekt nicht einfach hinwerfen wollte. Es schien ihm das die Ursprünglichen Niemande keine Dämmerlinge kannten die sie befehligen konnten und daher versuchten Assistenten zu erschaffen um sich ihr leben zu erleichtern. Aber Klone haben genaugenommen ein noch geringeres Herzempfinden als Niemande an sich. Es war unmöglich einen Klon mit einem unbegrenzten Gefühlschaos zu schaffen.
"Be...hatte deine Meisterin irgendwann einmal etwas erwähnt was Schlüsselschwert hieß oder gar den Begriff Kingdom Hearts ?" AhcXsas musste sichergehen das sie diese Begriffe nicht gerade gut kannten oder erforschen konnten. Hätte sie es gewusst hätte sie sich mit einem Keyblader zusammen tun können um perfekte Klone zu erschaffen. Scheinbar wusste sie das nicht und das war ihr größter Fehler.

Der andere AhcXsas schüttelte den Kopf zu Siebenunddreißig und schnaubte abwertend. "Ihr seid also immernoch sauer dafür das man euch ein wenig Leben eingehaucht hat. Wütend auf eine Person die es schon lange nicht mehr gibt, die euch sitzen gelassen hat." Er schwenkte den Arm übers Meer. "Und ihr kerkert euch in dieser Welt ein, beseelt von dem Gedanken an Rache. Welch Kurzsichtigkeit."
Er Schulterte Pseudosylphim und sah sie bemitleidend an. "Ich werde mich euch nicht anschließen. Ich will lediglich Informationen. Informationen die meiner geschätzten stillen Heldin die Woche versüßen würden."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 15:21

"Was? Wer sagt, dass wir die ganze Zeit hier gewesen sind? Wir kamen gestern erst wieder hierher.", stellte 37 verwundert klar. Man musste schon ziemlich doof sein, um in einem Dorf zu bleiben, welches die eigene Schöpferin, der man doch ähnlich sah notgedrungenerweise, verachtet wurde. 37 stutzte immer mehr. Amy störte sie und das nicht nur durch ihr seltsames gerede.
"Ich weiß nicht, wovon du redest. Aber bist du nicht für uns, bist du gegen uns und damit machst du dich selbst zum Opferlamm!", rief 37 und hievte einen gewaltigen Steinbrocken hoch, den sie auf die vermeintliche Amy schleuderte.
Be musste wieder überlegen, was nicht einfach war, denn durch den fliegenden Stein, war seine Aufmerksamkeit ein wenig angstgeteilt. Sein Blick huschte immer wieder zu 37.
"Nein, nein, ich glaube nicht. Wozu hätte sie das auch tun sollen? Es war nicht ihr Aufgabenbereich ... ... aber vielleicht der von A? Ich weiß es nicht, es ist schon zu lange her."

Der staub lichtete sich wie ein Vorhang des Grauens. Zwei Personen husteten und die eine war fast entsetzt, als sie die andere hörte.
"Das war nicht besonders nett von dir, Miststück.", sagte 142 und spuckte etwas Blut aus, das von einer Stelle aufgerissenen Zahnfleisches herrührte. Nur leichte Verbrennungen und Dreck hatten die Explosionen gebracht. BeaniXs war überrascht und zugleich auch nicht.
"Das war taff.", gab Bea zu und die andere Beanixs attackierte sie mit einem Aufschrei und ihrer Axt. Die Schwünge waren ausgelassen und so kraftvoll, dass die Stille Heldin kaum parieren konnte, zumindest nicht in dieser Form, aber irgendetwas hinderte sie, ihre Kraft ansteigen zu lassen. So wurde sie an der Taille getroffen und taumelte zurück.
"Neue Regel: Keine Verstärkung. DU zeigst sonst nur, dass du ohnehin Schundwerk bist. Oder schaffst du es nicht?", höhnte sie ihr entgegen. Bea hielt sich die Seite. Die Klinge hatte ziemlich tief getroffen.
"Wenn du willst. Kein Problem.", anbtwortete sie dennoch und hob Sylphim.
Die andere peschte auf sie zu und wollte sie noch einmal anhacken, aber Bea reagierte und schlug mit Sylphim nach ihren Beinen. 142 sprang, Bea duckte sie, um einem Hieb auszuweichen und stützte sich dann vom Boden ab, wo sie ihrer Gegnerin den Axtgriff in den Magen rammte. 142 machte ging zu Boden und riss BeaniXs mit sich. Sie wälzten über den sandigen Grund. War eine oben, so schlug sie mit der Axt zu, die dann von der Axt der anderen gestoppt wurde. Das Hin und Her wuchs an. Warum konnte BeaniXs nicht die Form wechseln?

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 15:40

Als der Stein angeflogen kam hob AhcXsas die Hand und der Stein blieb vor ihm stehen, gehüllt in violette Energie die gravitationslos um das Geröll herumschwebte. "Ich spreche nicht von ausserhalb dieses Dorfes oder dieses Meeres." Der Stein glühte in der Mitte rot auf, teilte sich in genau zwei Hälften und stürzte beidseitig zu Boden. Siebenunddreißig sah nun das AhcXsas nicht länger Sylphim in der Hand hatte sondern eines seiner blitzenden Laserschwerter. "Ich rede von außerhalb dieser Welt." Seine Augen, sein Gesicht, seine Haltung, alles was von der Rolle "Amy" vorher erschienen war zerplatzte wie eine Seifenblase und er nahm seine ursprüngliche Einstellung an. "Bist du nicht für uns bist du gegen uns. Eine äußerst kleinkarierte Art Dinge zu betrachten. Und ich verrate dir was: Mein name fängt definitiv mit einem A an, aber du warst es die mich für Amy gehalten hat. Und nun weiß ich das du rein garnichts weißt und Hundertzweiundvierzig hinter all dem steckt." Er seufzte. "Zu schade, und ich dachte ich kann einige Informationen aus dir rausholen."

"Hätte sie davon gewusst wären Klone unnötig gewesen. Herzen die von der Dunkelheit übermannt werden aber dennoch nicht stark genug sind sich an ihre ursprüngliche Gestalt zu erinnern werden zu Dämmerlingen oder anderen niederen Niemanden. Damals war die Herzlosenbedrohung womöglich nicht so stark wie jetzt daher wussten sie nichts davon. Aber sei froh das du leben darfst, selbst mit begrenzten Gefühlen ist es immernoch ein Leben." Er drückte ihm mit sanfter Gewalt eine art Spiegelsplitter in die Hand der an den Ecken abgerundet war und ähnlich wie Fliegenaugen, ein kalaidoscopeartiges muster aufwies. "Wenn die beiden dich bedrohen zerbrich den Stein, es ist ein Reflekza Zauber der dich für mindestens eine Stunde vor allem Beschützt was dich angreifen will." Er stand auf. "Danke..." Dann verschwand der zweite AhcXsas und das Schwummern kehrte zu dem echten zurück, verband sich mit ihm und das glühen der Augen wurde wieder stärker. Als hätte man einer Glühbirne jetzt mehr Strom zugespeißt.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 16:31

"Fuck! Sei verflucht!", rief 37 ihr zu und schlug mit der Faust auf den Boden. Es bebte und die Erde riss unverzüglich auf. Ein Grollen entrann ihrer Kehle, wonach sie sich wutentbrannt auf den Betrüger stürzte und versuchte, ihn an der Gurgel zu packen.
Be hielt den Stein in der Hand. Das Beben beunruhigte ihn schon sehr, aber er wollte nicht aus seinem Versteck. Was an sich auch bewies, dass er sein Leben zu schätzen wusste, zumal keiner so viele Möglichkeiten für einen Selbstmord hatte wie er, bei all den Säuren und Substanzen oder bei 37, der er sich nur in die Arme zu werfen brauchte. Der kleine Zwitter hing sehr an seinem kleinen Leben, das er grad zitternd am eigenen Herzschlag spürte.

BeaniXs lag unter 142 und verteidigte sich mit dem Stab von Sylphim, während die andere auf sie einzuschlagen versuchte und auf ihr saß. Bea keuchte. Sie schlug mit der Hacke auf den Boden, dass eine Steinspur aufstand und sie andere von ihr hob. Die Überraschung der Gegnerin nutzend, rutschte die stille Heldin beiseite und sah wie 142 selbst auch wieder aufstand.
"Beenden wir's. Du hast keine Chance. sieh dich nur an. Unvollkommen und schwach. Das ist doch langweilig.", sie hob ihre Axt und gedachte auf BeaniXs einzuschlagen, aber die Axt kam nicht zum Schlag. Sylphim stak zur Hälfte in den Handgelenken, die sie führten. Aber weiter hiebte Bea nicht, sondern stieß 142 zu Boden.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 17:31

Als sie auf den meister rustampfte sprang er drehend über sie, stützte sich auf ihrem Kopf mit der Hand ab und landete Akrobatisch ein paar Meter hinter der Dampfalze die versucht hat ihn mit den Nebraskapranken zu erwischen. "Ich habe eigentlich nichts gegen euch und ich kann eure Rachegelüste nicht wirklich nachvollziehen. Aber ich warne dich gerne dich nicht mit mir anzulegen. Drei mal hast du mich bereits versucht zu erschlagen. Ich werde beim nächsten versuch keine Gnade oder Diskussionen mehr kennen." Er stand immernoch mit dem Rücken zu der stoppenden BeaniXs und wusste das das Terrain für sie recht ungünstig sein durfte. Sand eignete sich nicht für Kraft-und Geschwindigkeits-typen.
Die blutrote Klinge in seiner Hand flammte auf, surrte wie ein ganzes Hornissennest und man konnte deutlich die Macht und hitze spüren welche in dieser Waffe lagen. Als die Spitze kurz ungewollt den Sand beruhrte sah es so aus als würden die mineralien verschmelzen und kleine glasige Splitter durch den Sand zerren.
AhcXsas kämpfte hier nicht für seine Geschichte, er kämpfte für eine seiner Mitglieder und Kollegen. Und je komplizierter diese Geschichte wurde desto spannender, fand er, würde das Ergebis ausfallen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 18:08

BeaniXs 37 holte zum Schlag aus. Ihre Fäuste flogen wie in den guten, alten Comedy Western mit dem großen bärtigen Mann und dem Typen, den man ansah, dass in ihm ein Deutscher steckte.
"Natürlich kannst du es nicht verstehen! Du bist nicht Amy! Du weißt nicht, was für eine Qual es war, in diesem Labor zu sein, Experimente über sich ergehen zu lassen! Hier Blut, da Haut! Was soll's? Wir waren ja nur Klone! Und dieser kleine Drecksack, der hatte natürlich eine gutes Amusement dabei! Gelacht hat er! Er hat über uns alle gelacht!", schrie die Furie, während sie keinen Schritt von AhcXsas weg trat.
Be zuckte zusammen, als die Beschimpfungen ihn betrafen und kam nicht umhin, dass sich Erinnerungen in seinem Kopf einstellten, Erinnerungen, die auch den drei BeaniXs' nicht verborgen blieben.

Er stach die Nadel in ihren Arm. Das Mädchen hatte geschrien und sich gewehrt, das halbe Glasarsenal lag in Scherben auf dem Boden verstreut. Das Blut floss in die Ampulle, als ihn rote Augen voller Zorn anblickten und sich ihrer Wehrlosigkeit bewusst worden. Noch war Be stärker, auf seine Weise zumindest.
"Das war's schon, du Jammerlappen. sei froh, dass du nichts Wichtiges zerdeppert hast, sonst müsste ich dir noch eine ganze Menge mehr Zeug abnehmen. Hehe, nun kuck nicht zu. Selber schuld!", er gab ihr eine Ohrfeige und entließ sie aus seiner Gewalt. Das Mädchen sprang auf und rannte in einen Nebenraum, wo ein Bett in einer Art metallenen Verschlag stand. Dort warf sie die Decke über sich, wusste sich in Sicherheit und starrte Be von dort aus an. "Oh, so böse? So zartbesaitet habe ich dich gar nicht eingeschätzt, 37. Aber was soll's? Es ist nicht meine Sache, was du denkst. - Gute Nacht, kleines Biest."
Er gesellte sich zu ihr und schloss die gläserne Tür des Verschlags, dass das Wesen unter der Decke, von dem man an sich nur noch die Augen sah, nicht ausbüchsen konnte, anschließend machte er das Licht aus und machte die Raumtür zu.


BeaniXs, 37 und 142 zuckten auf.
Die Dampfwalze, die eigentlich AhcXsas zum Ziel hatte, hielt prompt inne.
"Be!", rief sie aus und ihre Wut verlagerte sich. Wenn sie fremde Gedanken in ihrem Kopf sah, musste er in der Nähe sein. Sie blickte sich um, suchte ihn mit wütenden Augen.
Auch 142 schaute auf.
"Unser Freundchen ist also auch da. Dann schnappen wir uns erst ihn, nicht wahr 37!!!? Mach ihn fertig!!", schrie sie ihrer Partnerin zu und schüttelte Sylphim von ihren Handgelenken, so schnurstraks bluteten wie nach einem Ritzkontest. Aber selbst das schränkte sie nicht ein. Beanixs suchte einen Meter Abstand.
"Ihr werdet ihm nichts tun, solange ich noch atme!", entgegnete sie und Feuer sprang aus ihren Augen. Sie machte eine halbe Drehung und führte Sylphim, heiße Aura sammelte sich um ihren Körper und sie schmetterte sie 142 entgegen.
Be zitterte in seinem Versteck und wusste nicht, ob er laufen oder bleiben sollte und dazwischen verwünschte er die mentale Verbindung.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 18:36

AhcXsas hoffte inständig das der Junge vorerst in seinem Versteck blieb und nicht herauskam als er bemerkte das die dicke BeaniXs seinen namen aussprach und ihre Attacke stoppte. Er hoffte das die mentale Verbindung nicht so von statten geht das sie den anderen ausmachen konnten. Als Siebenundreißig den Blick von ihm abwendete tauchte der meister allerdings in ihrem neuen Blickfeld wieder auf und richtete das Schwert gegen sie.
"Es steht mir nicht zu Gerechtigkeit in eurer Vergangenheit zu spielen aber die stille Heldin und der Junge...oder das Mädchen wirst du nicht anfassen mit deinen infernalischen Fäusten."
Es wäre wirklich vorteilhaft die Gedanken auch sehen zu können, da offenbar er der einzige war der davon ausgelassen wurde und nicht alles in Erfahrung bringen konnte was die anderen wussten. Fakt war hier ging es um mehr als diese kleinen perfiden Rachepläne. AhcXsas war klar das Bea ihre Geschichte zu klären hatte allerdings musste er auch herausfinden ob hinter den Klonen noch mehr steckte als simple Lakaien oder wahnsinnige Experimente.
"Kleine Kinder zu schlagen macht dich nicht besser als die alte Schachtel also nimms lieber erstmal mit mir auf Mopsy." sprang auch noch unhöflich aus seinem Mund hervor, in der Hoffnung ihre Wut wieder auf sich lenken zu können.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 18:55

Be saß hinter dem Stein und presste sie Augen zu. Sein Atem bebte. Er hatte noch nie eine solche Angst verspürt. Der Kristall war fest in seinen Fingern, die sich immer fester im ihn schlossen. Ob er ihn mit bloßen Pranken zerbrechen konnte, wusste er nicht, aber wahrscheinlich würde er das in den nächsten Momenten herausfinden. Stumm bewegte er die Lippen und was wie ein Stoßgebet erschien, war nichts anderes als das Lied, welches die Stille Heldin in einem Fort hörte. Er wollte seine Erinnerungen damit im Zaum halten.
"Halt die Klappe! Das ist meine Sache! Du weißt nicht, was dieses Ekel alles getan hat!!, brüllte sie dem schneeblonden Niemand entgegen und hielt dazu an, ihn zur Seite zu schieben, wenn er schon in ihrem Weg stand, musste sie immerhin annehmen, dass sich Be in eben dieser befinden musste. Hass funkelte in ihren Augen und selbst Beleidigungen prallten ab, wie sie es je getan hatten. Sie stampfte vor und wuchtete mit der Faust in AhcXsasens Gesicht.

142 wurde von den Beinen gerissen und landete unsanft auf dem Rücken. Bea rückte sogleich vor und schlug mit Sylphim zu. Ein Schrei zerriss die Landschaft und die Vögel suchten das Weite. Blut spritzte in Beas Gesicht. Die andere blickte geschockt neben sich und sah ihre Hand abgetrennt vom restlichen Körper liegen. sekunden später wich der Schock und sie wurde wütend.
"Du Schlange!", rief sie und spuckte dabei. Ihre abgetrennte Hand zerfiel zu Sand und wanderte wieder zum Gelenk, wo dann eine neue Hand daraus wurde.
"Das glaub ich jetzt nicht ...", meinte Beanixs entsetzt. so etwas hatte sie nicht drauf.
"Glaub's ruhig! Ich sagte doch, ich bin perfekt und du bist geliefert!", entgegnete sie und machte eine Handbewegung wie zu einer Backpfeife. Bea wollte mit ihrer Hand abwehren, aber zu schnell traf sie eine gehörige Ladung Sand und ... Es brannte in ihren Augen! Salz! BeaniXs schrie auf und drückte fest auf die Tränendrüsen, um schnellstmöglich wieder sehen zu können, ehe das aber eintraf, bekam sie einen Schlag ab. Mit einem Auge, dass wieder irgendwie sehen konnte, scuhte sie dann ihre Gegnerin und das Gefecht fing wieder von vorn an.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 22:53

"Natürlich weiß ich es nicht. Und selbst wenn ich mich darum sorgen würde." er grinste erhaben. "Es käme nicht von Herzen musst du wissen." Er parrierte den Schlag in dem er geschickt aber dennoch äußerst knapp auswich und mit der Flachen hand in den magen der Pinkhaarigen schlug. Schwarze Flammen züngelten kurz vor dem Aufprall aus den Fingerspitzen und kurz daraufhin folgte eine gewaltige Schattenexplosion welche die dicke BeaniXs ins Meer schleudern sollte. AhcXsas selbst rutschte ein paar Meter durch den sand nach hinten und wirkte überrascht, schüttelte die Hand als hätte er mit ihr eine große Anstrengung vollbracht. "Ich sollte besser auf die position von Sinistra Attacken achten..."
Be sollte keine Angst haben, den Stein den er hatte würde ihn um jeden Preis mindestens eine Stunde beschützen, es war ein Kondensat an magischer Energie die mit dem Befehl des Reflek Zaubers versehen wurde. Sollte ein gegner gegen die entstehende Mauer schlagen oder sonstirgendetwas versuchen durch sie zu brechen würde er die zweifache Kraft seiner eigenen Attacke spüren. Zu Schade das AhcXsas diesen Zauber nicht einfach so aus dem Ärmel schütteln konnte wie die anderen Reflekarten die er benutzte. Leider wusste nur die Wissenschaftlerin wie man derarte Gumisteine herstellt.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   01.08.12 23:23

Be hörte ein Platschen in der Ferne. Die Natur der Neugier hatte selbst in solchen Lagen noch die Dreistigkeit von Personen Besitz zu ergreifen, besonders wenn sie sich in einem mentalen Alter befanden, das dem von Be entsprach. Die Neugier obsiegte dann sogar der größten Angstzustände und ließ die betreffenden Personen zu ungewollten Taten schreiten, die sie eigentlich lieber lassen wollten. So drehte sich Be um und spähte mit den roten Augen hinter dem Felsen hervor, wo er AhcXsas sah, die beiden andern Beas viel weiter weg, aber die Nummer 37 war fort.
Er biss sich auf die Lippe. Es drängte sich ihm auf, die Frage, ob denn die Luft rein wäre, zu stellen. Aber er wagte es nicht. Er traute sich einfach nicht, denn er hatte keine Ahnung, wie schnell 37 wieder da sein konnte. Fliegen konnte sie zwar nicht, aber die Landschaft konnte schließlich auch so beschaffen sein, dass man leicht wieder zurückrennen konnte. Also räusperte er sich nur etwas lauter, sattt eine Frage auszurufen und hoffte, dass AhcXsas das vernehmen konnte.
Den ersten Tag draußen hatte er sich wirklich anders vorgestellt.

Der Druck des Kampfes lastete auf den Muskeln der Nummer Fünf und sie hatte keine Ahnung, ob sie es noch lange durchhalten konnte. Mit einem schnellen Bewegung wurde BeaniXs ihrer Waffe entledigt. Sie blinzelte 142 an und ließ den Boden unter ihren Füßen Stufen schlagen. 142 fiel hin und die pinkhaarige Schönheit ließ flug Sylphim wieder in ihrer Hand auftauchen und hackte auf den Kopf ein, welchen sie abtrennte, wohl bewusst, dass es erst Sand und dann wieder Teil des Körpers werden könnte. Aber über die Gesetzmäßigkeiten nachzudenken lag nicht in der Bearbeitungszeit.
Nachdem der Schädel abgetrennt war, floss das Blut strömend und bald zerfielen Kopf und Körper zu Sand. Bea atmete auf und meinte, die Sache beendet zu haben. Sie schulterte ihre Axt und wollte hinüber zu AhcXsas gehen. Ein Schritt, noch ein Schritt - Ein Arm drückte sich um ihre Kehle und ein anderer hielt sie am Bauch fest.
"Hast du mich vermisst?", höhnte 142 und warf Bea zu Boden. Die Stille Heldin konnte dieses Luder nicht fassen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   02.08.12 0:33

Seine Hand brannte ein wenig als hätte er in einen Busch aus Brennnesseln gefasst. Dunkelheit zusammen mit arkanen zaubern zu kombinieren verlangte wirklich ziemlich viel. AhcXsas setzte sich nie großartig der Dunkelheit aus und konnte in diesem Status lediglich -Ra-Magie kombinieren. Dennoch schienen derarte Angriffe schon einen gewissen Wumms zu haben. Es war damals schon kompliziert Feuer und Eis zu lernen. Sollte diese Planschkuh nocheinmal auftreten würde sie vermutlich die dritte Variante auch noch kennen lernen oder zur Not auch sein Schwert.
Eigentlich hatte Ahcxsas nur vermutungen und wollte sich nicht sonderlich einmischen, aber er wusste das er die stille Heldin beschützen musste und das dieser Junge...oder das Mädchen, noch nützlich sein würde.
Er machte eine Handgeste in die Luft um Be mitzuteilen im Versteck zu bleiben. Er kannte Beas Widerstandskraft im kampf damals, also bezweifelte er das diese hier schon so leicht hinüber ist.
An sich war es für solch eine plumpe Person schon rcht erstanlich eine derarte Stärke aufzuweisen. Ihre Statur sagte wirklich nichts über sie aus, aber das man ein Buch nicht nach dem Einband beurteilt wusste der Überlegene. PiaatricX wirkt, wenn man sie nur sieht, auch ziemlich zurückhaltend und nett, doch sobald sie den Mund aufmacht oder Streit vernimmt offenbarte sich ihr sehr eigener süffisanter Charakter. An dem Punkt hoffte er das es dem Schloss gut ging und nicht wieder alles in Schutt und Asche liegt. Für einige wird die nächste Betriebskostenabrechnung echt ein Schock werden.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   02.08.12 11:16

Be duckte sich wieder. Der kleine Zwitter ohne jegliche Kampferfahrung und ohne eine Ahnung, ob er sich auf einer Halbinsel, einer Insel oder auf dem Festland befand, wobei sich außerdem die Frage aufbrummte, was denn Festland von Inseln unterschied, legte all sein Vertrauen in den schneeblonden Niemand. Brav ging er wieder in Deckung und wünschte sich an sich die unwahrscheinliche Rückkehr seiner Meisterin, die ihm immerhin immer das Gefühl von absoluter Sicherheit hatte vermitteln können.
"Wären die nur nie wieder aufgetaucht.", murmelte Be und umklammerte seine Knie.
AhcXsas' Vermutung hatte eine tiefe Richtigkeit inne. Keine BeaniXs, nicht einmal Amy, wäre von einem kleinen Flug besiegt worden, es sei denn der Aufprall wäre irgendwo gewesen, wo sich ein erheblicher Nachteil herausgestellt hatte, einem Vulkan etwa oder der Weltraum. Aber das Meer war für Leute, die an sich ihr ganzes Leben am Meer verbracht hatten, eher eine übergroße Badewanne ohne Ausrutschgefahr. So verwundert es nicht, dass 37 mit angehaltener Luft am Meeresgrund entlang wieder zum Ufer stampfte. Mit Tang im Haar betrat sie den Strand und nahm einen direkten Weg wieder die KLippe hinauf.
"War das alles? Warum machst du das überhaupt? Warum beschützt du ihn? Weil er klein und niedlich ist? Komm schon!", sagte sie knallte ihre Faust auf den Boden, wobei ihr Körper die deutliche Andeutung eines Slams machte - Gott bewahre, wenn sie wirklich einen Slam machte! - und der Boden riss von Neuem auf, und steinerne Speere schossen blitzartig daraus hervor.

BeaniXs lag auf dem Boden und starrte das miese Ebenbild entgeistert an.
"Ich bin perfekt. Du kannst mich nicht besiegen. Niemand kann das!, meinte sie und trat BeaniXs derb ins Gesicht. Stöhnend kam Bea plötzlich ein Gedanke oder eher eine Epiphanie, aber darüber konnte sie gerade nicht nachdenken. Sie spuckte Blut aus und kam auf die Beine. Ihre Rivalin wartete; eine typische Handlung von Personen, die sich ihres Sieges schon ganz sicher waren. Sie wollte BeaniXs zappeln lassen.
"Sag mal, das ist doch bescheuert, du und deine Pummelfreundin könntet doch die ganze Sache hinter euch lassen und hier friedlich leben. Ihr wurdet nicht verfolgt, nicht bekämpft - im Grunde hattet ihr keine Probleme!", meinte BeaniXs und stützte sich auf der Schwertaxt auf. 142 grinste.
"Schlaues Mädchen. Hätte nicht erwartet, dass du ein bisschen mehr Grips hast, als die meisten anderen Klone. Aber ich gebe dir mal einen Hinweis, ich weiß, dass die Alte tot ist. Ich weiß auch, dass sie nicht von hier stammt."
"Woher weißt du das?"
"Der kleine Be hat ein kleines Problem, er ist im Schlaf ein richtiges Plappermaul."
"Und die Erkenntnis ist jetzt, wofür gut?", wollte Beanixs wissen und ahnte Böses.
"Wenn man von einer Welt in die nächste kann, was kann man da nicht alles anstellen? Unheimlich verführerisch."
"Du bist echt durchgedreht - Und da nennst du dich noch perfekt?! Hiyaaa!", rief BeaniXs und schlug wieder auf sie ein.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Urang Lia   02.08.12 14:52

AhcXsas Gedanken waren ein wenig abgedriftet als er auf die PseudobeaniXs wartete. Seine Finger klappten ständig auf und ab als würde er eine Münze zwischen ihnen balancieren. Irgendwie war es schon komisch mit seinen Kräften. Er sagte dem neuen Luftbändiger schon das seine Macht wie ein weißes Papier ist auf das man alles zeichnen könnte was man wollte und es zum leben erwacht. Er nutzte die Dunkelheit um Feuer zu verstärken und das was dabei rauskam war etwas Schädigend für ihn da er sich selbst der Dunkelheit nicht zu sehr aussetzte. Vielleicht sollte er beide seiten öfters trainieren um weniger Rückstoßgefährdet zu sein.
Als seine Gegnerin wieder auftauchte hebte sich auch sein Blick wieder von seiner Hand auf sie hinauf. Was für eine perfide Frage sie stellte, als wäre AhcXsas an niedlichen kleinen Jungen interessiert. Diese Idee war völlig neben jeder Regel. "Mitnichten, was alles noch auf dich zukommen mag kann selbst ich nicht prophezeihen. Der Kleine birgt einfach mehr Informationen als du, und da du ja offenbar so wenig weißt werde ich mich an den nächst besseren wenden." Er verdrehte genervt die Augen. "Außerdem ist er kein wildgewordener Totschläger der Radau macht. Wenn Kinder lieb und nützlich sind belohnt man sie, wenn sie böse und unproduktiv sind werden sie bestraft. So einfach ist das mein Pummelchen. Erwarte keine großen Gefühle in der Sache..."
Er streckte die Arme aus und schwang beide zur Seite woraufhin jeweils ein Laserschwert pro hand erschien. Akrobatik gehörte zu seinen stärken und selbst wenn sie den Boden nutzen würde, seine schwebe und telepotationskunst würde hier überhand haben.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1048
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Urang Lia   02.08.12 15:17

"Informationen? Du willst Informationen? Wofür denn?", ihre Fäuste wurden heiß wie ein flüssiges Metall. Sie dampfen, als sie 37 auf ihn stürtzte, nun wirklich einen Slam ausführend. Die gesamte Wucht ihrer Masse klatschte auf den Niemand an, wie die perfekte Umsetzung der physikalischen Formel des Falls von schweren Gegenständen, welche aufgrund von Masse und Anziehungskraft eine beachtliche Geschwindigkeit hatten.

"Durchgedreht, verrückt, wahnsinnig und jetzt kommt allmählich aus von die gelangweilt dazu!", rief 142 und die Äxte kreuzten einander aufs Neue. Aber es genügte BeaniXs langsam. Noch immer abwehrend stellte sie den Griff der Axt auf den Boden, verankerte ihn so fest, es ging und zog ihren Körper daran hoch wie an einer Go-Go-Stange. Ein wenig Schwung und schon trafen ihre Beine 142 ins Gesicht. Nun gab es kein Warten mehr, die stille Heldin beschwor einen Batzen Schlamm aus dem inneren des Bodens, welcher ziemlich seltsam blinkte und sich als eine Schlammbombe entpuppte. Diese schleuderte auf die weißhaarige BeaniXs zu und explodierte in einer großen Sauerei.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Urang Lia   

Nach oben Nach unten
 
Urang Lia
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Atlantis-
Gehe zu: