It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Schloßgänge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
DeXus
The chime of the ocean
The chime of the ocean
avatar

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 16

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Schloßgänge   18.09.12 15:17

Dexus war ziemlich erleichtert, als er zu allem Glück erkannte, dass sein Protal ihn genau an den richtigen Ort gebracht hatte. Wenn etwas gleich auf Anhieb funktionierte, war es umso befriedigender. Das Portal hinter ihm schloss sich lautlos und er schaute den langen Gang entlang, der mit den etlichen Zimmern der Niemande gesäumt war.
Er musste zunächst kurz überlegen, wo sein eigener Raum unter den zig Türen war. Er war nur einmal hier gewesen und erinnerte sich an sein seltsames akirax'sches Einweihungsgeschenk, diese seltsame Goldbärenlampe. Hoffentlich war er oft genug weg, damit er das Teil nicht mal anstellen musste. Wer wusste schon, welchen teuflischen Nebeneffekt das Ding hatte? Ihm graute leicht davor, aber das matte Gefühl in seinem Schädel, das unglaubliche Ähnlichkeit mit einem sich vergrößernden Wattebausch hatte, machte die Gedanken daran belanglos.
Er seufzte. Vermutlich sollte er sich ein wenig hinlegen. Er dachte nach, nach zwei Versuchen, fand er seine eigene Zimmertür, öffnete diese und warf einen Blick hinein. Ja, die Lampe stand noch neben seinem Bett und das Zimmer war recht lichtlos. Dexus verschloss sein Zimmer wieder und wartete im Türrahmen auf Tarxon.




__________________________
[Anmerkung: Erst ab Regentenstatus darf man einen eigenen Zimmerthreat eröffnen. Solange muss hier in den Gängen davon geschrieben werden.]

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   18.09.12 15:56

Tarxon trat durch das portal und schaute dne langen gang herunter.
er war sich sicher das sich hier ein zimmer für ihn finden würde.
etwas weiter den gang entlang sah dexus.
er lief zu ihm und blieb vor ihm stehen.
" hm ok dan such ich mir mal ein zimmer"
Er schaute sich um und schaute dan wieder zu dexus "vorschläge wo eins sein könnte also ein freies zimmer"
für tarxon sahen alle türen gleich aus und er konnte nicht erkenne welches zimmer belegt war und welches nicht.
und er hatte wirklich keine lust am ende in das zimemr von jemandem zu renne und dan ärger zubekommen.


((das habe ich mir ihrgent wie gedacht^^))
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DeXus
The chime of the ocean
The chime of the ocean
avatar

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 16

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Schloßgänge   18.09.12 16:06

Dexus schaute kurz suchend zur Decke und rieb sich kurz die Schläfe, ehe er antwortete.
"Die belegten Zimmer sind abgeschlossen, soweit ich mich erinnere. Du must nur Klinken putzen und dann fündig werden.", er trat aus dem Türrahmen und sah den Gang zu seiner Rechten hinab, "Ab der übernächsten Tür, müssten die Zimmer frei sein. Und versuch erst gar nicht dir eine Auswahl aufzuerlegen, sie sehen alle absolut gleich von innen aus. Eigenständige Dekorationen musst du dir selbst besorgen."
Er hatte sich recht gut gemerkt, was ihm Aki seinerzeit vorgeplappert hatte und brachte es in einem fast genauso auswendig gelernten Ton heraus, wie sie damals. Die Zimmersache war in etwa so wie im Ferienlager, wo die meisten sich einfach irgendein Zimmer nahmen und hofften, nicht in der Nähe von irgendwelchen Irren oder jedweden anderen unangenehmen Nachbaren zu sein.
"Ach ja! Und hüte dich vor Akis Einweihungsgeschenken!", warnte er noch und rief sich gedanklich das Bild seiner Goldbärenlampe ins Gedächtnis.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   18.09.12 17:39

Tarxon nickte "ok danke für den eingeübten vortrag"
er lächelt und dreht sich um.
"na dei einrichtung wird schon kein problem"
als er dexus letzte satz hört dreht er sich umd
"warum sollte ich mich vor diesen einweihungs geschenken hüten"
"ich dachte ein einweihungs geschänk ist was gute"
Er schaut schnell den gang entlang und hatte eine tür ins auge gefasst die lampe neben der tür war kapput und so wirkte die tür dunkler als die andern das gefiel tarxon auch wen er wuste das sie genau so aussah wie dei andern türen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DeXus
The chime of the ocean
The chime of the ocean
avatar

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 16

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Schloßgänge   18.09.12 17:58

"Nicht, wenn es sich um Presente von Akirax handeln. Aber da sie deinen Einzug wohl gerade verpasst, kannst du dich wohl glücklich schätzen, dem zu entrinnen.", meinte er und bemerkte erneut die Leere in seinem Schädel. Er griff sich an den Nasenrücken und presste kurz die Augen zu. Wahrscheinlich war er müde, dachte er er und machte ein paar Schritte im Gang.
"Wahrscheinlich ist es sinnvoll, sich eine Mission zu suchen.", murmelte er und wandte sich dann Tarxon zu, "Wahrscheinlich sehen wir uns später. Ich schau mal, was es Neues im Grauen Ort gibt."
Dexus hatte nicht wirklich eine Ahnung, warum er sich nicht ein paar Minzten aufs Ohr hauen wollte, wie er es seit seiner Ankunft eigentlich vorgehabt hatte. Vielleicht fürchtete er, das wattige Gefühl in seinem Kopf würde sich verstärken. Aber er konnte es nicht genau sagen, es widerstrebte ihm einfach und am besten war es wohl, sich als Gegenwirkung eine Beschäftigung zu suchen. Möglicherweise brachte es etwas.

[-> Grauer Ort]

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   18.09.12 18:10

Tarxon zuckte mit den schultern
"wen du das sagst"
Er nickte dexus zu "such du dir eine mission ich richte erstmal mein zimmer ein"
So ging er zu seinem zimmer und fing damit an alles erstmal ordentlich einzurichten also war nach kurzer zeit das ganze zimmer in schwartz gehalten naja bis auf ein paar lampen.
Tarxon gähnte er fiel auf sein bett und schaute an die decke.
er überlegte was er machen solte und hoffte das keiner bei ihm vorbei kam.
sein zimmer gefiel ihm es war rüheg dunkel und hier konnte er wundervoll üben mit schatten umzugehen.
Er übte einwenig doich nach kuzer zeit langweilte er sich schon.
Er sprang auf und entschied das er einen tee brauchte.
Er öffnet ein portal und machte sich auf den weg zum grauen ort um sich ein tee zu hollen.

[-> Der graue ort]

Traxon tratt aus dem portal und ging in sein zimmer.
Er setzte sich an seine tisch und fing an ein list aufzusetzen was er alles für die mission braucht.
vorräte würde er sich später bei den mogri´s holen.
Bei den informationne über die zu bescuhende welt wüste er sdich auch noch informiren
und als letztes musste er sich noch jemanden suchen der mit auf die mission kommt.

Nach minuten langem suchen im niemandsnet hat er alle informationen die er für wichtig erachtete.
und seinen informationen mochte oogie bogie spiele und da viel ihm jemand ein der bestimmt mit kommen würde wen er nur nett genug fragte.
also packte er sich ein kleine beutel wo er alles rein packte was er brauchte vorallem eine taschenlampe und ein paar gezinkte würfel man weis ja nie.

so machte er sich auf den weg zurü+ck zum grauen ort.

[-> Der graue ort]

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DeXus
The chime of the ocean
The chime of the ocean
avatar

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 16

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Schloßgänge   26.06.13 22:27

Dexus schlenderte gemütlich in den Gängen umher und war in Gedanken schon in den weichen Kissen seinen Bettes versunken. Als er seine Tür erreichte, auf die jemand mit bunten Holzbuchstaben seinen Namen geklebt hatte, was an sich ziemlich kindisch wirkte, ihn aber gerade einen Dreck scherte, gähnte er erneut und betrat dann sein Zimmer. Er knipste seine Lampe an, die ein unheimliches rotes Licht ins Zimmer warf, dass es wirkte wie eine Photodunkelkammer, in der böse Geister ihr Unwesen trieben.
"Ich sollte wirklich die Glühbirne auswechseln.", meinte der Junge unsicher und steuerte den Schrank an. Er ließ seine Hose und seine Unterhose in den Wäschekorb verschwinden und holte sich eine PJ-Hose und ein T-Shirt heraus. Kurz darauf lag er auch schon in den Federn, sodass nur noch ein Büschel Haare sichtbar waren und ein tiefes Atmen zu hören war.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
DeXus
The chime of the ocean
The chime of the ocean
avatar

Anzahl der Beiträge : 684
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 16

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Schloßgänge   24.07.13 22:31

Dexus erinnerte sich nicht daran, dass er einen Wecker im Zimmer hatte. Aber das Piepen kam ihm schon genauso vor. Sein Arm wühlte sich aus dem Deckenkokon und suchte auf dem Nachttisch nach dem Aus-Knopf, aber es gab keinen keinen. Er schlug die Bettdecke zurück und stöhnte. Es kam ihm vor, als sei er gerade erst ins Bett gegangen.
"Was zum-?", sagte er und sah neben sich einen Mogry, der ein Tablett bei sich hatte, auf dem ein Pieper lag und ein Zettel. "Das ist doch nicht wahr ..."
Der junge inoffizielle Jurist und stemmte sich auf die Ellenbogen, nahm den Zetter zur Hand und las:
"Wunderland? Soll das ein Witz sein?"
Aber das Gesicht des Mogry machte nicht den Eindruck, als scherzte es mit irgendetwas herum, sodass Dexus, der sich kraftlos noch einmal in die Kissen fallen ließ, nur noch meinte, dass er eben schnell toilette machen und dann losziehen würde. Es half ja nichts.
Nach einer halben Stunde war er startklar und wanderte mit offener Kutte durch das schwarze Portal, allerdings nicht, ohne dem Bett eine Kusshand zuzuwerfen. Einen Kaffee mit Strohhalm hatte er auch mitgenommen.

[-> Irrgarten]

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Schloßgänge   23.08.13 22:37

"Was soll's das hier für'ne Karte sein? Ich blick nicht durch! Da geb ich mein ganzes Geld für eine Karte aus und dieser Mogry gibt mir die falsche! So ein Müll!", rief eine Stimme in den Gängen und das Zerknüllen eines minderwärtigen Papiers war zu hören, das anschließend in irgendeiner Ecke landete.
"Mein lieber Mann, kuck sich nur einer diese Decke an! Und dreckig ist das hier auch. Als ob eine Herde Mammut hier durchgezogen wäre. Na mal sehen, ob's hier vielleicht jemanden gibt, der .... OH! Ein Aufzug! Aufzüge wachsen nur in Richtung Zivilisation!"
Der schwarzhaarige Junge eilte zu dem blinkenden Licht und drückte energisch mehrere Male auf den Knopf, bis mit einem hellen BLING! der Aufzug sich öffnete und ihn eintreten ließ. Aus einer ihm unbekannten Neigung heraus, trat er ein und drehte sich sogleich wieder in Richtung Ausgang, wie es wohl viele Leute taten und niemals erklären konnten. Dann erst wandte er sich der Stockwerksknöpfe zu. Es gab nur Zahlen und keine Beschreibungen, also war es wohl sinnlos, über die Bedeutung oder das, was in den Etagen lauern würde, nachzudenken. Also hielt er sich die Augen zu und ließ den Zufall entscheiden, wohin die Reise gehen sollte. Die Fahrstuhltür schob zu und eine sanfte Melodie von irgendeiner Heavy Metal-Brüll-Wikinger-Gruppe erklang und fetzte ihm fast das Gehör weg, den ganzen Weg empor zur Etage, die die Nummer 5 trug. Es kam ihm zwar komisch vor, dass die Fahrt so lang dauerte, aber vllt hatte der Architekt, dieses kleine Genie, ja auch von oben zu zählen begonnen. Das BLING erkang am Ende der Fahrt erneut und übertönte die Band, die dann schwieg und sogleich eröffnete sich dem Jungen ein ziemlich unheimlicher Anblick.

[-> BeaniXs' Gemächer]

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   09.09.13 19:19

Gerade aus dem Portal getreten stellte der Schatten tarxon ab und hustete
"du kannst auf hören eine auf ohnmächtig zu machen" sagte der Schatten lächelnd
Der Schattenutzer öffnete ein Auge und schaut sich vorsichtig um, dann nickte er 2gut das wir wieder im Schloss bin länger hatte ich das wohl nach ausgehalten und jetzt in mein Zimmer ich muss mich umziehen und bea ihr Paket bringen" das letzte sagte der Junge etwas gereizt.
Während er sich zu seinem Zimmer bewegte fragte er sich warum das Paket den bei ihm abgegeben wurde, waren die Postboten von heute schon zu faul um mit einem Aufzug zu bea hoch zufahren?
tarxon entschied das es sich nicht lohnte darüber nach zu denken er verschwand in sein Zimmer und kam Minuten später mit einem kleine Paket und einer neuen Kutte aus seinem Zimmer.
"na dann wollen wir mal in die Pinke Hölle der Seifenbäder und unendlichen Kleiderschränke"


[-> BeaniXs' Gemächer]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   06.11.13 23:38

Tarxon trat durch ein schattenportal direckt in sein zimmer.
Das erste was er tat war sich neue sachen aus seinem schrank zu nehmen.
Tarxon schaut auf den flur und klebt dan einschlid auf sien tür "bin duschen lasst mich bloss in ruhe"
Als er sien tür wieder geschlosen hatte ging ins bad und stellet sich unter die dusche.
Wärent das basser an ihm herab floss stnader mit geschlossenen Augen da und versuchte sich zu erinner, was damals war als er noch zu hause war dort wo er gebraucht wurde nicht in diesem schloss wo er eigentlich ja nur allein war.
tarxons schatten stand im zimemru nd murmelte zu sich selbst "ich hoffe er ist bereit dafür"
in seiner sonst so leeren stimme klang echte sorge mit und man sah im zimemr mehrere schemenhafte figuren die alle nickten und dan von einem momenet zum nähgsten verschwand den.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Schloßgänge   08.11.13 21:43

An der Wand des TarXonschen Zimmers erschien das leiseste Schattenportal das bisher mit magischer Präzision geschmiedet wurde, und der kalte Glanz erschien, mit verschränkten Armen an die Wand gelehnt. Ihre Augen öffneten sich erst als die Schattenfiguren verschwunden waren. "Bereit für was ?" zischte sie scharf heraus und nagelte den Schatten schon fast mit ihrem Blick an die gegenüberliegende Wand.
Doch ohne eine Antwort ab zu warten lächelte sie. Eines der Lächeln die so viel bedeuteten wie: Du kannst keine Geheimnisse vor mir haben, denn ich durchschaue dich mit nur zwei Gedanken. "Erstaunlich das ausgerechnet ein leeres Wesen wie du mehr über den Jungen weißt als er selbst. Du bist weder magisch noch physisch, trotzdem sehen wir dich und du kannst uns berühren. Ich frage mich langsam wirklich...hat AhcXsas dich vielleicht nicht nur aus Laune an den Jungen gekettet ?" Das Lächeln herrschte weiter vor und sie lies sich, von ihren vielen Gedanken, wohl nur durch höchst interessante Informationen unterbrechen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   09.11.13 0:26

Der schatten schaut Xantja ernst an "xantja es ist unhöflich andere zu belauschen" sein stimme kalnn erstaunlich fest und dunkel.
Bei Xantja´s kleinem Monolog musste der schatten schmuzeln "ich weis nicht mehr über ihn als er selbst ich weis nur das was er vergessen hat".Der schatten verschwand und tauchte dan wiedersitzent auf dem bett auf.
Dann lächelte er sie an "und mehr wirst du von mir nicht erfahren, obwohl doch du hast schon recht Euer meister hatte eiun grund mich an ihn zu binden der sist aber um einiges specktakulerer als du glauben magst kanst ja gerne versuchen es zu erraten"
Mit diesn worten schaut der schatten zur tür zum bad.
Er spielte mit dem kreuzanhänger den Traxon sonst um den hals trägt.
Im hintergrund waren seltsam schatten spiel zusehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Schloßgänge   09.11.13 15:03

"Ich bin Wissenschaftlerin ich rate nicht, ich stelle fest." Das ominöse Schattenspiel begeisterte sie wenig, immerhin kannte sie AhcXsas Nejahrsfeuerwerk mit abgefahrener Lasershow und neuster Hipster-Musik. TarXon hatte also ein paar Einzelheiten aus seiner Vergangenheit vergessen. Nun gut aber wer in der Organisation hatte das nicht. Auf AhcXsas lag sogar mal ein Siegel des Illusionisten, der irgendwann mal in Xantjas Zuckerwattemaschine geraten war und bisher nicht wieder auftauchte. Komisch...vielleicht sollte sie das Ding mal reinigen lassen. Locker griff sie in die Manteltasche und zückte ihr Smartphone, sie tippte ein wenig darauf herum und sah dann wieder hinüber zu dem Schatten. "Eure Welt lässt sich sicher einfach lokalisieren wenn du sie mir ein wenig beschreiben könntest. Bisher haben wir alle in unserer Heimat einen neuen Nutzen unserer Kräfte gefunden." Ein teuflisches lächeln folgte. Sie ahnte Schon das ein Bändiger der Dunkelheit, der von seinem Schatten getrennt wurde, zwangsläufig wieder zur Dunkelheit finden musste.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   09.11.13 17:23

"schade wäre bestimmt interschand gewurde dich mal raten zu sehen"
der schatten stand wieder auf und ging zur badezimmer tür nach dem er kurz an der tür gelauscht hatte drehte sich zu Xantja
"na da gibt es nicht viel zu sagen es ist alt langweilig und dürft da jetzt wahnsinig von herzlosen wimmeln ach ja und wir haben zwei katedralen eine des licht und eine der dunkelheit."
Der schatten legte den anhänger auf eine tisch neben der Tür "ach da fällt mir ein tarxon drüfte in 3,2,1 Jetzt aus dem Bad kommen"
In diesem momment kamm der Schattenutzer nur mit eine handtuch um die hüfte aus dem Bad seine Haare hingenwie ein vorhang von sein gesicht "verdammt scheisse wo ist dieser Blöde kamm und warum ist es hier so arsch kalt hat Xantja die klimaanlage wieder lahm gelegt?"
Der schatten schmunzelte "frag sie doch selber sie ist hier und ich glaube wie wollen auf ein mission"
Als der schattenutezr das hörte wurde er kann rot und schoss na seinem schatten vorbei zum schrank um sich was anzusiehen.
Dabei murmelte er eine gaze menge flüche vor sich hin.
Als er dan angezogen war dreht er sich zu Xantja "du hättest rühg anklopfen könne dan hätte ich dir gesagt das du nicht rein darfst"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Schloßgänge   10.11.13 22:59

Xantjas Gesicht sprach direkt Bände als der Kerl sich da so aufregte. Diese Bände trugen allesamt den Titel -Mach dich nicht nass, ich hab schon mehr nackte Kerle gesehen als ich zugeben würde- Sie schmunzelte nur leicht amüsiert und machte genau diesen Gesichtsausdruck noch einmal deutlich. "Ich hab schon mehr nackte Kerle gesehen als du glauben magst, als Wissenschaftlerin bin ich mehr oder weniger auch der Biologie verschrieben." Sie grinste. "Oder hast du etwa was zu verstecken oder irgendwas wofür du dich schämen müsstest ?" Sie kicherte eisig, doch kam dann wieder schnell zum Thema. "Ausserdem wieso sollte ich fragen ob ich in ein, bald schon leeres, Zimmer kommen darf ? Dein Entschluss schien ja schon fest zu stehen als du nach meiner kleinen rede abgezogen bist. Ich bin ehrlich gesagt überrascht das deine Koffer noch nicht gepackt sind. Aber so richtig gut im planen warst du ja noch nie." Sie tippte weiter auf ihrem Smartphone rum bis sie ein kurzes piepen hörte. Dann warf sie es ihm zu, in der Hoffnung das er wüsste wie man mit sowas um zu gehen hat. "Ich hab deine bescheuerte, kleine Welt gefunden. Sieht ziemlich religiös und spießig aus. Schau's dir an, das dürften Life-Bilder sein."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   11.11.13 16:16

Tarxon sagt nichts und mackte nur einige sachen in eineen rucksack.
Der junge drehte sich um und fing das Smartphone auf, schnell sichtete er die bilder und nickte.
"ja sieht nach meiner heimat aus" doch dan schmunzelte er.
Er schaut die bilder noch mals durch "aber ich bezweifel das die aktuell sind"
Tarxon zeigte xantja einige bilder und deutet immer auf eine kleine jungen mit grauen haaren.
"darf ich vorstellen klein tarwon" er lächelt "ich muss sagen als kind war ich richtig süß".
Nun schnappte sich der Junge den Kreuzanhänger und legte ihn um seinen hals.
"ok jetzt muss ich mich nur noch daran erinnern wie das noch mal war"
so einfach war es ja nicht in eine welt zu kommen die eigentlichschon in der dunkelhiet versunken war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Schloßgänge   11.11.13 21:29

Xantjas Augen weiteten sich als sie hörte das die aktuelle Zeit auf dem Smartphone nicht zu der gehörte in der sie sich aktuell befanden. Ihre Augen zuckten hin und her und sie sah den Jungen intensiv an. "TarXon, alle unsere Welten wurden zwar von der Dunkelheit überrannt, aber nicht aus der Zeit geschleudert." Sie legte eine Hand ans Kinn, ihr Blick wanderte durch den Raum, dann wieder zu TarXon. "Versteh mich nicht falsch, aber das dort SIND Livebilder von dort." Sie würde freilich niemals einen Schwerz machen wenn es um die Funktionsweise ihrer gerätschaften ginge. Doch warum um alles in der Welt war diese Welt so neben der Spur.
Natürlich, es gab zwar schlafende Welten, die nach der Herstellung der Tür zum Licht noch nicht gänzlich wieder zu sich gekommen waren, aber dennoch neben der Realität liefen.Jedoch kam TarXon erst wesentlich später in die Organisation. Sie lächelte, denn endlich wurde ihr Interesse geweckt. Ein Schatten huh ? Sie ahnte auf was sich das hinzog. "Also, wann wollen wir los ?"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1211
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Schloßgänge   11.11.13 22:00

"und da bist du dir sicher" tarxon zweifelte an wahrheitsgehalt von Xantja´s aussage.
Der Schattennutzer schaute auf die wand auf dersich aus dne schatten langsam ein großes schweres tor bildete.
"ah das tor ist da dann machen wir es mal auf" tarxon drückte den kreuzförmigen anhänger auf die mitte der wand.
Sofort gewann das tor an substanz und offnete sich unter lautem knartzen.
"dan auf in das unbekannt es ist lange her das jemand vor uns diesen weg beschritten hat"
Der junge trat frohen mutes durch das schwarze tor, der anhänger den er nun wie eine laterne hielt gab einen dünne lichtstrahl ab der wie ein weißer faden durch die dunkelheit lief.
Der schatten trottete hinter ihm her "komm schon xantja der weg ist lang und wir haben keine zeit zu verlieren"
(-> Silbriggoldbach-> der schwarze korridor)


Zuletzt von Tarxon am 11.11.13 22:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Schloßgänge   11.11.13 22:32

Auf Wissenschaft und Technick war immer verlass, also war sich Xantja dessen durchaus sicher. Das man die Welt durch eine scheinbare Siegeltechnick betreten musste war ein zusätzlicher Indikator auf ihre These. Nunja, selbst wenn es nicht stimmte, irgendetwas war durchaus faul an dieser Welt und sie durfte sie nicht unterschätzen. Ihre Augen suchten die des Schattens und ersuchte einen kleinen Tipp oder ein Anzeichen von verschlagenheit in dessen Mimik oder Gestik, doch sie fand nicht besonders viel.
Kurz bevor sie das Tor betrat, blickte sie im Augenwinkel zurück. "Programmier es um. Wenn was passiert will ich da nicht fest sitzen." In der Dunkelheit hinter ihr knickste etwas mechanisches und klimperte mit den großen Augen. Dann entschwand der kalte Glanz in der Dunkelheit die sie bereitwillig verschlang.

-> Silbriggoldbach -> Der schwarze Korridor

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Schloßgänge   27.12.13 22:20

Beanixs ging durch einen langen Korridor, an den zu beiden Seiten viele, viele Türen waren. An manchen von ihnen hingen Namensschilder, wie bei denen von Aki und Dexus, welche kindlich bunt waren. Andere strahlten die Aura des Bewohners aus, der darin lebte, wie etwa bei Tarxon, bei dem die Dunkelheit ja quasi durch die Ritzen kroch.
"Ihr könnt euch ein Zimmer nehmen, wo ihr wollt. Wenn es karg weiß und langweilig drin aussieht, ist es unbewohnt. Ihr habt eine Standardeinrichtung; für die Individualität müsst ihr selber sorgen. Ihr habt nur die paar Möbel, die ihr vorfindet, braucht ihr noch mehr, ist es auch eure Sache. Es interessiert keinen, wann und wie viel ihr da seid, wann und wie viel ihr duscht, es gibt keine festen Zeitpläne und keine Doppelbelegung der Räumlichkeiten. Wenn ihr es irgendwann schaffen solltet, den Regentenrang zu erreichen, dann bewohnt ihr euer eigenes Stockwerkzimmer, was bedeutet, dass ihr euer eigenes Bad haben werdet - ein Punkt, der das Anstreben dieser Beförderung SEHR rechtfertigt.", erklärte sie in ihrem besten Maklerdeutsch. und wies dann zu Tür mit einem Entchenschild. "Und das ist das Unisexbad mit Unisexdusche."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Schloßgänge   27.12.13 22:35

Die nüchterne Wohnpassage erschien dem Lichtnutzer ein wenig kahl. Aber es erinnerte stark an ein Studentenheim, nur mit mehr kindlichem Charme an der ein oder anderen Ecke. Es versprach schon lustig zu werden, wenn so viele Mitbewohner in greifbarer Nähe waren.
Er probierte eine der Türen, die sich etwas näher an der von Tarxons Heimstatt befand, denn immerhin sollten sie aus elementtechnischen Gründen eine enge Nachbarschaft anstreben, denn Felix hatte mit dem Schattenfutzi noch eine kleine Rechnung offen, die ihn dazu anhielt, den aufgeblasenen Kerl ein bisschen bei Licht schlafen zu lassen, wenn er das nicht ohnehin bereits tat.
Er drückte die KLinke nach unten und merkte, dass die Tür nicht abgeschlossen war und das Zimmer dahinter steril wirkte, deswegen wohl unbelegt war. Beim ersten Versuch gleich ein Treffer, ein guter Umstand.
"Was für traumhafte Aussichten, meine Liebe. Ich bin ganz heiß auf die Beförderung.", meinte er sehr akkurat und bestimmte das Zimmer als seines. "Ich begrüße mal eben die Dusche, bis gleich, Püppi."
Er spazierte sehr gelassen in den Entchen geschilderten Raum hinein, entkleidete sich dort und man hörte wohl bald schon das Zischen einer guten alten Dusche vermischt mit einem improvisierten Pfeiflied.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xaria
The Reaper
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 206
Anmeldedatum : 20.11.13
Alter : 22

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Schloßgänge   27.12.13 23:08

Xaria ließ nur flühtig einen Blick über die Türen der anderen Mitglieder streifen. von außen sahen die Türen relativ einheitlich aus, von manchem Namensschild ausgenommen. Sie wartete bis Beanixs ihren vortrag beendet hatte und Felix sich ein Zimmer gefunden hatte, ehe sie ich ihres suchten. Zewi Türen ließ sie Platz von Felix' Zimmer (Sicherheitsabstand kurz um gesagt) und öffnete die dritte. Bedauernswert musste sie feststellen das es belegt war undsie versuchte ihr Glück an der nächsten Tür. Hier wurde sie fündig. "Ich werd mich mal aufs Ohr hauen. Bis irgendwann ", verabschiedete sie sich von der Rosahaarigen und zog die tür hinter sich zu. Mit dem dreckigen Gewand ließ sie sich auf das Bettt fallen und vergrub das gGesicht im Kissen. "Trautes Heim Glück allein"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Schloßgänge   28.12.13 14:47

"Wende dich an die Mogrys, wenn du etwas brauchst.", meinte Beanixs zur entfleuchenden Xaria. Sie konnte gut nachvollziehen, dass der erste Tag wirklich ungewöhnlich hart gewesen war, selbst für die hiesigen Verhältnisse. Es stand somit jedem zu, ein wenig freie Zeit zu genießen, ehe die Arbeit wieder rief und DSS tat das dumme Ding ja nur zu gern. Sie fragte sich, ob sie nicht auch ein wenig Schlaf nachholen oder unter die Dusche springen sollte. Aber sie verwarf den Gedanken recht shnell wieder, denn im Grossen und Ganzen war sie noch immer recht fit.
"Ich sollte wirklich eine neue Aufgabe ausfindig machen. Schade, dass xantja nicht hier ist. Die weiss immer gute Beschäftigung en. "
Sie wandte den Kopf durch den Gang und fand, dass hier wirklich noch ein Statuen hin gehörten, ein paar hübsche grosse, die so schön alles zu dekorieren verstanden. Sie seufzte laut Auf.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 586
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Schloßgänge   28.12.13 15:03

Felix genoss die heiße Dusche, die den Dreck der vergangenen, ewig erscheinenden Stunden herunterwusch und ein bisschen seine Muskeln lockerte. Seit er in Beanixs' Badewanne gefallen war, hatte er kein warmes Wasser mehr auf der Haut gespürt und jetzt kam es ihm so sagenhaft genial und Sahne vor, dass er mindestens zwei Stunde hätte unter der Brause stehen können. Jedoch war Felix müde und nicht in der Stimmung, ewig herum zu stehen und in der Dusche herumzuliegen war eher etwas für deprimierte Stunden. Er stellte die Dusche ab und griff sich ein Handtuch, mit dem er sich abzutrocknen begann. Er lief dabei am Spiegel vorbei und erhaschte einen Blick auf seine unschönen Augenringe. 
"Lieber Himmel, als wär ich wieder auf der Flucht ...", murmelte er sich kritisch zu und schenkte seinen Spiegelbild dann ein freundliches Lächeln, sodass nicht ganz die Substanz seines Wesens in der Müdigkeit versinken musste. 
Er nahm dann seine Kleider und ging, nur mit Handtuch bekleidet, hinaus in den Gang.
"Du bist ja noch hier.", meinte er verblüfft, als er Beanixs entdeckte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schloßgänge   

Nach oben Nach unten
 
Schloßgänge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Welt, die niemals war-
Gehe zu: