It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Arena

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Die Arena   22.05.12 23:24

Xantja betrat die Luxuriöse erste Loge der Arena und sah auf die Kämpfer herab die sich auf brutalste Weise die Schädel einschlugen. Es schien unter anderem recht blutig vor zu gehen und man musste kein Genie sein um zu sehen das einige in ihren Waffenhaltern weitere Waffen verbargen oder sogar Gift auf die Klingen schmierten. Die meisten die das taten wurden allerdings von einem kleinen Satyr aussortiert und verloren automatisch auch wenn sie gewannen. Es war äußerst amüsant einige zu beobachten da sie ähnliche brutalität wie die Geröllfee oder die Gewitterziege an den tag legten. Seh amüsant sich die beiden als Gegner vorzustellen befand die Schneeprinzessin. "Nun gut Bea du musst also drei mal gewinnen um der Champion der Nordspiele zu werden, danch gehts um das Finale. Es ist äußerst wichtig das du deine gegner in den ersten drei Runden nicht umbringst weil dich das dann disqualifiziert. Doch wenn ich Recht behalte und das tue ich ziemlich...ach was reden wir, ich hab eigentlich immer Recht. Jedenfalls wird das die besessene person oder sogar direkt der Herzlose sein. Den darfst du dann mit offenen Fäusten plattmachen." Ihr weißer Krieger befand sich immer an Xantjas Seite und schien einen leeren Blick zu besitzen, einen den man unter dem helm auch garnicht bemerkte und der wie ein kleiner Roboter jeden Wunsch des kalten Glanzes erfüllte. Sie lehnte sich an die Terassenmauer und linste zu den Gladiatoren. "Einige davon sind ziemlich gut, du solltest aufpassen."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   22.05.12 23:38

Sie stand genau vor Xantja auf der anderen Seite der Absperrung, wohlsichtlich waren dabei ihre Strähnchen, die wohl für einige Zuschauer äußerst stylisch wirkten. Ihr Blick glitt zu dem satyr, da sie diemal zur Abwechslung der Eiszapfenschnitte zugehört hatte und sah genau wie das Biest hin und her wackelte, wenn es von einem Kämpfer zum andern ging. Ein wirklich lustiger Anblick, der ihr, in ihrer sinkenden schlechten Laune, sogar ein entzücktes Lächeln ins Gesicht trieb.
"Und wenn ich den Satyr einfach platt mache, wenn er mich disqualifiziert?", schlug sie belustigt vor, denn Beas Philosophie sah immer vor, die Quelle des Übels auszumerzen und hier war eindeutig der Schieri das Übel. Aber sie konnte sich schon denken, dass Xantja sie nur wieder als einen Torfkopf beschimpfen würde, weswegen sie gleich wieder auf taub schaltete und sich überlegte, wie sie ihre Kraft drosseln konnte. Außer die Gegner nur anzustupsen, fiel ihr nichts ein und selbst Stubsen war schon meist zu viel. Hielten denn die Männer heutzutage gar nichts mehr aus? Was für Weicheier!
Sie drehte plötzlich den Kopf nach hinten und sah Xantja an, als sei ihr eben etwas eingefallen, ihre Haare waren schon fast wieder komplett rot und hatte auch schon wieder zig pinke Strähnen:
"Wer ist eigentlich dein Date?!"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   22.05.12 23:52

Xantja schaute begeistert auf einen der teilnehmer der heraustach wie es BeaniXs auch tun würde, sie war grazil als auch kampflustig und schien mit einer schier unbändig schlechten laune an den Spielen teilzunehmen die ihresgleichen suchte. Sie hatte rosabraunes haar und blaue Augen. Eine silberne Rüstung mit federrock kleidete sie und sie benutzte scheinbar ein Schwert welches auch als Pistole benutzt werden konnte. Ihr Schild wehrte gekonnt die Angriffe der Gladiatoren an und sie schein eine meisterin im Umgang mit Blitz und Aero zaubern zu sein. "Oh sieh mal Bea die dort ist interessant, ich wette tausend Taler das sie deine gegnerin im halbfinale ist." Sie lehnte sich ein wenig über die Brüstung und verfolgte Beanis erklärend die weiteren Kämpfe. "BeaniXs wir sollen nicht auffallen in den anderen Welten also wär es fatal wenn du den kleinen Dicken umbringst. Zudem bezweifle ich das sich dann die Herzlosen überhaupt zeigen, oder es doch tun und mit einer riesigen Armee anrücken." Sie seufzte und streckte sich gelangweilt. "Und dieser schmucke Kerl hier ist eines meiner neuen Experimente. Es ist wirklich interessant wie man Dämmerling und andere Niemande fusionieren und somit stärkere Wesen erschaffen kann nicht wahr ? Zudem habe ich ihm diverse Fähigkeiten zur ufspürung von Herzlosen oder Schattenflecken impliziert. Er ist ein einfaches Wekzeug." Sie wedelte ab und strich dem edlen Krieger sinnlich über die Brust. Er war ungefähr so groß wie AhcXsas und sein Helm hatte eine verblüffende Ähnlichkeit mit den Haaren des Superior. Die Klauen und anderen Rüstungsteile hingegen waren schlicht gehalten und sahen aus wie die eines Schlüsselschwertritters.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 0:11

Anstatt die Frau, die womöglich die einzige richtige Herausforderung zwischen den ganzen Vollpfosten war, zu studieren und ihre genervte Art zu verstehen, da man die Leute in Kämpfen leicht mit Psychospielen manipulieren konnte, um das dann gegen sie anzuwenden, zuckte BeaniXs nur gelangweilt mit den Achseln und wünschte sich endlich selbst an die Reihe zu kommen. Sie wühlte mit ihrem Schuh auf dem Boden herum, hatte bereits die Marmorplatte durchschabt und kratzte nun auf der Erde herum.
"Also hast du dir einen Frankenstein-Monster-AhcXsas zusammen gebastelt, du notgeiles Luder. Wer weiß, was du die ganze Zeit in deinem Labor treibst.", meinte sie und klang dabei ein wenig anders als zuvor mit ihren Beleidigungen. Es weder spöttisch noch wütend, eher gelangweilt und ihr Haar wurde auch immer pinker, bis es nach etwas fünfzehn Minuten vollends seine richtige Ursprungsfarbe hatte. Man konnte nun eigentlich davon ausgehen, dass die tötliche Gefahr, die von BeaniXs bis dahin noch ausgegangen war, nun recht gebannt war.
"Mir ist langweilig! Wann bin ich endlich dran? Ich will auch! Ich will auch! Ich will auch! Ich will auch!", jammerte BeaniXs. Und sie freute sich dann umso mehr, als der Satyr hinüber rief:
"Hey! Bonbonköpfchen! Du bist dran! Beweg dich!"
"Hurraaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!", rief die stille Heldin aus und trat in den Ring, in welchem sie aufgeregt auf der stelle hüpfend ihren Kontrahenten erwartete, "Kuck doch, Xantja! Ich steh im Ring und im Mittelpuuuuunkt!!!"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 0:36

"Oh mann jetzt ist sie wieder "normal"..." brabbelte sie zu sich selbst und winkte der pinkhaarigen beaniXs elegant und peinlich berührt zu. "Das ist schön Schatz ! Pass auf deine offene Deckung auf !" sagte sie freundlich und herablassend wie sie nunmal war. Linste zu dem Niemand den sie erschaffen hatte und redete wieder zu sich selbst. "Meinen wundervollen Krieger als Frankenahcxsas zu bezeichnen...dafür wird sie noch büßen..." Doch nun war es ersteinmal Zeit für BeaniXs sich ihrem ersten gegner zu stellen.
Dieser war recht leicht bekleidet aber ein Hühne von einem barbaren, er wurde hereingeleitet von Frauen geschmückt in federn die scheinbar nur zwangsweise in seiner Nähe waren. Er schien recht widerlich in seinen Umgangsformen zu sein. Einen großen hammer vor sich hinschwingend war der Gigant bestimmt knappe 3 Meter groß und wirklich nicht ansehnlich. Der satyr selbst war erstaunt das ein Riese an den Spielen teilnehmen durfte und verkündete die teilnehmer. "In der Linken Ecke der Favorit der Lady ! BeaniXs ! Und in der Rechten Ecke mit einem kampfgewicht von schätzungsweise 500 Kilo Lebendfleisch General Brigand !" Der Riese schubste die Weiber aus der Arena auf eine sehr aufhetzend beleidigende Art und weise. Schmatzte vor sich hin und starrte die kleine BeaniXs arogant an. "Das kleine Luder soll meine gegnerin sein ! HAHAHAHA !!!" bei dem gröhlenden Gelächter erbebte fast die ganze Arena. Er spuckte verächtlich zur Seite und wartete das der Satyr das Startzeichen gab was auch bald geschah. Auf den Gong genau schnellte der Hammer wie ein meteor auf die pinkhaarige Schönheit herab. "ICH ZERQUETSCHE DICH ! BWAAHAHAHAAA !!!"

___________

Runde 1: General Brigand

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 10:23

Als der Gigant lachte, lachte BeaniXs freudig mit und hüpfte aufgeregt auf und ab. Mit dem erschallen des Gongs riss sie sich aber sogleich zusammen wie eine Prinzessin, der gerade eingefallen ist, dass sie mit ihren Rettern mitgehen wollte. Allerdings gesellte sich ihr altes Problem bei der ganzen Geschichte hinzu, sie war einfach zu langsam und der große Hammer sauste auf sie herab und traf genau ihren steinharten Schädel.
"Wooooh", machte BeaniXs und begann zu torkeln. Mit einer Hand schob sie den Hammer schwungvoll von sich weg, wonach sie ein wenig irrritiert im Ring herumwanderte, als hätte sie in einem vollen Weinfass geschlafen. Kurz bevor BeaniXs jedoch über den Rand des Rings plumsen konnte, und sie schwankte wirklich gefährlich heftig, dass man davon ausgehen mochte und alle, die auf sie gesetzt hatten, wollten schon ihre Einsätze zurück, kurz bevor das scheinbar Unvermeidliche passieren konnte, fing sich BeaniXs wieder, schüttelte den Kopf sah ihren Gegner wiede ran.
"Das war aber nicht besonders nett von dir.", meinte sie tadelnd, "Jetzt zeig ich dir mal wie das geht."
BeaniXs ging bestimmt auf ihn zu und brüllte dabei "BEEAAANIIIIIIIIIIIIIXS KICK!" und ihr Stiefel knallte heftig gegen das Schienbein des nicht ganz so gut riechenden Kolosses. Es gab ein schreckliches Knacken, wie vom Brechen der berühmten Kniescheibe, aber das konnte BeaniXs nur vermuten, immerhin hatte sie ja nicht studiert; eigentlich hatte wohl keiner in der Orga je studiert, aber das war einen andere Geschichte und soll ein ander Mal, wahrscheinlich aber niemals erzählt werden.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 15:49

Der Gigant schrie laut aus tiefster Kehle auf und knickte ein der Hammer wammste auf den Boden und hinterlies einen heftigen Eindruck darin. Er fluchte und schrie BeaniXs mit Flüchen entgegen die wirklich nicht für Personen unter achtzehn Jahren geeignet waren. Er konnte es kaum fassen das ein Weibsbild solch eine Kraft haben konnte ihm die Kniescheibe zu brechen. Er Fluchte weiter und holte sich aufstützend mit der Gigasfaust aus und wollte ihr eine direkte Gerade seiner Sehnigen Faust ins Gesicht schmettern.
Xantja auf der Loge sah dieses Schauspiel gelangweilt an und setzte sich in den Thronartigen Stuhl wo sie weitestgehend einen Überblick über das Geschehen behielt. "Weintraben aber dalli !" befahl der kalte Glanz fordernd dem Niemand gegenüber der sich kurz verbeugte und eine Minute später nach einem lauten Scheppern im Hinterzimmer und einem Wutausbruch eines wütenden Kellners, kam der Ritter doch tatsächlich mit einem großen Tablett weintrauben wieder und reichte der Schneeprinzessin einige. "Na wenigstens auf einen kann man sich verlassen. Wenn Bea weiter so macht steigert sie zwar die Spannung aber spätestens in der letzten Runde sollte sie wieder ernst machen."
Der Ritter selbst stimmte dem mit einem stummen Nicken zu und schaute ab und an mit seinem leeren Blick auf das Kampfgeschehen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 16:18

Diese grobschlächtige Faust abzufangen war nun wirklich keine Kunst. BeaniXs bremste sie einfach ab und fing sie in der hohlen Hand. Der Typ war wirklcih sehr langweilig und sie beschloss sich schnell von ihm zu befreien wie von einem lästigen Fußpilz.
"Ich würde dir ja noch eine Chance geben, aber ich habe leider keine Lust mehr mit dir zu kämpfen. Tschüßi.", sagte freundlich das pinkhaarige Geschöpf und stieß die Faust in ihrer kleinen Hand schwungvoll nach vorn. Der Kraftakt für sie war nur gering, da sie eigentlich nur seine Kraft umgekehrt genutzt hatte, wie die Regeln der Physik es vorschrieben und ehe sich der Riese versah flog er mittelsanft auf dem Ring und der Schlussgong signalisierte das Ende des Kampfes durch Aus.
"Der Sieger ist Pinkie!", rief der halbe Ziegenbock, wogegen BeaniXs entschieden protestierte, "Hör mal kleine, ich mach das schon seit über 50 Jahren, da hab ich nicht die Zeit, mir alle Namen zu merken. also hab ich noch zwei Worte für dich: Nimm den Sieg an und sei still!"
"Das waren mehr als zwei Worte."
"Noch so'n Kommentar und du bist disqualifiziert!"
Knurrig und böse Flüche murmelnd, wobei schon wieder zwei rote Stähnen in ihrem Haar auftauchten, hob BeaniXs die Arme ließ sich von der Menge entweder bejubeln oder ausbuhen, je nachdem, in dem ganzen Durcheinander konnte man eh kein vernünftiges Wort mehr verstehen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 18:25

ls BeaniXs die Loge der Schneeprinzessin erreichte genoss diese auf eine sehr genüssliche Art ihre Trauben und sah die herannahende Kriegerin verzaubernd an. "Wechselwütig heute nicht wahr ?" Sie kicherte erheitert und zeigte nach vorn zum Ring. "Sie nur unser göttlicher Ritter kämpft erneut. Und der Gegner sieht auch nicht schlecht...ich meine er sieht nicht schwach aus." Sie räusperte sich und lehnte sich auf die Brüstung um die Massen um sie herum mit ihrer Grazie zu verzaubern. Es war nicht zu leugnen das viele der schlicht bekleideten männlichen Zuschauer ihr zupfiffen und die Augen nicht von ihr lassen konnten, aber Xantja war das im Grunde ziemlich egal.
Der Gegner des federrockes war ein Ritter in schwarzer Rüstung, ein großes bösartig wirkendes Schwert schwingend preschte er beim Signalton auf die schon annährend heilig wirkende Frau zu und schwang die Klinge schon sehr gefährlich nah ihres Kopfes entlang. Die Kriegerin aber schien locker zu bleiben, machte einen Flickflack nach hinten lief auf eine der Säulen zu die den Ring begrenzeten und lief gegen jede Vernunft der Gravitation entgegen daran hinauf, machte einen Salto rückwärts und zog ihr Schwert. Sie drehte sich und eine extreme Spannung baute sich um die herum auf. "Blitzga !" war zu hören und der Himmel verdunkelte sich. Mit ihrer Landung hinter dem Schurken knallte ein extrem starker Donnerschlag aus den Wolken hervor der den Ritter schon fast grillte und sogar den steinernen Boden ein wenig auflud und dadurch noch sekundenlang kleine elektrische entladungen darauf sichtbar waren. Es war ein eleganter Sprung, eine faszinierende Attacke und ein Sieg wie er im Buche steht. Ganz egal wer diese Frau war, sie hatte gerade ihr zweites Duell gewonnen und war somit im Halbfinale.
Xantja staunte und befand diesen Einsatz von graziöser Eleganz und Kraft sehr bemerkenswert. Sie erinnerte die Eiskönigin ein wenig an ihren Meister. Im kampf schlecht gelaunt, grazile bewegungen und irrsinnig stark. Ihre Augen funkelten regelrecht als sie die Kriegerin beim weggehen beobachtete. "Hach wenn wir doch auch solche traumhaften Frauen in der Organisation hätten..." sie seufzte und schaute BeaniXs mit rümpfender Nase an.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 18:40

"Heyyyyyyy! Ich bin auch traumhaft!", beharrte BeaniXs und wedelte nach Aufmerksamkeit ringend mit den Armen. Was hatte Xantja denn nur? Sie stellte sich so an, als würde sie das erste Mal einen gezielten Angriff mit Blitzen und schlechtwetter sehen. PiaatricX konnte solcherlei immerhin auch, zwar ging das meistens ein bisschen daneben, aber von Eleganz konnte man immerhin in diesem besonderen Maße auch sprechen. Für dahin fand es BeaniXs nicht gerade lustig, dass noch eine pinkhaarige Frau an diesem Turnier teilnahm, denn immerhin war sie so stolz auf ihre Haarfarbe, dass sie überall die einzige mit einer solchen sein wollte. Damit galt es, sich dieser Frau zu entledigen und sie sehnte den Kampf herbei.
BeaniXs musste daraufhin wieder in den Ring.
"Wünsch mir Glück.", sagte sie zur Eisbraut und klaubte sich eine ihrer Weintrauben, wonach sie in den Ring marschierte und auf ihren neuen Gegner wartete. Langsam wurde es ihr ein wenig warm in der Kutte und sie dachte, dass es nicht schaden konnte, sich von dieser nach diesem Kampf zu entledigen. Immerhin hätte sie dann auch eine viel bessere Chance, wenn sie keine rutschgefährlichen Schweißpfützen produzierte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 18:59

"Eine wahre Kriegerin nicht wahr ?" hörte man Monoton vom Eingang der Loge. Ein schneehaariges Weibsbild in schwarzen Kleidern gesellte sich zu der Eisprinzessin. Hinter sich herschleifend eine Kriegerin in engem roten Leder. Ein Helm und Augenbinden verbargen ihr übriges Gesicht, nur die knallroten Lippen und die Rüstung an Armen und Beinen welche ebenfalls in ein ergleißendes Rot getaucht waren wichen von dem übrigen Outfit ab welches wohl mehr als nur reizvoll sein sollte. Xantjas Blick galt noch nicht dem Neuankömmling sondern huschte zu ihrem Diener dessen Augen unter dem Helm kurz cyanfarben aufblitzten und Xantja somit vermittelten das ihr erwarteter Gast endlich eingekehrt ist. "Und ihr werte Dame seid ?"
Währenddessen betrat ein Mann den Ring in eine Schwarze Toga gehüllt, er war an die zwei meter groß und hatte blaues flammendes Haar. "Heyheyhey du kleiner Bock, ich sag dir jetz mal wies hier rund geht klar ! Jeder darf an den Spielen teilnehmen also behalt ich mir das Recht vor auch nen Teilnehmer aufzustellen. Mach dich loccker is nur'n Spiel also hau rein und amüsier dich." Der Mann sprach so schnell das sogar der satyr nicht ganz mitkam aber der war sowieso auf diesen mann nicht sonderlich gut zu sprechen, fragte was er sich wage hier aufutauchen und zeterte ihn an. "Egal hier ist meine Herausforderung an diese kleine schmächtige Frau." Er pfiff wie nach einem Hund und in der Tat war ein dreifaches heulen die Antwort darauf. Ein beben beglitten durch das getapsel von vier Pfoten drang durch das Tor. Ein lautes Knurren war zu vernehmen und durch das Eisengitter des Eingangs stürmte Kerberos, der wachhund des Hades.

Runde 2: Höllenhund Kerberos

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   23.05.12 19:09

Der Mann mit dem blauen Flammhaar erinnerte Beanixs an einen Onkel, den sie nie gehabt hatte und von dem sie unter keinen Umständen Schokolade annehmen sollte, selbst wenn sie Schokolade liebte und ihr nicht wiederstehen konnte.
"Ich bin nicht klein! Ich bin asiatischer Durchschnitt!", stellte BeaniXs klar, da sie trotz allem nicht an das Böse in einer Person glaubte, sondern eher an deren Unwissenheit, die man leicht mit Richtigstelllungen korrigieren konnte.
Aber was kam da auf sie zu? Ein überdimensionales Hündchen!!
"Ist der süß! Kann der Tricks?!", fragte BeaniXs hingerissen und freute sich darauf mit diesem süßen, sabbernden Hündchen zu spielen. Denn immerhin wusste sie, wie man einen Hund dazu brachte, den Ring zu verlassen. Man musste einfach nur etwas oder jemanden werfen und schon wäre die Sache entschieden,womit sich BeaniXs einen leichten Kampf versprach.
Sie stand genau unter den drei Köpfen mit freudiger Miene und in der Gefahr von des Monsters Speichel getroffen zu werden, dennoch war sie hingerissen.
"Hallo! Ich bin BeaniXs! und wie heißt du?", fragte sie den Hund, der ihr nur schwerlich antworten würde. aber von einer Kampfbereitschaft war nicht einmal eine Spur zu entdecken.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   24.05.12 14:31

Der Höllenhund antwortete mit einem lauten Brüllen wo der Erdbändigerin von drei unterschiedlichen Richtungen der Sabber teilweise ins Gesicht geflattert kam. "Pinky ! Drei Worte: KÄMPF !!!" schrie der Ziegenmann und scheinbar ging das mit dem Kerberos doch durch da dieser komische Mann einen Vertrag aus dem Ärmel zog dem Bock die Zunge frech herausstreckte. Der Hund holte mit dem mittleren Kopf aus und war drauf und drann einen Flammenball hochzuwürgen um ihn auf BeaniXs abzufeuern.
Auf der Loge hatte sich die fremde Person nun zu Xantja gesellt und nahm den Platz des zweiten Thones ein, neben ihr ihre Kriegerin. Beide sahen aus wie die Herrscher über diese Arena und spielten sich scheinbar auch gern so auf. "Ich bringe den Champion der Südspiele, ich bürge für sie." Xantja musterte erneut die Kriegerin die schon etwas wunderlich aussah in ihrem Outfit und hatte sie da gerade ein suselndes zischen unter dem Helm gehört ? Es klang wie sharassshshassshh Aber Xantja sprach schließlich keine okulte Schlangensprache die in einem sehr erfolgreichem Roman erwähnt wurde der für KInder und auch Erwachsene geeignet war. Und woher sollte sie auch wissen das es schlangen waren ? Vielleicht hatte die gute einfach zu wenig gegessen heute und ihr bauch machte diese komischen Geräusche. "Soso das ist also der Champion. Ich dachte immer so ein Gladiator ist eher geprägt von grobschlächtiger Kraft und schlechter laune." sie kicherte süffisant und deutete mit der hand leicht Richtung BeaniXs. "Das dort ist unser Favorit, ich weiß man sieht unter den Kontrahenten gerade keinen großen Unterschied aber unser favorit ist diejenige die weniger sabbert." "Wirklich spannend. Ich brenne wie eine Fackel." äußerte die FRau die BeaniXs sehr wohl kannte, ist sie ihr doch erst vor nicht all zu langer Zeit begegnet. Das sie sie heute wiedertraf war selbst für Enibas eine Überraschung. Es muss Schicksal sein. Wie ein ewiger Konkurenzkampf. Ein Feind dem man immer und immer wieder sechshunderdreiundzwanzig Folgen des selben Animes begegnet. Aber wir sind ja in keinem asiatischen Trickfilm, also was solls. "Sie sieht ziemlich plump und tollpatschig aus." beurteilte sie Xantjas Champion die daraufhin allerdings nur laut lachen konnte und dem mit genuss zustimmte. "Allerdings, ausserdem sieht sie auch jüdisch aus, und asiatisch und auch irgendwie indisch, hach bestimmt ein Mischlingsrüde ahahaha" Die beiden redeten miteinander wie Lästerschwestern und zeigten ab und an auf verschiedene Körperteile der Steinmetzin. Einmal schien es sogar um ihren Hintern zu gehen. Xantja schien sich wirklich köstlich mit der Herzlosen zu amüsieren. Das schlimme daran war das Xantja sich der Abstammung ihrer neuen Bekanntschaft wohl bewusst war durch ihren süßen kleinen Niemandsburschen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   24.05.12 16:35

Als BeaniXs dem Feuerball Platz machte, um nicht zu sagen auswich, und sich gewahrte, dass sie neben Unmengen von Hunderotz und -sabber und dem ein oder anderen Rest Shappi, wrang die Steinmetzin zunächst ihr Haar aus. Angewidert blickte sie auf zu dem Monstrum mit einem Blick, der mehr als Enttäuschung, sondern viel mehr Verärgerung ausdrückte. Nebenher klangen die Kommentare an ihr Ohr, erst vom Satyr und dann von Xantja und deren neuer Freundin, denn BeaniXs hörte immer, wenn man über sie sprach, wohingegen sie Sachen über andere gekonnt überhörte.
Sie verblieb still, atmete tief und furchterregend. Das Publikum stand größtenteils still. Da griff BeaniXs ihre Kutte und schleuderte sie weg und war in ihrer Lederkluft mit dem pechschwarzen Haar wieder im Einsatz. Und der Reihe nach nahm sie sich dann alle vor, die in der letzten Zeit wirklich ihren Wutpegel gesteigert hatten, dass sie sogar die Prinzessinnenform übersprungen hatte.
"DU!", sie schenkte dem Hündchen einen bösen Blick, "Mach sitz! Aber plötzlich!"
Dann drehte sie, wohlwissend, dass ihre Anordnung befolgt wurde, denn Dominas widerspricht man ja nicht, sich dem Satyr zu: "Und du! Bevor du hier jemanden Ratschläge gibst, lern erstmal Zählen! Ansonsten halt die Fresse!"
Und zuletzt wurde freilich auch das Publikum nicht außer Acht gelassen:
"Und XANTJA, hör gefälligst auf mit dem Feind über meine Figur zu reden! Im Wirklichkeit bist immerhin du diejenige, die durch ihre Mangelhafte Bewegung zur Zellolitis neigt und NICHT ICH!"
Und nun war natürlich wieder der Hund dran, denn die Stimmung in der Arena war nun derart abgeflacht, dass sich kaum einer mehr wagte laut zu atmen.
"Und nun wird GEKÄMPFT! Oder besser gesagt: Ich trete dich bis MOSKAU! один, два, три!!!", rief sie dem Hündchen zu und bei all ihrer Tierliebe, die einzig bei Monstern und Herzlosen versagte, klapste sie auf die Nase von Kopf drei, ließ Kopf eins und zwei danach zusammenschellen und hievte das arme Vieh dann mit bloßen Händen hin die Höh über ihrem Kopf und schleuderte es dann weit, weit, weiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiit in die Ferne.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   24.05.12 22:21

Unverschämt wie die eiskalte Prinzessin war winkte sie der Geröllfee nur amüsiert zu als sie ihre Ansprache hielt und schien dergestalt bester Dinge zu sein, hatte sie ja jetzt endlich mal jemanden, neben PiaatricX, gefunden mit dem sie über andere herziehen konnte. Sicher zog sie mit anderen auch über Pia her, aber das macht man nunmal so als Kolleginen, dachte sie zumindest. Jedenfalls war sie sicher das Pia es genauso tat.
"Wieso kann es fliegen ?" fragte die schneeblonde Herzlose als das Hündchen mit einem lauten heulen in die Luft ging und in einem gleißenden BLING verpuffte. Xantja schwor in diesem Augenblick den blauen Mann schreien gehört zu haben, und zwar: "Das war mal wieder ein Schuss in den Ofen !" Doch konnte sie das natürlich wissenschaftlich, ohne einen Frequenzmodulosator niemals kaligrafisch und duplizit berechnen können, ergo war es ein reines Wunschdenken. "Nunja metaphysisch gesehen könnte man sagen das die Kraft von BeaniXs mal dem abschusswinkel durch die quersumme aller Teilnehmer in der Arena multipliziert mal der G Werte des Weltrotationsfeldes minus die Gravitationsstärke dieses Ortes, dau ausreichte um ihn abheben zu lassen." Die Herzlose lächelte unverständlich und kratzte sich verlegen am Kopf als sie Xantja versuchte zu folgen. "Sowas weiß man doch, da brauchen wir garnicht erst zu diskutieren. Nach zwanzig jahren berufserfahrung lass ich mir da von keinem mehr reinreden." Verständnissvoll nickend stimmte die Gegnerin der Eisprinzessin zu und mussterte die heranstampfende Steinmetzin. Wahrlich zerbersteten Stufen unter ihren High-Heels zu glatten Flächen die man hätte als Ruschen missbrauchen können. Mit einem ausdruckslosen Gesicht begann nun auch sie BeaniXs zu winken und bemerkte dabei an: "Sie ist grazil wie eine meute Elefanten..." Xantja musste sich das Kichern im Hals festtackern, denn da Bea nunmehr sehr reizbar war ist es ielleicht besser sie nicht ganz so sehr zu peinigen, im letzten kampf bräuchte sie schließlich wirklich genug Kraft um diese heilige Kriegerin schlagn zu können.
Der weiße Krieger an Xantjas Seite schien unter dem Helm mit den hohlen Augen verschiedene Dinge zu orten oder versuchen zu erkennen, sie huschten immer wieder schnell hin und her und manchmal hörte man ein schon fast erstilltes klacken wie von einer Maschine die etwas durchstanzt. Dieser Kerl war scheinbar selbst nicht ganz umsonst hier. Xantja wusste schon wie sie an Informationen herankommt auch ohne selber etwas direktes dafür zu tun.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   24.05.12 23:04

Beanixs hatte jetzt wirklich keine Zeit um sich mit dem auseinander zu setzen, was man über sie lästerte. Und wirklich sie hörte sogar auf den billigen Plätzen Labertiraden, die allerdings mit einem scharfen Blick verstummten. Die Steinbändigerin lehnte sich gegen eine Wand und atmete kurz durch, wobei sich zwei rote Strähnen in ihrem Haar bildete. Einen solchen Fellwechsel hatte sie noch erlebt und wenn sie nach dieser Mission nicht endlich wieder ein beruhigendes Bad - vielleicht mit dem süßen, kleinen Neuling - nehmen konnte, dann würde sie jemanden in Stücke reißen, ob das nun gegen die Vorschriften war oder nicht.
"Hey! Ich kenn dich nicht! Hol mir einen Drink, aber plötzlich!", herrschte sie dann auch noch einen Kerl an, der hier Snacks verteilte. Der Mann zuckte zusammen und hätte fast seinen Umhängeschrank des ganzen Aufgebots entledigt vor Schrecken.
"Aber gute Frau, ich verteile hier Otternasen, Zaunkönigslebern, Eidechseneier -"
"Das interessiert mich nicht! Ich hab Durst! Bring mir was!"
"Aber ich habe meinen Job zu erledigen. Meine Kinder hungern und mein Boss feuert mich und dann muss ich einen Handel mit Hades -"
"Okay, hör her! Ich nehme eine Tüte Otternasen und du bringst mir einen Drink! Und jetzt HOPP!"
Und wenn eine Domina sagte Hopp, dann sollte man nicht mehr fragen, wie hoch man springen soll, sondern es einfach tun, wenn man keinen Tannenzapfen sonstwo stecken haben wollte. Und so gab der Mann BeaniXs die Tüte mit Knabbereien und holte ihr binnen einer Minute auch noch einen Drink, sodass es der Domina wirklich gut ging.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 16:06

"Nun eure Kriegerin wirkt selbst etwas eingeengt wie steht ihr dazu ?" Enibas blinzelte der dreist lächelnden Prinzessin zu und wedelte schon fast gelangweilt traumatisiert ab. "Sie kämpft ausgezeichnet wenn sie die Rüstung ablegt schätze ich." Die Reaktion der Herzlosen lies Xantja aufhorchen, sie spielte mit den Fingern an einem ihrer Ohrringe und was keiner bemerkte war das sie schon die ganze Zeit darüber Die Stimmen von verschiedenen wichtigen Personen empfing. Gerade eben kam eine Meldung herein das sich ein hoher Adliger in einem Meeting darüber unterhielt das das Stadion der Südspiele beinahe zerstört wurde und das Publikum fast annährend komplett in steinstatuen verwandelt galt. Man suche immernoch nach dem Verbrecher der Medusa aus der Unterwelt befreite als Hades gerade nicht zu gegen war. Und noch ein paar mehr nachrichten die die Wissenschaftlerin aber weitestgehend ignorierte. "Ist das so ? Nun dann werden wir ja ein sehr spannendes Duell zwischen ihr und meiner Kriegerin zu sehen bekommen." Sie lächelte unheilvoll der Herzlosen entgegen die daraufhin selbst irgendwie nervös schien. Manche von Xantjas Lächeln waren wirklich äußerst Furchteinflößend hätte man Gefühle gehabt. Man hörte ja schon von eisigen Lächeln, aber ihr Lächeln war ja so derart eisig das es hätte die Sonne gefrieren können.
Der Satyr unter ihnen kündigte mittlerweile die beiden Kämpferinnen des Halbfinales an, eine lange Rede später kam er endlich zum Punkt. "Und nun präsentieren wir ihnen die brachial betonischen brecherkräfte der BEANIIIIIIIIIIIIIIXS GEGEN die Luminanz des Champions Ldy Etros, LIIIIIGHTNIIIIIIIIIIIIIIIIING !!!" Die letzt genannte trat bei der Ansprache sofort in den Ring und athmete tief durch, was eher einem genervten seufzen gleichkam. Bis dahin schienen alle Gegner nur Ameisen unter ihren metallenen Stiefeln zu sein. Doch das wird sich nun schlagartig ändern, dem war sie sich durchaus bewusst.


----------

Halbfinale: Lightning

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 18:59

Genüsslich knabberte BeaniXs ihren Snack zu Ende und trank ihr Getränk aus, ehe sie sich auf den Weg in den Ring machte. Sollten sie doch alle warten; kleine Verspätungen waren an sich ganz schick und niemand hatte gesagt, dass sie wie ein Hund aufs Wort zu hören hatte. Also trat sie ganz langsam in den Ring und fixierte ihre Gegnerin.
Ein Anblick, der sie knurren machte. Was bildete sich dieses unverschämte Weib ein? EInfach ihr Haar pink zu tragen, obgleich es einzig BeaniXs zustand, dies so zu tun. Es war eine blanke Provokation, das spürte sie und nichts hätte sie vom Gegenteil überzeugen können.
"Okay Mädels, ich will einen sauberen Kampf sehen. Kein Gekneife in eure Huhus und Lalas, kein übermäßiges an den Haaren Ziehen und vor allem lasst den Ring ganz.", belehrte der Satyr, der scheinbar genau wusste, dass hier in diesem Duell eine große Chance bestand, dass eine Renovierung angesetzt werden musste. "Alles klar? LEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEET'S GET READYYYYYYYYYYYYYYYY TO RUUUUUUUUMBLEEEEEE!"
Daraufhin trat er zurück und gab den Ring frei.
"Du kannst noch aufgeben. Noch muss dein schönes Gesicht nicht verschandelt werden. Gib auf, das macht es für uns beide leichter.", meinte BeaniXs mit gedämpfter Stimme, machte sie jedoch bereit dafür, dass ihre Gegnerin verneinen würde und so erschienen die Klingen Sylphims an ihren Ellen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 20:45

"Mach dich nicht lächerlich..." kam nur als Antwort auf die erzürnte BeaniXs zurück. Die Kriegerin zog ihr Schwert und ging in Angriffshaltung über. Kurz sah sie zu der Herzlosen die bei Xantja saß und gab einen verfinsterten Blick von sich. Zurück bei BeaniXs fixierte sie nun ebenfalls ihre Gegnerin. Es war Raffinesse gefragt wollte man mit der hier Anwesenden fertig werden. Sie machte einen Salto nach hinten. "Ruinga !" Als ihre Handden Boden erreichte und sie sich wieder abstützte schossen aus dem Boden drei schimmernd weiße Energiekugeln auf BeaniXs zu die wohl oder übel implodieren und einen teil von Beas Gliedmaßen mit sich nehmen würden, sollte sie nicht geschickt genug ausweichen. Die Kriegerin beobachtete wieder gelandet exakt die Bewegungen der Niemandsdame.
Xantja strcih dem weißen Ritter über die Brust und erhob sich von ihrem Thron. "Nun ehrenwerte Dame der Südspiele...wart ihr es nicht auch die ein reges Interesse an diversen magischen Büchern pflegt. Wart ihr nicht kürzlich noch in einer anderen Welt ?" Sie konfrontierte sie punktgenau mit der Wahrheit und sah sie dabei ermahnend an. Wie eine Lehrerin die gewisse Antworten von ihren Schülern forderte. Die Herzlose stützte sich gelangweilt auf den Lehnen des Stuhles ab und sah frech zu dem kalten Glanz. "Und wenn dem so wäre meine Liebe ?" Der Helm des Ritters drehte sich ungesund zu der Herzlosen und unter dem Sichtschutz leuchtete etwas eiskalt auf.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 20:57

"Zu dumm", raunte BeaniXs und sah zu, dass sie den Kugeln entrann, welche sich wider der physischen Vernunft benahmen und scheinbar im- statt explodierten. Und während sie dies taten, zischte BeaniXs die Ecken des Ringes ab, bis sie an der Feindin vorüber kam und genau in diesem Moment hiebte sie auf sie ein, direkt gezielt auf ihr Kreuz.
Zwar war das BeaniXens relativ übliche Kampfweise, in welcher sie zumeist auf den Feind einwirkte in der Hoffnung, dass dieser zu einer Aufgabe kam, was bisher niemals passiert war, es sei denn, es war ein autonormaler Herloser. So schlug sie auf Lightning ein und versuchte sich kaum von den Geschehnissen auf den Logenplätzen ablenken, auch wenn sie hin und wieder einen fetzen des Gesprächs erhascht, wie beispielsweiseder Teil mit den Büchern zu einer anderen Welt. Das machte sie ein wenig unvorsichtig und kurz hielten ihre Bewegungen inne.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 21:16

Lightning machte eine Ausweichdrehung nach BeaniXs Hieb, knapp an ihrer Waffe vorbei und als die gegnerin dann auch noch kurz abgelenkt war donnerte sie ihr das Schild an ihrem arm mit voller Wucht gegen die Schläfe, sprang daraufhin nach hinten in einem weiteren Salto und zog erneut das Schwert welches sich noch bei dem herausgleiten zu transformieren begann. Als es dies tat hörte man einen lauten Knall aus dem inneren der Klinge und auf BeaniXs flogen plötzlich mehrere geladene Bleikugeln zu.
Zurück bei Xantja glitten weiße kleine Scheeflocken aus des Ritters Brust den Arm der Schneekönigin hinab und man konnte auf dessen Rüstung leichte froststellen erkennen, als hätten sich die Eisblumen auf ihn gesetzt. "Nun wenn dem so wäre dann müsste ich eine Strafe des hausfriedensbruchs über sie verhängen, wo kommen wir denn hin wenn sich jeder dem Eigentum des anderen bemächtigte ?" Eine wirklich mehr als eisife Stimmung tat sich in der Loge auf und der Herzlosen war das ganz und garnicht geheuer. Sie stützte sich vom Thron und fuhr sich elegant durch die Haare, warf sie nach hinten und blinzelte die Niemandsfrau lässig an. "Willst du mich etwa verhauen deswegen ? Ich hielt wenigstens dich für graziler als diese maurischen Rohlinge hier." Xantja schüttelte den Kopf und kicherte erheitert. "viel besser..."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 21:30

Beanixs spürte den Schlag gegen ihren Schädel und taumelte leicht, weil sie dies nicht hatte kommen sehen. In ihrem Kopf begann es zu kreisen, aber sie zwang sich wieder auf Lightning zu schauen, die derweil einen weiteren Angriff tätigte. Sie sah Kugeln auf sich zukommen und nun gab es nur eines, was sie retten konnte. Er Fuß tappte mit den Zehen auf den Boden und sogleich erhob sich aus diesem eine steinmauer, die die Geschosse erfolgreich, jedoch mit tiefen Kerben abfangen konnten.
"Ich muss besser aufpassen.", meinte BeaniXs für sich und tadelte ihre Unvorsichtigkeit. Als sie hörte, dass die Attacke vorüber war, drückte sie mit ihrer Schulter gegen ihre Steinwand und diese jagte sogleich nach vorn, als sei sie an eine Rakete geknotet. Beanixs erhoffte sich nicht viel davon; im besten Fall würde Lightning sich ratzen, wahrscheinlicher erachtete sie aber, dass die Gegnerin erfolgreich auswich, wahrscheinlich mit einem ihrer Saltos. Was bildete sie sich eigentlich darüber ein? War das hier 'n Zirkus? Gut, namenstechnisch gesehen schon, aber ernsthaft.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 22:11

Die Reaktionszeit der heiligen Ritterin war wirklich gleich dem eines Blitzes. Als die mauer auf sie zukam machte sie einen riesigen Satz nach oben, sprang auf die Maure und vollführte einen weiteren Sprung. Sie drehte sich dabei und produzierte eine menge Blitze dabei in ihrer Klinge. Als sie landete war klar was danach folgte. Der Himmel verdunkelte sich kurz und ein gigantischer Donnerschlag raaste von oben auf die Steinmetzin zu "Blitzga !" BeaniXs würde so oder so schaden von diesem gewaltigen zaber bekommen, erinnere man sich an den vorherigen kampf und das er sogar noch ein wenig nachwirkte bei den trockenen steinen hier, sie sogar ein bisschen auflud. Wahrlich war diese Kriegerin nicht zu unterschätzen was gewandheit und angriffskraft anging.
"Ich werde dich einfrieren und danach scheibchenweise analysieren bis ich genug daten gesammelt habe um eure spezies ein für alle mal auszuradieren. Zudem möchte ich einen Ersatz für das beschädigte Buch, das hat schließlich alles Geld gekostet." Von dem Ritter gingen weitere eizeitliche schwingungen aus und man sah schon fast an den Wänden wie sich die ranken der eisigen Flora entlangzog. Viele Leute die nahe dieses Aussichtsortes saßen begannen mitunter zu frieren und rieben sich die Oberarme. Es war glasklar das es zielich dumm wäre die Schneekönigin jetzt anzugreifen. "Und ich dachte schon das es nur Schlappschwänze in eurer Organisation gäbe. Mir zu DRohen ist nicht besonders weise." "Ich bin nicht weise, ich bin hochintelligent, überlass die weisheiten den alten männern. Zudem drohe ich nicht das liegt mir fern. Aber ich mache gerne kleine ersprechungen." Ihr Hand strich erneut erotisch über die Brust ihres Begleiters. "Aber lass uns das nach den Regeln dieser Arena klären. Gewinnt BeaniXs gegen deinen Hexenritter darf ich dich auseinandernehmen, wenn nicht darfst du gehen." Sie machte eine abfällige Geste und wartete nicht mal auf eine Bestätigung.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 22:25

BeaniXs hatte keinen Grund einer Attacke, der man sowieso nicht wirklich ausweichen konnte, auszuweichen. Elektrizität machte ihr nichts aus, was viele kleine Zusammenstöße mit der Blitzfee bereits bewiesen hatten. Die Blitze schlugen also auf sie ein und BeaniXs war so geerdet, dass es ihr nichts ausmachte. Es ging in sie ein wie in einen schieren Stein und das war es an sich auch schon. Kein Zucken, kein Kribbeln, nichts. Deswegen war BeaniXs auch immer diejenige, die die Gabeln aus den Steckdosen holen musste, wenn sich Aki-Chan einen Spaß erlaubte.
Sie blickte ihre Gegnerin steinern an. Was bildete sich diese Hopserin nur ein?
"Kannst du auch mal stillstehen, Püppi? Du beeindruckst damit niemanden! Und die Stromspiele lass bleiben, das sieht die Mutti nicht gern.", meinte sie und nun war BeaniXs wirklich "geladen". Sie wollte der dreisten Person etwas geben, was sie für einen wirkliche Wetterumschwung nannte. Beanixs machte eine Geste, wo ihre Handflächen eine Bewegung nach unten vollzogen. Der ohnehin schon dunkle Himmel wurde noch eine kleine Nuance dunkler und es begann Felsbrocken zu regnen und zwar torsogroße.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Arena   25.05.12 23:07

Lightning riss den Kpf nach oben und sah die Meteoren auf sich herabregnen, irgendwoher kannte sie diese Szene doch, wenn sie sich nur erinnern könnte. Doch diese Attacke war kein wirkliches Problem für sie. Sie schwang ihr Schwert umher und eine Goldene Aura umfasste plötzlich von ihrem Schild ausgehend ihren gesamten Körper. "Unsterblich !" brüllte sie den Steinen entgegen und man sah kurz bevor einer der Steine ihr zartes Gesicht zu zerschmettern drohte wie sich die Aura ausdehnte und wie ein fast schon ultimativer Wall zauber diesen genau dort anhielt. Der Rest der Steine stürzte ebenfalls auf sie hinab was das ganze gebilde bald aussehen lies wie einen übergroßen Maulwurfshügel. Als der Ansturm vorrüber war zerbersteten die oberen Steine und Lightning sprang von einer starken Böe begleitet daraus hervor. In diesem Moment konnte man meinen das sie auf einmal bläulich geleuchtet hatte. Sie Schulterte ihr Schwert und sah die Erdbändigerin genervt an. Diese braut konnte sich ähnlich des meisters scheinbar aus jeder Situation befreien, war allerdings weniger redseelig.
Xantja wartete nun ab wie das halbfinale ausgehen möge und beobachtete gespannt das Duell zwischen den rosafarbenen Hitzköpfen. "Wirklich beeindruckend diese Frau, dieser Mut, diese Kraft, sie scheint niemals abgeschlafft, sie ist wohl eine die alles schafft...Lighting...war ihr Name." Xantja lächelte im gegensatz zu der Herzlosen. Sie erinnerte sich an BeaniXs doch diese Frau hier schien ganz anders zu ticken, ihr war nicht so einfach beizukommen und die Herzlose konnte nicht einfach zeigen wie taff auch sie war. Sie musste ja sogar davon ausgehen das sie geschockfrostet wird wenn sie jetzt ihren Schachzug machen würde. "Wie ihr wünscht..."

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Arena   

Nach oben Nach unten
 
Die Arena
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Olympisches Kolloseum-
Gehe zu: