It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Folge 021 - Eins, zwei drei, Fight! [Trainingsgelände]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Folge 021 - Eins, zwei drei, Fight! [Trainingsgelände]   29.01.12 12:26

AhcXsas

Thema: Trainingsgelände Fr März 26, 2010 3:38 pm

Auch Niemande müssen trainieren, hier bietet sich eine weiträumige Fläche an die sich nach Laune und Kampfmuster des Auszubildenden generiert.(typische regenbogen Grafikmauern gibt es natürlich auch)


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 7:04 pm

Xovriel wurde mitgezerrt und flog in hohen bogen auf den unsanften Grund des Trainingsgeländes. "Aber willst du unbedingt streit?!" erwiderte er und stand auf, während er sich seine Kutte abklopfte.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 7:29 pm

"Nein gewiss nicht Kleiner. Wo denkst du hin? Der Boss wird begeistert davon sein, wenn ich mit dir trainiere."
Zeigt mit der Hand auf ein Schloss, welches sich gerade materalisiert.

"Dort werden wir jetzt einbrechen! Mein junger Schüler."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 7:32 pm

"sagtes du.... einBRECHEN?" kaum gesagt, hatte er auch schon sein Sitar in der Hand und sah das schloss an. "Willst du die sanfte oder die mittelweich-harte tour?"


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 7:48 pm

"Mögen die Spiele beginnen! Kleiner?
Du hast die Ehre gegen alle meine Niemande zu kämpfen ich warte in der Mitte des Schlosses auf dich!"
Hysterisch lachend verschwand Piaatricx in einem Potal.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 7:52 pm

Da er die Situation überblickte öffneten sich den Niemand 2 Optionen. Die erste war, ihr einfach blindlings durch das Portal zu folgen und unnötige anstrengungen zu umgehen, oder aber sich mit großer Mühe einen Weg in das Schloss bahnen. Da ihm der erst Weg um längen einfacher erschein machte er sich auf und stand dann vor dem Tor des Schlosses. "Großartig..." Sein Sitar immernoch in der Hand spielte er eine Melodie und eine gigantische Flutwelle türmte sich hinter ihm auf. "ich flut einfach das schloss, wird schon sehen was Sie davon hat..."


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 8:07 pm

Piaatricx saß seelenruhig auf Malefiz Thron, drehte Däumchen und hoffte immernoch darauf, das der kleine Wasserheini doch mal etwas Courage beweisen und zumindest bis hierher überleben würde.
In Gedanken befielte sie ihre untergebenen Niemande durch die Gänge zu patroullieren. Und grinste in die Weltgeschichte wegen der scheinbaren Unruhe der untergeordneten Kreaturen.
Wasser konnten sie wohl genau so wenig ausstehen wie Piaatricx.
Das elektrische Feld um das ganze Schloss, welches besonders im Thronsaal sehr stark war vervollständigte Piaatricx mit ein wenig Konzentration und verfiel dann sofort wieder in Langeweile.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 8:18 pm

Xovriel stand vor dem Tor und machte kehrt, Er stand nun vor seienr Welle , worauf diese sich nach unten Neigte und ihn "anhob".
Als sich die Welle auftürmte war er am höchsten Punkt und verschrenkte die Arme. "Nett und jetzt?" Er Feuerte von seiner Position
aus mehrere Wasser-Speere auf die Festung um zu sehen wie diese darauf reagiert.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 8:27 pm

Als die Speere an der Mauer abprallten sah man eine regenbogenfarbige und in viele Zellen unterteilte Grafikmauern, die ohne Zweifel ihren Zweck zureichend erfüllten.

Piaatricx, die immernoch gelangweilt dahang hatte das wohl mitbekommen und lachte schrill sodass es bis nach draußen hin zu hören war.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 8:33 pm

"Tse, wie billig..." Xovriel sprang von der Welle, worauf sich diese auslöste und erschuf ein portal. Als er dieses durchschritt kam er irgendwo im Schloss wieder raus ohne zu wissen wo er war sah er sich nach kommenden Niemande um. "Was soll das versteckspielen? Angst?!" Schrie er lauthals durch das Schloss um endlich auf Gegner zu stoßen.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 8:43 pm

Ohne auf seine Worte, welche ohne Zweifel nur der Verzweiflung zuzuschreiben waren, zu achten schickte sie wahllos im Schloss Blitze runter, saß nun kerzengerade auf dem Thron die Arme zu beiden Seiten ausgestreckt und über den Wasserteufel richtend.
In unzähmbaren Feuer verglühten ihre Augen und ertranken in ihrem unbeschreiblich und immer kranker klingenden Lachen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 8:50 pm

Xovriel, nachdem er ein grollen des Donners vernommen hatte eine Wasserkugel um sich herum ohne mit ihr in berühung zu sein. Das verhinderte das ein Blitz ihn traf und zu tode schockte. Nachdem er das lachen vernommen hatte machte er sich auf in richtung Thronsaal, rumstehende Niemande schickte er mit Wassersäulen in die Hölle bis er endlich am Thronsaal ankam und vor dem Tor stand. Er erschuf ein Portal um auf nummer sicher zu gehen und erschien dann an dem Ort, wo er das Lachen vermutete, blitze schlugen hier wie wild umher und preschten immer wieder gegen das Wasserschild.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 9:03 pm

"Oh nein der Krieger des Wassers! Er wird mich töten!"
Dieser hochsarkastischen Feststellung folgte ein eisiges Grinsen.

Piaatricx schwebte ein paar Meter über dem Thron grazil in der Luft. Das Magnetfeld, welches sie um die Kuppel des Turmes aufgebaut hatte leistete ganze Arbeit.

Um den wässrigen Gnom herum schloss sich ein Käfig aus zuckenden Blitzen.
"Fühl dich ganz wie zu Hause."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 9:08 pm

"Keine Angst, ich muss mich nicht bewegen um dich angreifen zu können" Gab er ausdrucklos und kalt von sich als um ihn herum 20 Wasserniemande erschienen. "Ich brauch auch nicht zu Kämpfen, das macht alles mein Wasser.... kannst du eigentlich an überladung zu Grunde gehen?" meinte er dann noch verstohlen als sich eine Wassersäule aufbaute, welche quer durch einen Blitz ragte und sich auf PiaatricX zubewegte.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 9:12 pm

20 Blitze fuhren auf die Niemande herab un ließen nichts von ihnen übrig.
Piaatricx kehrte indessen. indem sie die Pole das Magnetfeldes umkehrte auf ihren Thron zurück.
Und wandte das Gesicht nur ein wenig zur Seite als die Wassersäule an ihr vorbeizischte.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 9:17 pm

Ein Schild aus Wasser baute sich auf, was gleichzeitig als Blitzableiter diente und die Blitze zur Seite ablenkte. Im nächsten Moment erklang auch schon Xovriel's Sitar und der Raum füllte sich zunehmend mit Wasser, welches von Xovriel jedoch kehrt machte und diesen nicht berührte. "Na dann zeig mal was du drauf hast, meine sehr verehrte frau Akku!"


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 9:31 pm

Sie hielt sich den Bauch vor Lachen.
Elektrizität legte sich in hoher Spannungszahl auf Xovriel's Wasser und begann knisternd es zu kochen und verdampfen zu lassen. Durch die Kälte des Wassers und die Wärme der durch die Elektrizität erzeugten Energie entstand Nebel. Dieser waberte über die Oberfläche.

Nun veränderte Piaatricx die Form der Blitze. Sie wurden zunehmend rundlicher und rollten schließlich wie glühende Kugeln über das Wasser. Zielstrebig steuerten sie auf den Wasserwicht zu.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 9:59 pm

"Ouh scheiße O_O" Reif der Junge lauthals als der Kugelblitz auf ihn schoss, schnell türmten sich wassermassen auf und drücken den Jungen bei seite, wodurch das Blitzgitter durch Wassermassen neutralisiert werden müsste. Noch im gleichen Moment schossen Wassermassen nach oben und versuchten PiaatricX in unter sich zu begraben.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 10:07 pm

Geschickt buchsierte Piaatricx ihre rollenden Biltz und sich selbst um die Wassermassen drumherum.
"Du kleiner mieser Frosch! Wenn meine Haare nass werden ziehe ich dich persöhnlich dafür zur Verantwortung!"
Sie hatte, auch wenn es sie gewaltig anstank, endlich von ihrem Thron aufstehen müssen und bewegte sich nun in mehrfach gewundenen Bahnen und unsichtbar wegen ihre Schnelligkeit um Xovriel herum. Da wo man das Platschen ihrer Schritte auf dem nassen Untergrund hörte sah man stets nur einen Schatten vorbeiflitzen.
Auch die Kugelblitze rollten auf Bahnen, aber jeweils so genau abgewogen das sie sich nicht trafen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 10:12 pm

Xovriel sah den Schatten an manchen stellen aufblitzen und ahnte scheckliches. Plötzlich türmte sich eine Wassermasse auf und Ein Wasserkegel breitete sich auf den durchmesser aus, auf den Xovriel PiaatricX vermutete. Ohne Vorwarnungen schossen aus der zylinderförmigen Wassermasse Wasserzapfen raus, welche stark genug waren Wände zu durchschlagen. Xovriel befand sich in einer Art Luftblase in diesem Zylinder.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 10:24 pm

Piaatricx zählte in Gedanken die Runden, die die Kugeln noch ziehen müssten um auf ihrer Bahn zu kollidieren. Und der Kollisionspunkt lag ja wohl auf der Hand. Genau in der Mitte, wo der Zwerg sich in seiner Blase sicher wiegte.
Doch die unnachgiebig aus dem Boden schießenden Zylinder versperrten ihr ein wenig die Sicht und nicht nur das, denn zweimal schlitterte sie haarscharf an einem vorbei. Sicherheitshalber zog sie die Geschwindigkeit noch etwas an.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 10:26 pm

Xovriel fokusierte seine Gedanken auf das Wasser in seiner Umgebung und plötzlich schossen Flächenweise Wasser-Zacken aus dem Boden, was es unmöglich machte sich auf einer Bahn fortzubewegen. Die Wasserspitzen durchbohrten mitunter die Decke des Raumes. Er stand immer noch geschützt in seiner Blase und hoffte darauf das Pia nun endlich zum stehen kommt.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 10:38 pm

Piaarticx selbst nahm kurzerhand die Fäuste nach vorn und stob durch die Wasserspitzen. Ihre Blitzkugeln jedoch wichen immer ganz knapp von ihrer Bahn ab, erreichten diese doch sofort wieder.
Nun zogen sie enger und erreichten die letzte Bahn.
Sie knisterten, als sie ein letztes Mal harrscharf aneinander vorbeisausten.
Nun stießen sie, dank Xovriels Wasserspitzen zwar ein wenig neben ihm aufeinander, knallten jedoch im freien Raum umso lauter und setzten eine große Druckwelle frei.
Die junge Frau wurde langsamer und hielt nach ihrem Gegner Ausschau, fortwährend über ihre klatschnassen Haare fluchend.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So März 28, 2010 10:42 pm

Im nächsten Moment wurde de aufgetürmte Wassermasse von ihrer "unsichtbarer Halterung" gelöst und strömte auf den gesamten Raum nieder, welcher jetzt bis zur Hälfte gefüllt sein sollte. Xovriel selbst bewegte sich mit hoher geschwindigkeit durch das Wasser indem er sich davon geschoben wurde. Außerdem würde der Wasserwiderstand ihre bewegungen drastisch verlangsamen, dachte er sich als er ausschau nach ihr hielt.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 2:53 pm

Vollen Unmutes über den gefluteten Raum unter ihren Füßen und im Bande des elektromagnetischen Feldes um sie herum standen ihr die Haare zu Berge. Auch Piaatricx Gesicht nahm wutendbrannt eine ungesunde Farbe an.

"Du bist echt wie ein verfluchtes Stück Kaugummi, das man sich unter den Stiefel getreten hat und das einfach nicht mehr abgehen will!"

Urplötzlich überkam die Nr. 12 teuflisch geniale Idee.

°°Treibe ihn bis zum Äußersten, indem du das angreifst, was ihm am wichtigsten ist.°°

Der Plan war pefide schrecklich genug und harmonierte eben deswegen so gut mit dem gewohnt miesen Charakter der jungen Frau.
Halb versunken in seiner nass, kalt, feuchten Brühe unter ihr erblickte sie den Knirps und was noch viel wichtiger war, seine heiß geliebte Sitar.
Mit ihrem feinsten und genausten Blitz zielte sie auf eine ihrer Saiten, feuerte und sah zu wie die Getroffene hochschnippend abplatzte, sich an den Enden leicht kringelte und nur noch als nutzloses Stück Nylon herunterbaumelte.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 5:38 pm

"Du hast meine Saite zerstört? Jetzt muss ich dir wohl oder besser richtig übel weh tun." Xovriel packte den Kopf des Sitars und holte zum schlag aus, worauf der Resonanzkörper abflog und eine blaugefärbte Klinge zum Vorschein kam. "Das Schwert kann so ziemlich alles, was der Sitar an sich auch kann, es ist soetwas wie ein kleiner taschenspieler trick. No I selbst hat es entworfen, ist es nicht wunderschön?" Xovriel nahm seine Hand in die Luft worauf sich eine Wasserkugel darin formte. "Wasser mit extremen Druck kann sogar Stahl schneiden, Kleine." Aus dem Wasserball schossen viele kleine Wasserstrahlen welche den Durchmesser von einen Millimeter hatten, diese waren jedoch irre schnell und sehr gefährlich. Die Kugel bezog ihr Wasser aus der Umwelt (der Teich um uns xD), was Xovriel eine Menge kraft ersparte, da er das Wasser nicht eigenständig erschaffen musste.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 5:53 pm

"Du hast wie immer etwas eintscheidendes vergessen Knilch! Ich bin nicht aus Stahl!"

Wütend wie sie war streckte sie ihm die Zunge heraus.

Dann fokussierte sie ihre Kraft und Entschlossenheit ganz darauf eine riesige Hochspannungsblitzkugel direkt über ihrem hübschen Köpfchen entstehen zu lassen.

"Hast du noch ein paar letzte Worte?"


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 5:57 pm

"Ja, wie wäre es mit... Suprise! WASSERFESSEL!" Das Wasser schoss an ihr hoch und würde sie bewegungsunfähig machen, sollte sie ihren Angriff nicht abbrechen. Und wäre sie in diese position, hätte Xovriel ein leichtes spiel mit ihr.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:03 pm

Kurzerhand feuerte Piaatricx die Kugel einfach schon noch nicht ganz vollständig ab.

"Friss das!", schrie sie noch gellend bevor sie sich dann gekonnt an die Decke heftete.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:08 pm

Xovriel sprang in die Luft, die Wassermassen erledigten den rest in dem eine Welle die Kugel berührte und diese somit zum endladen gezwungen war, jedoch bekam sein linkes bein noch einen kräftigen Schock von der entladenen Elektizität ab. Noch in der Luft bekam Xovriel einen schub von seinen Wasser und flog auf PiaatricX zu, wo er zeitgleich mit dem Wasser, was sie übrigens verfolgte, angriff.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:33 pm

"Den Köder hast du schonmal geschluckt!", witzelte das Blondchen.

Sie packte den Kopf des Wasserbändigers mit einer Hand und schlug heftig mit ihrem eigenen dagegen.

"Auf gute Kopfschmerzen!"

Ohne ihn los zu lassen schickte sie noch eine 10 000 Ampere schwere Ladung durch seinen Körper.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:37 pm

Mit dem Schwert vorraus, was jetzt in ihrer brust stecken müsste wurde er am Kopf gepackt und alles wurde für einen Moment schwarz. Dieser Zustand sollte sich auch nicht ändern wenn sie nicht loslassen würden.


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:43 pm

Piaatricx stieß den Kleinen von sich weg und bemerkte nun das Schwert, welches sich in ihre Magengrube gebohrt hatte.

"Verdammt! Jetzt ist die Kutte hinüber!", fluchte sie als sie mit einem Ruck Xovriels dummes dummes Schwert rauszog und über ihrem Knie in zwei Teile zerbrach.

"Das hast du davon!"
Schimpfte sie immernoch an der Decke kleebend weiter.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:46 pm

Xovriel fiel langsam zu Boden und landete unsanft auf den Rücken. Langsam sah er, wie die Schwertschneide sich neben in in den Boden bohrte und der Griff auf seinen Magen krachte. "Aber bitte mit Sahne @.@"


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:52 pm

Piaatricx sah ihre Niemande scharf an.
"Applaudiert gefälligst!", zischte sie.

Als die verschreckten Viecher anfingen zu Klatschen erhob die No. 12 ruhmreich ihre Hände und ließ, "Muhahahahahaha", verlauten.
"Danke, dankeschön!", verbeugte sie sich.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:54 pm

Xovriel lächelte in sich hinein worauf das Schwert sich in Wasser verwandelte und so ziemlich alles Wasser in der Umgebung verschwand. Er sprang mit einen ruck auf und kratze sich am Hinterkopf. "Predictable...."


PiaatricX

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 6:59 pm

Grinsend wie ein Honigkuchenpferd schwebte sie herab, öffnete ein Portal und entschwand sogleich duch das selbige.

Wechsel - Der Graue Ort


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo März 29, 2010 7:00 pm

Xovriel lies unter sich ein Portal erscheinen und "fiel" langsam durch dieses hindurch.

->Grauer Ort


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 9:21 pm

Ahcxsas stand auf einer der vielen verzierten Säulen und erwartete Xovriel der sich hier und jetzt Beweisen wollte.
Er verschränkte die arme und blickte noch ein letztes mal sinierend in den nachthimmel.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 9:24 pm

Xovriel tauchte in der nähe von AchXsas auf einer Säule auf. Seine Arme waren verschrenkt und sein Blick war eiskalt er fokusierte seine Kraft nur auf diesen Moment. "Ich bin bereit wenn du es bist."


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 9:33 pm

"Du willst dich beweisen, und glaubst ernsthaft das dies der einzige Weg sei ? Du weißt noch so wenig, du verstehst noch überhaupt nichts..."
Der Blick des meisters wurde ernster, seine augen glüten regelrecht auf. Seine rechte hand glitt zur seite und in selbiger erschien ein tödlich glühendes Katana. Schon fast seufzend erklärte er weiter "Was soll ich bitte mit noch so einem Hitzkopf anfangen ? Lächerlich"
Er wartete nurnoch auf einen Angriff, denn der meister selbst wartete, wenn er nicht in rage versetzt wurde, meist auf den ersten Zug des gegners.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 9:39 pm

"Unterschätz niemals deinen Gegner!" Eine fläche aus Wasser schein vor Xovriel und er girff direkt hinein und zog seinen Sitar heraus. Wassermassen türmten sich darauf auf und Xovriel atemete nocheinmal durch. "Ich werde nicht verlieren!" Er blieb distanziert und ein paar Wasserstacheln schossen auf AhcXsas zu.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 9:43 pm

Noch bevor Ahcxsas überhaupt irgendwas erreichte froren die wasserspeere ein und krachten simpel zu Boden ohne irgendeinen Effekt zu zeigen. "Ich sagte dir schonmal, Du weißt scheinbar nicht mit wem du dich hier anlegst..."
Ahcxsas blieb ruhig und gelassen, er dachte nichteinmal daran weitestgehend anzugreifen. Warum sollte er auch, ein gegner der ihn nichtmal erreichen konnte war kein gegner für ihn. Xovriel müsste sich etwas reiferes einfallen lassen als einen direkten und offensichtlichen Angriff gegen den schneeblonden Niemands Herrscher.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 9:48 pm

"Mein lieber Supperior, ich weiß genau mit wem ich mich hier anlege, ich sage es noch einmal..." Xovriel spang auf AchXsas zu, ein Wasserklingte schloss sich um die rechte Freie Hand, mit der anderen hielt er den Sitar, welchen er augenblicklich in die Luft wurf. Wassersäulen schossen nach oben und gaben Xovriel ständig eine andere bewegungsrichtung vor, sodass man nicht wirklich vorhersehen konnte von wo aus er angreifen wird.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 10:01 pm

AhcXsas Blick wanderte nicht hin und her er blieb starr schon fast gelangweilt.
"Wie willst du jemanden erledigen den du nochnichteinmal erreichen kannst ?" Ahcxsas zweifelte daran das dieser frische Niemand wusste wen er vor sich hatte. Lediglich ein oder 2 personen in der gesamten Organisation konnten ihm bisher fast das wasser reichen und einer davon war sein guter alter freund, der Illusionist.
das rotglühende katana lag immernoch locker in seiner hand, er tat noch keinen schritt, obwohl die wassermassen um ihn herschossen und das trainingsgelände schon leicht geflutet war.
"...tse...wie die Blitzschleuder...viel Lärm um Nichts..."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 10:17 pm

"tse..." Xovriels Tempo drosselte sich bis er auf einer Wasserstrebe stehen blieb. "Mein Kind, wenn du Angst oder irgendwelche Zweifel hast, solltest du die jetzt ganz schnell loswerden." Kaum sprach er diese Worte aus wurde die Steinsäule unter AhcXsas Füßen zermalmt, worauf diese in den gefluteten Boden "versank". "Wenn du mich unterschätzt bist du selbst nicht mehr wert. Entweder Kämpfst du jetzt mir Leib und Seele oder du ziehst einen Schlusstrich und lässt mich einfach so, Puff verschwinden." seine Worte waren kalt und direkt aber das ist man ja mittlerweile von ihm gewohnt.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 10:30 pm

Die säule brach zwar auseinander doch an des meisters stand änderte das nichts, als würde er auf einer unsichtbaren Platte stehen hielt er inne, die Gravitation der Welt band ihn nicht.
"...Mit leib und Seele...heheheHAHAHAHA !!!" Ahcxsas brach in einem höhnischen gelächter aus als er dies vernahm. Das katana verschwand und eine sinistre Energie machte sich breit. Eine die selbst ein niemand noch "fühlen" würde, denn sie bedeutete für alle schattenwesen den essenziellen Tod.
weiße lichterne streben banden sich um AhcXsas Arm, ein glitzerndes leuchten erstrahlte in seiner hand. Herzschlag, das pulsierende geräusch eines herzschlages klang über den Platz. Bubumm. Bubumm. immer wieder. Dieser unbekannte Ton zerris regelrecht die Stille der nacht und das Rauschen der wellen um beide herum.
Dieses mal erschien das ECHTE Schlüsselschwert welches der meister zu führen vermochte. Knochenbleich, mit der essenz des lebens an seiner Spitze. Mit der sinistren macht über alles nicht Existente zu bestimmen, gottgleich wirkte es in seiner hand.
Als das gelächter verstummte, riß sich Ahcxsas zu einem faszinierten grinsen zusammen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Mai 02, 2010 10:50 pm

"Jetzt reden wir meine Spache. Und denk nicht das ich mich in irgend einer weise zurück halten werde." Xovriel stand nun an dem schmalen Grad des Wahnsinns. Das Wasser bildete ein Schauspiel, wie es noch nie dagewesen war. Seine Augen hatten einen regelrecht besessenen Eindruck seine Körperhaltung lies auch nix positives vermuten. "Mein lieber AhcXsas. Heute entscheidet sich alles." Mit diesen Worten stürmte er auf Den Anführer der Organisation zu. Wasserstreben zogen mit ihn quer über das Feld, welche sich auftürmten und auf AhcXsas niederhagelten.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 2:29 pm

Als das Wasser auf den meister zupreschte umgarrnte ihn eine schillernde mauer aus vielen Facetten, wie Glas wirkte diese Materie angereichert mit einer immensen magie, Der Zauber "Wallga". Nett anzusehen dieses Szenario, denn der meister wirkte wie ein griechischer Sagenheld der dem Meer selbst trotzte.
Die zeit die er wiedermal mit blocken gewann nutze er wieder einmal für eine kleine vorwarnende Ansprache. "Fürchtest du dich vor deinen tiefsten Erinnerungen ? Vor deinem Herz lieber Xovriel...wenn dem so sein sollte empfehle ich dir dieses Schwert in meiner hand nicht zu nahe zu kommen."
In der tat eine grausame Klinge war es die der meister führte, die Niemandserlösung, wie man es manchmal nannte, besaß nämlich die faszinierende Eigenschaft Erinnerungen zu verschlingen, sie dem Opfer zu entreißen und wie puren psychoterror auf sie einpreschen zu lassen, ja in der ekstase dieser waffe vermochte sie sogar erinnerungen zu manipulieren.
Schwer pulsierte das Schwert als würde es sich direkten Zugang zu Xovriels gedankengut und seinem herz suchen. Doch als der gewaltige Puls ihn zart berührte verschwand der meister augenblicklich und tauchte auf einer anderen Säule wieder auf.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 2:38 pm

Xovriel grinste aus der Distanz ein wenig, sodass es für AhcXsas unmöglich war, dies zu erkennen. "Wenn das Schwert wirklich so stark sein soll, dann beweis es, anstatt dich in der Distanz hinter 2.klassigen Zaubern zu verstecken." Rief der junge quer über das Areal und ein Weg baute sich zu AhcXsas auf Wasser auf. Xovriel konnte problemlos auf diesen Wasser laufen, was er auch ausnutze um auf AhcXsas zurannte. Er schwang ein paar mal mit seinem Arm umher, worauf sich Wassersicheln bildeten und auf seinen Gegenüber zuflogen. Erselbst hatte noch ein wenig Weg zurückzulegen bevor er bei AhcXsas ankam.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 2:47 pm

"Du dummer junge..." lies er fast lautlos über seine lippen gleiten. Jede der Wassersicheln wurde von gleißenden lichtsäulen verbrannt, noch nicht mal ein hauch dampf blieb übrig. wenn man auf den boden schaute sah man unendlich tiefe löcher und das wasser darin verschwinden. Diese macht, sie bestand aus Lichtessenz, wie konnte ein niemand nur das Licht beherrschen, soetwas war doch schon fast abnormal für diese wesen. SirenthitcX gab eines ihrer Augen um diese Macht zu erhalten. Doch welche Eigenschaft gab Ahcxsas hin um seine allumfassenden Kräfte zu bekommen.
Eins war klar, es muss etwas lebenswichtiges gewesen sein.

In einem Bruchteil der zeit selbst lief Der meister bereits seelenruhig an Xovriel vorbei, wie in zeitlupe legte sich sein Blick auf den Rücken des niemands der ihn versuchte zu stellen. und ein gezielter hieb mit dem Schlüsselschwert sollte ihn in sein eigenes kühles Nass treiben. Zudem würde er eine ähnlich verstörende Vision wie die Blitzbändigerin vor ihm haben.
Ahcxsas macht...die macht über die herzen seiner Kollegen, das war es auf das der wasserbändiger acht geben müsste.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 2:55 pm

Kaum hat Xovriel AhcXsas aus den Augen verloren wurde er von Wasser eingehüllt und Meterlange gefährliche Stacheln gingen von ihm weg. Sollte sich AhcXsas noch in der nähe des Jungen aufhalten hätte er ein kleines Problem, würde er nicht ausweichen. Im selben Moment bemerkte er, wie etwas in die Wasserhülle eindrang, und lies sich schnurstracks vom Wasser hoch in die Luft schleudern und sah zu AhcXsas hinunter. "Nicht schlecht!" Dem Jungen jagte es kurz einen eiskalten schauer über den Rücken, als er feststellte, das er dem ach so tollen schlüsselschwert um ein Haar entkommen ist. "Aber für mich musst du schon etwas tiefer in die Trickkiste greifen!"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 3:04 pm

Die gesamten wassermassen schienen Ahcxsas gefärhlich nah zu kommen, und tatsächlich dort durchdrangen sie scheinbar seinen Körper doch wiedereinmal trafen sie im wahrsten sinne des Wortes ins Nichts. Eine Illusion, ein falscher Ahcxsas. Der echte befand sich wieder auf einer der Säulen, die kapuze tief ins gesicht gezogen, mit dem blendend schönen Elfenbeinhaften Schlüsselschwert in der rechten Pranke. Er lächelte leicht und zuckte dann mit den Schultern.
"Alles was ich bisher tat ist ausweichen, und du türmst meterhohe wellen auf, machst ein theatralisches theaterstück daraus."
Er schwang seinen linken Arm zur seite woraufhin mehrere siegel zu brechen schienen, das geräusch von zerberstenden glas war dabei unvermeidlich.
Rote Lasersalven schossen in und Aus dem wasser, jede für sich tödlich wenn sie direkt treffen sollte, es würde ihm das fleisch von den knochen reißen sollten diese geschosse treffen. Sie waren winzig, wirkten wie pistolenkugeln doch man sah sie als schillernder faden glühen.
"versuch deine macht zu komprimieren, dann agierst du auch schneller und kannst mächtigere Attacken produzieren."
Willkürlich feuerten immerwieder die salven umher.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 3:13 pm

"Ach meinst du?" Mitten in den Luft und wehrlos, so schien es allerdings von AhcXsas sicht aus befand sich der Junge im begriff einen seiner mächtigsten Angriffe zu starten. Über dem zeigefinger seines linken Armes bündelte sich eine Kugel und fast unbemerkt wanderte das geamte überschüssige Wasser im Raum auf die Kugel zuflog und mit ihr verschmolz. Der Junge gab natürlich selbst nochmal ordentlich Flüssigkeit dazu, jedoch schien die Kugel nicht zu wachsen oder sich zu verändern. Nicht größer als eine Murmel war es nun, eine der tödlichsten Waffen, welche das Wasser bieten konnte. sogleich schossen die ersten LAserstrahlen an Xovriel vorbei und kleine Flache Wassererbene bildeteten sich bis hinunter zu AhcXsas. Geschickt wich er den meisten dieser Laser ungetroffen aus, wobei er trotzdem ein paar kleine streifschüsse einstecken musste. Es waren nur noch ein paar Meter bis zu AhcXsas, dann war der zeitpunkt gekommen. Er nahm den Murmelgroßen Wassertropfen und schleuderte ihn auf AhcXsas. Dies wirkte mehr so als würde er ihm Wasser ins Gesicht spritzen wollen. Und just im nächsten Moment, ohne auch nur auf das relustat zu warten, beförderte er sich wieder weit nach hinten um so den Lasern in ruhe ausweichen zu können.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 3:31 pm

Ahcxsas Augen blitzen auf, etwas schein ihn in faszination zu versetzen oder aber er spürte wie machtvoll die kleine wassermurmel war die sich auf ihn zubewegte. Viele Bar müssten es gewesen sein sofern er es richtig einschätzte, dieser Unterdruck würde vieles hier vernichten können sollte es sich wieder ausbreiten. Eine wasserstoffbombe schien nichts dagegen zu sein. Dieser Junge schien seine Tips etwas zu ernst zu nehmen, Ahcxsas fragte sich im nachhinein ob diese macht exakt berechnet war oder ob er einfach willkürlich die wassermassen in diesem ding festhielt.
Trotz der vielen überlegungen war es an der zeit dieses ding verschwinden zu lassen Kurz bevor es ihn erreichte hörte man ein fingerschnipsen und ein geräusch als würde der ganze raum verzerrt. Die zeit blieb stehen, Der meister selbst war fast erreicht es fehlten nurnoch wenige zentimeter. Schwer schleppte der weißhaarige niemand sich durch die zeit, legte in die schussrichtung und um die wassermurmel drumrum mehrere siegel die eine art dimensionsfenster erschaffen sollten sobald die zeit wieder lief.
Weiter als ein paar meter entfernen konnte sich der meister nicht, das würde zu sehr an seiner Kraft zehren die er scheinbar für den rest des Kampfes noch bräuchte.
Er atmete tief etwas von der stillen luft ein und lies sie dann wieder vergehen.
Die siegel aktivierten sich, doch womöglich unterschätzte er doch das sich in der murmel befindliche wasser und der dimensionsriss konnte so viel garnicht vertragen...er geriet ernsthaft ins zweifeln mit sich selbst.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 3:58 pm

Xovriel bekam AhcXsas zweifel mit und fing erneut an zu grinsen. Er ballte eine Faust und aus dem Dimensionsriss kammen ungeballte Wassermassen herausgeschossen. Selbst aus der anderen Dimension konnte man die erschüsserung förmlich spühren. Es war ja nicht nur das Wasser sondern auch die enorme Druckwelle welche durch die Explosion entstand. Xovriel wusste, warum er sich auf größte Distanz zurückkatapultieren lassen hat, es würde nicht mehr lange dauern bis die Druckwelle den Riss in der Dimension erreichen würde. "Das wasser wurde auf 7560bar komprimiert." Warf es AhcXsas aus sicherrer distanz gegen den Kopf. Dennoch hat ihn dies ein großteil seiner Kraft gekostet. Xovriel wusste wo seine Grenzen lagen, er wusste aber auch, das er diese bei weitem noch nicht erreicht hat. Also formte er erneut und unbemerkt solch eine kleine Kugel diesmal spührte er quasi den Verlust an Energie an sich zehren. Die Kugel formte sich langsam in seiner Handfläche und er sah erneut AhcXsas an. Jetzt musste jeder handgriff sitzen oder er bringt sich selbst in Gefahr, er eilte in rasender geschwindigkeit auf AhcXsas zu und versuchte ihn die Kugel gegen den Kopf zu schleudern. Nun brauchte er sich um die Kugel keine wirklichen Gedanken mehr machen und schleuderte ein paar zusätzliche Wassersicheln auf AhcXsas um ihn das Ausweichen zu erschweren. Jedoch konnte er sich nicht mehr weitgenug aus dem Gefahren bereich bringen, sollte die "bombe" hochgehen würde er sich auch ein wenig davon abbekommen.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 5:03 pm

Ahcxsas grinste innerlich als er merkte das endlich mal einer dieser chaoten einen ratschlag aktzeptierte die er allesamt um sich geschart hatte. Die zeit ein weiteres mal anzuhalten wäre eine option gewesen jedoch wollte er eine weitaus stilsichere möglichkeit benutzen diesem Bängel eine lektion zu erteilen.
Die Siegel die das wasser hielten brachen nun auseinander, ob absichtlich oder nicht stand vorerst nicht zur debatte. Wassermassen stürzten auf beide zu auf den wasserbändiger als auch auf ahcxsas, Die sicht verschleierte für beide.
Plötzlich zog ein eisiger sinistrer wind auf, wie vorhin blieben die wassersicheln in der luft stehen, gefroren zu Eis welches mysteriös violett schimmerte. Immer weiter und weiter fiel der Bändiger auf den meister zu. Immer waghalsiger wurden Ahcxsas gedanken.
Oh wie schnell er diesen bengel doch aufspießen könnte, er würde jedes einzelne Element benutzen um diesen schwachkopf zu durchbohren, nein noch besser er würde seine eigene kraft gegen ihn verwenden um ihm seine schwächen direkt unter die nase zu reiben, vielleicht sollte er ihn auch einfach weiterhin ausweichen und ihm weitere lektionen erteilen.
Nein.
Es gab viele Möglichkeiten doch der weißhaarige junge mann entschied dich für die dramatischste und weitaus grausamste die er sich hätte ausmalen können.

Die gefährliche Wassermurmel kam nah, erreichte den meister und expandierte sich sogleich bei der berührung, die krachte wie ein tsunami los, eine rauschende explosion wusch und riss beide Organisationsmitglieder weg, der ganze Trainingsplatz schien in einem einzigen Krater zu enden der überflutet war von tonnen von wasser. Es schleuderte den meister gegen mehrere Säulen, gegen die schlossmauer die den sturzbach aufhielt und ihn noch zusätzlich dem druck des wassers aussetzte.

Als sich die Flut wieder legte klatschte Ahcxsas wie ein nasser sack kartoffeln auf den verwüsteten steinboden.
vom Schlüsselschwert keine spur. War das wirklich schon das ende ?


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 5:31 pm

Xovriels eigenes Wasser riss ihm vorher mit weg und er brauchte ein paar sekunden um die Fassung wieder zu erlangen. Das Wasser spaltete sich um ihn und er suchte in dieser Flut nach AhcXsas, welchen er jedoch nicht finden konnte. Seine Wassersicheln waren wirkungslos, was auch sonst? Sie waren nur zur ablenkung gewesen und ohne weiteres untaktisch platziert. Langsam legte sich die Flut und Xovriel sah AhcXsas auf den Boden liegen und zwar ohne sein Schlüsselschwert. "vergiss es, auf den Illusionsmüll fall ich nicht 2 mal rein!" er wusste das AhcXsas hinterhältig war und versuchte gar nicht näher an diesen ranzukommen im Gegenteil. Eine Kugel aus Wasser schloss sich um den Jugen, berührte ihn allerdingsnicht und langsam stieg er damit in die Luft auf. "Zeig dich AhcXsas? oder hast du etwa Angst?" Xovriels stimme klang merkwürdig besessen und sein nasses Haar fiel ihm vor das Gesicht. "Was ist? Wo steckst du?"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 5:39 pm

Wie schon richtig erkannt war dies scheinbar nicht der echte Ahcxsas, doch was war es dann ? Die menschliche Puppe die so sehr nach dem meister aussah erhob sich, stützte sich ab und japste. sie grinste teuflich und brach in einem lauten lachen aus. Stechend gelbe augen stierten Xovriel unter der kapuze entgegen.
Der ganze Platz alles aber auch Alles wurde zunehmend in Dunkelheit gehüllt, sie breitete sich aus, umgaarnte alles was sich hier befand, sie griff nach säulen nach zerbrochenen steinen nach dem krater unter ihnen sogar nach den wolken und dem himmel.
Schwarz, alles um den wasserbändiger war schwarz und totenstill, lediglich das plätschern und tropfen seines eigenen wassers und schweißes war zu hören.
Da, ein Schritt....wartend...dann wieder schneller werdend, Er rennt ! Ahcxass rennt auf ihn zu. NEIN ! er steht...er wendet...
Ein schritt von links der nachhallt in dieser endlosen dunkelheit. Ein surren, ein klirren, ein weiterer schritt, alles nachhallend in der Finsterniss.
doch von seinem gegner keine Spur.
was um alles in der welt hatte der weißhaarige Meister jetzt mit ihm vor ?


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 5:46 pm

°dann spielen wir ab jetzt Psychospiele....° Dachte sich der Junge und grinste. Er schloss seine Augen, da er diese im Moment eh nicht brauchte und atmete durch. °Es gibt jetzt eine Menge gründe für die Dunkelheit. Illusion...Verzerrung aber ich kann aus meiner lage nicht sicher sein. Er lies sich zu boden sinken und als er festen boden gefasst hat ging er auf die Knie es waren wie 1000 Stimmen welche in seinen Kopf umherhallten. Er schrie lauthals vor schmerz und seine Pupille, welche man nicht wirklich sehen konnten waren extrem geweitet. Was passierte mit ihm? Er selbst war sich in diesen Moment unsicher. Er hörte schritt um sich herum tapsen wie sie auf sein Wasser treten, und ein weiterer Schrei entkam aus seiner Kehle. "Hör auf damit, du bastard!" Er saß wimmernd auf den Boden und wusste weder ein noch aus. Er erschuf Niemande und lies sie durch den Raum wandern und AhcXsas absuchen, doch sie fanden nix. Er hoffte nur noch eine Sache...


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 6:07 pm

"Fürchtest du dich ?"
Ahcxsas Stimme wirkte als sei sie direkt an seinem Ohr man konnte den hauch seines Atems schon fast spüren, doch gleichzeitig wirkte sie wieder so weit weg, verzerrte sich, hallte nach und schien doch nur ein flüstern zu sein. Klingenstreiche waren zu hören die die niemande niederstreckten die Xovriel herbeirief. alles wirkte zeitlos, ewig und unklar, als würde man sich in einem bösen Albtraum befinden und nicht mehr aufwachen können.
"Nein...du Fürchtest dich nicht, Niemande haben keine Gefühle. Das einzige was dir fehlt ist ein Punkt den du fixieren könntest. Du überlegst wo meine Stimme ihren Ursprung hat, wie du mich erreichen könntest..."
Der meister tappste hin und her, ein stumpfer schlag gegen Xovriels Kopf, ein leichtes antippen, ein klapps mit einem unbekannten Gegenstand.
Wieder wirkte Ahcxsas nah und doch fern, was wollte er damit nur erreichen ?


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 6:14 pm

Er schlug nach AhcXsas wann auch immer er ihn berührte und versuchte ihn zu treffen. Zwecklos, was AhcXsas jedoch nicht sehen konnte das in der Faust, die Xovriel ballte, eine weitere Bombe heranwuchs. "Hör auf damit..." Seine Stimme klang wehleidig und es machte den anschein als wüsste er in keinem Weg weiter. Schwarz, alles war Pechschwarz, nein es war dunkler, alles was ihm blieb waren die Geräusche von AhcXsas. Als er diesen klaps gegen die Stirn bekam lies er sich nach hinten fallen. Was sollte er nur tun? Es gab so keinen Ausweg für ihn.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 6:23 pm

"Hahahahaha...so ist das also..." Ahcxsas blieb stehen. ein kurzes gleißen durch den raum offenbarte ein wohlbekanntes gesicht, doch in dieser winzigen sekunde wirkte dieses gesicht schrecklicher und ehrerbietender als Xovriel es je gesehen hatte.
das Schlüsselschwert verschwand. "3 mal darfst du raten was dir den stumpfen Klaps verpasst hat mein naiver freund..."
sollte es tatsächlich so sein das Xovriel ein Schlag dieser gefährlichen Klinge abbekommen hatte, was sah Ahcxsas als er ihn damit berührte ?
Die Dunkelheit verzog sich langsam, wie ein Sonnenaufgang brach das Licht in einzelnen Strähnen wieder in den Ort hinein.
NUmmero uno spielte mit Xovriel, bediente sich seiner gedanken und erinnerungen, lies ihn in einem labyrinth der Dunkelheit sitzen, wohlwissend das die nächste flutwelle jederzeit hätte hereinbrechen können.
"...Oli...ver...hehehe..." er lächelte zufrieden, die rimasse die Xovriel sah glich der eines wahnsinnigen Massenmörders der einem Blutrausch erlag und endlich sein ziel erreicht hatte.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 6:28 pm

°Soso... errinerungen... Im sah Xovriel eine grimasse, welchen ihn für einen kurzen Moment erschrak. "Was zur!?" kaum stand er auf seinen beinen kippte er wieder nach hinten um als AhcXsas plötzlich einen Namen aussprach. "Benutzt diesen Namen NIE... WIEDER!" Wutentbrannt stand er auf, die Ässer, welcher er im Ärmel hatte nützen ihn nun auch nix mehr es war dunkel, er war orientierunglos plötzlich fuhr ihm der tag in den Kopf, an welchen er stab. Er ging auf die Knie und hämmerte mit einer Hand auf den Boden. "Warum versteckst du dich?" seine Stimme klang zurückhaltend und verängstigt.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 6:36 pm

Xovriel griffen behrere Hände, schienen ihn in die Dunkelheit reißen zu wollen und warfen ihn hin und her. Jedoch wenn er das nächste mal die Augen öffnen sollte würde er AhcXsas am hellichten Tage vorfinden, auf einer Säule vor ihm stehend in einer epochalen Pose, die Arme zuer seite geschwunden, der Blick niederträchtig und arrogant auf Xovriel liegend.
"Wenn du schon allein in der Dunkelheit verzweifelst, wie willst du dich dann in den unendlichen Korridoren des NICHTS behaupten ?"
unbeeindruckt und kalt, als auch wegweisend wirkte seine Stimme. "Du setzt deine Attacken recht klug ein, doch wenn du..."
Er unterbrach seine rede und schüttelte den Kopf. "...mh...es hat keinen sinn..."
Er provozierte ihn...er pflegte genau die art die dieser Junge Niemand vor ihm so sehr verabscheute...er testete ihn.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 6:43 pm

Xovriel öffnete kurz die Augen und sah Licht, er konnte AhcXsas position Ausmachen, doch lies er sich das nicht Anmerken, hielt die Augen schlossen und stand auf. "AhcXsas... weißt du..." Langsam taumelte er auf ihn zu, er sah aus als wäre er durch einen jahrelangenalptraum gewandelt doch kurz vor der Säule richtete sein blick sich ohne zu zögern auf AhcXsas und in Sekundenbruchteilen brachte sein Wasser sie auf eine Höhe. "unterschätz... mich... nicht..." kaum gesagt feuerte er die 3. Bombe aus der nähe ab, ohne rücksicht auf verluste, jedenfals schien das so, das Wasser zu seinen Füßen machte sich schon von vornherein darauf gefasst ihn wegzukatapultieren.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:01 pm

Kurz bevor Ahcxsas erreicht wurde reichte ein einziger gezielter schlag gegen Xovriels handgelenk um die wasserbombe wegzuschleudern sodass sie in einen tiefen abgrund befördert wurde und scheinbar runter zur stadt viel.
Ahcxsas sah seinem gegenüber tief und entschlossen in die augen. "Würde ich dich unterschätzen wärst du nochnichteinmal unter den Regenten. Könntest nicht diesen lächerlichen Kampf austragen. Wärst jämmerlich und weinerlich immernoch in deinem alltagstrott gefangen, belastet mit trivialen Problemen und Gefühlen."
Er hielt kurz inne, ein schnelles surrendes geräusch, blut an der wange des wasserbändigers und eine hitze die nur ausdrücken konnte das eines der katanas sich sehr nah an einem kritischen punkt befand.
"Wieso also zeigst du nicht ein bisschen respekt vor denen die dir deine neuen Kräfte gaben ?"


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:06 pm

"AhcXsas... Du bist eine Person, welcher ich mehr respekt zolle, als allen andern." Er "fühlte" förmlich das das Katana in seinen Körper eindrang und AhcXsas stand direkt vor dir. "Aber ich würde es ein unentschieden nennen..." kaum gesagt öffnete sich seine linke Hand aus der eine "Wasserperle" fiel, welche er mit allerletzter Kraft erschuf, promt landete diese auf den Boden. "Ich hätte sie in meiner Hand Sprengen können. Was hättest du dann getan?"
Er zeigte in keiner hinsicht, das gerade etwas seehr langes in ihm steckt. "Ich wollte dir nur zeigen, das keiner von uns ersätzlich ist."


BeaniXs

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:08 pm

BeaniXs hatte nicht wirklich eine Ahnung, wo sie war, als sie plötzlich auf dem Trainingsgelände ankam auf der Suche nach Xovriel und AhcXsas. Ihre natürliche Begabung, sich erst zu verfransen und dann den Weg zu entdecken, verhalf ihr auch diesmal wieder eine Lösung zu finden, ohne dass es ersichtlich war, wie sie es angestellt hatte.
Aber sie fand die beiden, zu ihrer großen Erleichterung und Verwunderung.
In einem respektvollen Abstand zu beiden, beobachtete sie kurz die Lage und dann meldete sich ihr jugendlicher Leichtsinn, in welchem sie freudig und winkend rief:
"AHCXSAS!!"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:24 pm

Eine person mit tief gezogener kapuze schwang den Arm vor BeaniXs und schüttelte den Kopf, man sah nur vereinzelte weiße strähnen herausfallen und ein sanftes lächeln wie es kein zweites gab.
Der Ahcxsas bei Xovriel grinste, und in einem beschwinglichn und eben so herausfordernden Ton gab er ihm entgegen. "Was ich dir heute Zeigte...waren alles eure Attribute...eure Macht." Er lachte kurz erhaben, seine augen färbten sich bläulich, "Du hast noch keine Ahnung welche Kraft hinter dem wahren Superior steckt.
AhcXsas verschwand in den Streben der dunkelheit durch eines ihrer Portale, Xovriel stand allein, doch den Blick in den Augen seines Meisters wird er wohl so schnell nicht vergessen, Ein Blick aus erhabenheit, zielstrebigkeit und hoffnung...ehrerbietend und respektvoll, doch gleichzeitig furchteinflößend. Mit diesen Blick verließ auch die andere gestalt, die von dem wasserbändiger nicht gesehen wurde und bei der pinkhaarigen Schönheit stand, den Platz.

Idealismus...CraXm...das haben wir gerade noch gebraucht..."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:31 pm

"tse... ich hätte es wissen müssen." Er ging auf die Knie und rieb sich die stelle, an welcher das Katana noch vor wenigen Sekunden noch drinen stak. Dennoch lies er sich zufrieden auf den Rückenfallen und sein Blick wanderte zu der Wasserkugel, welche den anschein einer Perle machte. Er atemete tief durch und stand langsam auf. Seine Kutte war vollkommen wasser getränkt und er drehte sich dann zu AhcXsas.[i] °Und ich hab meinen Sitar nicht benutzt....°
Dachte er sich und von einen Moment zum anderen war er komplett getocktnet, es sah aus, als würde das Wasser von seinem Körper abgestoßen werden.


BeaniXs

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:35 pm

War sie verwirrt?
Ja, sogar noch weiter als dies. Für BeaniXs ergab das eben erlebte keinen Sinn. Wohin war AhcXsas hin verschwunden und weswegen lag Xovriel so faul auf dem Boden rum?
Sie beschloss stur dem nachzugehen und würde nicht eher nachgeben, bis sie plausible Antworten hatte, die sie sich auch merken konnte.
"Xovriel!", rief sie nun den andern an.
Leichten Fußen kam sie zu ihm und stieß ihn leicht mit der Fußspitze an der Schulter an.
"Hey, steh auf!"


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:39 pm

Er er sah das pinke haar von BeaniXs und stand dann langsam auf. "Ja wieso was gibt es?" Er stand nun vor ihr, seine Haare waren total zerzaust und einen wirklich "Gesunden" eindruck, machte er ncihtmal für einen Niemand.


BeaniXs

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:48 pm

Sie holte einmal tief Luft, in einer Art, wie sie es immer tat, wenn sie vorhatte lang und ausführlich und vor allem schnell einen Sachverhaöt darzulegen. Wenn man ihren Vortrag bewerten würde, würde sie einwadfrei den Preis für die schnellste Plappertasche bekommen.
"Also du sagtest, dass du gleich wiederkommen würdest, aber ich hätte ja nicht mal im Traum angenommen, dass du dich mit AhcXsas gerade hier messen wolltest und da warte ich und warte ich auf dich und du kommst und kommst nicht wieder, dann bin ich los, um dich zu finden, renne mir die Füße platt und - Herrschaftszeiten! - ich kenne mich hier doch nicht die Bohne aus und bin froh überhaupt irgendwo angekommen zu sein. Na ja, dann seh ich euch kämpfen und wusste nicht, was ich davon halten sollte und wie auch immer dann hielt mich so ein Typ zurück dazwischen zu stürmen. Keine Ahnung, wer das war, aber sein Geruch war sehr außergewöhnlich und garantiert kein Rasierwasser. Und dann ist AhcXsas verschwunden und du bist down gegangen und der Typ war auch weg und jetzt hab ich total keinen Plan mehr. Nein, nein, gar keinen Plan, nicht mal die Bohne, nada, niente, nischt."
Wieder holte sie Luft und ohne eine Anstalt der Anstrengung zu machen, blickte sie erwartungsvoll in das Gesicht des anderen.
"Und ich habe dir eine Birnenhälfte mitgebracht.", verkündete sie dann noch und reichte Xovriel die säuberlich geschälte, halbe Birne.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:55 pm

"Vielen Dank" Gab Xovriel von sich und die Birnenhälfte wurde von einem kleine Wasserkegel zu ihm getragen. Plötzlich schoss es ihn in den Kopf, wie eine Pistolenkugel und er drehte sich zu der Murmelgroßen "Perle" um, welche hinter ihm auf den feuchten Boden lag. Ohne zu zögern tat sich hinter BeaniXs erneut ein Portal auf, es machte den Anschein als würde sich das Wasser teilen und eine zwischendimension somit erschaffen. "Da durch, ohne zu fragen wieso!" gab er promt von sich und schubste das Mädchen durch das Portal.

[es endet im Knochengarten]


BeaniXs

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 7:58 pm

"Wuaaa!!" war der überraschte Aufschrei ihrerseits. Wie sie es doch hasste, geschubst zu werden.
Flugs war sie drin, ohne sich dagegen wehren zu können.
Und heraus kam sie im Knochengarten.


[-> Knochengarten]


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Mai 03, 2010 8:01 pm

In dem Moment als Xovriel das Portal durchschritt krachte es extrem laut und die Bombe, welche für AhcXsas bestimmt war explodierte. Auf der anderen seite bekam man davor nur noch einen Bruchteil mit, als sich das Portal geschlossen hat.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Nov 15, 2010 6:38 pm

Kurz nach dem Kampf mit den Unversed macht sich der Junge auf zum Trainingsgelände, was sich immer so formte wie der Anwender es am besten für das Training nutzen konnte. Des Öfteren besuchte der Niemand nun den trainingsraum, da er ohnehin kaum genutzt wird. Man könnte fast meinen Er wohnt jetzt in diesen Plasmodien Raum.

Stunden Tage ja sogar Wochen vergingen bis der Junge wieder mit seinen Normalen Gesichtsausdruck die „Kammer“ verlies.
~Tag 1~

Die Nummer XIII war noch erschöpft vom Kampf mit der Eis-Unversed und verzog sich kurzerhand in den Trainingsraum. Dort angelangt er blickte er en weißen, endlos scheinenden Raum welcher Perfekt für seine jetzigen Bedingungen war.
Er lief ein Stück und lies seine Gedanken dahin schweifen. Als er nach ein paar Schritten einen völlig klaren Kopf hatte beschwor er sein Schlüsselschwert. Eine vollkommen reihen und weiße Klinge war zu sehen. Geistig abwesend, so schien es zumindest, rammte er das Schwert in den Boden und nahm daneben Platz. Er schloss die Augen und führte sich die Fertigkeit Licht zu „bändigen“ noch einmal genau vor Augen. Was hatte dies alles zu bedeuten? Und wieso war er derjenige den das Schlüsselschwert auswählte? Gezielt suchte er in seinem Inneren nach Antworten. Und so vergingen Stunden der leblosen Mediation. Nach einiger Zeit griff er aus dem Schneidersitz das Schlüsselschwert und platzierte es auf seinen Schoß. Immer wieder sendete er Manaimpulse an das Keyblade um so verstehen wie es funktioniert. Er wusste nicht wieso er das tat aber dennoch glaubte er auf der Richtigen Spur zu sein. Mit jedem Impuls fing die weiße Klinge mehr und mehr an zu Leuchten. Mittlerweile verstand er nun die Grundlagen des „Lichtes“ und was er nun für die Organisation bedeutet. Würde er nicht aufpassen, liefe er Gefahr auf. Als Marionette benutzt zu werden um das Kingdom Hearts zu vervollständigen. So vergingen weitere Stunden des Nachdenkens, bis er den Trainingsraum für kurze Zeit verlies.

~Tag 5~
Er hielt sich nun Mehr und Mehr in diesen schneeweißen Raum auf und hatte jegliches Zeitgefühl verloren, sein Körper war trotz der Geistigen Anstrengung noch im besten zustand.
Es vergingen wieder etliche Stunden der Mediation. Er kannte sein „neues Ich“ nun besser und
wusste wozu er theoretisch in der Lage wäre. Nun wurde es Zeit die gelernten Grundlagen in einen
kleinen Sparring zu testen, doch es war kein Partner da, welcher mit ihm Kämpfen konnte.
Plötzlich veränderte sich die Struktur des Raumes und ein bleiches Ebenbild Xovriels erschien vor dem Original. Beide sahen bis auf die minderwertige Farbgebung Identisch aus, und beide hatten auch Haar genau das Gleiche Kampfmuster. Doch dem war nicht getan, der weiße Raum färbte sich Pech-schwarz und plötzlich schienen beiden auf einen runden riesigen Mosaik zu stehen, worauf Xovriel abgebildet war. Er wusste dass dieser Raum etwas Besonderes war. Aber das überstieg selbst seine Vorstellungskraft.
Gewappnet für den Kampf machte er sich nun bereit gegen sich selbst anzutreten. In einen ausgiebigen Sparring teste er nun die Grundlagen des XIII Elementes ~

~Tag 10~

10 Tage war er nun schon fast ununterbrochen hier. Öfters ist er hier zusammen gebrochen und nach einiger Zeit wieder aufgewacht. Er wusste nicht wie lange er schon hier gewesen ist, oder wie lange er noch bleiben vermag. Doch eins war klar, er konnte nun mit den Grundlagen des Lichtes perfekt umgehen, Nun wurde es Zeit um einen Schritt weiter zu gehen, er erinnerte sich Daran, Ketten heraufbeschworen zu haben. So simpel das im Kampf auch war, hier im Trainingsraum tat er sich schwer daran überhaupt etwas zu Materialisieren. Immer und Immer wieder versuchte er Zielscheiben mit Ketten zu treffen, welche aus seinem Keyblade entsprangen. Das zielen an sich war in diesem Fall nicht das Problem, zumindest nicht, wenn er es nicht mal schaffen würde eine einzige lausige Kette heraufzubeschwören. Das Training zog sich immer mehr in die Länge, doch wofür das alles? Um AhcXsas etwas zu beweisen? Um der Orga etwas zu beweisen? Wohl kaum, er wollte nur sehen wie weiter er damit gehen konnte. Sollte ihn jemand aufhalten wollen, und auf Mission schleifen wollen, da er schon längst überfällig sei, hatte er immer die punktende Ausrede, ohne Kräfte ist er für die Mission untauglich sei. Das zog die ersten paar Tage, sollte jemand rausfinden wie weiter er schon voran geschritten ist wäre sein Training frühzeitig vorbei. Nach einer kurzen Pause machte er sich wieder bereit, vielleicht sollte es funktionieren, wenn er mehr Adrenalin im Körper hätte. So barbarisch das auch klingen mag, ein unter Adrenalin stehender Körper ist in der Lage weit über seine Grenzen hinaus zu gehen. Nach kurzer Konzentration erschienen 2 Ebenbilder welche sich auf einen Kampf gegen das Original bereit machten. Alle 3 waren gleich stark und 2 arbeiteten im Team also ist es mehr als voraussehbar welche Seite gewinnen würde.
Und so begann das Sparring, ein heftiger Schlagabtausch fand statt, der einzige Vorteil für Xovriel war es, sein Schlüsselschwert teilen zu können, diese „Option“ gab er den Kopien natürlich nicht.
Nach einer Weile brach ein heftiger Kampf aus und es stand schlecht für den Niemand. Er war am Ende seiner Kräfte und die beiden holten für den finalen Schlag aus. Just in diesen Moment sah er wodurch er zu Boden gestreckt wurde, quasi eine Vision, ein Flashback aus der Zukunft. Die Vision war nur sehr kurz, aber genau das gezeigt passierte auch. Einer der Doppelgänger plante ein Ablenkungsmanöver durch einen Sprungangriff und der andere gab der Nummer XIII von hinten den Gnadenstoß. Doch der Niemand war darauf vorbereitet und konterte MIT der springenden Kopie den anderen Klon und warf somit die „Berechnungen“ des Raumes über den Haufen. Nun brach er erschöpft zusammen und ringte am Boden nach Luft, nach paar Minütigen Kampf mit dem Bewusstsein wurde er dann dennoch Ohnmächtig.

~Beginn der 2. Woche – 14. Tag~


Mit seiner Kraft wuchs natürlich auch die Kraft der Doppelgänger was ihn schneller erschöpfen lies als vorher. Das Kettenbeschwören klappte mittlerweile auch hervorragend. Doch in einen Kampf wand eine Kopie eine noch nie gesehene Technik an, das Schlüsselschwert teile sich entsechs. Es schwebte als blauleuchtende Klinge auf den Rücken der Kopie. Xovriel begriff die ersten Tage nicht, was das war, immer wieder versuchte er es. Jedoch lag seine oberste Grenze bei 2 Schlüsselschwertern gleichzeitig. Ein Fehler im Programm? Ausgeschlossen. Aber was genau war es nun. Das ist eine Frage, welche ihm anscheinend nur AhcXsas beantworten konnte. Er war nun gewappnet für quasi jede anstehende Mission, seine Kräfte waren besser ausgebaut denn je. Xovriel erschien es wie ein Jahr was er in den Trainingsraum verbracht hat, seine Kleidung unter der Kutte ist total zerfetzt und an der Kutte fehlten auch schon etliche Stückchen. Doch das war für ihn kein Grund aufzuhören. Er war mittlerweile mächtiger als er es mit Wasser je war und doch stieß er nicht an seine Grenzen. Immer wieder fragte er sich, was das für Klingen waren, welche er auf den Rücken des Doppelgängers sah. Weitere erfolglose Tage der Mediation folgten. Und er kam nun letztendlich an die Grenzen des möglichen an, was er ohne AhcXsas schaffen konnte. Total am Ende seiner Kräfte brach er nun Letzt endlich zusammen und fiel in einen tiefen Schlaf, geplagt von weniger schönen Träumen.

~Beginn der 3. Woche – Tag 21/ Das Ende des Trainings~

Er schlief mehrere Tage am Stück auf den harten Boden des Trainingsraumes. Es grenzte quasi an ein Wunder, das ihn niemand fand, vielleicht wollte ihn auch keiner finden, wer weiß das schon. Xovriel wachte auf und wusste nicht direkt wo oder gar WANN er war. Es kam ihn alles vor wie ein Jahr… oder ein Monat? Oder war es doch nur eine Woche? Oder gar ein Tag? Er wusste es nicht, aber spätestens wenn er draußen jemanden begegnete würde man es schon erwähnen. Er stand auf, seine Kutte und alles was er trug sahen wie neu aus. Und dann sah er plötzlich einen Kuttenträger, direkt vor ihm. Eine bekannte Stimme drang direkt zu ihm durch, er kannte sie, dennoch blieb sie ihm ein Rätsel, alles was er hörte war: „Na…? Ausgeschlafen?“ Und dann traf ihn der Schlag, es war die Stimme des Unversed welchen er erledigte, kurz bevor er sein Keyblade bekam. Seine Kehle fühlte sich rau und trocken an, zu sprechen fiel ihm relativ schwer, dennoch bemühte er sich für den einen Satz. „Verschwinde… oder ich trete dir deine miese fresse aus der schnauze…. Miese…hmmm schnauze…. Aus der fresse….“ Herablassend über seinen Rivalen kehrte er ihm den Rücken zu. „Du bist nicht real, ich bin nur no-„ Erneut schoss ihn ein Bild in den Kopf, wie er von einer dunklen Klinge durchbohrt und ausgeweidet wurde. Er machte einen Schritt zur Seite und hielt dem Unversed das Keyblade an den Hals. „Was willst du?“ Der Unversed fing an schauderhaft zu lachen als er Xovriels Keyblade sah. „wie denkst du eigentlich bist du an diese Klinge gekommen?“ Der Unversed sprach gehässig, obwohl er nicht in der Position war um Fragen zu stellen. „AhcXsas gab e-„ wollte der Junge erwidern wurde aber von den Wesen schamlos unterbrochen. „FALSCH- er gab sie dir nicht, er erweckte sie…durch dein Amulett, welchen ICH entsprungen bin…“ Kein Wort geleitete mehr über die Lippen des Unversed und die Nummer XIII schlug mit den Schwert zu. Just in diesen Moment riss er die Augen auf und fand sich selbst schweißgebadet auf den Boden des Trainingsraum wieder. Wie erwartet war es nur ein Traum… oder war es mehr als das? Nichts desto trotz war sein Training nun vorbei und er machte sich zurück in das Schloss das niemals war. Kurz bevor er den Raum verlies drehte er sich um. Krater über Krater welche gerade wieder „entfernt“ wurden hinterließ er in der Narbe der Zeit und in seiner Erinnerung. Von dem Training in diesen Raum sollte besser niemals irgendwer erfahren, um unnötige Schwierigkeiten zu vermeiden.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 5:50 pm

Ein Portal tat sich mitten in den Gelände auf und der junge Keyblader trat hindurch und wartete gespannt auf AhcXsas.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:02 pm

Der Meister trat mit einem genervten und zugleich gelangweilten gesichtsausdruck aus dem portal schniefte und lies sein haar vom lauen wind trocknen der hier wehte. "Was ist denn ?" gab er etwas plump von sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1047
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Folge 021 - Eins, zwei drei, Fight! [Trainingsgelände]   29.01.12 12:44


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:06 pm

Xovriel streckte seinen rechten arm nach AhcXsas aus, und vor ihm erschien in seinen Hand ein weißes schlüsselschwert, es machte den Anschein als würde es vor Licht quasi überlaufen. Nichts sagen starte er mit leeren Melancholischen Blick in die Augen der nummer I, er wusste das AhcXsas es wusste doch er wollte unbedingt seine Meinung dazu hören. "Was hat das für mich zu bedeuten, und kannst du mir den Umstand genauer erklären, wieso ich die Kraft der XIII erhielt?"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:16 pm

Lächelnd gähnte der meister lauthals vor sich hin und zuckte mit den Achseln. "Die Umstände kannst du dir selbst erklären, jeder der große Kraft im herzen birgt hat das potenzial zu einem Schlüsselschwert Träger. Die notwendigkeit das ein niemand sowas behalten kann ist das man sich sein herz bewahrt. Es ist nicht die Kraft des 13. Mitglieds sondern eine eigene." Er gab dies in einer schier gelangweilten Art wieder wie es nur ein Geschichtslehrer hätte tun können.
"Noch was ?" Der Meister grinste immernoch heimtückisch und musste sich ein inneres sinistres lachen stark verkneifen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:21 pm

"Ja, ich weiß du hattest einen Anstrengenden Tag aber sieh dir bitte das an." Er schloss die Augen und Konzentrierte sich auf die Lichtbrechung. Ein deteilgetreues Ebenbild mit 6 Smaragtblauen Schwertern auf den Rücken erschien neben den beiden. "Was ist das?" Seine frage war prazäise gestellt, wenn eine Kopie sowas kann wieso dann er selbst nicht?


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:28 pm

Ein Niemand wird nur durch Training genauso stark wie sein herz potenzial hat, das wusste Ahcxsas der seines schon sehr lange und ausschöpfend nutzte, der meister konnte mit dem Schlüssel umgehen als hätte er nie eine andere waffe geführt. Die bänder des herzens waren schon eine krasse angelegenheit. Schwarze Bänder rannen aus den Schatten zu Ahcxsas Füßen und aus diesen erhob sich in einem violetten und dann zu einem purpurnen licht werdende gestalt. Es war eine Kopie des Meisters, doch sie schien diverse änderungen zu beinhalten, die augen waren eisblau und in den händen hielt er doppelklingiges Keyblade das energien aus Ahcxsas normalen Laserklingen beinhaltete und zudem einen irrsinnigen Impuls an macht ausstrahlte.
"Möglichkeiten sind das, Möglichkeiten zu denen du werden kannst oder die du nutzen kannst um an ihnen zu wachsen. Deine Kräfte sind noch nicht vollständig erwacht. Wenn du ne Weile als keyblader kämpfst dann wirst du schon alleine rausfinden was du alles erlernen könntest." Das Double verschwand wieder in den Schatten.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:43 pm

"ICh habe die letzten 3 Wochen diesen Raum hier nicht verlassen" Das schlüsselschwert verschwand so schnell wieder wie es in seiner Hand erschien, ebeonso der Doppelgänger. "Ich stelle dir eine letzte bitte" er atmete tief durch und sah AhcXsas dann entschlossen in die Augen. "Teste mich, ich möchte die ergebnisse meines Trainings testen, und ich glaube das niemand im schloss, neben dir, dazu breit wär, gegen einen Keyblade zu Kämpfen. AhcXsas-sama"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:51 pm

________________________________________
"Ich glaube ich hatte dir das letzte mal vermittelt das ich mich nicht zurücknehmen würde wenn wir uns das nächste mal als feinde gegenüber stünden." Er schüttelte den Kopf. "CraXm würde dir die leviten lesen, Xantja und YggXep auch...glaub nicht ich sei der einzige der schonmal einem Keyblade gegenüber stand und es samt seines meisters vernichtete." Ein finsteres glühen sah man nun in den sonst ruhigem Blick des Meisters. Er fuhr sich durch die haare und diese fielen glattgestriegelt nach hinten sodas der junge Niemand etwas aussah wie ein snobbistischer edelmann. Seine Gedanken schossen wild umher als er sich das schlüsselschwert Xovriels betrachtete. Eins des Lichtes....hehe...wer weiß was wir damit noch anstellen könnten.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 6:58 pm

ER schloss die augen und sprach mit einer durchdringenden Ruhe zu seinen Meister. "CraXm neigt im Kampf zu übertreibungen, Xantja und YggXep sind igrendwo im nirgendwo, die restlichen sind entweder zu überheblich, zu kindisch oder zu aufdringlich." Er holte tief luft und drehte AhcXsas den rücken zu "Und ich weiß, das du dich nicht zurückhalten wirst..." Langsamen schrittes entfernte er sich beim reden von seinen Meister, urplötzlich drehte er sich um und sah ihn mit einen leicht besessenen Gesichtsausdruck an. "Und genau das, will ich diesmal spühren" Er zeigte mit seinem Keyblade auf AhcXsas und schwang es dann prunkvoll zur seite worauf sich ein Portal auftat, ich kenne einen dir Wohlbekannten Ort, er erschien mir als Art Vision im Traum. Wenn du die Herausforderung annimmst... folge mir erneut." Durch das Portaltretend verschwand das Schlüsselschwert wieder im herzen des Besitzers, welcher durch das Portal verschwand.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Nov 24, 2010 7:01 pm

"Immer diesen hin und hergereise, wieso kann ich nich einmal ruhe haben ?" Er seufzte erneut trat dann aber durch das portal nach dem er den Mantel zurechtgezogen hatte.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 6:24 pm

AhcXsas betrat das gelände vom grauen ort kommend und begab sich sofort zu einer art schaltkonsole, tippte darauf herum und aus dem boden fuhr eine art halterung, ein schrank mit reagenzgläsern darin die allesamt violett leuchtete. Er nahm sich 5 stück heraus und versiegelte das ganze wieder im Boden. Er wartete auf seinen Trainingspartner indem er die Zigarette zuende rauchte.


Xovriel

Xovriel schritt durch ein anderes sinistres portal und stand vor AhcXsas. "Um dich zu beruhigen, im Prinzip wollte ich gar nicht Kämpfen..." Er sah sich um und fixierte dann AhcXsas. "Ich weiß nicht ob es dir aufgefallen ist aber unter den Unversed scheint es einen Kopf zu geben, wenn du verstehst was ich meine, und ich glaube dieser Typ..." der schneeblonde niemand brach ab und lies seine Halswirbel aufknacksen: "Naja wie soll ich sagen ist eine art urquell." Das Schlüsselschwert lag schon in der Hand des Schützlings da er wusste, das AhcXsas etwas tolles für ihn vorbereitet haben würde. "Aber das ist wie gesagt nur eine kleine Spekulation meiner seits" Seufzte er und näherte sich AhcXsas. "Also? wie folterst du mich heute?"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 6:48 pm

Alles feindliche dem wir begegnen hat einen Urquell das ist mir bewusst, aber wir können nicht alles durch bloße zerstörungswut aus der welt schaffen. Auf die pure ungezähmte Dunkelheit haben wir keinen Einfluss. Wo Licht ist ist auch schatten. Die Unversed sind ne ganz andere sache. Aber darüber haben wir zu wenig informationen." Er sah über den Platz streckte die rechte hand aus und lies in einem silbrigen blitzen sein keyblade erscheinen. Es huschten kleinere blitze um es herum die violett und silbrig erleuchteten bis es ganz an ort und stelle war. "Ein Schlüsselschwert ist nicht nur eine waffe es symbolisiert den Glauben und das herz seines Besitzers. Da wir beide eins haben bedeutet das das unser herz noch irgendwo existieren muss oder unsere Erinnerungen, auch wenn wir es nicht realisieren, so stark sind das sie das herz ersetzen. Aus dieser macht bildet sich etwas was man gern beeinflussen würde ein Verlangen das tief in die Psyche greift. Manchmal assiert es also das man durch sein Schlüsselschwert eine Kraft aufbaut die speziell nur für einen selbst ist." er warf eines der Fläschchen nach vorn und lies einen Schuss aus seinem Schwert entgleißen der es traf. Eine ungezähmte dunkelheit breitete sich sogleich daraus aus und vor beiden stand ein Schattenborn. "In meinem fall ist es das ein und ausbrennen von Erinnerungen in Herzen...ich frage mich was es bei dir ist."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 7:28 pm

"Mein Schlüsselschwert hat die Fähigkeit mich geringfügig bevorstehende ereignisse sehen zu lassen, wenn du weißt was ich meine." Er musterte den Schattenborn welcher sich vor den beiden aufrichtete. "Ist er wenigstens Modifiziert?" Xovirel nahm abstand nun ging in seine gewohnte pose mit den Schlüsselschwert. "Ich erlaube dir zuzusehen und nix zu machen, AhcXsas-chama." Xovirel grinste hinterhältig und wartete bis der Schattenborn seine maximalen Ausmaße erreicht hat.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 7:33 pm

"Schattenborne sind machterfüllte pureblood herzlose, sie wachsen nicht mit herzen sondern an der dunkelheit des herzens welches ihnen innewohnt, beziehungsweise von dem von dem sie kommen. Sie können extrem gefährlich werden wenn sie sich mit Dunkelheit vollfressen also pass auf." Der meister stützte sich mit beiden Händen auf dein keyblade und sah dem jungen mann zu was er wohl tun würde. Was ihm komisch vorkommen müsse war das AhcXsas noch keine Aufgabenstellung gegeben hatte sondern nur eine warnung aussprach. Der herzlose sammelte bereits Kraft in seiner riesigen pranke, peilte den Lichtbrecher an und lies sie auf ihn hinabfallen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 7:56 pm

Er Sprang zurück und lies eine kleine Lichtkugel an seinen vorhergehenden Standpunkt zurück, würde der Schattenborn da drauf schlagen würde es ihm seine Handwegreißen. Der Junge wusste jedoch das es bei einem Solchen ungetüm nix bringt da es alsbald nachwachsen würde. Den moment des Unbehagen nutze er aus um den Schattenborn zu erklimmmen indem er einen Satz, weiter hinter auf den Arm machte sollte es ihm gelingen zum kopf vorzustoßen wäre es ein Leichtes diese Kreatur niederzustrecken.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 8:02 pm

Der herzlose schlug tatsächlich mitten isn Licht hinein, seine Pranke dehnte sich aus und hätte eigentlich davongerissen werden müssen, allerdings verschlang die dunkelheit eher das licht und die verkrüppelung bildete sich schnell zurück. Die andere hand schlug nach dem Niemand wie nach einer Mücke die einen störte wenn sie an einem entlangsummt. Der Schattenborn schien nicht gerade von Intelligenz geprägt zu sein, denn mit wenig mühe hätte er auch nach hinten springen oder gar einen flick flack produzieren können um diesen Möchtegern Sternenjungen loszuwerden.
"Je näher du dem Licht kommst...desto länger wird dein Schatten..." murmelte der meister unhörbar vor sich hin, alles was man sah waren die lippen die sich bewegten und danach ein unheilschwangeres grinsen abgaben.


Xenon

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 8:33 pm

Xenon der das Schauspiel schon länger betrachtete sah wie der Schattenborn weiter und weiter an größe gewann, von zeit zu zeit Wurden seine Augen Roter ,Sein körper Massiger und Man Sahr wie sich die umgebung in einen Dunklen Schatten legte .Xenon wusste das dies Xovriel Aufgabe war und sahr zu wie er auf sein feind zurannte...


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 8:52 pm

Er schlug mit seinem Keyblade gegen die Pranke des Schattenborn um sich von jenem Wegzuschleudern und landete unsanft in einer schlitterbewegung auf den Boden. "Dann erzeug ich eben soviel licht bis es keinen Schatten mehr gibt!" Sprach der junge im Eifer des Gefechtes und lies 10 Ketten aus Puren licht auf die gliedmaßen und den kopf des Schattenborn's los. Hmpf... kommt jetzt wieder dieser nervtötende teil indem man nachdenken muss, ich hasse das... keine Sekunde verlor er den gegner aus dem Augen und versuchte sich etwas passendes zurechzulegen mit welchem er kontern konnte, sobald die ketten versagen würden.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 9:00 pm

Und die jede der kette traf ihr Ziel, schlug sich durch die Glieder des Monstrums doch durchbohrte ihn nicht, es zerrte den Körper mit bis das Licht wieder geradezu in den Schattenborn hineingesaugt wurde. AhcXsas machte plötzlich einen satz nach vorn, seine falkenaugen blitzten auf und vor dem Born sprang er an den ketten hinauf, in seiner hand haltend eine weitere der dunklen Phiolen. Er zerdrückte sie als er in Höhe der Brust des Riesen war und rammte ihm den Inhalt an die Stelle wo der Kehlkopf ansaß. seine andere hand packte das dunkle fleisch und griff sich nach oben bis er sich hinauf zerren konnte. Es sah aus wie ein käfer der an einem fenster hinaufkroch. auf der schulter machte er einen rückwärtssalto hinab zu seinem kameraden und landete direkt hinter ihm, stellte sich auf und war nun rücken an rücken mit Xovriel. "Was glaubst du wird aus einem Schattenborn enn die Dunkelheit stärker wird, und die Schatten durch das licht immer länger werden ?" er deuete auf den Fußboden, und führwahr durch Die Lichtspiegelei warf der massive herzlose weite schatten über das feld.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 9:28 pm

"Na ist doch ganz klar." Xovriel lies sich von den gedöns des Schattenborns oder AhcXsas nicht sonderlich beeindrucken und rannte mit gehobener klinge auf den schattenborn zu. er machte noch lange nicht ernst aber dennoch hatte er so ein ungutes Gefühl im Magen, was ihm sagte, das dieser Zustand nicht von längerer Dauer sein sollte. AhcXsas hat ihn also irgendwelchen Punch gespirtzt und nun tobt der Halbstarke pavian es an mir aus? Noch im verlauf seiner bewegung änderte er seine Strategie vollkommen und teilte das Schlüsselschwert entzwei und war eins direkt in das herzförmige Loch des Schattenborns. Dort sollte es expandieren und sich teilen und ihn von inne heraus verletzen.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 9:37 pm

Der Schattenborn brüllte auf und behielt nich lange seine ursprüngliche Form, der gesamte Körper klatschte zusammen und umschloss das hineingeworfene keyblade, ein knirschendes geräusch trat aus dem gemenge und mit einer unbändigen geschwidigkeit rauschte die zweite klinge die ihn verletzen sollte gegen eine der steinsäulen rammte sich hinein und riss sie um. der Born transformierte sich scheinbar die gesamte schattenmasse wurde kleiner, bildete einen annährend menschlichen körper, muskeln sah man sich bilden und hörner die über den stechend gelben augen thronten. Aus der handenen schattenfläche formte sich ein rotglühendes schwert welches eine unendlich dunkle stimmung breitmachte. Allen anscheinen nach war dies ein Invictor...aber kein gewöhnlicher. Er verschwand von einer stelle zu der vor Xovriel und schwang sein Schwert direkt auf die Halsschlagader des Niemandes zu.
AhcXsas schüttelte den Kopf. "Erst denken...dann handeln..."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Sa Jan 29, 2011 10:22 pm

Das Schlüsselschwert kehrte sofort wieder in die Hand seines besitzers über und noch während der Invictor den Schlag ausführte stand der Niemand schon in einer Konterposition da, welche es ihm möglich machte den Herzlosen uneingeschränkt anzugreifen, da dieser noch mit seinem Angriff beschäftigt gewesen ist. Doch das war nicht alles, sein Schlüsselschwert strahlte extrem hell, es schien quasi sämtlichen Schatten um die beiden herum zu verschlucken.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Jan 30, 2011 12:16 am

Der meister hielt den linken Arm vor seine Augen damit er nicht geblendet wurde doch hörte man ein enttäuschtes seufzen aus seinem Munde. "Du begreifst die lektion nicht oder ? Je stärker das Licht desto stärker ist auch der Schatten der daraus hervorgeht." Der Invictor der umgeben vom Licht war erstrahlte nun selbst, aber es war eher ein umkehreffekt des von Xovriel produziertem Licht...eine Art Antilicht welches alles in sich farbverkehrt darstellte. Der Meiste drehte auf der Hacke um und warf die dritte Phiole über Xovriel und mitten in das Schattenlicht hinein, danach lies er sich selbst durch ein dunkles Portal fallen und erschien weit weg von den beiden wieder. Unerklärliche Energien sammelten sich in dem Invictor und eine unvermeidliche Kraftexplosion stand bevor. "Verflucht nochmal setz dein Keyblade endlich richtig ein..." Der Blick des meisters wurde mürrisch.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Jan 30, 2011 12:23 am

Xovriel merkte, dass er nicht weiter vorran kam und brach seine Attacke ab, nachdem die 3. Phiole den Invictor stärkte. Zielgenau landete er gegen AhcXsas. "jetzt mal ohne mist, wirf doch gleich ALLES rein, was im Schloss ist!" gab er sarkastisch von sich und sah wie der Invictor äußerlich stärker wurde. kurz darauf verschwand sein Schlüsselschwert. "Ich weiß nicht was du damit bezwecken willst und philosphisch war ich auch noch nie veranlagt..." Doch das sollte nix heißen, in seinen Kopf spielte sich schon etwas ganz anderes ab. Er schnellte auf den herzlosen hinzu, welcher dabei war, neue Kräfte anzusammeln und holte mit der leeren hand aus. In dem Bruchteil einer sekunde erschien das schlüsselschwert und das war genau jener moment in dem es auf der Obrfläche seines Kontrahenten aufprallen sollte. Kurz darauf verschwand es wieder spurlos.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände So Jan 30, 2011 12:35 am

das Schwert was auf den Herzlosen geworfen wurde traf sogar und riss eine tiefe narbe in seine haut, doch schien ihn dieser Umstand nicht weiter zu stören. Der Meister verschwand wieder tauchte wieder vor dem Wesen auf welches sofort nachdem er AhcXsas sah das Schwert in seine Richtung rammte. Dieses jedoch traf nur auf eine undurchdringliche Mauer aus spiegelähnlicher Energie. "Nun...Xovriel wollte es doch so oder nicht ? Entschuldige mein kleines Experiment aber du musst noch eine weile durchhalten. Verzeih mir, was ich dir antuhen werde ist nicht besonders gallant." Die beiden letzten Phiolen warf er dem Biest direkt ins Maul, machte einen ausfall schritt und stieß mit dem aufblitzenden Schlüsselschwert in die Brust des herzlosen. unzählige Bilder flimmerten durch den Kopf der Kreatur. Und von der folgenden Explosion wurde selbst der meister einige Meter weit weggeschleudert. Glücklicherweise konnte er sich gerade so auf den beinen halten.

Aus dem gemänge trat nun etwas hervor was Xovriel wohl schon einmal gesehen haben musste...es war ein Ritterähnliches Wesen...menschlich von aussen. Bewaffnet mit einer Mischung aus sense und Gitarre.
Der Blick des meisters wanderte herausfordernd zu dem anderen keyblader und äusserte in eben solchem ton "Überraschung."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände So Jan 30, 2011 12:48 am

Xovriel verschrenkte dir Arme und musterte den manifestierten herzlosen. "Er kann nicht zufällig wasser bändigen?" Gab er höhnisch von sich und machte sich auf einen heftigeren Kampf bereit als bisher. "Wie soll mich das eigentlich meinen Umgang mit den schlüsselschwert stärken? Ich sagte bereits, im selbststudium komme ich nicht mehr weiter." Gab er gelassen von sich und lies sein schlüsselschwert in seiner rechten Hand erscheinen. Es verwandelte sich zu gleißenden Licht und teilte sich entzwei das ging weiter bis 6 Lichtbälle vor Xovriel schwebten, sie manifestierten sich als Klingen welchen Ihm den Rücken frei hielten und er ebenfals als Waffe nutzen könnte. "Es scheint als zwingst du mich dazu das hier etwas ernster anzugehen..." Er seufzte und schaute dann vorwurfsvoll zu seinem Meister "Dabei wollte ich doch diesmal nur eine unterrichtsstunde in Sachen Keyblade..."

Nichts destotrotz machte er sich dazu bereit, die scheiße aus dem modfizierten Pure-Blood-Herzlosen rauszuprügeln. "Was willst du mir eigentlich sagen?"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Jan 31, 2011 7:32 pm

"Keine Sorge das sind lediglich Erinnerungen, der da hat nix mit den anderen Obscuridad zu tun, wenns kritisch wird helf ich dir schon." gab der Meister mit einem erfreten Gesichtsausdruck zur geltung, lies das Keyblade verschwinden und hochte sich in beobachterhaltung hin. Du hast es gegen mich schonmal benutzt da bin ich sicher...zeig endlich was hinter deinem Schwert steckt... seine Erwartungen an den jungen Krieger waren an sich sehr groß obzwar er wusste wie schwer der Umgang mit diesem Werkzeug war solang man denn kein echtes herz besaß.

Der herzlose starrte irritiert auf seine Hände, sein Blick kroch schon fast menschlich weiter über seinen Körper herab und dann auf die Waffe die er in den Händen hielt. "WaS...bIN....IcH...?" Kurze zeit darauf nahmen die Pupillen schon Xovriel ins Visir und fingen an zu zittern, als hätte der herzlose vor irgendetwas ganz plötzlich schreckliche angst. Sah man genau hin erkannte man das die Vectorrichtung seiner Augen direkt das Licht in den sechs schwertern anpeilten welche er aus dem Schlüssel geformt hatte. "BiTtE....gEh....WeG..."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mo Jan 31, 2011 7:46 pm

Unbeeindruckt von dem Gewimmer des Herzlosen blickte Xovriel zu AhcXsas und seufzte. "Weißt du mir einen heulenden Herzlosen vorzusetzen, macht die Sache mitt dem Training nicht gerade besser..." Gab er Sarkastisch von sich und konzentrierte sich auf sein Schwert. Er wusste das er diesen Gegner, so sehr er auch rumheulen mag, nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Kurz Luftgeschnappt und schon gings los, er nahm das Schwert und warf es senkrecht über den Herzlosen, worauf sämtliche Schwerter auf seinen Rücken verschwanden. Ungefähr 10 Meter über der wimmernden Kreatur teilte es sich erneut und krachte an 6 verschiedenen Orten um die Kreatur in den Boden. Durch gleißendes Licht wurde eine Art barriere gebildet welche es Unmöglich machte den Angriff zu entkommen. Die Gebündelte Energie wurde nun allesamt auf einen Schlg frei, 6 riesige Lichtsäulen schossen aus dem Boden um der Kreatur herum in die höhe und drohten alles in sich zu verschlucken was sie berühten. Sollte sie nicht entkommen wäre das ihr sicheres Ende


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 02, 2011 5:23 pm

Taubenschläge wummerten in der Brust des herzlosen als er die Schwerter vernahm und sich dann in der barriere gefangen sah. Er schien in Panik zu verfallen und hockte sich, seinen Kopf packend, der ihm scheinbar berstende schmerzen zufügte, nah an den Boden. Das Licht kam in schneller manier auf ihn zu, doch für ihn wirkte das alles nur wie in zeitlupe. "HÖR AAAAAAAAAAUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUF !!!!!" Auf den Schrei hinweg brach die Gitarre entzwei und verursachte einen gewaltigen sinistren Sturm, er brannte so kalt in der Luft wie es nur der Kern der Finsternis selbst vermochte. selbst dem Meister wurde dies ein wenig unbehaglich und er stellte sich wieder in einer hab-acht stelung auf, sein ernster Blick auf das spektakel gerichtet.

Eine schier gnadenlose Finsterniss stürmte aus dem Licht zur Seite weg, teile der Rüstung angesengt durch die Attacke des jungen Niemandes. Rennen war das einzige was der herzlose zu tun wusste. Seine Angst vor dem Schlüsselschwert schien ihn stark zu behindern. "BITTE VERSCHWINDE !!!"
Des meisters Blick trübte sich kurz in violette farben als er dem Nachtgeschöpf hinterherblickte, ein leichter Schwummer überkam ihn und sein Hirn sagte ihm das er einen leichten Brechreiz überkommen musste. "Diese Dunkelheit ist nicht normal...ich habe ihm zu viele Erinnerungen gegeben..."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Do Feb 03, 2011 6:35 pm

Die Nummer XIII trat einige Schritte zurück und versuchte zu Analysieren, was da gerade passierte. Ein ungewöhnliches gefühl machte sich ihn ihm breit, als würde die Dunkelheit versuchen besitz von Ihm zu ergreifen, jedoch war das für den Moment nicht mehr, als ein Gefühl. Mit langsamen Schritten nach hinten näherte er sich AhcXsas stück für stück ohne seinen unberechenbaren Gegner außer acht zu lassen. "Weißt du, ich will ja nicht sagen, ich hab's dir ja gesagt, aber Ich hab'd dir ja gesagt..." gab er spöttisch von sich und nahm das keyblade in beide Hände. "Er hat Angst, das heißt er hat errinerungen oder kann klar denken, und angriffe mit dem Licht scheinen nichts zu bringen, dafür ist entweder das Licht zu schwach, oder die dunkelheit zu stark..." Der junge verfolgte den umherrennenden Herzlosen und sah dann einen Moment zu AhcXsas, welcher sich direkt hinter ihm befand.
Er atmete kurz durch und ging dann erneut in einer Angriffsposition. "Wenn ich sterbe, komm nicht zu meiner Beerdigung, klar?" mit diesen Worten rammte er das Schlüsselschwert diagonal in den boden worauf der herzlose von Säulen aus puren Licht verfolgt wurde, er selbst schnellte vorwärts und versuchte zu der bestie aufzuschließen. Während des laufens bildeten sich erneut 6 kristallblaue schwerter auf seinen Rücken und er verlor den Kontakt zu den Boden unter seinen Füßen und war somit noch schneller als vorher.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Do Feb 03, 2011 10:02 pm

Noch während die beiden seite an seite standen antwortete der meister "Es liegt nicht an der Dunkelheit, eher an den erinnerungen die ich ihm gab, keine sorge...ich werde deine schwäche ausgleichen...immerhin ist das nur ein Test-Dummy, du wirst schon nicht sterben." Der junge mann vor ihm preschte los und der schneeblonde meister lies das keyblade vor ihm erscheinen, es teilte sich in seiner einzelteile und stellte vor ihm einige szenen in seinem unterbewusstsein dar, währenddessen diese stückchen um ihn kreisten. nach ein paar lichtentgleißungen erschien vor ihm ein kleines rotfarbendes Schlüsselloch. Das schwert setzte sich zusammen und stieß in das Loch hinein. Im selben zeitpunkt hörte man das brechen von glas von dem herzlosen. man sah wie eine art siegel an seinem kopf weggeplatzt war.
Sobald die Säulen den immer langsam werdenderen herzlosen erreichten streckte er die hand nach denen aus, er fing sie mit der rechten hand auf komprimierte sie und lies sie auseinander bersten in einem schrei der dunkelheit der ihm durch die gepanzerten finger fuhr. man sah für einen kleinen moment unter dem helm das blecken von weißen zähnen. Und jetzt ward der zeitpunkt gekommen wo dieser merkwürdige geselle nicht länger davon lief. "STIRB !" Der Platz tauchte in ein liquidartiges Feld das wie dunkles schwarzblaues wasser aussh und aus diesem see an energie tauchten kleine glitzernde spitzen auf. Plötzlich rissen sich Sinistrale Pfeile nach oben, flogen wie Schwalben gen himmel und brachen wie die stürzenden Ader auf den Lichtbändiger hinab. Er müsse wirklich ahnung habem wo er als nächstes hintritt um ihnen ausweichen zu können.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 6:36 pm

Xovriel machte einige Saltos nach hinten um den Pfeilen auszuweichen, unumgängliche wehrte er mit seinem Schlüsselschwert ab, nach dem Ausweichmanöver versuchte er festen Stand zu finden schlitterte jedoch ein paar meter nach hinten. Es dauerte jedoch keine Sekunde bis er wieder festen halt hatte und machte sich auf den Gegenschlag bereit. Er stürmte geradewegs auf den herzlosen nach vorn und legte sich während dessen die möglichen bewegungsabläufe in seinen Kopf zurecht. Mehrere Lichtblitze erhellten den mittlerweile dunklen Raum und Lichtgeschosse in der Form es Niemands-Symbol flogen gerade wegs auf den Torso des herzlosen un drohten ihn zu zerstückeln.
Dieser Angriff jedoch war nur als Finte ausgelegt und diente dazu Xovriel Zeit für einen Frontalangriff zu schaffen.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 6:51 pm

Der Kiefer des Schattenwesens brach auf als es das licht auf sich zurollen sah und ein ungebändigter Schrei klang ervor, er glich einem Behemoth der gerade eben sein neues Opfer zerfleischen wollte. Und je näher ihm das Licht kam desto stärker schien die dunkelheit in ihm anzuwachsen. die strahlen erreichten ihn sogar, durschnitten die glieder der bestie, doch rchteten keinen großartigen Schaden an den die Dunkelheit nicht sofort wieder zusammenflicken konnte. Nun hatte er die Frontal seite immernoch genau im Blick, streckte die Kralle nach vorne und riss die Zähne weit auseinander so das der Kiefer noch größer wirkte als er ohnehn schon mutiert war. [color=blue"VERGEH !!!"[/color]
AhcXsas Argusaugen reagierten auf die ansammlung von sinistren Schatten in der Pranke des herzlosen doch konnte selbst er nicht mehr rechtzeitig reagieren. "XOVRIEL VERPISS DICH DA DAS IS´N ELIMINI ZAUBER !" Höchte Schattenmagie braute sich da zusammen schien die ganze Ebene zu umgreifen die Xovriel umgab. und sollten diese Schatten ihr ziel ausmachend treffen würde es augenblicklich in Staub zerfallen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 6:59 pm

Xovriels Keyblade leuchtete in jenen Moment heller auf als Gwöhnlich und der Junge verfiel einer art trance. Er sah die kugeln auf sich zukommen und musterte jede einzelte bis er von dieser zerfetzt wurde.
Just in diesen moment kehrte sein bewusstsein zurück und alles schien sich zu wiederholen. Doch nun wusste er wie die Kugeln auf ihn zufliegen würden und es war für ihn ein Leichtes diesen auszuweichen. Nun kam seine Chance diesen Kampf zu beenden, ungeachtet AhcXsas worte sprintete der Niemand nach vorn und wich den Kugeln mit geschickten bewegungen zur Seite oder gar oben drüber aus. Er kam den herzlosen immer näher und das Schwert verwandelte sich in reines von der Dunkelheit unberührtes Licht. "Ich sagte doch, dann mach ich eben soviel Licht, dass es keinen Schatten mehr geben kann!" Mit diesen Worten schlug er frontal auf den Brustkorb des herzlosen ein, worauf das Licht des Schwertes diesen reinigen sollte.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 7:26 pm

Die Macht des herzlosen verebbte als das Licht durch ihn hindurchschlug, mit letzter Kraft fasste er Die Schulter des ichtbändigers und sah ihn durch seine Azurnen Augen tiefgehend an. "Du gibst ein gutes Pendant ab..." das lächeln des herzlosen war nicht direkt zu deuten doch nachdem dieser satz viel löste er sich in lauter kleine Schattenstränge auf die sich im Raum verteilten und schon bald wieder verschwanden.
Während des Prozesses war die Aufmerksamkeit des meisters gestiegen und ein breites grinsen galt dem jungen Niemand vor ihm, er tat einige Schritte auf ihn zu bis er ca. 4 meter vor ihm stand und begann zu klatschen. "Gratulation, scheinbar bedingt deine Schlüsselschwertfähigkeit das du dich in lebensgefahr befindest. Sag mir was du "gespürt" hast..." Die worte trugen diesmal keine Arroganz in sich, ledigliches interresse mit dem man Xovriel eventuell weiterhelfen konnte. Natürlich würde nummer dreizehn wütend auf den meister sein aber dieser umstand schien sich nicht ändern zu lassen.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 7:59 pm

Xovriel sah den hezrlosen mit leerem Blick an und wand sich kurzdanach Wortlos zu AhcXsas. "Ich weißt nicht...Ich sah den angriff auf mich zukommen und wurde dann vorn diesem... naja Zerfetzt... noch im selben Moment geschah alles erneut, equvivalent zu dem, was ich davor sah, und habe ich mir zu nutzen gemacht um einen Angriff zu starten." Xovriel sah zwar in AhcXsas richtung, jedoch galt sein Melancholisches starren der ebene hinter AhcXsas. "Es fühlte sich so an als würde etwas in mir wachsen und keine Ahnung, es lässt sich schwer in Worte fassen." Xovriels starren verharrte einen Moment doch dann fuhr er fort. "Ein gegenstück..." Murmelte er in sich hinein und dann machte es klick. "Was weißt du über die Herzlosen, die damals den grauen Ort angegriffen haben.?"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 8:39 pm

Ahcxsas war erstaunt das dies endlich mal jemand ansprach, dieser Junge schien eventuell doch nützlicher zu sein als man dachte. "Nunja das mit der "zukunftsvision" war ohne zweifel ein aspekt deines Schlüssels, und etwas was dich dein leben lang begleiten wird. Diese Kraft schöpft aus deinen erinnerungen also wundere dich nicht wenn du glaubst den schmerz zu fühlen den du in so einer Vision erleidest. Ich selbst beherrsche diese fähigkeiten des Schlüsselschwertes auch noch nicht komplett." sein lächeln wich dem Ausdruck eines ernst zu nehmenden Obrigen der genaustens über sein fachgebiet bescheid wusste. "Was die Obscuridad angeht, so haben wir diese herzlosen genannt, es ist schwer das zu erklären, aber es scheinen unsere herzlosen zu sein, jene die entstanden sind aus unseren erinnerungen und der dunkelheit in unseren einstigen herzen. Sie scheinen auch sehr mächtig zu sein, und stetig an Macht dazu zu gewinnen. Xantja und Ich konnten damals einen einzigen Zusammen erledigen, doch das Mitglied welcher ihm das gegenstück wäre existiert auch nicht mehr..." Er seufzte und fuhr sich durch die Haare. "der hier war nicht dein echter, es waren nur erinnerungen an dein früheres sein, die ihm diese kraft gegeben haben."


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 8:56 pm

Xovriels Schlüsselschwert verschwand noch in der Sekunde als AhcXsas seinen SAtz beendete. "Ich habe da eine Theorie, damals im grauen Ort, es hat einen seltsamen Angriff angewand, wobei ich glaube das es kein direkter Angriff war, es schien als würden sie proben sammeln... naja und pendat bedeutet gegenstück, soweit ich weiß." Xovriel unterbrach kurz und sah dann auf seine Hand als er fortfuhr. "Naja zu meiner Theorie, sie sammeln Daten der Regenten und erschaffen damit Pure-Blood-Herzlose. Und wenn meine Theorie stimmt, dann war der erfolg den du und Xantja erzielt haben von geringer bedeutung, da sie einfach einen neuen basteln." Er seufzte und blickte in die richtung, in welcher er das Kingdom Hearts vermutete. "Wie dem auch sei, was glaubst du brauch man, um Daten mit Macht zu verbinden?"


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 9:04 pm

"Xovriel, es gibt maschinen die solche Herzlosen erschafft, Embleme genannt. Das sind diejenigen die dieses Emblem irgendwo am Körper tragen. Doch diese herzlosen sind reinblüter, gekrochen aus der tiefsten dunkelheit selbst. Schattenborne und Schattenlurche sind ebenfalls solche Wesen. Sie haben die Kraft zu wachsen und sich zu verändern. Embleme dagegen bleiben meist auf einem Level." Ahcxsas rätselte mit dem jungen Mann in seiner nähe noch weiter. "So wie ich das sehe, ist die Dunkelheit in herzlosen Wild und unbeherrscht...blickt man aber auf diese...Unversed, fühlt man förmlich das die Dunkelheit dort in Kontrolle und verschiedenen Eben lagert. Ich und die Nummer Vier haben unsere Forschungen bereits intensiviert dennoch können wir nichts finden was ausschlaggebend ist für diese komplexität an sinistren Ungetümen. Nur eins ist uns glasklar....alles läuft auf die Macht des herzens hin...und inform dieser gigantischen Schlüssel." er warf xovriel ein lächeln entgegen. "Und ein herz kann man nicht in daten umwandeln..." so zumindest die Analysen aus den Aufzeichnungen usw.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 9:10 pm

Aufmerksam lauschte er AhcXsas worten. "Nein Nein, so mein Ich das nicht. Sie sammeln daten von uns Regenten, unsere Kampfweise, unser Element unser Verhalten... Was ist, wenn ein Pure-Blood-Herzloser so mächtg gewurden ist, das er einen Weg gefunden hat, die daten an einen Schattenlurch zu binden, und diesen dann quasi mit dunkelheit füttert? Das würde darauf hinauslaufen, das sich der Schattenlurch zu einer person manifestiert, in welcher die Dunkelheit so stark ist, das sie dem Original ebenbürtig, wenn nicht sogar noch stärker ist." Xovriel wusste nicht, ob das was er sagte vollkommener Müll sei, oder doch zu etwas zu gebrauchen war, dennoch, er wollte das AhcXsas weiß was er denkt und vermutet. Immerhin steht die Welt, die niemals war, auf den spiel und das leben sämtlicher Niemande kommt noch erschwerend hinzu.


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 9:21 pm

Der meister durchdachte diese theorie und legte die hand an skinn um seinem nachdenken deutlich zu machen. "Dieser herzlose müsste seine eigene welt besitzen, eine welt in der dunkelheit wie durch ein pipertuum mobile fließt, immer wieder und wieder, diese welt müsste expandieren und so auch der herzlose der diese kontrolliert...es ist eine möglichkeit..." Er tat einige schritte weiter und starrte gen Himmel. "Wenn es wirklich nicht eure herzlosen sind...und auch nicht meiner...woher kommt dann der groll den sie gegen uns hegen ?" Er kicherte stumm und schwang die arme ratlos zur seite. "Du gibst mir gerade echt noch mehr rätsel auf. Aber sofern es nur Herzlose sind kann man sie immer mit dem Licht eines Keyblades besiegen egal wie stark sie sind. und wir haben sogar zwei in unserer illustren Runde."
Der meister machte einige Schritte auf das Tor zu welches vom Trainingsplatz wegführen sollte. "Nunja Xovriel, auch wenn wir beide diese Macht genießen wissen wir immernoch so wenig darüber das wir so einiges zu "entschlüsseln" haben." Er lächelte über diesen kleinen wortwitz und ging extra etwas langsamer um auf seinen "Schüler" zu warten.


Xovriel

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 9:28 pm

Xovriel schloss kurz nach dem AhcXsas loslief direkt auf und redete weiter. "Vielleicht wollen sie das original auslöschen, wie würdest du dich fühle, wenn du wüsstest du seist eine Kopie?" Er lies sich die Worte über das Pipertum Mobilie genaustens durch den Kopf gehen. "Vieleicht ein herz? Es gibt so wenig was wir über das Herz wissen, vielleicht sammeln Emblem-Herzlose Herzen, welchen sie zum betreiben ihrer Welt benutzen?" Der junge verstummte für den moment und durchforstete seine errinerungen. "Sehe ich das richtig, wenn ein Mensch durch ein Schlüsselschwert sein herzverliert, wird er zu einem Herzlosen, in den meisten fällen ein Schattenlurch... gleichzeitig dazu entsteht ein Niemand, ist das herz stark genug manifestiert er sich zu einer Person, wie du und ich..." Xovriels errinerungen an den Tag an welchen er zu einem niemandwurde schmerzten dennoch hatte er den schmerz längst überwunden und fuhr mit deiner ausführung fort. "Ich bin mir zu 100% sicher, das der Mensch kurz nachdem er zum Herzlosen wurde getötet wurde, was auch das sammeln der Daten bei mir rechtfertigen würde..." nach einer kurzen pause fügte er noch einen kurzen Xovriel-typischen phrase an. "denk ich....."


AhcXsas

Thema: Re: Trainingsgelände Mi Feb 09, 2011 9:41 pm

"Herzlose und auch niemande entstehen nur wenn die dunkelheit in dem Herzen der person schon ein wenig herangewachsen ist, ist das herz stark genug entstehen eben Niemande wie wir, es sind arten von Elite Herzen, dazu aber muss unser altes ich auch schon eine gewisse stärke oder einen festen willen gehabt haben, schließlich sind wir eine Art Hülle von dieser seele die übrig geblieben ist. Herzlose sind dann die dunkelheit daraus. Allerdings gibt es auch Herzen reinen Lichtes, unberührt, unschuldig und so weiter. Sieben davon vereint lässt sogar ein Kingdom hearts entstehen....doch scheint es unmöglich diese herzen einfach so entfernen zu können, es seidenn man genießt den befehl über ein Schlüsselschwert der Finsterniss und die nötigen Attribute so etwas auch drauf zu haben...aber damit kommen wir vom thema ab." Er durchschritt das Tor was ins innere des Schlosses führte und legte an Tempo zu. "Ich bin stolz darauf das du dir auch deine Gedanken machst, mit so einer Einstellung kommen wir eher vorann als mit destruktivem verhalten wie es einige andere an den tag legen." Ihm erschien eine gewisse blondierte shiluette vor den augen. "Nunja berichte mir weiter was du herausfindest, ich vertrau auf dich." Mit diesen Worten verabschiedete sich der meister und schlug einen anderen weg ein als der ihn begleitende Niemandsmann.





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Folge 021 - Eins, zwei drei, Fight! [Trainingsgelände]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: Erinnerungen :: Erinnerungssplitter-
Gehe zu: