It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Folge 016 - Der Thronräuber [Das Ende der Welt]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 802
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: Folge 016 - Der Thronräuber [Das Ende der Welt]   25.01.12 15:06

Xovriel

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 3:58 pm
________________________________________
Xovriel schritt durch das Portal und sah sich um. Breit grinsend sah er zu AhcXsas und nahm seine Kapuze ab. "So und was wollen wir jetzt hier? Ich sehe keine Herzlosen..." Er beobachtete die Energiebälle, welche in den Boden versanken, obschon dieser gar nicht existent war.

_________________





AhcXsas


Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 4:38 pm
________________________________________
AhcXsas hockte auf dem unexistenten Boden das Schwert in den scheinbaren hereingedrückt und sich daran festhaltend. "Hier scheinen weder Licht noch Schatten zu existieren und gleichzeitig bekämpfen sie sich hier unweigerlich..." An beiden flog ein kleiner Herzloser vorbei der kein Emblem trug, es war eine art Schattenlurch mit spitzer schnauze der zerrissene Fledermausflügel besaß und verwundert zurückblickte als er die beiden erspähte, scheinbar plante er nicht anzugreifen und flog weiter.

_________________


Xovriel

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 4:48 pm
________________________________________
"Und wieso sollen wir eine Welt retten, die eh im Imbegriff ist, sich selbst zu zerstören?" Xovriel spähte den Herzlosen hinterher und murmelte das wort pureblood leise vor sich her
Er beobachtete die Energiekugeln, welche in den Boden eindrangen weiter langsam wurde ihm klar was AhcXsas meinte. "Also, wo sind die Herzlosen, um die ich mich zu kümmern hab?" Sein anatomisches Herz pulsierte, der junge wusste nicht genau was, er empfand nix doch gleichzeitig hatte er ein flaues gefühl im magen. Diese ganze welt schien ein schier endloses paradox mitsich zu bringen.

_________________


AhcXsas

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 5:00 pm
________________________________________
"Diese Welt ist verbunden mit Licht und Schatten, wir retten sie nicht, wenn du genau hinsiehst erkennst du das ständig Welten entstehen und vergehen, kleine Splitter der Erinnerung dieser Welten hier landen und wieder vergessen werden..." Er erhob sich wieder und zeigte mit dem Schlüsselschwert davon auf eine Kugel zeigend die wabernd vor ihm schwebte. "Was siehst du in diesem Ding ?" AhcXsas würde das nicht fragen wenn dies kein mysteriöses Mysterium wäre indem man wirklich etwas sehen konnte. Seine Augen wirkten auch nicht so als würden sie eine List planen.

_________________


Xovriel

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 5:04 pm
________________________________________
Der junge antwortete ohne zu zögern, frei heraus was er gerade in seinem Kopf hatte. "Das Licht, welches den Schatten konfrontriert... aber dann von ihm verschlungen wird..." Mit dem Schatten meinte er wahrscheinlich den Boden, in welchen die Kugeln ständig fallen und verschwinden. "Ich habe schon von diesen Ort gehört, aber nie geglaubt, dass er wirklich existiert. Vielleicht sind es aber auch herzen, die in vergessenheit geraten sind. Jedoch weiß das keiner so genau."

_________________






AhcXsas

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 6:15 pm
________________________________________
AhcXsas sah zurück in die Blase und betrachtete sie eingehend. "Soso..." In seinen Augen flimmerten kleine szenen auf wie eine stadt on der dunkelheit überflutet wurde und zwei junge Menschen sich dem nicht ergeben wollten, und zusammen untergingen. Unsichtbar die Szene für den anderen Schlüsselträger. "Pass auf das deine Erinnerungen sich hier nicht manifestieren, dieser Ort scheint Zeit und Raum-komprimiert zu sein." Wieder zischten 3 der Herzlosen über den Köpfen der Organisationsmitglieder umher, diesmal in die andere richtung.

_________________


Xovriel

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 7:50 pm
________________________________________
Xovriel nickte verständnis voll "Wir sollten besser schnell Handeln, bevor sich noch irgendetwas schlimmes anbahnt." Seine Aucken verfolgten die Herzlosen bis sie schließlich seinen Blickwinkel verließen. "Was genau haben die eigentlich vor? Errinerungen sammeln?"

_________________






AhcXsas

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 9:45 pm
________________________________________
Der Meister lächelte mitleidig. "Sie leben warscheinlich hier, so wie diese Oberherzlosen können auch andere einen freien Geist oder eher mentale Eigenschaften entwickeln. Herzlose sind Feiglinge und schließen sich immer dem Stärksten an. Also kann man davon ausgehen das wir aktuell nicht die als Stärksten betrachteten Wesen hier sind."
Er tippte dem Lichtbändiger auf die Brust. "Pass auf in dieser Welt, deine Existenz verwischt mit jedem Atemzug mehr." Xovriel sollte die zehrende Kraft der Welt schon bald auffallen, wie die Dunkelheit ihm in die Glieder kriecht und Erschöpfung in ihm verursacht. Als würde er im Schnee einschlafen.

_________________


Xovriel

Thema: Re: Das Ende der Welt Do Okt 06, 2011 9:54 pm
________________________________________
Xovriel grinste und schlug den Finger AhcXsas mit einem leichten klaps weg. "Man kann nicht verschwinden, wenn man gar nicht existiert..." Er sah in die Richtung in welche die Herzlosen geflogen sind und machte sich bereit. "Was wollen wir hier eigentlich? Ich meine Herzlose hin oder her, aber hier muss etwas gewaltiges sein. Zumindest fühlt es sich so an..."

_________________






AhcXsas

Thema: Re: Das Ende der Welt Mi Nov 09, 2011 3:43 pm
________________________________________
Und dieses Ungewisse starke Wesen lies nicht lange auf sich warten wie sich bald herausstellen sollte. AhcXsas Blick schweifte von seinem Schüler über die zerbrochene triste Einöde dieser Welt. Spiegelscherben von Erinnerungen breiteten sich vor ihm aus, eine Woge der Nostalgie überkam ihn indem er die Stimmen seiner einstigen Kameraden wiedererkannte, wie sie zermübt wurden von der Finsterniss, unzerbrechliche Ketten von Ereignissen spiegelten sich wieder bis er ein frostiges grinsen vor sich sah und die Aufregung die durch seine Adern pulsierte mit unendlicher Stille zerschlagen wurde. "Xovriel mach dich bereit..."
Die Arena der Erinnerungen verlor an Kontrast, violett und purpur tauchten sich in ein graues Feld aus schwarz und weißtönen. Der Himmel kollabierte und der Boden verschwand in der Schwärze des aufkommenden Sturmes nun gänzlich. AhcXsas Finger glühten, seine Füße stellten sich kämpferisch auf und in seiner Rechten erschien in einem gleißenden unruhigen Ton sein Schlüsselschwert welches ebenfalls von der farblosen Illusion verschlungen wurde.
Ein Kreischen durchzog den Himmel und man sah wie die Herzlosen die sonst noch hier herumschwebten abstürzten und zu ihren Wurzeln, ins ewige Dunkel zurückkehrten. Sah man genau hin und wandte den Blick keinen Moment von den armen Wesen ab so sah man ihre verdrehten Gliedmaßen und einen entsetzten Ausdruck von Schmerz in ihren Gesichtern, für wahr sie mussten etwas grauenvolles erblickt haben in den sekunden ihres Todes.
Die beiden Schlüsselträger standen Rücken an Rücken und behielten alles in ihrer Umgebung im Auge, der Atem stockte beiden bei der tödlichen Präsenz die sich hier ausbreitete. Nicht mal das aufprallen einer kleinen Stecknadel konnte stiller sein als dieser Moment.
Und dann plötzlich erhob sich aus dem Nichts die Gestalt auf die man gewartet hatte. Schatten platzen nach Oben weg, der Boden brach und Schwingen der Finsterniss breiteten sich vor den Niemanden aus. Ein Wesen erhob sich aus den Analen dieser Welt welches eine derart unantastbare Macht besaß wie selbst AhcXsas sie noch nicht gesehen hatte. Das Gesicht war in der Schwärze der Umgebung nur zu erahnen und das einzig farbige was erlaubt war war die glut in den Augen dieses Mannes. Keine Pupillen, Keine Ansätze einer schillernden Iris, lediglich rotglühende Kohlen die den meister und seinen jungen Schüler bedrohlich ansahen. Die Haare flackerten wie in Feuerwind getaucht nach oben und strahlten eine sonderbare Energie aus. Muskeln zogen sich sehnig über den gesamten schon fast grauschwarzen Körper des Mannes und lediglich eine zerfetzte Hose bedeckte das nötigste. Füé und Hände glichen Pranken gespickt mit schwarzen Nägeln aus Nachtstahl. Und nicht zu vergessen das grinsen auf den Lippen und das blecken der strahlend weißen Zähne.
Als er die Arme wilkommend heißend ausstreckte flog ein markerschütternder seelenloser Wind auf die beiden Schlossbewohner zu welcher einem schon fast das Blut gefrieren lassen wollte. AhcXsas zuckte innerlich zusammen. Sein Magen machte ihm probleme als würde er sich schlagartig zusammenziehen und ihn lähmen. Jede Faser seines Körpers schrie er solle weglaufen. ...lauf ! Lauf ! LAUF !!! Die Pupillen des schneeblonden Niemands zogen sich auf Nadelspitzengröße zusammen und seine Hand zitterte in der präsenz dieses Monsters.
"Willkommen Kinder des endlosen Nichts ! Willkommen im Reich der ewigen Dunkelheit... dunkel und majestätisch donnerte die Stimme den jungen Männern entgegen gefolgt von einem weiteren dunklen wind der die Nummer dreizehn in die Knie zwang und seinen Körper fast erstarren lies. Seine Keyblades schlugen gegen den Boden und zerrissen die Stille die sie umgab. AhcXsas brauchte genau diese Geräusche um sich selbst auch wieder zu fangen. Seine unbewaffnete hand glitt nach hinten und beschwor in größter anstrengung durch die Macht des Schlüsselschwertes eine merkwürdige Art von Korridor herauf. Diesesmal war das Gewürm von weißer substanz und der durchgang bläulich schimmerd. Er packte den Niemand am Kragen und warf ihn wie einen nassen Sack dort hinein. Wieder ein erschlagender Wind von hinten. "XOVRIEL ! Wir werden uns vielleicht nicht wieder sehn...hehe...Das ist das einzige was ich als dein meister für dich tun kann...vertuh deine Chance nicht !" AhcXsas rann ein schweißtropfen die Wange hinab und er schenkte seine Aufmerksamkeit erneut dem Wesen der Dunkelheit welches immernoch gallant vor ihm schwebte. Es waren noch diverse widerworte zu hören und beleidigungen gegenüber AhcXsas bis der Korridor sich schloss und eine kraftvolle welle aus silbrigen Partikeln auslöste.
Jetzt da der andere Keyblader weg war konnte sich der meister auf die Bedrohung voll und ganz konzentrieren...

"Du sollst Ich sein was ? Seit unserer letzten Begegnung hast du dich sehr verändert..." Die Stimme des Überlegenen klang garnicht mehr Titelgerecht sondern eher besorgt und auch ein wenig enttäuscht, doch die Gestalt reagierte nicht begann aber nun auf ihn zuzuschweben und die Pranke nach ihm auszustrecken. Ein süffisantes Kichern was eher einem brummen oder knurren glich folgte dem Griff und der Körper des schneeblonden Niemands bewegte wich wie von allein bis sein hals in die große hand seines gegner knallte und schon bald gewürgt wurde. "Nnggg !!!" Die Kohlen starrten ihn an und durchschmetterten fast schon die tiefsten Abyssen seiner Seele. Er würgte angestrengt und zappelte, lies jedoch das Schlüsselschwert nicht los, in diesem Moment könnte es seine einzige Rettung sein schien es.
"AhcXsas...HAHAHAHAAA ! Was für eine Freude dich herzlichst umarmen zu können Meister der Existenzlosen ! Und wie schwach du doch bist, wie zerbrechlich, wie... AhcXsas schmetterte dem Herzlosen das Knie in den Magen worauf sein Griff lockerer wurde, als er merkte das er Grund fasste machte er einen Flickflack nach hinten und schwang das Keyblade mit einem gleißen zur Seite. Er tastete seinen hals ab und entgegenete dem Wesen vor ihm mit einem ernsten Blick. "Glaub bloß nicht das ich stagniert sei seit dem wir uns das letzte mal am Abgrund von Aumburg trafen...dieses mal wirst du dafür bezahlen was du unserer Heimat angetan hast...was ihr ALLE uns angetan habt !!!" Der Meister krümmte sich und ein Bannkreis, purpur und strahlend wie die Flammen der Hölle gingen von ihm aus, übersähten seinen ganzen Körper und liesen ihn, als er sich extatisch ausstreckte aufflammen und in einem berstenden Schrei in pures Licht zerspringen.
Das Keyblade flog durch den raum und zerschnitt an einigen Stellen die Finsterniss, ein Malstrom an Gegenseitigen Kräften entstand, Kirchenbilder der farben wurden in den Raum um sie her gezeichnet und schienen in ihren Mosaiken Erinnerungen eines jeden Mitgliedes der Organisation in sich zu haben. Als das Schwert die Synphonie von farben, von Erinnerungen und Zeichnungen beendete verlor es seinen Glanz und ein graues Etwas landete in der Hand einer gänzlich verfinsterten Rüstung, Ein Schwert, ein simples Schwert welches keine besonderen Eigenschaften mehr zu haben schien.
Der Herzlose sah sich um und wirkte stark desorientiert. Was soll das sein !? Willst du mir jeden deiner Sklaven aufzeigen damit ich sie besser vernichten kann ? An der Rüstung sah man in das Metall gearbeitet die Kette die der Meister sonst um den has trug, von ihr pulsierte eine Macht dessen Ebene nicht zu greifen war. Das Sichtfeld der Rüstung schien winzig aber erstrahlte in purpur und orangen Farben. Bänder entwichen dem Helm der schon fast einer Krone glich, dreizehn an der Zahl. Der Rest der Rüstung war mit Niemandssymbolen verziert, schwarz und unheimlich, ein Perfekter Schutz gegen die Dunkelheit in ihrer tiefsten Existenz. "Sklaven sind etwas anderes ! Das was ich dir nun entgegen stelle sind die Gefühle, die Erinnerungen und Herzen eines jeden von uns ! Wir mögen vielleicht nicht existieren...Doch lassen wir uns nicht unser Recht aberkennen zu leben !!!" Die Rüstung stürmte auf den herzlosen zu und bald schon prallten zwei gleichstarke Klingen aufeinander und ein zerreißender Impuls zerrte sich durch die gesamte Welt, ein Puls der alle sich nah befindenden Welten durchschmettern würde und die bewohner spüren lassen sollte das gerade Kräfte größer als die von Göttern aufeinander trafen.
"AAAHAHAHAAAA !!! JA GENAU DAS WOLLTE ICH SEHEN !!! Deine Erinnerungen, Deine Wut, Dein Hass und deine Verzweiflung !!! Dafür das Meister AhcXsas scheinbar der größte Niemand on allen war und das auch durch seine sonst arrogante und Gefühlskalte Art deutlich machte legte er hier ganz schön Feuer in die Klingen seiner seele. Er holte mit der faust aus und grub sie in den Magen der Schattenbestie woraufhin sich ein gigantischer scharlachfarbener Laser entfachte und der Kreatur ein heftiges Loch in den Wanst biss. Schwarzer Schlick entwich dem Mund des Herzlosen und landete auf der Krone des Meisters. Er zog die Klinge ab drehte sich zu Boden und kickte den Herzlosen gegen das stählerne Kinn welches ihn nach Oben warf direkt durch das Mosaik wo man BeaniXs herzzerreißendes Gesicht sah als sie auf dem Dach des untergehenden Atlantis saß. Es wurde doppelt zerschmettert. Erst von dem wanst des Herzlosen dann von dem grauen Knüppel des Überlegenen.
Der Herzlose fing das Schwert welches ihn zusätzlich aufschlitzen sollte jedoch ab und machte eine ungesunde verdrehung welche eigentlich seine Wirbelsäule hätte brechen müssen wäre diese nicht ohnehin schon vom Laser zerschreddert wurden. Das schwert ableckend schickte er es postwendend an den besitzer zurück welcher nicht mit einem derarten Tempo gerechnet hatte. Es frub sich fast vollständig durch die rechte Hälfte seiner Brust und kies das Blut herabrieseln welches wie Rubine zu Boden plätscherte. "EINFÄLTIGER NARR !!! ALS KÖNNTEN MICH DEINE LÄCHERLICHEN SPIELCHEN AUFHALTEN !!!"
AhcXsas wurde schwummrig vor Augen und die Hitze der Rüstung kam ihm vor wie eine lodernde Flamme die seinen ganzen Körper auffraß. Das schwere Klopfen des Herzens auf seinem Panzer brachte ihm zusätzliche Schmerzen. Er müsse es beenden, er musste fliehen...er war noch nicht bereit dieses Monster zu vernichten, er war noch zu schwach es mit einem Gott aufzunehmen.
Er packte das Schwert und riss es aus sich in einem Blutsturz heraus.
"Weißt du....was das beste an der Dunkelheit ist...?" Der Herzlose bleckte die Zähne interressiert und hob seine Klinge zum nächsten Angriff. Die Krone des Meisters zog er von seinem Schädel und goldrote Augen erhaschten den Herzlosen mit einem grinsen das von einem der reinsten Engel hätte stammen können.
"...Es...gibt...kein...Licht !" Plötzlich zerbarsten alle Gemälde und ein Sternenhimmel an glühenden Fackeln tat sich auf, jede Scherbe mit der Intension einer Armada an Sonnen. "Das ist Unmöglich ! Du wirst dich mit umbringen du Narr !
AhcXsas lächelte sanft. "Weißt du was das besondere an dieser Art der Lichter im Nichts ist ? Sie repräsentiert jeden von uns...oder was glaubst du sind wir anderes...ausser kleine Sterne...in der Dunkelheit der Existenzlosigkeit...? Er hustete und seine Sicht verschwamm. Das Geräusch einer Katzenglocke glaubte er noch zu hören, den erfrischenden Duft von Pfefferminz zu erschnuppern und eine eisige kühle Hand auf seiner Brust zu spüren. Als AhcXsas Körper zu Boden sank schossen die Projektile auf alles was hier lebte und löschten den kampfesplatz vollständig davon.

Nach dem feuerwerk des meisters kehrte wieder Stille ein...die welt verwandelte sich wieder in ihren ursprünglichen zustand und die violett und blautöne kehrten wieder. Der Überlegne war verschwunden und mit ihm der Herzlose.
-
-
-
-
-
-
-
Das also, war die Macht der Organisation.....

___________________________________________________________________________

Als seine Sinne wiederkehrten befand sich der Meister wieder Im Schloss. Der kühle Wind der durch das Fenster wehte weckte ihn und seine Augen öffneten sich nur langsam. Die fast verheilte Wunde in seiner Brust schmerzte sofort und er entschloss sich liegen zu bleiben. Er starrte die weiße Decke an und fragte sich selbst warum er immer noch lebte...
Ein weiterer Blick zur Seite lies AhcXsas kurz aufschrecken, neben ihm lag auf dem Boden ein zerfetztes Stück Leder und in ihn hineingebohrt das Keyblade der einstigen Nummer Dreizehn, vollkommen mit Blut besudelt und all seiner Kräfte entrissen. Es war eine leere Hülle wie die Schlüssel auf dem Friedhof wo die beiden einst kämpften…

Es war ein kleiner Rückschlag, doch an AhcXsas Plänen änderte sich dadurch nichts, er selbst lebte…das war die Hauptsache.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
 
Folge 016 - Der Thronräuber [Das Ende der Welt]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: Erinnerungen :: Erinnerungssplitter-
Gehe zu: