It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Folge 015 - Pinkfarbenes Paradies [BeaniXs' Gemächer]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1050
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 27

Status
★: 56

BeitragThema: Folge 015 - Pinkfarbenes Paradies [BeaniXs' Gemächer]   17.01.12 20:17

BeaniXs

Thema: BeaniXs' Gemächer Mo Nov 29, 2010 6:45 pm

Eine weite Fläche in einem zarten Rosaton erstreckt sich im Stockwerk der Nummer Fünf. Der Boden ist mit einem rosafarbenen Plüschteppich ausgelegt, der die Füße, die darauf treten, fünf Zentimeter einsinken lassen. Das Stockwerk ist erfüllt von einem frischen süßen Duft und eine kleine Melodie liegt in der Luft, wie von einer Spieluhr, die langsam ausläuft, jedoch niemals zum Stillstand kommt und einfach immer weiter ihr Spiel fortsetzt.
Die gemütliche und anstrengend niedliche Räumlichkeit ist bestückt mit zahlreichen Statuen der Orga-mitglieder, wobei ein Mitglied ganz besonders heraussticht - AhcXsas. Zahlreiche Statuen, nackt, denkend, in Rüstung, kämpfend, schlafend, ausgelassen und noch unzählige andere Versionen, wurden überlebensgroß hier hergestellt von zwei sehr talentierten Händen, die der Steinmetzin BeaniXs.
Es war ein wenig seltsam in eine solch süße Atmosphäre zu betreten, in der solche einzigartigen Statuen voll griechischer Erhabenheit herumstanden, als seien sie einfach nur ein modisch attraktiver Blumenschmuck, in dieser wahrlich babypinken Atmosphöre, in der man wirklich nur damit rechnen konnte, dass einem in den nächsten zwei Sekunden ein Baby über die Füße krabbeln wird.


In diese Vollkommenheit aus süß und supersüß kehrte BeaniXs nun endlich ein in ihrem besudelten blauen Kleid mit den riesigen Puffärmeln und dem letzten verbleibenden Glasschuh, der sich ihr inzwischen noch tiefer ins Fleisch ihrer Füße geschnitten hatte und sie eine widerliche Spur aus einem Gemisch von Schlamm und Blut hinter sich herzog. Davon allerdings nicht ihrer guten Laune beraubt, hüpfte BeaniXs aus ihrem Kleid und verschwand in ein weiteres schwarzes Portal,welches sie direkt in ihr Badezimmer, einem marmorenen Saal mit zig Säulen und einer herrlichen Badewanne, deren Ausmaße einfach nur als monumental zu beschreiben sind, auch wenn diese nicht besonders tief war.
Das Wasser war mit angenehm warmenm Wasserbefühlt und rosa Schaum blubberte fröhlich vor sich hin. BeaniXs glitt in das angenehm riechende Wasser und nahm das Herz, welches sie aus Atlantis geholt hatte, gleich mit.
Sie wusch sich gründlich, um den Geruch oder eher Gestank der ehemaligen Metropole loszuwerden. Nach einiger Zeit nahmen dabei ihre Haare wieder die vertraute pinke Färbung an und auch ihre Muskeln entspannten sich wieder aufs Beruhigendste.
Genauso ließ es sich nach einem harten Arbeitstag aushalten.


Xefe


Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Mi Dez 15, 2010 9:58 pm


Xefe hatte nur an einen warmen Ort gewollt - und wo kam sie raus? Vor einem Pinken! Vorsichtig klopfte sie an und trat ein.
Sie sah sich etwas um. Ebenbilder von AhcXsas... So schlecht sah der Superior nun wirklich nicht aus, und BeaniXs hatte ihn perfekt getroffen.
Xefe schmunzelte.
"BeaniXs? Bist du da?"




BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Do Dez 16, 2010 3:29 pm


BeaniXs platschte laut in der Badewanne mit dem Herz aus Atlantis herum. Ihr Lachen erklang hell in den hallenden Hallen.
Sie hatte mittlerweile jeglichen Bezug zum Beckenrand verloren und befand sich versunken auf dem Grund ihrer Badewanne, von woher immer wieder kichernde Bläschen nach oben aufstiegen. Es war unverkennbar, dass BeaniXs in ihrer Badewanne, wie ein Stein untergegangen war. Dennoch vernahm sie schwach aus den Weiten, die bei der Eingangstür ihrer Gemächer lagen, den Ruf Xefes und als Zeichen, dass diese sie fand und hoffentlich freundlicher Weise aus aus dem knuffelig warmen Wasser herausholte, warf sie das pummelig wirkende Herz in die Luft, sodass es wie ein Lachs aus dem Wasser aufstieg und anschließend wieder ins Wasser und in ihre Hände patschte. Dies wiederholte sie wieder und wieder, bis Xefe - Helfe ihr Gott bei der Suche - zu Hilfe kam.
Eines musste man der Steinmetzin wirklich einräumen, außer ihrem erklassig guten Einrichtungsgeschmack, ihrer unfassbaren Kraft, ihrem strahlend herrlichen Aussehen und ihrem unverkennbaren Talent für monumentale Denkmäler verfügte sie über keinerlei wirklich nützliche Steineigenschaften. Dass sie im Wasser gnadenlos unterging, war eine dieser Nutlosigkeiten. So ersoff sie fast jedesmal, wenn sie sich vom Rand ihrer Badewanne in die Mitte vorwagte. Was war denn diesmal der Grund, dass sie den sicheren Rand verlassen hatte? Ganz einfach: das Herz, welches sie Zwecks Reinigung mit in die Wanne genommen hatte, hatte sie kurz losgelassen, wobei es abgetrieben war und als sie schlussendlich versuchen wollte, es wieder in ihre Hände zu bekommen, war sie Unterwasser ausgeglitten und auf dem Rücken gelandet, wo sie nun einer Schildkröte gleich auf Hilfe warten musste. Arme, kleine Bea!


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer So Dez 19, 2010 9:33 pm


Nachdem die junge Xefe der Regentin BeaniXs geholfen hatte, lächelte sie.
"Was machst du denn da? Willst du etwa ertrinken?", meinte Xefe. "Es gibt bessere Arten zu sterben."
Sie kicherte. "Du solltest dir was anziehen."
Sie tippte von einem Fuß auf den anderen, betrachtete den Raum.
Sie mochte BeaniXs' Gemächer.


BeaniXs
Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Mo Dez 20, 2010 6:58 pm


Fröhlich grinsend stand BeaniXs vor Xefe, die sie aufunerklärliche Weise gerettet hatte. Die pinkhaarige Schönheit tropfte vor Nässe und drückte noch immer das Herz an sich, welches in seinem Ausmaß ein wenig den nackten Oberkörper verbarg.
"Ich wollte nur baden.", erklärte Bea, "Weil AhcXsas gemeint hat, dass ich total dreckig wäre. Aber keine Sorge so schnell ertrinke ich nicht. Das ist mir schon so oft passiert, dass ich ziemlich gut im Luftanhalten geworden bin. Dennoch denke für deine Hilfe."
Elenden Fußes ging sie sich etwas anzuziehen und kehrte nach einigen Minuten wieder zu Xef zurück.
"Was führt dich zu mir?", fragte sie und spielte mit dem Herz, wie mit einem Basketball, den sie auf ihrem Zeigefinger drehte.


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Do Dez 23, 2010 10:41 pm


Xefe tappte von einem Fuß auf den anderen. Wie sollte sie sagen, dass sie aus bloßer Langeweile hier war?
"Irgendwie muss man die Zeit rumkriegen, nicht?"
Sie sah an sich herunter. Ihr Haar war noch etwas feucht.


BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Sa Dez 25, 2010 4:05 pm


BeaniXs hob eine Braue. Sie war nicht wirklich sicher, was sie nun mit Xefe anfangen sollte. Aber zugleich fiel ihr wieder die Anwesenheit vom Herz von Atlantis ein.
"Wie wäre es, wenn wir das Herz zum Kingdom Hearts bringen und zusehen, wie es absorbiert wird?", schlug BeaniXs euphorisch vor und knuddelte das Herz an ihrer Brust, wie man es normalerweise mit wehrlosen Kleintieren tat.


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Fr Jan 07, 2011 1:24 pm


"Hm", machte Xefe. "Sowas habe ich zuvor noch nicht gesehen. Also, von mir aus."
Sie sah BeaniXs an. "Wieso knuddelst du das Ding?"
Xefe kicherte.


BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Fr Jan 07, 2011 4:53 pm


Ertappt schwieg sie eine Weile mit einem Ausdruck der Überraschung. Diese Frage hatte ihr in der Tat noch niemals jemand gestellt und selbst wenn, hätte es wahrscheinlich ihr gesamtes Leben oder zumindest das eben geführte Gespräch vollends aus dem Zusammenhang gerissen.
"Na ja ... ähm", stotterte sie, "Es ist weich und flauschig und warm und hat Liebe in sich?"
Zumindest vermutete sie stark, dass es Liebe war und nicht nur ein saftiger Apfelkuchen, der sich zufällig im Inneren des Herzes befand, wobei sich herausstellen müsste, dass das Herz eigentlich ein tragbarer Backofen war. Zwar hatte BeaniXs bei dem Gedanken sogleich wieder Lust auf warmen apfeligen Apfelkuchen, aber hier war ja keiner und würde in nächster Zeit auch keiner weiter auftauchen. Das war klar, weil AhcXsas viel zu geizig war, alsdass er für alle mal Apfelkuchen besorgen würde, selbst wenn er ihn selber backen täte, viele wohl nur für ihn etwas ab. Oh ja, so war es immer gewesen.


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Sa Jan 08, 2011 12:09 am


Xefe schmunzelte über BeaniXs' Stottern. Dann legte sie nachdenklich den Kopf schief.
"Und was ist so toll an Liebe?", fragte Xefe. "Ich meine, 'flauschig und weich' leuchtet mir ja noch ein...aber Liebe? Zum Einen weiß ich nicht, was gut an diesem Gefühl sein soll, zum Anderen könnte da genauso gut..." Xefe überlegte einen Moment und kratzte an der üblichen Stelle ihres Halses. "Freundschaft, Hass, Neid, Eifersucht, Freude oder Trauer drinstecken."
Zudem tippte Xefe nun in einem simplen Vier-Viertel-Takt mit dem rechten Fuß auf den Boden. Kaum hörbar, wenn man nicht gerade sehr konzentriert ist.


BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Di Jan 18, 2011 8:00 pm


BeaniXs schaute verwundert.
"Woher willst du wissen, dass es nicht LIebe ist?", fragte sie.
BeaniXs war sich eigentlich selbst nicht sehr sicher, ob es Liebe war und warum sie das glaubte. Aber es klang ziemlich gut, wenn man es aussprach und Bea mochte Dinge, die gut klangen und außerdem konnte sie sich nur schwerlich vorstellen, dass ein anderes Gefühl gleichsam eine solche Wärme und Flauschigkeit austrahlen konnte. Das wäre ja fast so gewesen, als wenn man Schnitzel mit ohne Kuchen essen würde. Skandalös.


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Do Jan 20, 2011 10:23 pm


"Naja, wahre Liebe ist ein äusserst seltenes Gefühl", sprach Xefe. "Freundschaft und ein wenig Leid ist wahrscheinlicher.".
Xefe mochte das Gefühl der Liebe nicht, im Gegenteil, sie vermutete, dass sie es hasste.
Sie kicherte. "Lassen wir das und gehen wir weiter."


BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer So Jan 23, 2011 11:10 am


"Freundschaft? Ich dachte eher, dass das vielleicht mehr ein Zustand in einer Beziehung statt eines Gefühls ist. Immerhin ist das sowieso so ähnlich, wie verheiratet sein und so.", meinte BeaniXs.
Dann wandte sie den Blick zur Seite und wies mit der Hand auf eine der umstehenden Statuen.
"Das hätte ich fast vergessen", sagte sie, "Zuerst müssen wir AhcXsas seine neue Statue bringen."
Ihre Weisung war zu einer der größten Statuen gerichtet, bei der man AhcXsas' "Männlichichkeit" besonders stark erblicken konnte, was selbst in der doch antikonservativen Welt der Kunst als übertrieben detailverliebt und zu ... na ja ... großartig war. Aber die Weisung hatte an sich noch einen anderen Hintergrund: BeaniXs hatte momentan bei Hände voller Herz von Atlantis, sodass sie nicht in der Lage war, mit Leichtigkeit das Abbild des großen Meisters zu bewegen, was zwangsläufig bedeutete, dass Xefe diese tolle Ehre zu Teil werden sollte.


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Di Jan 25, 2011 8:59 pm


"Das kann ich nicht machen, vom Körperbau her bin ich zu zierlich.", erklärte Xefe bestimmt.
"Wir gehen ohne die Statue, oder?" Sie lächelte sehr entschieden.
Sie hatte nicht vor, ein Abbild des Anführers mit sich rumzuschleppen.


BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Mi Jan 26, 2011 7:02 pm


Zum wiederholten Male an diesem Tag seufzte BeaniXs auf. Es war zu schade, dass keiner in der Orga ihre körperliche Stärke teilte oder ihre Vernarrtheit in AhcXsas. Sie hatte somit keine andere Wahl. Xefe zwang sie ja förmlich so zu handeln. Also drückte sie Xefe das Herz in die Hände und hob die Statue von ihrem vielmals Verehrten hoch, daraufhin ließ sie ein Portal erscheinen, durch welches sie die Statue warf direkt in das Zimmer der Numero Uno.
Danach wandte sie sich wieder an Xefe.
"So. Und nun können wir ohne die Statue gehen.", meinte sie und just in diesem Moment verschwand das Schattenportal wieder.


Xefe

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Do Jan 27, 2011 5:00 pm


Xefe war derweil damit beschäftigt, das Herz zu knuddeln. Sie fand Herzen zwar manchmal beängstigend, jedoch ging ihr diese "Angst" immer mehr ab, wegen dem Splitter, den sie trug.
Sie fand das Herz irgendwie toll. Als sie bemerkte, wie sie sich verhielt, gab sie das Herz schnell wieder an BeaniXs zurück.
"Wo lang doch gleich?", fragte sie.

BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Sa Jan 29, 2011 6:07 pm


BeaniXs nahm das Herz wieder entgegen.
Sie blickte mit schierer Verwunderung zu Xefe, die sich so gar nicht Xefe-artig sonder eher beaniXs-haftig benommen hatte. Konnte dies an der quietschrosa Umgebung oder an ihrer eigenen Anwesenheit oder gar an dem berüchtigten Herz von Atlantis liegen? Sie kontne sich keine Erklärung zusammenreimen, jedoch war es klar, dass es selbst für Xefe äußerst befremdlich war, wo sie doch sonst immer toughere Laune hatte.
"Du hast grad das Herz gekuddelt", kommentierte sie beinahe fassungslos und fügte nach einer kaum merklichen Pause hinzu, "Und wir müssen zum Grauen Ort."
Somit machte sich BeaniXs mit Xefe auf den Weg zum Grauen Ort, dem versammlungshaftigsten Ort in der ganzen Welt, die AhcXsas gehörte.


[-> Grauer Ort]


BeaniXs

Thema: Re: BeaniXs' Gemächer Mi Jul 13, 2011 6:02 pm


Völlig zerschunden kehrte BeaniXs in ihre persönlichen vier Wände zurück und schritt ohne aufzusehen in ihr großes Schaumbadbecken, das immer war und gemütlich und wohlriechend auf sie wartete. Den Mantel ließ sie vor dem Becken liegen und tauchte ihren Körper in die rosaschaumigen Fluten. Sie seufzte voll Erleichterung und begann sich langsam zu entspannen, ohne an irgendetwas zu denken. Bis auf eine einzige Sache, die sie zu einem breiten Grinsen verleitete.
"AhcXsas hat gegen mich gewonnen! JAAAA! GO AHCXSAS!", rief sie freudig und vollführte eine Handlung, die sich im Allgemeinen einfach nur als bedingungsloses Relaxing bezeichnete. Zu diesem Zwecke nahm sie ihren guten getreuen Walkman, stellte ihn an und während sie im ihrem schaumigen Paradies lag, spielte das eine Lied des Geräts in einer Dauerschleife.

Wake me up before you go-go! Don't leave me hanging like I'm a yo-yo ...


Nach ihrer zweistündigen Erholphase, in der ihre Gewebe sich unter Knirschen und Ziehen wieder einrenkte und in ihr Körper wieder auf seine hundertprozentige Funtionsfähigkeit gebracht wurde. Als diese kleinen schmerzhaften Einheiten, die durch viel WHAM überspielt wurden, überstanden waren, entstieg BeaniXs ihrem Bade. Sie streckte den nackten, tropfnassen Körper und hatte kaum einen Moment später wieder ihre althergebrachte Kutte an. Sie ging etwas tiefen in ihre Gemächer und ließ dort einen großen Alabasterstein erscheinen, der das Ausmaß von 4 Metern Höhe leicht erreichte. Die Steinmetzin lächelte froh und sah an dem gigantischen Ding empor, ehe sie Meißel und Hammer griff und mit kleinen, präzisen Schlägen den Stein bearbeitete und damit eine neue Skulptur zu schaffen gedachte. Dieses Mal wollte sie nicht ihren vielmalsverehrten Meister aus dem Stein schlagen, sondern entschied sich eines anderes Motivs. Und zwar eines, das ihren einstigen und nun verblichenen Vorgänger darstellen sollte. Heroisch, still und markant (zu allem Überfluss auch noch unbekleidet) stand in binnen einiger Stunden einen wunderschöne Statue von Lexaeus mitten in BeaniXs' Gemächern.
"Jaaaaa, Onkel Lexaeus!", freute sich hüpfend die neue stille Heldin und dachte bei sich, dass AhcXsas dieses Werk der Kunst wohl sehr gerne sehen würde. Also band sie eine Schnur um den riesigen Lexaeus und zog ihn in ein dunkles Portal.

[->Grauer Ort]

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Folge 015 - Pinkfarbenes Paradies [BeaniXs' Gemächer]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: Erinnerungen :: Erinnerungssplitter-
Gehe zu: