It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   29.04.12 17:34

Enibas landete grazil auf beiden Füßen und wehte sich die schwarzen Strähnen aus den Haaren welche wirkten als wären sie ebenso abgebrochene Äste wie die die von dem baum im Hintergrund gerade zu Boden regneten. Es wirkte als hätte dieses Monster schier jede Lebensenergie aus dem Boden geraubt. Ihre Augen öffneten sich dem weiblichen AhcXsas gegenüber der jetzt wirklich viel zu viel ähnlichkeit mit ihr selbst hatte. Zu der verletzten Neja, und wieder zu BeaniXs. "Man wollte meinen das ihr zu zweit im Vorteil wärt. Doch Liebes wenn dir das erbärmliche Leben dieses Schwächlings etwas...mhihihi..."bedeutet" dann zügle deine Aggression lieber etwas." Ihre krallenartigen Nägel zeigten auf NejaniXs die inmitten von Erdverschüttungen und Steinen hockte um ihre Wunden zu bestaunen. Sie kehrte der Steinmetzin den Rücken zu und tapste wie eine Ballerina ein paar schritte nach vorn. "Dieser Ort ist auch kaum der Richtige für unser kleines Tete'a'tete. Wenn wir uns das Nächste mal begegnen mein Herz, sorg dafür das du nicht so schwach bist wie heute." Enibas war nicht wie ihr Pendant durch Formwechsel stärker geworden, sie hatte einige Anzeichen gezeigt wo ihre Kräfte liegen und die sollte Bea ganz schnell analysieren ehe sie ein weiteres versprochenes Duell eingeht. Ein letzter Blick Enibas stach die Nummer fünf direkt durch ihre Goldmünzen. Es war als würde einem Eine Göttin, das Universum selbst, der Cosmos mit all seinen Planeten anstarren und in seiner Gewaltigkeit auf einen Trip schicken der einem die Knie schlottern lassen müsste.
Ihr kristallener Körper, ihre unbändige Macht, die Fähigkeit Energie in Kraft umzuwandeln, und dieser gnadenloser Blick. Diese beiden Rivalinnen würden sich sicherlich noch oft begegnen. Die Spannung in der Luft hätte einem wirklich die Schuhe ausziehen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NejaniXs
Die tanzende Flamme im Wald
Die tanzende Flamme im Wald
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.01.12
Alter : 29

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   06.05.12 21:49

NejaniXs kroch zu ihren Schwertern. Sie rammte sie in den Boden und erhob sich langsam und schleppend auf ihre Beine, die so stark zitterten, dass sie das Gefühl hatte, sie würde wieder umfallen. Sie blickte zu Enibas und BeaniXs. Sie war sehr erstaunt, dass sie eine andere Form als vorher hatte und die Kraft, die von ihr ausging, war unglaublich. Jedoch konnte Enibas Kraft genauso verspüren. Sie zuckte zusammen als wieder ein starker Schmerz durch ihre Schulter zuckte. Sie sank wieder zusammen und keuchte. Ihr einziger Gedanke war, dass dieser Kampf hoffentlich bald endete und das zugunsten ihrer Seite.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   06.05.12 22:18

Wenn es eine Skala zwischen AhcXsas und BeaniXs gab, dann war der Anzeigepunkt soeben so vollkommen auf AhcXsas gerutscht, dass selbst die beaniXstypischen Reaktionen verloren gegangen waren. Sie fixierte die andere mit einer goldenen Kälte, die mit nichts zu vergleichen war.
"Dass eine geistlose Person wie du es überhaupt wagt, den Kampf zu beginnen, ist eine Schande. Und wisse, dass ich noch lange nicht mit dir fertig bin. Allerdings .... wird es nicht bis zum nächsten Treffen warten können, was ich noch mit dir vorhabe.", sagte die übermenschliche, ungewohnt tiefe Stimme der Steinmetzin.
Ihr Powerlevel war angestiegen, aber damit nicht genug war sie nun auch so geladen, dass nichts sie bremsen würde, hätte sich etwas in den Weg gestellt. So aber, da nichts sich sträuben würde, jagte sie auf die Kontrahentin los. Es war kaum ersichtlich, wann sich Sylphim an ihrem Unterarm zeigte, aber plötzlich war die Klinge der Schwertaxt da und diese traf die Herzlose mit voller Wucht in den Magen und schlitzte sich dort tief ein.
"Wie tief kann ich wohl schneiden, ohne dass dein Torso auseinander bricht?", raunte sie fast verführerisch und drückte die Klinge immer tiefer und die Herlose mit der anderen Hand näher zur Klinge hin, sodass beide Seiten sich einander annährten. BeaniXs konnte das Innere ihrer Feindin spüren, achtete dem aber nicht sonderlich, sondern fuhr fort, wie eine Maschine, die nur eine einzige Aufgabe ausführen konnte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   07.05.12 21:03

"Ha !" eine kurze pause. Die Herzlose riss die Arme dramatisch auseinander und starrte der veränderten Steinmetzin verzerrt von Wahnsinn in die goldenen Glubschäuglein. "Hahahaha !!! Genau auf soetwas habe ich gewartet ! Diese Kraft ! Diese Geisteslaune !" Im Kontra zu ihrem vorherigen Benehmen wirkte sie jetzt da ihr die Waffe im Körper steckte ungewöhnlich schnell in der Art zu reden. Schon fast arrogant. Würde man sie vergleichen so müsste man ihren momentanen Charakter mit dem der Blitzfee der Organisation gleich setzen.
Sie grinste unmenschlich und stierte nicht weit von Beas Gesicht entfernt schon fast in ihre Seele, hätte sie eine gehabt. "Kleines ich weiß nicht wer dir beigebracht hat so unbedacht deinen Gegner anzugreifen. So ein Fehler dürfte doch nur Anfängern passieren !" Enibas Körper schien aus verschiedenen Arten Gestein zu bestehen, Kristalle,, Mineralien, alles was man sich ausdenken konnte war in diesem Wesen an Gesteinen vereinigt. "Reiß mich auseinander wenn du kannst !" Doch BeaniXs...die vierte Form dieser legendären Heldin würde selbst das nicht schaffen. Energie schwemmte förmlich von der Klinge der Erdbändigerin in den Körper der Herzlosen. Um Sylphim herum bildete sich der Körper neu, die Schrammen verschlossen sich, weitere Stalagmitenartige schwarze Kristalle bildeten sich am Kopf der schneeblonden Herzlosen, preschten als Hörner hervor. Ihre Haut bekam einen wunderlichen ton und ihre sonst so grünen Augen blitzten sinsiter und stechend Rot auf. Ihre Füße formten sich zu Krallen und schienen sich nicht in den Boden sondern gar in die gesamte welt hereinzureißen. Noch viel mehr Energie sammelte sich in dieser Erzgegnerin. Die Buchseite in ihrer schon ruinierten Farbenpracht wurde welk, löste sich vom Papier, wurde weiß und blank. Die Arme des Monsters preschten in einem irrsinstempo nach vorn und stießen Bea in hohem Bogen davon.
Sylphim zerrte sie aus ihrem Eisenpanzer der sich Magen nannte. Steine Bröckelten hinterher doch die Wunde schloss sich auf der Stelle wieder.
"Törichtes Mädchen...so langsam solltest du die Kraft der Nummer Zwei unserer Vereinigung doch analysiert haben. Sylphim entlangstreichend wurde selbst diese langsam weiß, verlor sämtlichen glanz, sogar alle Energie um weiterzuleben, hätte eine Waffe überhaupt leben können. Achtlos warf sie das Altmetall der Nummer Fünf entgegen. Etwas war merkwürdig. Sie sagte doch tatsächlich Nummer Zwei. Scheinbar waren die Herzlosen nach der Kraft in ihre Ränge geschleudert worden. Alle Drei Kontrahentinnen standen nun sogesehen im Nichts. auf einer blanken Seite. Aller Energie beraubt. Leer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NejaniXs
Die tanzende Flamme im Wald
Die tanzende Flamme im Wald
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.01.12
Alter : 29

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   13.05.12 21:03

Hektisch sah sich NejaniXs um und besah sich die Folgen dieser Konfrontation. //Wie kann das sein?! Was ist hier los?!// Erneut versuchte sie aufzustehen, biss die Zähne zusammen und stand, mithilfe ihres Katanas auf. Sie sah zu beiden Kontrahentinnen und bemerkte, wie sie ihr Antlitz veränderten und welch enorme Energie zu spüren war.
"W...was hast du mit dieser Welt gemacht?!" Sagte sie laut zu Enibas, während sie zu ihrem zweitem Katana trat und es aufhob.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   13.05.12 21:36

BeaniXs stand langsam auf und gewahrte der Leere um sich her, die der Weißheit ihres Haares glich. Sie ließ die goldenen Augen schweifen über das Nichts, bis sie auf die Herzlose traf, die wieder quietschfidel dastand und keine Anzeichen einer Verletzung aufwies. Dann schaute sie sich erneut um und sah wieder auf die Herzlose. BeaniXs lachte laut auf.
"Ach NejaniXs! Das könnte jetzt ein deftiger Spaß werden! Hat die Gute doch ganz und gar die Energie dieses Buchs aufgebraucht, um sich zu regnerieren!", höhnte sie und blickte die Kontrahentin nun scharf an, "Nun sag mir doch einmal, was würde geschehen, wenn ich dich erneut angreifen würde? Wie willst du dann Energie beziehen können, jetzt, wo nichts mehr da ist?"
Sie hatte sie durchschaut. BeaniXs' Wesen war gewandelt von der neuen Gestalt so nüchtern geworden, dass sie nur noch logisch denken konnte und Zusammenhänge viel leichte erkannte. Sie spannte ihr Handgelenk an und erneut erschien Sylphim an diesem und ungeachtet des eben erlebten Aufpralls auf dem Boden, der nicht mehr da war, stürmte BeaniXs erneut auf die Herzlose zu und hiebte auf sie ein.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   15.05.12 16:06

Enibas wich den hieben sinister lächelnd aus und schon bald legte sich eine blau leuchtende Klinge an den zarten Hals der Steinmetzin was sie zum Anhalten in ihrer Rage treibte. Die Klinge schien keinen Griff zu haben, sie ragte regelrecht aus der haut der Herzlosen heraus, geschärfter Stein, umfasst mit Sinistra-Magie. AhcXsas beherrschte diese Art der magie selbst nur flüchtig da sie das gesamte Potential der Dunkelheit in einem abverlangte, leider aber war diese Magie so extrem gefährlich das allein die Energie die davon ausströhmte böse brandwunden hinterlassen konnte. "Ihr Niemande scheint die Augen vor dem zu verschließen was ausserhalb eurer Welt liegt." Die grünen Augen leuchteten wie der Lebensstrom selbst. "Das hier ist ein Buch, die Energie verwelkt. Aber wer sagt dir das ich nicht weiter übergreifen könnte ? Was sagt dir das nicht als nächstes eure lächerliche Stadt drann ist ? Was sagt dir das ich die Energie lediglich zur regeneration verschwendet hätte ?" Sie kicherte süffisant, machte einen weiten Satz nach hinten und landete im Nichts, die Seite unter ihren Füßen wurde von Dunkelheit erfasst und man sah einen leichten brandfleck in ihr der sich schwarz um sie herum ausbreitete, als würde die Seite bald in schwarzen farben glühen.
"Ihr wisst noch so wenig. Was würde es nützen euch Narren jetzt schon zu erledigen ? Wenn wir uns das nächste mal sehen liebe BeaniXs." Sie Richtete erneut die Klinge in ihre Richtung. "Hoffe ich das du ein wenig schlauer bist." Sie began zu lachen, knisternd suchte sie die Dunkelheit heim, grum sich in ihre haut, um ihren Körper, verschlang sie ganz und gar. Was übrig blieb war das herablassende Gelächter der Herzlosen welches mit dem Duklen Glühen in der Luft verschwand.
Recht hatte sie. Hätte sie die Energie der nächsten Welt angezapft hätten die beiden irgendwann ein starkes Problem gehabt oder schlimmer noch, dann hätten alle Niemande ein sehr starkes Problem gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NejaniXs
Die tanzende Flamme im Wald
Die tanzende Flamme im Wald
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.01.12
Alter : 29

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   16.05.12 21:55

"W...Wo ist Enibas hin?" sagte NejaniXs und sah sich panisch um. Sie schüttelte den Kopf, um sich von ihren Gedanken loszureißen, packte ihre Katanas und rannte zu BeaniXs, welche immernoch diese ungewohnte Gestalt hatte.
" Was sollen wir nun tun? Wie kommen wir hier wieder raus? Und wo sind die Bewohner des Buches hin?..." sagte Nejanixs an BeaniXs gewandt und sah sich in der weißen Leere des Buches um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   16.05.12 22:11

"Verdammt!", brummte BeaniXs mit wutgedämpfter Stimme und ließ ihre Waffe wieder verschwinden. Ihre Hände waren zu Fäusten geballt, die so fest waren, dass die Fingerknöchel weiß hervortraten. Sie wandte sich an NejaniXs, mit einem Blick, dass das Gold ihrer Augen jeden Gegenüber wie ein Löwe hätte zerfetzen können.
"Verschwunden - in Dunst und Nebel.", antwortete sie knurrig. Ihr Blick glitt über die Landschaft voll weißem Nichts. Als wäre man in einem Land aus Nebel, so kam es einem vor.
"Ich habe keine Ahnung, wohin sie verschwunden sind, nachdem Enibas sie sich einverleibt hat, aber da das hier an sich nur eine Geschichte ist, wäre es wohl übertrieben zubehaupten, dass alles für immer fort ist. Höchstwahrscheinlich muss es einfach nur neu geschrieben werden.", ihr Blick glitt auf die Wunde von NejaniXs, "Und vielleicht wäre es nicht verkehrt, wenn der neue Autor sich eines Stoffs bedient, der etwas essentieller ist als Tinte."
Die Steinmetzin ließ ihren Nacken knacken und ging zwei Schritte nach vorn, dann ließ sie Sylphim erscheinen, Sylphim in seiner Axtgrundform mit einem langen Stiel. Sie sah zu Neja:
"Würde es dir etwas ausmachen, wenn ich mir etwas von deinem Blut ausleie?"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NejaniXs
Die tanzende Flamme im Wald
Die tanzende Flamme im Wald
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.01.12
Alter : 29

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   16.05.12 22:17

"Wozu brauchst du denn mein Blut?" fragte NejaniXs ungläubisch. " Ist das eine Art Zauber, den du da vorhast?" fragte sie neugierig. Sie konnte hier noch so viel lernen. Doch in Gedanken war sie im Grunde pausenlos bei Enibas. Wie konnte sie nur so schrecklich stark sein... Sie hätten fast ihr Leben verloren, wenn Enibas nicht den Rückzug angetreten wäre. Doch die wichtigere Frage lautet eher, wie kommt man aus einer Welt, in der nur Leere ist?
"I..Ich hätte noch eine Frage... Wer soll dieses Buch neu schreiben?" fragte sie unsicher und ging auf BeaniXs zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   16.05.12 22:34

"Es freut mich, dass du solches Interesse daran zeigst. Schau genau hin", meinte BeaniXs und klang fats wieder wie das pinkhaarige Geschöpf, das sie eigentlich sein musste, jedoch war sie noch immer der weibliche AhcXsas schlechthin und so kam es kaum verwunderlich, als sie das Stabende von Sylphim nahm, mit der Hand Nejas beiseite schob und den Stab in ihre Wunde drückte. Als sie den Stab wieder herauszog, klebte frisches Blut an diesem und nun war es leicht zu erraten, was sie im Schilde führte. Sie benutzte den Stab der Schwertaxt wie einen Feder und begann mit dem Blut in dem endlosen Nichts zu schreiben.

Es war ein wunderschöner Tag im Hundermorgenwald. Winnie der Puuh und seine Freunde machten gerade ein Picknick unter den hohen Tannen, wobei jeder sein liebstes Essen dabei hatte. Ferkel aß ein Marmeladenbrot, Tigger kaute an einer Hühnerkeule, Eule ließ sich einen Käsekuchen schmecken, I-Ah für seinen Teil eine Karotte, Rabbit genoss einen selbstangebauten Salat, Känger und Ruh schmatzten vergnügt Eiersalat-Sandwiches und Winnie Puuh hatte einen Topf Honig dabei. Alle waren sehr föhlich und ausgelassen. Das Picknick hatten sie schon lange geplant und endlich erwieß sich das Wetter als warm genug das nette Treffen in Angriff zu nehmen. Alle waren zudem schon sehr aufgeregt wegen des Lagerfeuers am Abend, denn Eule hatte versprochen, eine neue, schauerliche Geschichte von den Heffalumps und Wuseln zum Besten zu geben. Welch ein lustiger Tag war das! Keiner verspürte Argwohn, noch nicht einmal als sich zwei fremde Damen in ihrer Nähe aufhielten, die in einer Tür in einem Baumstamm alsbald wieder verschwanden.

Kaum hatte BeaniXs den letzten Satz beendet, stand wie nie weggewesen der Wald wieder in alter Schönheit da und die Bewohner, saßen unweit von ihnen auf einer Picknickdecke und aßen in aller Geselligkeit. neben BeaniXs, in einem Baum war das schwarze Portal, das bereits auf die beiden lauerte.
"So, das wäre erledigt. Komm jetzt, ich geb dir eine Potion aus.", meinte BeaniXs, ließ Sylphim verschwinden und ging durch das Portal im Baum.

[-> Schlossbibliothek]
______________________________


[Mission abgeschlossen!]
[Je 4000 Taler an BeaniXs & NejaniXs]

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NejaniXs
Die tanzende Flamme im Wald
Die tanzende Flamme im Wald
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 16.01.12
Alter : 29

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   16.05.12 22:41

NejaniXs zuckte kurz zusammen, als BeaniXs ihren Axtschaft in ihre Wunde drückte, doch das, was dann passierte was so unglaublich für sie. Alles war wieder beim alten. Die Schönheit des Waldes und die derer Bewohner, waren wiederhergestellt. Sie staunte dermaßen Bauklötze, dass sie gar nicht mehr rauskam. Nach einiger Zeit schüttelte sie den Kopf,um von ihren Gedanken loszukommen, als sie bemerkte, dass BeaniXs an einem Portal war. "Ja ich glaube, das wäre nicht schlecht." lächelte sie BeaniXs an und rannte zu ihr. Nocheinmal drehte sie sich um. Sie sah in die Ferne und war gespannt, was noch alles auf sie zukam, bevor sie in das Portal sprang und zurückkehrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald   

Nach oben Nach unten
 
Schlossbibliothek > Der Hundertmorgenwald
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Welt, die niemals war-
Gehe zu: