It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Schlossbibliothek

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schlossbibliothek   31.10.14 19:54

Iasak schrie auf. Das entsetzliche Knirschen seiner Knochen im Innern seines Körpers war laut zu vernehmen. Er erkannte sich nicht wieder, er erkannte gar nichts wieder. Was hatte diese Schlampe nur mit ihm angestellt? Er begriff es nicht und noch weniger, wohin das alles führen würde.
Den Aussagen des Robotergirls zufolge, würde er wohl krepieren, wenn das so weiter ging. Veritas hätte wohl recht gehabt, dass das Relikt des Schreckens unbrauchbar geworden war und nur noch als Kanonenfutter dienlich. Was hatte ihn denn für ein Teufel geritten, auf die Verprechungen einer Wahnsinnigen einzugehen? Er sackte zusammen und seine Atmung war schwer, da die Veränderung seiner Inneren Organe in einer grausamen Bestimmtheit fortschritt, bei der er nicht einmal zur Kenntnis nahm, dass sein eigentlicher Gegner aus der Schusslinie gebracht wurde.
Sein Leib erzitterte wie Espenlaub und seine Krallen bohrten sich in den massiven Boden, wo sie Kerben schlugen und ein schrillen Geräusch verursachten.
Ein letzter Schrei noch, der eines Geschöpfs, denn er mochte sich selbst nicht einmal mehr als Tier bezeichnen, entrann seiner Kehle und er sprang auf die Füße, die Flügel weit ausgespreizt, zum Abflug bereit, und das Funkeln der Erbarmungsloigkeit in den Augen. Dann stürzte er auf Airax los und schwang die Krallenhände nach ihr.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AkiraX
Die Gravikönigin
Die Gravikönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 330
Anmeldedatum : 05.03.12

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Die Schlossbibliothek   31.10.14 20:03

Aki machte ihr nachdenkliches Aufpassgesicht, als sie so tat, als würde sie Klein Xantja zuhören, was sie nicht tat, denn immerhin waren das zu viele Wörte und Fremdwörter, als dass es ihr möglich gewesen wäre, länger als drei Sekunden zuzuhören. Nur am Ende schaltete sich ihr Verstand wieder ein und mit sie wiederholte pflichtbewusst "Bereit", denn immerhin musste sie was sagen, damit keiner sauer wurde, außer der Herzlose Mehrdrache, denn der war vielleicht impotent und konnte vielleicht gar keine 5000000 Babys pro Jahr machen. Schrecklich.
Sie schaute gerade zu Iasak, der auf sie zurannte wie eine milchschwangere Kuh, stieß sich behände vo Boden ab und streckte ihm die beiden Handflächen entgegen
"Wi-wa-Hopsasa!!!", rief sie lauthals und erschuf eine verkehrte Gavitation für das Objekt Iasak, der nun nicht mehr vom Boden, sondern der Decke angezogen wurde. In der Zeit, die er wohl brauchen würde, um das zu checken, holte sie schon mal die dicke Berta hervor.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Die Schlossbibliothek   02.11.14 21:39

Da die Injektion ihrer meisterin früher oder später zum Tod des Gegners führen würde, war eine offene KOnfrontation der Bestie vielleicht gar nicht nötig. Und welcher Niemand eignete sich am besten nebst Xeinalem, dazu Zeit zu gewinnen ? Richtig, AkiraX, die Gravikönigin. Die Nervigkeit ihrer Attacken lagen bei rund Zweiundzwanzig Kubikvyxé, was schon eine Menge in Anbetracht der zu berechnenden Einheit war. Iasak würde es nicht leicht haben gegen Akirax und die kleine Xantja nahm alles brav auf, schließlich musste ja die Wirkung dokumentiert werden.
Sie klimperte mit den Augen und empfing das 'Bereit' bereitwillig. Und als sie über diese Formulierung nachdachte lachte sie robotermäßig. "Ha Ha Ha bereitwillig... Ha Ha Ha." Sie nickte daraufhin und sah Akirax an. "Führe nun Magieprotokoll Support Sechsundfünfzig aus!" Sie hob den Arm, welcher sich in eine Präzisionskanone verwandelte und auf das Kind zielte. "Hast Level Zwei wird katalysiert. Magie abfeuerbereit in Drei...Zwei...Eins..." Ein gelblicher Schimmer lud darin und schoss auf die Gravibändigerin zu. Und wie jeder wusste, machte ein Hast Zauber, die Personen Schneller, welche ihn empfingen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 411
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Die Schlossbibliothek   04.11.14 18:37

Es durchfuhr ihn wie einen Schock, als er durch die Luft segelte und zur Decke buchstäblich fiel und hart auf dem Nacken auftraf. Es durchfuhr ihn ein Schmerz genau an der Wirbel säule entlang und tatsächlich konnte er zunächst nicht feststellen, was vor sich ging. Er war für den Moment so verwirrt, dass er sich noch auf dem Boden vermutete, jedoch, als er die Augen aufschlug, sah er die anderen quasi kopstehend, ohne die Andeutung einer Veränderung, wohingegen er aufstand und sich an der falschen Stelle wusste, auch wenn die Gravitation, etwas anderes verspüren ließ.
"Miststück!", kreischte er brünstig und wetzte nach vorn, er sprang ab und griff sich Akirax' Zöpfe und zerrte sie auf 'seine Seite' mit Wucht, bevor die Xantja-Kanone losgehen konnte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AkiraX
Die Gravikönigin
Die Gravikönigin
avatar

Anzahl der Beiträge : 330
Anmeldedatum : 05.03.12

Status
★: 24

BeitragThema: Re: Die Schlossbibliothek   04.11.14 18:49

"WAAAAH, was soll'n denn der Käse?!", schrie Aki, die weniger erschrocken war, als es sich anhörte, denn statt die Hände zu heben zog sie zur Sicherheit eine eigene Pistole, bis sie merkte, dass ihr jemand an den Zöpfen zog wie auf dem Schulhof. Sie wurde rigoros nach oben gezerrt und der Schuss traf sie am linken Bein, eben noch so, denn sie hatte es sich seit lager langer Zeit angewöhnt, die Beine in klassischer Superman-Stellung zu haben, wenn sie abhob. Es war ihr schon so in Mark und Bein übergegangen, dass sie es sogar schon unbewusst machte.
"Das Spiel kann ich bessererer!!!", schrie Akirax und änderte automatisch die Schwerkraft zur Seitenwand und machte diese noch zwanzigmal schlimmer als normal, freilich nicht für sich selbst, und da sie im Moment einen Schub hatte, kam ihre Reaktion flotte Henne.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Schlossbibliothek   

Nach oben Nach unten
 
Die Schlossbibliothek
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Welt, die niemals war-
Gehe zu: