It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Geheimberichte (Kingdom Hearts 358/2 Days)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
PiaatricX
The Savage Nymph
The Savage Nymph
avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 26
Ort : Der graue Ort

Status
★: 1

BeitragThema: Geheimberichte (Kingdom Hearts 358/2 Days)   24.12.11 17:13

Geheimberichte

Tag 7: Der Sinn unserer Existenz
Ein Name gibt einem Lebewesen eine Bedeutung, gibt einem Leben Sinn. Um diese neue Kraft zu sichern, haben wir den Kopienplan ausgeführt. Für die Puppe “Nr. 1”, die sich zuerst bewegt hat, brauchen wir einen neuen Namen. Vielleicht wird dieser Name dem Leben von “Nr. 1” eine Bedeutung geben.

Tag 8: Roxas (Der Autor verwendet im Japanischen die männliche Ich-Perspektive, also ist es wahrscheinlich Axel)
Heute sind ein paar neue Gesichter eingetroffen. Nr. 13 ist Roxas, Nr. 14 ist Xion. Heute war es meine Aufgabe, Roxas ein paar einfache Sachen beizubringen. Seit dem Tag, an dem sich Roxas der Organisation angeschlossen hat, kommt es mir so vor, als ob man mich zu seinem Lehrer und Beschützer bestimmt hätte. Das ist seit Tag 1 so, aber ich verstehe immer noch nicht ganz, was er eigentlich für ein Typ ist. Er scheint aber fähig zu sein; ich schätze, er wird einen guten Partner abgeben.

Tag 9: Wie vorgesehen
Xion ist immer noch in der Testphase, während Roxas sich in der Ãœbungsphase befindet. Bis sich Xion so bewegen kann, wie sie es sollte, ist es am besten, wenn sie so selten wie möglich mit Roxas in Berührung kommt. Laut Vexen wird sie ihre Fähigkeiten sogar in weniger als 10 Tagen entfalten können. Ich vermute, dass Marluxia die Entwicklung des “Helden des Schlüsselschwerts” überwacht.

Tag 14: Wer ist dieser Typ wirklich? (Axel?)
Heute habe ich eine zweite Mission mit Roxas durchgeführt. Wie ich erwartet habe, bin ich jetzt sein Aufpasser. In letzter Zeit hat er sich verändert. Haben seine Erinnerungen vielleicht angefangen, zurückzukehren? Und ist es wahr, was die anderen sagen? Dass dieser Roxas der Niemand des “Helden des Schlüsselschwerts” ist?

Tag 15: Das Nichtstun (Larxene?)
Jetzt mal ehrlich. “Eine Person reicht aus, um den Helden zu überwachen”? Wenn diese Aufgabe doch so langweilig ist, warum übernimmst du dann nicht einen Teil meiner Arbeit und bringst ihm etwas über Magie bei? Na ja, das alles wird sowieso bald vorbei sein. Sobald ich dorthin gehe, wird der Plan in Bewegung gesetzt. Ich kann meine Zeit nicht damit verschwenden, mich um den geistig abwesenden Niemand des Helden zu kümmern.

Tag 22: Das Oblivion-Schloss (Axel?)
Anscheinend war es etwas voreilig, über das Oblivion-Schloss und die Reise dorthin zu reden. Der Niemand des Helden ist immer noch so vage wie zuvor, wahrscheinlich, weil der Held sich so häufig in Bewegung befunden hat. In den letzten Tagen habe ich oft ein Eis mit ihm gegessen. Wir reden nicht viel, aber seine Einstellung hat sich etwas geändert. Wir reden viel über das Oblivion-Schloss, aber er scheint dessen Bedeutung noch nicht zu verstehen. Na ja, so ist er eben.

Tag 23: Forschungtagebuch, Eintrag 326
Alles verläuft fast genauso wie geplant. Die Entwicklung unserer besten Kopie “Nr. 1” schreitet fast schon zu gut voran. Die andere Kopie, die noch keinen Namen hat, wurde ins Schloss des Vergessens gebracht, wo wir sie weiter untersuchen werden. Ich halte es für angebracht, diese Kopien zumindest als “besondere Niemande” zu bezeichnen.

Tag 24: Die Bewegungen der oberen Gruppe
Der Held ist im Schloss eingetroffen. Anscheinend hat Marluxia ihre Arbeit hervorragend gemacht. Im Moment laufen viele Pläne gleichzeitig ab, was aber nicht heißt, dass wir die Bedeutung jedes Plans kennen. Anscheinend haben diese Individuen ihre eigenen Pläne, die sie als die Pläne der Organisation ausgeben. Vor allem Marluxia müssen wir unbedingt genauer beobachten.

Tag 25: Heilige Einheit
Obwohl ich Zexion ausgefragt habe, konnte ich kaum Informationen aus ihm herauspressen. Ich wusste, dass er hart sein würde, aber ich habe viel weniger erfahren, als ich erwartet hatte. Es ist eine Tatsache, dass die unteren Etagen nicht wissen, was weiter oben passiert, und was wie hier unten machen sollen. Zexion sagte etwas über “die Einheit der Organisation”, aber ich glaube, dass diese Einheit nie existiert hat. Anscheinend ist Zexion die einzige Person, die wirklich daran glaubt.

Tag 26: Axels Bewegungen (Zexion?)
Axel verhält sich verdächtig. Ich vermute, dass er von Saix ein paar Informationen bekommen hat. Warum hat er Vexen zerstört, der nur seine Forschungarbeit gemacht hat? Hätten die Vernichtung von Vexen und der Abbruch dieses Plans nicht verhindert werden können? Wir von der unteren Gruppe und die Mitglieder der oberen Gruppe machen uns sehr viele Gedanken darüber… und über einige andere Dinge. Wir müssen uns beeilen und die Wahrheit entschlüsseln.

Tag 27: Der Schlüssel des Plans
Schon bald wird sich Sora in meiner Hand befinden. Sora, dessen Erinnerungen von Naminé umgeschrieben wurden, ist nicht viel mehr als eine Puppe. Sobald wir den Helden des Schlüsselschwerts in unserer Gewalt haben, können wir unseren Klonplan in die Tat umsetzen. Dann wird es ein Leichtes sein, die Kontrolle über die Organisation zu übernehmen.

Tag 28: Verräter müssen entfernt werden!
Die ersten Informationen über den Inhalt des Klonplans sind im Umlauf. Aber über den zweiten Klon habe ich nichts herausfinden können. Die Aufsicht über diesen Plan dürfen wir auf keinen Fall diesen Typen überlassen. Gegen die Zerstörung von Vexen konnten wir nichts unternehmen. Die Verräter sind ein sehr viel größeres Problem. Es gibt immer noch einen Unterschied zwischen eindeutigen Verrätern und Leuten, die uns im Weg sind.

Tag 50: Ein seltsames Gefühl (Xion?)
Roxas ist aufgewacht. Ich vermute, dass er die ganze Zeit über geträumt hat. Wenn ich bei ihm bin, habe ich so ein seltsames Gefühl. Es kommt mir so bekannt vor, als würde ich den Wellen am Strand zuhören. Warum nur?

Tag 51: Unsere Vermutungen
Der Klonplan funktioniert, wie er sollte, aber irgendetwas Seltsames geht im Oblivion-Schloss vor. Es sind bereits Gerüchte im Umlauf. Aber daraus kann ich nicht schließen, was dort vorgeht. Es kann nicht sein, dass sie zerstört wurden, aber vielleicht sollte jemand anders dort eingreifen. Es könnte besonders katastrophal sein, wenn wir nicht herausfinden, wer der Held ist.

Tag 71: Die letzten Tage der Verräter
Anscheinend hat Saix etwas mit der Vernichtung der Typen zu tun, die zum Oblivion-Schloss geschickt wurden. Was bedeutet, dass Axel auch in die Sache verwickelt sein muss. Es ist eine Tatsache, dass Xemnas Axel über Saix befohlen hat, sich um die Verräter zu kümmern. Anscheinend wusste niemand, wer diese Verräter waren. Außer Xemnas, der natürlich über den Verrat dieser Leute Bescheid wusste.

Tag 72: Menschlich
Wenn man sich über eine längere Zeit kennt, spricht man irgendwann nur noch unwichtige und unsichere Dinge aus, anstatt sich auf die Tatsachen zu konzentrieren. Er ist ein Typ, der Sachen versteht, ohne dass sie ausgesprochen werden müssen. Da er viel mit den Leuten zu tun hatte, die im Oblivion-Schloss zerstört wurden, ist es natürlich in Ordnung, wenn er manche Sachen für sich behält. Aber der Held und Roxas sprechen unklare Dinge nie aus. Es ist mir nicht klar, ob dieses Verhalten menschlich ist, oder ob sie etwas Besonderes sind.

Tag 73: Was soll ich tun? (Xion?)
Ich kann das Schlüsselschwert nicht mehr verwenden. Ich weiß nicht, wieso. Ich weiß auch nicht, was ich machen soll. Es kommt mir so vor, als hätte ich auf einmal die Fähigkeit verloren, das Schlüsselschwert einzusetzen. Wenn ich keine Herzen mehr einsammeln kann, bin ich völlig wertlos. Was soll ich nur machen?

Tag 74: Xions Gesicht
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum Roxas so viel Zeit mit Xion verbringt. Sie trägt immer ihre Kapuze und zeigt nie ihr Gesicht. Natürlich sind sie beide Neulinge und haben viele Gemeinsamkeiten, aber ich würde mich an Roxas’ Stelle nicht mit einer Person anfreunden, die mir nie ihr Gesicht zeigt. Aber heute habe ich Xions Gesicht gesehen, weil sie auf einmal ihre Kapuze ausgezogen hat. Ihr Gesicht sieht dem von Naminé sehr ähnlich.

Tag 75: Ich muss etwas machen (Xion)
Da ich das Schlüsselschwert nicht einsetzen kann, begleitet mich Roxas auf meinen Missionen. Und nicht nur er: auch Axel hilft mir. Also ist alles in bester Ordnung. Aber was mache ich nur, wenn ich die Fähigkeit, das Schlüsselschwert zu verwenden, für immer verloren habe…

Tag 94: Der Plan ist gut, aber… (Saix?)
Roxas und Xion sammeln beide mit ihren Schlüsselschwerter Herzen ein, und das Königreich der Herzen wirkt nun sehr viel größer. Wir sind auf dem besten Weg, unser Ziel zu erreichen. Jeder unserer Pläne läuft einwandfrei. Das kommt mir etwas zu gut vor. Aber vielleicht mache ich mir auch nur zu viele Gedanken.

Tag 95: Meine Erinnerungen (Xion)
Roxas und ich können uns nicht an die Zeit erinnern, als wir Menschen waren. Außerdem habe ich keine Erinnerungen daran, wann ich zu einem Niemand geworden bin. Roxas kann sich auch kaum daran erinnern, aber mir fehlen so viele Erinnerungen. Ich kann mich nicht einmal an den Tag erinnern, an dem ich Roxas getroffen habe, und den Tag, an dem ich Axel kennengelernt habe…

Tag 96: Freunde (Axel)
Xion kann das Schlüsselschwert wieder einsetzen. Wir wissen nicht, wieso. Vielleicht hängt es mit dem Geheimnis um den Helden des Schlüsselschwerts zusammen. Meine beiden Begleiter… es kommt mir fast so vor, als würde ich öfter mit ihnen als mit Saix reden. Er war mein Freund.

Tag 97: Lustlosigkeit (Demyx)
Diese tägliche Arbeit ist so langweilig. Ich will mir bald mal eine Pause gönnen. Auch Niemande müssen sich irgendwann ausruhen. Sobald ich mir einen Urlaub nehmen kann, werde ich den ganzen Tag auf meiner Zither spielen.

Tag 117: Roxas und dieser Typ
Das Wachstum von Roxas ist beachtlich. Sein Gesichtsausdruck und sein Kampfstil sind mit denen dieses anderen Typen praktisch identisch. Die Welten sind weit verstreut, aber alle sind miteinander verbunden. Die Taten, die am als Mensch begeht, verfolgen einen sogar dann, wenn man zu einem Niemand geworden ist. So ist es.

Tag 118: Der, der sich verändert hat… (wahrscheinlich Axel)
Wenn ich mit Roxas und Xion rede, muss ich immer an meine Zeit als Mensch denken. Wenn die Erinnerungen an meine Kindheit zurückkehren, fühle ich mich irgendwie seltsam. Eigentlich sollte ich genauso mit Saix reden können, wie ich es mit Roxas und Xion kann, aber dieses Gefühl tritt nie auf, wenn ich mit ihm rede. Es fühlt sich irgendwie gut an. Nicht ich habe mich verändert… sondern du.

Tag 119: Herzen und Gefühle (Xaldin?)
Wenn ich mir dieses verrückte Biest ansehe, verstehe ich wirklich, wie Menschen von belanglosen Dingen beeinflusst werden. Weil wir uns gegen Gefühle entschieden haben, haben wir ein Dasein als Niemande gewählt. Wir haben erst später begriffen, was für ein großer Verlust das war. Ich verstehe, dass wir nicht ohne Herzen leben können, aber Gefühle sind etwas Unangenehmes.

Tag 149: Ich komme mir vor wie ein Betrüger…
Ich kann diesen Mann in der Organisationsjacke nicht ausstehen. Ich bin kein Betrüger. Er ist eher derjenige, der mir wie einer vorkommt…

Tag 150: Wie werden wir Xion los?
Liegt es daran, dass die Kopie bald an ihre Grenzen stoßen wird? Ich dachte, der Plan würde ausreichen. Aber trotzdem ist sie nur eine Puppe… was ein großes Hindernis ist. Ich kann nicht verstehen, wie diese Puppe Axel und Roxas so belasten kann. Von jetzt an sollten wir vielleicht einen Plan in Reserve halten, wie wir Xion notfalls loswerden können.

Tag 151: Ich träume… (Xion)
Die Wahrheit ist, dass ich Roxas wieder treffen möchte. Damit ich mich mit ihm vergleichen kann. Wir verwenden beide das Schlüsselschwert, aber wir sind so unterschiedlich. Vielleicht träumt Roxas gar nicht… In letzter Zeit träume ich fast nur noch. Heute Morgen habe ich geträumt, ich würde im Ozean ertrinken.

Tag 152: Wie ein Mensch
Es sieht so aus, als hätten Roxas und Xion miteinander gekämpft. Soweit ich weiß, ging es um eine Kleinigkeit. Aber ihr Verhalten ist zu menschlich. So etwas sollte nicht vorkommen. Außerdem ist die Frage immer noch offen, ob Roxas den Fehler bei der Ãœbertragung erkannt hat. Ich glaube kaum, dass Roxas zwischen Männern und Frauen unterscheiden kann.

Tag 171: Der Plan Nr. 1
Xion ist bei einer Mission gescheitert. Falls es so aussieht, als würde sie weiter in diesem Zustand bleiben, sollten wir sie zerstören. Die nächste Kopie sollte auf jeden Fall eine bessere sein. Nr. 1 war in den vergangenen Tagen ganz nützlich, aber ich zweifle an ihren Fähigkeiten. In ihrer aktuellen Verfassung wäre es kein Wunder, wenn wir sie bei einem Nervenzusammenbruch erwischen. Ich frage mich, was zur Hölle sich Xemnas dabei denkt.

Tag 172: Die Bedeutung der Worte
Vielleicht haben Saix’ Aussagen noch eine andere Bedeutung, über die ich noch nicht nachgedacht habe. Warum darf Saix kein Mitglied der Organisation werden? Laut Saix ist es “ihr Aussehen”. Meint er damit etwa, wie ähnlich sie Naminé sieht? Es muss eine Verbindung zwischen den beiden geben. Ãœberhaupt: wessen Niemand ist Xion? Ich weiß, dass Saix irgendetwas vor mir verbirgt.

Tag 173: Ein Glücksspiel (Luxord?)
Manchmal bin ich neidisch auf Kinder. Irgendwie gibt es einen großen Unterschied zwischen denen, die als Erwachsene zu Niemanden geworden sind, und denen, die schon als Kinder zu Niemanden wurden. Für die Erwachsenen gibt es viele Dinge, die sie in ihrer Kindheit verloren haben. Trotzdem gehen auch die Kinder häufig hohe Risiken ein. Vielleicht denken sie nicht wie wir, dass das Leben ein Glücksspiel ist.

Tag 174: Nur eine Kopie
Xion schläft immer noch. Diese Funktion wurde schon mehrmals untersucht, und es hat sich noch keine Veränderung ergeben. Der Vorgang des Kopierens war erfolgreich. Trotzdem ist sie nur eine Kopie. Obwohl ich Xemnas von meinen Vermutungen erzählt habe, hat er mir noch keine klare Antwort gegeben; er hat nur gelächelt. Manchmal verstehe ich den Hintergrund seiner Handlungen nicht.

Tag 193: Ein Traum, der mir bekannt vorkommt (Xion?)
Endlich habe ich meine Augen wieder geöffnet, aber ich habe sofort wieder das Bewusstsein verloren. Ich weiß nicht, wieso. Habe ich etwas falsch gemacht? Der Traum, den ich während der letzten Zeit geträumt habe, kam mir bekannt vor. Warum kann ich mich nur nicht daran erinnern, worum es in diesem Traum ging? Wahrscheinlich waren es wichtige Erinnerungen aus meiner Zeit als Mensch. Das Einzige, an das ich mich erinnern kann, ist das Rauschen der Wellen. Dieses sanfte Geräusch der Wellen, das aus der Ferne kommt…

Tag 194: Kopie (Axel?)
Ich kann das Wort “Kopie” nicht mehr hören. Seit seiner Entstehung hatte die Kopie von Riku ein eigenes Bewusstsein. Trotzdem ist sie dem ursprünglichen Riku dank der falschen Erinnerungen, die ihr Naminé eingepflanzt hat, sehr ähnlich gewesen. Jetzt wurden diese Leute im Oblivion-Schloss zerstört, und das einzige Mitglied der Organisation, das wissen sollte, dass die Kopien ein eigenes Bewusstsein haben, bin ich. Bis vor kurzem ist mir das nicht aufgefallen. Aber jetzt bedeutet es, dass Xion eine hervorragende Kopie ist. Trotzdem bleiben einige Fragen offen. Von wem ist Xion eine Kopie? Und warum kann sie mit dem Schlüsselschwert umgehen?

Tag 224: Xion (Axel?)
Selbst wenn Xion eine Kopie oder eine Puppe ist: Xion ist Xion. Obwohl ich versuche, diese Tatsache zu verstehen, weiß ich nicht, wie ich damit umgehen soll. Es war in Ordnung, Rikus Kopie einzusetzen. Aber Xion ist anders. Nein, ich weiß nicht, ob es in Ordnung war, Rikus Kopie einzusetzen. Wie unterscheiden sich Niemande, die nicht existieren, von einer künstlich hergestellten Puppe wie Xion? Beide existieren nur vage und verändern sich kaum. Außerdem sind wir gute Freunde. Das wird sich ganz bestimmt nicht verändern. Wir haben uns vorgenommen, bei der nächsten Gelegenheit dem Strand einen Besuch abzustatten. Es wäre sicher gut, dort eine Weile wie Menschen Ferien zu machen. Mit Wassermelonen und gebratenen Nudeln. Wenn wir über einfache Dinge lachen können, werden sich unsere Sorgen bald in Luft auflösen.

Tag 225: Mein Geheimnis
Jeder Tag ist eine Qual für mich. Mein Kopf schmerzt. Ich kann nur noch Träume sehen. Ich kann nicht mehr schlafen. Axel wird bestimmt wissen, warum das so ist. Aber vielleicht verheimlicht er es mir. Im Oblivion-Schloss… wahrscheinlich ist mein Geheimnis dort, weil ich dort geboren wurde.

Tag 255: Die letzte Stufe
Ich glaube, dass Xion aufgrund dieser Verbindung ihr Aussehen verändert hat. Saix sieht sie nur als eine willenlose Puppe. Der Plan ist fast abgeschlossen. Durch Roxas’ Einfluss wird Xion eine gute Kopie des Helden abgeben. Jedenfalls kommt es mir immer mehr so vor, als würde ich in Xion viele seiner Charakterzüge sehen.

Tag 256: Die Erscheinung löst sich auf (Xigbar?)
Es ist interessant, wie sich Xion langsam aus der Organisation zurückzieht. Wenn wir sie nicht mehr kontrollieren, heißt das, dass sie dem Helden immer ähnlicher wird. Saix kann Xion nicht mehr “sehen”. Mich würde interessieren, wie die anderen Organisationsmitglieder Xion sehen, aber Xemnas sieht sie sicher anders als ich.

Tag 257: Die Ergebnisse des Kartenspiels (Luxord)
Aus irgendeinem Grund ist die Luft ständig in Bewegung. In solchen Zeiten tragen wir oft Wetten aus, die wir meistens verlieren. Aber manchmal kann man auch eine Menge gewinnen. Ich bin gespannt, welche Ergebnisse das Kartenspiel liefern wird.

Tag 276: Die andere Seite der Wahrheit
Morgen werde ich anfangen, Xion zu suchen. Roxas weiß noch nichts, aber Xion hat davon erfahren. Also muss ich sie finden. Wir haben keine Herzen, also werden wir nur die Fakten berücksichtigen. Die andere Seite der Wahrheit könnte genauso wichtig sein. Obwohl ich kein Herz habe, lache ich über Saix’ Witze; wir sind eindeutig Freunde. Der Niemand des Helden und Xion, seine Kopie. Beide sind etwas Besonderes. Wir sind immer noch gute Freunde. Hast du dir das gemerkt? Xion.

Tag 277: Das wahre Ziel
Axel und Roxas haben in letzter Zeit begonnen, sich geheimnistuerisch zu verhalten. Abgesehen davon schreitet der Plan gut voran und wir bereiten uns auf die nächste Stufe vor. Der Plan Nr.1 und der Klonplan sind nur die frühen Stufen gewesen. Unser wahres Ziel ist ein anderes.

Tag 296: Die verborgene Wahrheit
Niemand versteht wirklich, was im Oblivion-Schloss los ist. Mit einigen Räumen kann nicht einmal Xemnas etwas anfangen. Ein paar Leute wissen, dass Xion dort geboren wurde. Werden die vielen Geheimnisse dieses Ortes je aufgeklärt werden?

Tag 297: Kontakt mit Riku
Ein Mann, der sich aus Organisationsmitglied ausgibt: eindeutig Riku. Es ist keine Ãœberraschung, dass Roxas sich an seinen Namen erinnern kann. Trotzdem ist es zu früh, um darüber zu berichten. Warum trifft sich Xion mit Riku? Ich kann nicht über etwas berichten, das ich nicht verstehe. Das allein könnte schon die Vernichtung von Xion bedeuten, da sie mit dem Helden verbunden ist. Was hat Riku mit ihr vor?

Tag 298: Planänderung (Saix?)
Axel hat mir nichts von dem Treffen zwischen Xion und dem falschen Organisationsmitglied erzählt. Es war Roxas, der mir davon berichtet hat. Ist es einfacher, mit ihm fertigzuwerden als mit Axel: Axel hat Xion eingefangen und zurückgebracht. Ich habe keine Ahnung, was er sich dabei denkt. Obwohl wir unsere Pläne immer noch ändern können, verschiebt jede Änderung die Erfüllung unseres Ziels.

Tag 299: Eine Lüge? (Axel)
Roxas verdächtigt mich, ihm etwas über Xion vorzuenthalten. Aber ich kann niemandem die Wahrheit sagen. Also muss ich allen sagen, dass Roxas lügt. Niemande können sehr gut lügen, weil wir keine Herzen haben. Ich fühle dabei keine Gewissensbisse. Aber inzwischen bereitet mir das Ganze schon Sorgen. All diese Dinge, die mit Roxas zu tun haben, erwecken den Anschein, dass er ein Mensch ist.

Tag 300: Der Sonnenuntergang der Drei (Xion)
Wir haben uns zu dritt den Sonnenuntergang angesehen. Ich hätte nicht gedacht, dass wir dazu in der Lage sind. Ich möchte diesen Traum endlich sehen. In einem Traum habe ich die untergehende Sonne zusammen mit Roxas und Axel beobachtet. Ich möchte mit diesen beiden Personen zusammen sein… Was soll ich nur tun?

Tag 301: Xion oder Roxas? (Axel)
Xion führt ihre Missionen mit Leichtigkeit aus. Ich habe keine Ahnung, was ihre Absichten sind. Ich weiß auch nicht, was ich Roxas hätte sagen sollen. Wie Saix es mir befohlen hat, werde ich alles tun, um die Vernichtung von Roxas zu verhindern. Aber niemand weiß, ob ich für die Auslöschung von Xion verantwortlich sein werde.

Tag 321: Mein Platz (Xion)
Axel hilft mir immer. Zumindest kommt er mir immer so hilfsbereit vor. Wie lange weiß Axel schon über mich Bescheid? Vielleicht wusste er schon von mir, als wir uns im Schloss des Vergessens begegnet sind. Axel sagte mir, ich sollte eigenständig denken. Ich war damals sehr glücklich darüber. Aber jetzt bin ich sehr viel stärker geworden. Also muss Roxas einen Großteil seiner Kraft verloren haben. Bestimmt darf ich nicht mehr lange existieren. Wer kann einem Niemand überhaupt vorschreiben, dass er nicht mehr existieren darf? Aber auf jeden Fall bin ich es, die nicht mehr leben darf. Aber ich habe ein Ziel: ich möchte Axel und Roxas helfen, zumindest ein wenig. Der Junge, den ich heute gesehen habe, ist vielleicht der Sora, der in meinen Erinnerungen vorkommt.

Tag 322: Der Plan
Wenn wir die Meister der Schlüsselklingen in unserer Gewalt haben, egal ob es die Puppe oder der Niemand des Helden ist, gibt es keine Verbindung. Falls die Puppe hier aufwächst, brauchen wir den “Helden des Schlüsselschwerts” nicht mehr. Sollten wir ihn aufwachen lassen? Es ist unmöglich, Sora so zu beeinflussen, dass er uns unterstützt. Bei meiner weiteren Planung gehe ich davon aus, dass er für uns zu einer Bedrohung werden wird.

Tag 352: Was ich tun muss (Xion)
Riku hat mir diese Zeit gegeben. Axel hat mir gesagt, dass ich eigenständig denken soll. Die Organisation will offensichtlich, dass ich Roxas vernichte. Es ist wohl unverzeihlich, dass Roxas und ich gleichzeitig existieren. Ich mag Roxas und Axel. Saix würde das wahrscheinlich sehr lustig finden und meine Gefühle als Einbildung abtun, die von meinen Erinnerungen hervorgerufen wird. Aber mir hat die Zeit gefallen, die ich mit Roxas und Axel auf dem Uhrturm verbracht habe.

Tag 353: Die Zukunft, die nicht existiert
Ich kann nicht sagen, ob Xions Methode die falsche war. Ich kann Xion nicht auslöschen. Aber Xion muss ausgelöscht werden, damit wir Roxas vernichten können. Die Zukunft, in der wir drei zusammen Eis essen und lachen, gibt es nicht mehr. Roxas weiß, dass das nicht möglich ist. Diese Dinge… möchte nicht einmal ich verstehen.

Tag 354: Der Ort, an den ich zurückkehren sollte
Ich will mich endlich mit Roxas treffen. Aber was soll ich ihm sagen? Weil ich das nicht herausfinden konnte, konnte ich mich auch nicht mit ihm treffen. War das richtig? Es ist in Ordnung, nicht zu existieren. Aber es war gut, einen echten Sonnenuntergang mti anzusehen. Namine kann mir bestimmt sagen, wie ich an meinen Ursprungsort zurückkehren kann. Ich muss mich beeilen.

Tag 355: Zweck
Nachdem die Hälfte der Mitglieder im Oblivion-Schloss verschollen ist, hat Xemnas’ Plan Stück für Stück für Unruhe gesorgt. Selbst wenn es ein Erfolg war, kommt er mir im Nachhinein nicht wie einer vor. Wenn der Zweck die Erstellung eines großen Königreiches der Herzen ist, könnte es Xemnas abweisen… Nein, Xehanort. Roxas hat heute die Organisation verlassen.

Tag 356: Unvorhergesehene Ereignisse (Saix)
Dass sowohl Roxas als auch Xion die Organisation verlassen, hatte ich nicht geplant. Warum passiert das ausgerechnet jetzt? Roxas ist stark genug geworden, um mich zu besiegen. Lea, was willst du am Ende machen? Diesen Plan haben wir schon festgelegt, als wir beide uns der Organisation angeschlossen haben… Nein, das ist auch nicht mehr als ein Traum. Alles hat sich verändert, nicht wahr? Sogar wir beide…

Tag 357: An meinen besten Freund (Axel)
Roxas ist gegangen… Alles was er zurückgelassen hat, war ein “Gewinner”-Eis (?). Das passt zu ihm. Auf jeden Fall werden wir wahrscheinlich morgen den Befehl bekommen, ihn zurückzuholen. Aber ist es wirklich das Ende, wenn er so etwas zurücklässt? Roxas, werden wir drei wieder…? Nein, nur wir beide. Essen wir wieder zusammen unser Eis. Dafür sind beste Freunde da.

Tag 358: Das Ziel (Xemnas)
Falls Roxas zurückgebracht und Sora, der “Held des Schlüsselschwerts”, aufgeweckt wird, werden die Herzen weiterhin befreit werden. Soweit funktioniert unser Plan. Wenn wir unsere Kraft auf Sora konzentrieren und ihn einfangen, werden wir nur seine Macht einsetzen. Ich muss eins werden mit dem Königreich der Herzen und zu einem vollständigen Wesen werden. Alles andere liegt vor diesem Punkt; alles andere ist nur eine Vorbereitung auf mein wahres Ziel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Geheimberichte (Kingdom Hearts 358/2 Days)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: Erinnerungen :: Archiv der Niemande-
Gehe zu: