It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Wolkenkratzer der Erinnerung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   02.11.16 20:15


Der Blick der Herzlosen trübte sich etwas. "Ja. Ja du hast Recht damit, dass ich nichts getan habe. Ebenso wenig habe ich die Niemande auf euer Kommen vorbereitet, lediglich gewarnt. Ich bin allem nach eine Herzlose und ihr seid oder wart meine Familie. Jedoch..." und ihr Ton wurde scharf wie ein Rudel Rasiermesser. "War ich nicht diejenige, welcher alle unsere Kameraden hat ins offene Messer laufen lassen, welcher ihnen eingeredet hatte ihre Gegenstücke vernichten zu müssen, ihnen Gram und Wahnsinn eingetrichtert hat." Sie wechselte die Position, mit der sie die Beine überschlagen hatte auf das jeweils andere Bein und fuhr sich durch die Haare. "Du hast Sued eingeredet, dass die Niemande eine Bedrohung für euch darstellen, du hast Airas Hund vergiftet und beseitigt, du hast Fiel gefoltert, du hast die Zwillinge zu kleinen Psychopathen werden lassen, du hast Eihpos tagelang in einem dunklen Raum gesperrt und verwarlosen lassen, damit er seine Illusionen kontrollieren lernt. Nicht zu vergessen wie du Aina, Cram und Chloe ausgenutzt hast und als Schachfiguren hin und her gescheucht hattest. Sogar Einalem wurde wegen deinem Terror Opfer dieser ganzen Misere! Und warum!? Warum lieber Veritas? Weil du die Schwachen von den Starken aussortieren musst ? Aber wer bleibt dann noch übrig ? Du allein ?" Sie ließ sich etwas gehen und schiss auf die philosophischen Hintergründe, die dieser Armee-Junky vielleicht noch in seine Taten rein interpretierte. Sie wusste um einen Plan mit dem Kingdom Hearts ewige Finsternis zu verbreiten, doch das konnte nicht alles gewesen sein. Irgendetwas musste dahinter stecken. Etwas viel Größeres.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   29.11.16 18:51


Sollte er den Reuigen markieren? So tun, als würde ihn das alles berühren? Freilich war er der Urheber dieser Taten und das ganz bewusst, auf Kosten der anderen, die ihm treuselig gefolgt waren und ihm vertrauten. Doch das war nicht der Punkt! Sie hatten sich immerhin in den Kampf gestürzt, als er sie dazu anwies. Er hätte einen Widerspruch stattgegeben, dass sie sich noch nicht reif für die Konfrontation fühlten, aber keiner hat sich dazu aufgerafft, da waren sie lieber allesamt in den Kampf gestürmt und hatten den Versuch gewagt, bei dem sie gescheitert waren. Reine Selbstüberschätzung und das war weiß Gott nicht seine Schuld!
"Und wenn ich übrig bliebe, was soll's? Es kommen immer wieder neue und sie alle wollen wissen, was sie mit ihrer Existenz anfangen sollen. Ich biete eine Perspektive und würde ein Nein akzeptieren, doch diese feiglinge wollen dieses kleine Wort nicht über die Lippen bringen. Was kann ich dafür?", meinte er ruhig und gelassen. Aber sein Blick, der auf Norat geheftet war, wie auf einen Fixpunkt, sprach Bände, dass er es nicht so leicht nahm, gerade jetzt darüber Zeugnis abzulegen, wo sein Sieg noch nicht feststand.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   24.12.16 11:13


Auch die Prinzessin der Herz...losen, wich dem Blick des Generals nicht aus oder gab ihm kleinbei. Sie wechselte erneut das Bein, welches sie überschlagen hatte und gab ein überlegendes "mmmh..." von sich. Als verstünde sie zwar seinen Punkt, aber hegte doch äußersten Zweifel. "Du würdest ein Nein aktzeptieren ? Du ?" Sie rümpfte die Nase und lächelte abschätzend. "Aijnat wollte aussteigen, soviel ich weiß und dann hast du sie erst halb tot geprügelt und dann in einen Schattenlurch verwandelt. Ich weiß nicht, ob DAS deine Vorstellung eines Neins ist, oder du einfach nur durchgeknallt bist. Aber selbst wenn du ihnen eine Perspektive geben willst. Wieso dann DAS?" Sie schwenkte den Arm zur Seite und markierte somit die Stadt, die niemals war. Wo Herzlose gegen Herzlose und Niemande kämpften. "Wieso keine friedliche Lösung ? Wieso sich nicht integrieren ? Es ist völlig egal was oder wer du bist, du kannst immer einen neuen Anfang machen. Diese Stadt hier ist quasi das Land der neuen Anfänge. Wieso es zerstören ? Wieso den Niemanden die Schuld an unserer Existenz geben ?" Norat stellte die wichtigen Fragen. Denn alles drehte sich hier um das 'Wieso'. Sie redete nicht aufgebracht, aber sie redete eindringlich und bestimmend. Ähnlich einer Lehrerin, die einem Kind gerade versuchte eine alternative Lösung anzubieten.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   25.12.16 21:48


"Norat, mein Herzchen, wir gehen hier von einem falschen Blickpunkt aus.", wandte er galant ein und begann die Erklärung der Reihe nach. Er rutschte etwas auf seinem Stuhl herum, bis er die richtige Position gefunden hatte und faltete dann geruhsam die Hände auf dem Tischchen, das viel zu klein war, um die Ellenbogen vollständig darauf abzulegen, wobei er sich die Frage stellte, welcher Vollpfosten wohl so ein kleines mickriges Ding als Tisch ausgeben wollte.
"Zunächst, ich habe Ajnat eine Lektion erteilt, weil sie nicht, wie du sagst, einfach nur aussteigen wollte, sie hat ihre Niederlage nicht verkraften können und war zu feige das einzugestehen. Ich hasse so etwas." Er pausierte  und drehte die Tasse mit der krakeligen Aufschrift etwas auf dem Tisch hin und her. "Und was das andere angeht, so muss ich leider deine Illusionen zerstören. Wir können nicht mit Niemanden koexistieren, das liegt nicht in der Natur der Dinge. Es gibt einen grund, weswegen sich Herzlose und Niemande von ein und derselben Person gespaltet haben und zwar weil die Teile nicht zusammen gehören. Ein Konflikt ist unausweichlich und deswegen bin ich den Gelüsten der Mehrheit nicht im Weg gewesen. Du wärst überrascht, wie viele einen Grolll gegen diese buchstäblichen Niemande hegen."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   27.12.16 12:40


Norat schüttelte den Kopf. Es war unglaublich, was dieser millitante Vollpfosten dort von sich gab. War sie selbst nicht der lebende Beweis dafür, dass eine Koexistenz funktionieren konnte ? Selbstverständlich gab es Gründe dafür, dass sich die Dunkelheit von der Hülle abstreifte. Doch dadurch zu glauben, dass es einer natürlichen Ordnung unterlag, welche besagte, dass Niemande und Herzlose Feinde sein sollen, war, als glaube man, dass Schmetterlinge und Raupen Feinde waren. Sie weigerte sich zu glauben, dass solch ein dummer, fast schon naiver Grund ihren ehemaligen Kollegen antrieb. Einen Krieg führen, nur weil es in der 'Natur' der Sache an sich lag, war Irrsinn.
Sie erhob sich sodann, nachdem sie die Tasse geleert hatte und sah auf den Platz hinab, lauschte dem Krach der Herzlosen und musterte die Gebäude. "Na schön." sagte sie gelassen und lächelte Veritas mit der Wärme einer intreganten Mutter zu. "Da du so erpicht darauf bist deinen Mitmenschen Lektionen zu erteilen, wirst du sicher nichts dagegen haben, wenn man dir eine erteilt." Sie lies die Finger schnippsen und die Herzlosen, welche dort fröhlich kämpften und sich gegenseitig maltratierten stoppten ihre Aktionen und liefen wie brave kleine Zombies an den Rand. Sie bildeten einen eleganten Publikumskreis, in welchem Schattenlurche mit Schattenborn Seite an Seite standen und auf die beiden Obscuridad zu warten schienen.
Inmitten des Platzen bildete sich dann ein großer Laufsteg, der überschüttet war von leuchtenden Lichtern und Lampen. Scheinwerfer gingen hier und dort an den Häusern an und verwandelten das ganze Katastrophengebiet in eine Showbühne. Die Herzlose lächelte einladend. "Ich werde dir beweisen, dass eine Koexistenz möglich, sogar erstrebenswert ist. Und da du sehr gerne die Sprache des Kampfes und des Stärkeren sprichst, wird dir unser kleines Stelldichein wohl oder übel den Atem rauben." Sie forderte ihn geradezu öffentlich heraus. Vor all den kleineren Herzlosen, welche sie anstarrten. Sie nahm regelrecht den weißen fedehandschuh und klatschte ihn Veritas ins Gesicht. Ein Duell war unvermeidbar, doch die Art des Kampfes, sollte schockierend sein.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   27.12.16 18:26


Es hatte doch schon fast begonnen, langweilig zu werden. Ein noch längeres Gespräch hätte ihn wohl dazu gebracht, gelangweilt mit einer Gabel zu spielen und sich dabei zu überlegen, wie man dussligen Möwen weismachen konnte, dass man sich damit die Haare frisierte. Sah man sich Norat an, so wäre es wohl nicht abwegig, anzunehmen, dass sie auch Besteck für ihre Fönfrisur verwendete.
Aber das spielte im Moment keine Rolle, denn die Frise würde er ihr ziemlich bald ziemlich kurz scheren und das mit Freuden, denn niemand konnte eine solche Freude mehr auskosten als er.
"Norat, ich hab dir schon vor einigen Jahren gesagt, dass ich nicht mitspiele, wenn du Traverse Town Next Mopstrottel spielst.", sagte er und meinte dann, dass er wohl die Situation etwas missverstand, denn Norat macht nicht ihr Catwalk-Gesicht, zumindest nicht offensichtlich - er war sich bei sowas nicht ganz sicher, besonders bei frauenähnlichen Wesen. "Ach so! Du willst kämpfen!", sagte er dann, als der Groschen aus seiner Tasche rollte.
Er stieß voller Enthusiasmus den Kaffeetisch um, hob den Groschen wieder auf und steckte diesen in die Tasche, wonach er sich ganz erwartngsfreuig Norat zuwandte und darauf wartete, dass das, weswegen er eigentlich hier war, endlich mal anfing.
"Zeig, was du kannst, Baby, die Handtasche muss leben!", lachte er düster auf, was bei diesem Satz ein wahres Kunststück war.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   27.12.16 18:49


Die Herzlose fuhr sich durch die Haare und schritt elegant den breiten Steg entlang, als sie die Hände ausbreitete und die kleineren (und riesengroßen) Herzlosen applaudierten und jubelten, als würden sie den Showdown des Jahrhunderts zu sehen bekommen. Aber in gewisser Weise war es auch so, denn Norat kämpfte nur, wenn es sich nicht vermeiden lies. Nicht einmal gegen ihre Kameraden hatte sie die Hand erhoben, auch wenn sie diese dadurch vielleicht hätte retten können. Allerdings hatte die Obscuridad dafür auch einen guten Grund. Denn dort wo ihr Pendand erst lernte mit seinem Element umzugehen, hatte sie es mehrfach gemeistert. Auch war es bekannt, dass das sinistre Supermodel einst einen großen Teil ihrer Kraft versiegelte, da sie fürchtete damit mehr als nur Schaden anzurichten. Dunkelheit per se stieg einem irgendwann immer zu Kopf. Aber unbekannt war, dass TarXon ihr half, diesen Part wiederzuerlangen. Norat fühlte die Schrecken der Schatten, welche so lange eingekerkert waren und würde dies als neue Stärke nutzen. Sie konnte sich nicht mehr verstecken. Es musste so kommen.
Sie drehte sich um und nahm eine elegante Pose an. "Der Verlierer unterwirft sich dem Gewinner. So ist es doch im Krieg...nicht wahr?"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   27.12.16 19:04


Das aufbrandende Geklatsche und Gejubel war schon in gewisser Weise unheimlich, da die Verursacher dessen kaum Gesichtszüge hatten und wie schwarze Schemen am Rand herumstanden. Groteskt würde man wohl es wohl nennnen, aber darauf musste er jetzt verzichten. Auch Veritas rühmte sich, dass kaum einer wusste, wie er kämpfte, ob er kämpfte und wann er kämpfte. Sie waren damit wohl die Herzlosen, die am wenigsten ihre Talente öffentlich machten und das war verdammt spannend.
Er steckte die Hände in die Hosentaschen und nickte zu der an ihn gestellten Frage.
"Genauso, wie ich es dir stets gepredigt habe.", meinte er ruhig und gelassen, "Aber bist du dir wirklich sicher, dass du weißt, wie man kämpft? Immerhin hat das nichts mit Beauty und Wellness zu tun, eher mit dem Gegenteil." Er nahm seine Hände aus den Taschen und spannten die Muskeln seiner Oberarme leicht an, das musste er nicht, es sah aber verdammt sexy aus, und dabei schwebten die berühmt-berüchtigten Dolche ihm ihn herum in der Luft, wie der Kreis der Kräfte von Shiva.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   27.12.16 19:46


Wenn Veritas etwas von Norats wilden jahren wüsste, würde er mindestens eine Augenbraue heben. Natürlich wusste sie wie man kämpfte. Immerhin hatte sie nicht nur eine Kneipenschlägerei mitgemacht. Und dann noch die Frauen aus der Welt Jersey ruhig zu stellen, welche den selben Beauty Termin hatten. Da musste man schon ganz besondere Nerven dafür aufbringen. Wenn nicht sogar übermenschliche Kräfte. Aber hier war von menschen ja weit und breit eh nichts zu sehen, also was solls.
Die Herzlose machte eine elegante Bewegung, klatschte keck in die Hände und zerrte dort aus einem wirbelnden Vortex aus Alca eine dornenbesetzte Peitsche heraus, die sie drei Mal auf den Boden knallen ließ. "Schätzchen, glaub mir, wenn du noch nie eine Jerseys next Topmodel Challange gewonnen hast, weißt eher DU nicht wie man kämpft." Der Auto verweißt darauf, dass diese Sendung weder Jugendfrei noch besonders gut ist und an dieser Stelle besser verschwiegen werden sollte. Aber es sei gesagt, dass man dort als Drag Queen mehr als nur Rasierklingen im Salat vorgesetzt bekommt.
"Na dann...sei ein gentleman und lass die Dame nicht warten...Verispatz." Und da war es. sein peinlicher Spitzname, den er wahrscheinlich froh war nie wieder zu hören, seitdem Norat weg war. Was für ein erster Tiefschlag gegen den General des Windes.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   27.12.16 20:19



Oho, die Peitsche wurde ausgefahren. Jetzt kam sich der Herr und Meister aller Stürme doch ein wenig falsch gekleidet vor. Trug man immer noch diese Lederklüfte mit den komischen Truckerbärten oder hatte scih die Mode, wie so vieles andere, feminisiert? Er konnte es wahrlich nicht beschwören, aber er traute sich auch nicht, der Stimmung wegen, Norat danach zu fragen, wie auch, ob das hier eine SM-Session werden sollte.
"Tja, dann zieht der Sturm jetzt auf!", erwiderte er und konnte sich gar nicht mehr erinnern, woher er diesen Satz hatte. Es musste aus einem Film gewesen sein, aber der Titel war ihm vollkommmen entfallen, bestimmt war es aus einem Charles Bronson-Streifen, hoffte er zumindest, es würde Bronson immerhin ähnlich sehen, einen solch heroischen, männlichen und keineswegs emanzipierten Spruch abzulassen.
Die Dolche drehten sich in der Luft und kamen dann mit den Spitzen in Richtung Norat zum stehen, heernach schossen sie los. Aber anstatt den Körper des Ziels zu durchbohren, blieben sie abrupt im Fluge stehen und der versprochene Sturm brandete scheinbar aus den Klingen aus. Messerscharfe Windschübe hagelten auf den/die Herzlose/n.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   28.12.16 12:10


"Also veritas, an dieser Stelle Prinzessin Elsa zu zitieren...dein Timing war schonmal besser." Also wirklich, dass ausgerechnet dieser Militärfutzi den Spruch benutzt, mit wem die Miss Arendale ihren Wettbewerb zur Eiskönigin Zweitausendsechzehn gewonnen hat, also da war Norat schon etwas neidisch. Das war ein wirklich guter erster Move. Doch die elegante Herzlose hatte wirklich keine Lust sich von den lauen Böen die Frisur versauen zu lassen. Gut sie trug ohnehin All-Wetter Taft, aber das musste ja nichts bedeuten. Ihr Blick huschte über die Klingen und sie zählte sechs Messer, ehe sie ihre Verteidigung aufbaute. Sie fuhr mit dem Finger blitzschnell über die Peitsche und ehe die Windschübe sie erreichen konnten bildeten sich Röhren aus dem funkelnden Glitzerschleim, welchen sie ihr Element nannte, um die scharfen Windschübe abzufangen, sich zu verbiegen, umzuleiten und zurück zum Anwender zu schicken. Doch nicht nur dass, ließ sie die High-Heels nach einer Drehung auf den Boden knallen und in dem Wind, welchen ihr ihr EX zur Verfügung stellte, zurrten spitze Stachelkugeln aus verfestigtem Alca mit. Wer im Herbst schon einmal Kastanien auf den Kopf bekommen hatte, konnte sich vorstellen, wie weh das tun würde.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   29.12.16 10:53


"Prinzessin Wer?", fragte er irritiert. Er war schon verblüfft darüber, wer schon alles auf Norats Frisier-Seziertisch gelegen hatte. Der ganze Adel der ganzen Welten der Umgebung, wie es schien und dann erinnerte sich die männliche Frau auch noch an alle Namen und Wehwehchen. Warum musste sie nur auf der falschen Seite kämpfen?
Als die schneidenden Winde in diesen lockenwicklerähnlichen Gebilden zurückgeschleudert wurden nebst der Igelkugeln, die ihn verdammt an zusammengerolllte Igel erinnerten, entkam Veritas mit der Methode, die wohl jeder in seiner Position angewandt hätte: Er wich aus. Aber nicht nach links, wie jeder Penetrantenarsch es vielleicht getan hätte, sondern nach OBEN!
Eine  Luftkuller bildete sich schnurstrack unter seinen geilen Military Boots und trug ihn problemlos hinan und ein Stückweit nach vorn, sodass die Attacke irgendwo hinter ihm wohl ein brüchiges Denkmal noch mehr zerschottete. Norat sah von da oben übrigens sehr klein aus; er konnte direkt auf ihren Scheitel sehen und einfach nicht widerstehen kurz hinunter zu spucken, um wenigstens einmal etwas kindisches in diesem Kampf zum besten zu geben.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   29.12.16 19:33

Tjaja mit Fönfrisuren kannte sich nicht nur Veritas aus und Lockenwickler war sogar eine ziemlich treffende Beschreibung für die Röhren. Das hatte etwas und war sogar modisch korrekt. Dass ihr windschnittiger Freund sich von seinen eigenen Attacken nicht treffen ließ, dachte sich die düster-glitzernde Dame bereits, aber nach ihrer Auffassung hin, war dieser Konter dennoch ein voller Erfolg. Denn dort wo die kleinen Igel einschlugen, zerplatschten sie zu kleinen, schwarz-bunt glänzenden Pfützen, die fabulös schimmerten in all den Leuchtreklamen, welche hier so vorzufinden waren. 
Der Spucke wich sie elegant mit einer arroganten Schwenkung der Haarpracht und der Oberkörpers aus und sah dann zu ihrem Kollegen hoch. "Prinzessin Elsa, die Schneekönigin. Aber lass das bloß nicht Xantja hören, jeder weiß, wie neidisch sie bei sowas werden kann. Ach Verispatz, bist du denn so wenig rum gekommen in den Welten. Kein Wunder, dass du ignoranterweise denkst, du könntest mit keinem zurecht kommen." Sie leckte sich über die Lippen und setzte einen verruchten Blick auf. "Wahrscheinlich brauchst du einfach nur eine Prise Liebe. Oder eine Umarmung ? Komm schon, das ganze könnte so friedlich für alle ausgehen. Sei kein Grinch." Und naja farblich passte diese weihnachtliche Anspielung ja auch auf den Herzlosengeneral. Immerhin war er schon ziemlich grün und mies gelaunt. Wahrscheinlich wollte er auch jedem das Xantjafest....pardon...Weihnachten, wie es in manchen Hinterwelten heißt, versauen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   29.12.16 20:33


Der Name war Veriats gänzlich unbekannt. Er konnte sich doch unmöglich die Namen sämtlicher Monarchen des Multiversums einprägen! Das war doch eine reine Wahnwitzigkeit! Aber gut, wenn man das tupierte Hirn einer Frau hatte, war es freilich ein Pappenstiel, sich solcher GALA-Informationen zu bedienen und sich diese auch noch zu merken.
Es warwohl der psychische Teil des Kampfes, es solch nebensächliches gespräch zu führen. Psychologische Kriegsführung eben, die die beiden sich ebenbürtigen Gegner benötigten - warum auch immer. Er vermochte es nicht zu denken.
"Umarmen?", fragte er stutzend und breitete die Arme aus, dass sein Schatten ein Kreuz warf, "Dann komm doch hoch und umarme mich! Aber sei dir sicher, dass ich dir ein Messer in den Rücken jagen werden, sobald du es tust, vielleicht sogar sechs an der Zahl. Das entscheide ich spontan."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 16:11

Der finster Herzlose fuhr sich durch die blonde Mähne und gab seinem Gegenüber einen verruchten Blick. An ihren Stiefeln bildeten sich kleine Flügel aus dem schleimigen Element, welches sie zu kontrollieren wusste. Sacht veränderten sich die Boots und erinnerten an düstere Pegasus-Stiefel, die ihre Herrin geschwind in den Himmel trugen. Immerhin brauchte sie die nötige Eleganz in jeder ihrer Techniken. Auf Wolken schweben war ja immerhin sowas von aus der Mode, dass es schon fast an einen kosmetischen Supergau grenzte. Doch da frögte man sich was eigentlich aus dieser kleinen gelben Wolke in Drachenbälle Zed geworden ist. Aber das war eine ganz andere Geschichte.
Sie kam näher und breitete ebenfalls die Arme aus, ein unbändig freundliches Lächeln war ihr ins Gesicht geschrieben, als Norat auf Veritas zu steuerte. Dieser schien wohl nicht damit gerechnet zu haben, dass sie die Einladung so ernst nahm. "Oh mein Liebster, wie lange habe ich darauf gewartet, dich wieder in die Arme schließen zu können. Letztendlich bist du also doch zu Sinnen gekommen." Gäbe es Alarmglocken, würden diese gerade einen katholischen Feiertag einläuten. Norat war immerhin nicht dumm. Sie überhörte auch keineswegs den Part, wo ihr mit den Messern gedroht wurde. Sie war schon fast im Begriff ihre Arme um den Windschnittigen zu schließen, als ihr Lächeln sich in ein füchsisches Grinsen wandelte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 16:35



Damit hatte Veriats nicht gerechnet. Verdtand Norat denn nach monaterlanger Urlaubsreise in die Welt der nichtigen Niemande gar keine zynischen Bemerkungen mehr? Wie dem auch immer sei, Veritas konnte sich nicht eines ungläubigen Blickes entwehren, der sich bersonders in seiner gehobenen Braue manifestierte und ihn gleich vergessen ließ, dass er noch immer die Arme weit geöffnet hielt.
In einem Lied hieß es, dass der Soldat, wenn er die Arme öffnet, sich selbst schon im Schatten ans Kreuz schlug, oder so ähnlich und er spürte in seinem Inneren, dass Hérmès der Götterversandhandel ihm nicht so wohl tun würde, wie die dreiste Anmache es vermuten ließ. Wäre Veritas also ein Hohlkopf gewesen, hätte er ohne Widerspruch der Umarmung stattgegeben und sich an den gut parfumierten Körper seines ehemals besten Untergebenen gepresst, seinen Nacken umgarnt und schließlich ... Halt mal, aus welchem pornographischen Mistwerk war das denn??
Also Veritas sah sich konfrontiert, einer Umarmung entgegen zu streben und hielt sein Wort, mit welchem er die Klingen um Norat herum erscheinen ließ, bereit sie zu durchbohren, sobald sich Haut an Haut schmiegte, denn es wurde endlich Zeit, dass es hier weiterging und nicht mit Gefühlduseleien unnötig Zeit vergeudet wurde.
Er machte mit, näherte sich ihr, die Sekunden zogen sich hin und auch er war sich des sinistren Grinsens bewusst, dass seine schmalen, männlichen Lippen umspielte. Sie alle beide glaubten sich wohl im Vorteil.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 17:02

Die manikürte Schleimelfe, wie ihr Indianername war, schloss die Arme um ihren ehemaligen Freund und presste die Wange an sein Gesicht. Noch ehe er ihr eines oder alle seiner Messer in den schlanken, groß gewachsenen Körper stoßen konnte - und das nicht nur einmal - flüsterte sie etwas. "Das ist das zweite und letzte Mal, dass ich dich in dieser Gestalt umarmen werde. Das erste Mal, hat dich in einen Menschen verwandelt. Ich frage mich...was dieses Mal aus dir wird..." Norats Augen flackerten gelb auf und nahmen die Bedrohlichkeit eines wahren Herzlosen an. Denn eines hatte Veritas über die vielen Jahre wohl vergessen. Ein wichtiges Detail, dass nur der nichtige Herzlose und der düsterste von Allen wussten. Es waren Norats Kräfte über die finstersten Schatten und Ahcsas Realitätsverzerrung, die die Obscuridad in den Körper zwängten, in welchem sie sich jetzt befanden. Menschen.
Wahrlich war es eine beeindruckende Geschichte, welche auch später noch publik gemacht werden sollte. Doch eines war von vornherein klar. Herzlose, so sehr sie auch bei Verstand sein konnten, waren am Anfang nichts als gierige Monster aus Dunkelheit, geboren um Herzen zu verschlingen. Einige waren riesige Giganten, andere kleine, wuselige Lurche. Die Obscuridad waren die reinste Form der Finsternis. Sie hatten verstand und einen Willen, aber ihnen mangelte es an der nötigen Gestalt, ihre Kräfte voll auszunutzen. Und als die beiden ersten Obscuridad aufeinander trafen, änderte sich das Verhältnis.
Alca schlängelte sich an dem Körper der eleganten Herzlosen hoch und würde Veritas bald schon verschlingen, sollte er nicht blitzschnell reagieren. Nun...zumindest wusste er jetzt, was ihm blühte, sollte ihm Ahcsas jemals von all dem erzählt haben.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 17:14




Die liebgemeinten Worte konterte er mit einem Satz, genauso liebevoll geflüstert:
"Fick dich, Schlampe"
Und dann warf Veritas den Mixer an, oder eher den wilden wirbelnden Wirbelsturm, der einen vielleicht zum Zauberer der Smaragdenstadt hätte bringen können oder ganz woanders hin, wenn man wusste, die man so ein Ding denn flog. In Veritas' Fall entstand der Wirbel genau ausgehend von seinem Körper wirbelte von da aus wild um sich. Er zerriss die Struktur des klebrigen Zeugs, dass sich so hartnäckig an ihn hatte saugen wollen und er, Veritas, schwang sich, als dies geschehen war noch etwas höher und etwas weiter von Norat weg und auch von ihrem Nagellack oder was immer das Gelumpe eigentlich hatte sein sollen.
Zugegeben, er hatte keine Ahnung, was sie aus ihm machen würde, wenn er in ihre,m Matsch landete, aber ihm war nicht wohl bei dem Gedanken, dass es etwas sein könnte, dass ihm auf jeden Fall missfiele.
"Ist das eine Art, seinen Vorgesetzten zu umarmen?", fragte er platonisch an und die Messer sausten auf Norat los, während Veritas, alle vier Wind im sich scharrte und quasi ein Meer aus sichelscharfen Klingen um sich errichtete. Es würde wehtun, sich ihm zu nähern.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 18:09

Norat wurde von dem Wind weggeschleudert, landete aber federleicht an einem der Häuser und klebte mit dem Rücken an der festen Mauer. Sie rechnete mit diesem Widerstand, aber sie bekam genau die Reaktion, welche sie erhofft hatte. Veritas hat bemerkt, dass seine Machtposition schnell ins Wanken geraten kann. Und ja, Norat war die letzte Bastion. Ihr Talent Dunkelheit zu formen, Elemente darin einzuspeisen und diese zu gestalten war wirklich furchteinflößend. Auch einer der Gründe, warum sie ihre volle Kraft nie benutzte. Sie wollte es nicht. Sie konnte es schlichtweg nicht übers Herz bringen. Norat und Ahcsas haben beide viele Welten zerstört und dann als der Verstand kam, veränderte sich alles. Sie blickte zu ihrem General und lächelte. Mit einem Handschlag wischte sie sich den Dreck aus dem Gesicht, den der herumwirbelnde Staub ihr aufgezaubert hatte. Die Frisur trotzdem perfekt geblieben. 
Der Kampf entbrannte nun endgültig und sie machte sich innerlich, wie äußerlich bereit ein Herzloser zu sein. Sie stützte sich an der Hauswand ab und preschte nach vorn, ihr Körper neigte sich nur leicht, aber es reichte um den ersten beiden Messern auszuweichen. Das nächste zerriss ihr Oberteil und hinterließ einen langen Schnitt an ihrer Brust. Dann spannte sie die Hände an und vertrieb die beiden nächsten mit zwei gekonnten Schildhieben, drängte sie zur Seite, sodass sie das Haus hinter der Herzlosen durchbohrten. Bei dem letzten drehte sie sich wieder ein wenig, doch wich sie nicht aus. Im Flug wirbelte Alca um ihre rechte Hand und bildete einen Gauntlet. Sie packte das Messer und riss es mit sich. Nun galt es den Windklingen zu entgehen, welche reißend auf sie zu kamen. Doch noch ehe sie sie erreichten, wechselte sie die Hand, die das Messer umschlang und warf den Panzerhandschuh nach vorn, welcher regelrecht platzte und ein Portal erschuf. Eine Sekunde später und sie wäre zerrissen worden, doch verschwand sie in dem schwarzen Schleim, welcher, statt ihrer, auseinander gerissen wurde. 
Als die Gefahr vorbei war, tauchte sie aus einem der ehemaligen Igel auf, die mittlerweile auf dem Boden ebenfalls Pfützen gebildet hatten. Sie hatte das Messer immernoch in der Hand, dass langsam von dem Schleim umzogen wurde und mit einem lauten Knall in etwas anderes verwandelt wurde. Das verhärtete Element bröckelte weg und in der Hand der schönen Herzlosen war ein Plüsch Mogry zu sehen. "Da waren es nur noch Fünf..." Veritas Messer waren seine existenzielle Waffe und mit dem Verlust auch nur eines dieser perfekt geschmiedeten Teile, musste er mit erheblichen Konsequenzen rechnen. Immerhin bildeten sie Teile seines Seins. Ähnlich, wie bei den Niemanden.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 18:38




Man war wohl schief gewickelt, wenn man glaubte, dass Veritas durch dieses absolut unkollegiale Verhlaten seine Machtposition in Gefahr sah. Es war absolut undenkbar, dass dieser Kampf nicht zu seinen Gunsten ausfallen würde, allein schon der Tatsache geschuldet, dass er Norat an ihrer empfindlichsten Stelle getroffen hatte: ihrem Lippenstift, der nun leicht verwischt war! Nur ein absolut wahnsinnger Irrer, der für das Militär lebte und die Schwächen seiner Gegner sammelte wie andere Leute Blumensticker oder aber ein heißblütiger Liebhaber mit wirklich, wirklich durchdringend grünen Augen konnte eine solche Kleinigkeit in einem von Dreck wirbelnden Kampffeld erkennen.
Während er die Winde befehligte, beobachtete er genau den Fluchtweg der Herzlosen und musste sich arg wenden, als diese in einem Portal verschwunden war und dann unten am Boden wieder auftauchte. Wenn das einer der Niemande auch konnte, dann hatten die wohl wirklich eine fünfminütige Chance zu erleben.
Seine Zahnreihen knirschten hart aufeinander, als er zusehen musste, wie seine kostbare Waffe zu  einem Kinderspielzeug wurde. TIef in seinem Inneren brach etwas und er vermochte nicht in Worte zu fassen, was genau es was. Seine Hände zitterten für einen Moment.
"Du wagst es!", zischte er hervor und seine Augen wurden um eine Nuance heller.
Die Messer, die verbliebenen fünf, scharrten sich um ihn. Eines wanderte in seine Hand, die andern vier und drehten sich jedes in seiner eigenne Umlaufbahn immer um ihn herum. Mit der Hand, die das Messer hielt, holte Veritas weit aus und schwung den Arm nach vorn, die Messer nahmen Reihe Stellung und schossen wie die eine Einheit Kampfflieger schnell und wendig auf Norat zu, um ihr die Frise zu polieren.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 18:58

Elegant fuhr sich die Drag Queen durch die Haare, dann erst spürte sie den Schnitt, welchen sie an der Brust hatte und zischte kurz, wegen dem Schmerz. Doch was war das schon? Nichts was man nicht später mit einem Heilzauber beseitigen konnte. Doch innerhalb des Kampfes mit Veritas war der Einsatz eines solchen manövers undenkbar. Der Typ war schnell, aber offenbar verstand er nicht, dass er den selben Fehler gerade zum zweiten Mal beging. Aber ja...sie realisierte, dass sie alle nicht wussten, wie sehr ihre Leben an allem hingen, was sie aus eigener Kraft erschafft haben. Ihre Elemente, ihre Waffen und ebenso ihre Körper. Alles bestand aus der tieften Finsternis. Veritas aber griff geradlinig an und auch, sollte er etwas gespürt haben, bemerkte er nicht, was dieses Gefühl verursachte. Sie alle schienen so sehr an die Umstände gewöhnt zu sein zu sein was sie sind, dass sie die Ursprünge und Regeln vergessen haben. Nun gut. Er wird es schon noch merken. Und das sehr bald.
Manchmal war Angriff die beste Verteidigung. Doch wenn man MIT einer Verteidigung Angriff, war das wahrscheinlich noch viel besser. Und so entschloss sie sich, es dem ehemaligen Vorstand der Organisation gleich zu tun und schleuderte die Hand mit einer verzauberten Pose ala 'Gib mir das Halstuch und geh!' in Richtung der Messer. "Wallca." rief sie gedämpft und ein bunter facettenreicher aber düsterer Schild preschte gegen die geradlinig fliegenden Messer. Es ähnelte sehr einem angreifenden Wall Zauber, doch als das Objekt auf die Klingen des Windschnitters trafen platschte links und Rechts der glitzernde Schleim daraus hervor, die ersten drei Messer hielt der Schild aus, die beiden anderen drangen hindurch und zerbrachen ihn. Einem der beiden konnte sie gerade noch Rechzeitig ausweichen, doch sah man, wie einige goldblonde Haare davon geweht wurden. Das andere fing sie in einer ähnlichen manier, wie das erste doch erwischte sie statt den Griff die Klinge, welche sich etwas durch den Gauntlet schnitt und ihr eine Wunde in der Rechten Hand zufügte. Doch schnell windete sich das Alca um das nächste Messer und PUFF wurde es zu einem Schaumstoff Tomberry. "Vier..." zählte sie ab.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   30.12.16 19:17



Die Messer traten den abrupten Rückzug zu ihrem Herren an, der erneut ein seltsames Gefühl in einem Inneren verspürte, das nicht normal sein konnte. Er war für einen Moment unbeweglich und kaum einige Zeit später waren nicht nur seine Augen wieder etwas heller geworden, sondern auch seine Mütze, Handschuhe sowie sein Hemd verschwunden.
"Was geht hier ab?", murmelte er verwirrt. Er konnte es sich nicht erklären und wenngleich er sah, dass Norat seine gesamte Bewaffnung in die besten Freunde eines kleines Görs bei einer Spielzeugteeparty verandelte, erschloss sich ihm dennoch nicht, wieso das alles mit seiner eigenen Kondition in Zusammenhang stand.
"Wieso machst du ausgerechnet so einen Scheiß aus meinen Messern?", fragt er mal nebenbei an, während er sich wieder sammelte. Denn sein Flug in der Luft hatte ein wenig an Höhe eingebüßt und er musste scih konzentrieren, um wieder etwas empor zu steigen. Es hatte es durchaus gern, wenn er auf seine Gegner herabsah.
Dann streckte er die Hand aus und versuchte etwas Neues, denn immerhin tobte hier der Bär und es steppte das Leben oder der Tod, was auch immer.
"Blitzga!", rief er aus und sandte den verheerenden Blitz hinab auf die unliebsame Blondine. Seine Messer würde er wohl einige Zeit schonen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   01.01.17 19:38

Norats Stiefel trat umgehend auf den Boden und aus selbigen heraus schmetterte eine Masse aus gold-düsterem Schleim und Steinen, die dem Blitz entgegen schmetterte. Die Elektrizität verursachte einen immensen Donnerhall, als sie auf das Gebilde traf und zuckte und knisterte hindurch, bis es sich lichtete und den Blick wieder auf seinen Hersteller preis gab. Der Schleim bröckelte und pulsierte. Hier und da sah man noch einzelne Blitze über die Oberfläche zucken und dann im restlichen Verlauf des Laufsteges verschwinden.
Der Blick des blonden Herzlosen war auf die Plüschfigur gerichtet und wirkte traurig, als auch belustigt. Dieses Ding hier passte wirklich zu dem grünen Militanten. Die Ähnlichkeit war verblüffend. Doch schnell warf sie es über die Schulter und es verschwand in einem dunklen Wirbel, wer weiß wohin. Sie neigte den Kopf nach oben und sah ihren alten Freund an, der nicht mehr verstand, was hier los war. Der Raub zwei sechstel seiner Kraft machte sich durchaus bemerkbar. Musternd versuchte sie zu erkennen, ob ihr anderer Freund ihr vielleicht eine Falle gestellt hatte. Denn sie war sich sicher, dass Ahcsas die Gefahr kannte, welche von Norat aus ging. Und tatsächlich...die Augen des jungen Mannes sprachen Bände. Es waren nur seichte Änderungen seines Aussehens, doch als Expertin für Mode und Design, war sie regelrecht dazu gedrängt zu bemerken, was da vor sich ging. Dieser Bastard sorgte also dafür, dass sie sich in ihre Ursprüngsgestalt verwandeln konnten, wenn sie in äußerst kritische Lagen gerieten. Mistkerl...scheinbar wusste nicht mal Veritas etwas davon.
Sie dachte zu viel nach. Norat musste handeln. Selbst wenn Veritas sich langsam in ein Monster verwandeln sollte. Sie würde ihn nicht aufgeben. Ein Lächeln wurde dem jungen Mann in der Luft zugeworfen. Dann begann der Gegenangriff. "Ars Obscuridad!" Befahl sie und verschwand mit einem Ruck in einem Schwall schwarzer Masse. Das Zeug schnellte nach Oben und mit einer irren Geschwindigkeit schossen schwarze Spere, Schwerter und Degen aus dem expandierenden Schleim heraus. Zusätzlich peitschte und hiebte es mit langen, Dornen besetzten Auswüchsen nach dem Gegner. Veritas würde sich hüten in Norats Nähe zu kommen, da musste sie eben zu ihm gelangen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   03.01.17 18:27



Veritas konnte sich einer kalten Verwirrung nicht entwehren. Was ging mit ihm vor? War das der Einfluss des penetrant Perversen, der ihn dazu verleitete immer mehr von seiner Kledung abzugeben? Oder eher Norat selbst, die ihn mal wieder ganz en naturell sehen wollte?
Er konnte es bei Gott nicht sagen, aber er wusste, dass Norat mit ihrer Aktion nur erreichte, dass er sich weiter von ihr entfernte und wahrscheinlich nie wieder zu einer innnigen Umarmung bereit wäre, wie sie es wohl erwartete. Mit dem Ansprung ihrer Attacke ging er zu einem Verteidigungsmodus über. Er sprach eine Wall-Zauber, um sich vor der ersten Salve an Speren und weiß der Geier was noch kurz zu schützen, um schließlich mit einem Salto mortale von der Spitze eines seiner Dolche absprang und sich in der Luft drehte, was bei seinem nackten Oberkörper äu0erst ansehnlich wirkte, um dann seiner Gegnerin mächtig einen zu blasen, im buchstäblichen Sinne.
Während er sich noch in der Luft drehte und die Arme von sich streckte, als sich sein Hals nach hinten bog und seine Lunge ausdehnte und einen Luftzug ausstieß, schien ein Orkan aus seinem Innern zu strömen, der sich in einer Kreisbewegung beim Austritt hinreißenließ, um im nächsten Moment zu einem Tornado zu werden, der diese wirbelnden Schleimwaffen von ihrem Flugbahn riss und sie sich drehen und drehen sich.
Veritas glitt leicht nach unten, als der Schleimnado eine seiner Seitenleicht öffnete, sodass, von oben gesehen, eine Schneckenform daraus entstand, die die Waffen nun gegen Norats Peitsche schleuderte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   03.01.17 18:58

Die Masse löste sich von dem Herzlosen ab, der dann nebst Waffen und anderen Schleimkreationen, inmitten des Windes schwebte. Sie sah den Gegenangriff kommen, doch war sie nicht so dumm, sich von ihren eigenen Waffen niederstrecken zu lassen. Wo kämen wir denn da hin ? Es brauchte aufgrund der Windgeschwindigkeit einiges an Kraft, aber kurz bevor die schleimigen Geschosse sie erreichte, schnippste sie wie eine fette schwarze Frau aus dem Ghetto und vor ihr zerplatschten die Waffen alle in einer gewaltigen Pfütze, die wabernd um Norat selbst kreiste. Zugegeben es war wirklich windig und der Schleim flog wirklich überall umher, aber diese Runde ist ihr nichts geschehen. Was man von Veritas Waffen allerdings nicht behaupten konnte. Denn Das Messer von dem er abgesprungen war, wurde im Flug wohl von einem dieser Schleimbatzen erwischt, welcher mal ein Angriffsobjekt gewesen war. Es wummerte in die glitzernde Soße hinein und steckte dort wie Excalibur im Stein. 
Seelenruhig griff Norat nach dem Heft, fuhr sich durch die Haare und kicherte kurz auf. "Wer dieses Messer aus dem Lacke zieht, wird neue Königin vom Südpark." Und schon war es herausgezogen und mit einem Wink in ein weiteres Kuscheltier verwandelt. Dieses mal ein grüner kleiner Chocobo mit einem Schmollmund. Der restliche Schleim klatschte einfach von Oben herunter und hinterließ einen kleinen See aus Alca inmitten der Tribüne. "Verispatz, dir gehen die Messer aus !"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wolkenkratzer der Erinnerung   

Nach oben Nach unten
 
Wolkenkratzer der Erinnerung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Welt, die niemals war-
Gehe zu: