It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 800
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 27

Status
★: 100

BeitragThema: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   12.07.16 14:20

Nachdem Hades diverse Kämpfe zwischen TarXon und anderen Leuten gesehen hatte und zwischen Xantja und anderen Leuten, war es ihm zu blöd und er hielt sich von daher weit, weit von der Arena entfernt auf, wenn diese beiden Bekloppten in der Nähe waren. Von daher lies er die Zuschauer einfach zurück und die Tore zur Arena weit offen. "Soll sich doch jemand anders um die Scheiße kümmern." verkündete er lautstark und löste sich in Rauch auf.
Von daher haben wir wieder einmal das grandiose Duell zwischen der Schleimkanone und der Eisheiligen, Dem Schönen und dem Biest oder auch Hänsel VS Gretel. Viel Spaß dabei und lebt wohl. - Euer AhcXsas.
  - Aus einem Brief an die Zuschauer, geschrieben auf Küchenrolle.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   14.07.16 17:34

Tarxon betrat die Arena und stutzte, was hatte das zu bedeuten warum waren in der Mitte der Arena 2 Küchen aufgebaut? Der Niemand drehte sich zum Thron von Hades der nicht da war. Dann tauchte eine Schriftrolle vor ihm auf, auf dieser war geschrieben *Zur Erweiterung der Events und zur Senkung der Reparatur kosten haben sie die ehre ihrer Gegnerin in eine Kochduell entgegen zu treten.* Tarxon kratze sich am Hinterkopf, gut nun wusste er war ihm bevor stand aber wer war seine Gegnerin? Er ging zu einer der Küchen und schaute sich um. "Alles da was man braucht um wahre wunder der Kochkunst zu erschaffen!" Der Alca junge setzte sich auf einen Stuhl und wartete. Er schaute sich um wo waren eigentlich die Juroren?

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   12.08.16 23:19

Nach einem lauten Pling, wie man es von einer Mikrowelle kennt, und der darauf folgenden Explosion, hustete sich seine Gegnerin in die Herzen der Zuschauer. Sie wedelte mit einem silbernen Tablett den schwarzen Rauch weg und sah grimmig in den Ofen vor ihr, der immer noch qualmte und schlotete. Das Ding hatte wohl den Geist aufgegeben. Aber das war sicherlich kein Wunder, die Grad zahl war bei MAX eingerastet und die Heizstufe auf einem schier unbekannten Zeichen verfangen. "Verdammte Hinterweltlertechnik, nichts kann das Ding richtig machen!" Zischte sie das Gerät an und trat noch einmal davor. Ihre Brille zurecht rückend, schob sie sich gleich die Kochmütze zurecht und zog ihre Schürze etwas enger. Das richtige Outfit hatte sie zumindest schon einmal an. "Wie auch immer..." Ein gezielter Griff, mit in Ofenhandschuhen geschützten Händen, in den Leib des ehemaligen Küchenutensils. Was sie da heraus zog lies die etwas schockierte Bevölkerung der Unterwelt immens staunen. Es war eine perfekt zubereitete Torte. Weiße Marzipanverzierung, Zuckerkirschen und detailreiche kleine Figuren einer Eisprinzessin mit ihrem König. Sie stellte das Gebäck auf den Tisch ab und rümpfte die Nase. "Interessant...das war gar nicht so geplant." Sie schien sich selber zu fragen, warum ihre Kreation so perfekt gelungen war und allem voran,wieso Sahne in dem Ofen nicht geschmolzen sondern aufgegangen ist. "Vielleicht lag es ja an den Zutaten..." Sie zog ein Klemmbrett hervor und notierte sich alle Beobachtungen genaustens. Und erst nachdem der Qualm abgezogen war registrierte sie TarXon, welcher wie ein Trottel in der Arena herum stakste und schon wieder überfordert schien. Naja...seitdem Xantja in jedes Lexikon ein Bild von TarXon editiert hatte neben dem Wort 'Überfordert' war das auch kein Wunder ihn mit dieser Ansicht zu assoziieren. "Uh...Du...toll...das kann ja was werden." Begeisterung hörte sich wahrscheinlich anders an.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   13.08.16 15:05

Tarxon Hörte den kann und schaut zur andern Küche hinüber und kommentierte nur " Jetzt weiss ich wenigstens warum der Kaffeevollautomat immer kaputt ist". Der junge musst zu geben die Torte war gelungen und das Eiskönigen Thema passte wunder voll zu Xantja, aber die Eisheilige erinnerte ihn an etwas. Geschwind zog Tarxon sich die
Schürze und den Hut an und machte eine Bestands Aufnahme der Zutaten.  Die Blicke des Publikums ruhten auf dem Alca jungen Xantja hatte Grandios vorgelegt und nun musst Tarxon nach ziehen, er knackte mit den Fingern und fing an zu wiegen ab zumessen zu verrühren. Wie an eine Fließband wanderten die Schüsseln wie von selbst zu dem Jungen. Als sich nun 9 Schüsseln auf dem Tisch befanden alle mit anderem Teig gefüllt verschwand Tarxon hinter der Arbeitsfläche und holte eine einfache Kuchenform hervor. Die erste Schüssel ergoss sich in die Form die Tarxon gekonnt in den Ofen warf, das publik,um zog die Luft ein einige lachte sogar schon den immer hin war der Ofen ja noch zu doch genau im richtigen Moment ging die klappe auf der Boden für die Kuchen verschwand im inneren und Tarxon lies ihn vor backen.  Der Niemand Trat vor den Kühlschrank und holte Marzipan in einer Breiten Palette an Farben hervor. Während der Ofen seinen Job machte fing Tarxon damit an aus dem Marzipan unter Hilfenahme einiger Küchenutensilien Figuren von den Schutzpatronen seiner Heimat Welt zu machen. Ein leises Pling war zu hören und Tarxon lies von den Figuren ab und holte eilige mit Ofenhandschuhen den Kuchenboden heraus. Nun kam der Trickreiche teil Tarxon stecke mehrere Marzipan platten in den Kuchen Boden so das sich Acht gleich Große Stücke abzeichneten, nun füllte er jedes Achtel mit dem Teig aus einer der Acht Schüsseln. Als das vollbracht war zog Tarxon vorsichtig die platten heraus und stellte den Kuchen nochmals in den Ofen, um die Zeit zu überbrücken Vollendeter er die Figuren und machte sich daran Zuckerguss anzurühren und zu färben. Wieder war das Pling zu hören, Tarxon holte den Kuchen aus dem Ofen und brachte die Verzierung an. Nun stand er da sein Kuchen Jedes Achtel mit einem anderen Geschmack und für ein anderes Element stehen "So und Fertig ist das Rad der Elemente". Tarxon war sich sicher da da für jeden was dabei war. Er schaute zu Xantja herüber und erwarte einen Bissigen kommentar.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   13.08.16 21:24

Mit dem Kopf im Ofen und den Häden in der Mechanik vergraben hatte die Schneekönigin gar keine Zeit sich um andere Dinge zu kümmern. Sie hustete noch ein oder zweimal, weil alles vom Ruß verdreckt war. Sie zerrte aus ihrer Schürze ein Tuch hervor und wischte damit herum bis sie etwas sah. Das Publikum zog wohl mehrere Augenbrauen hoch, doch als sie sich weiter hinein bäugte wollten wohl einige einen Blick unter ihren Rock erhaschen und liefen rot an. Sie murmelte etwas und stieß sich einmal an dem Hitzegitter im Inneren. Dann hörte man einen Ausdruck des Erstaunens und sie kroch doch tatsächlich komplett in den Ofen hinein. Man konnte sie nicht mehr sehen, doch hörte man diverse Metalle aufeinanderschlagen. Bohren. Hämmern. Schweißgeräusche mit Funkenflug aus der Röhre. Dann Schritte, die wohl eine Art Treppe hinab liefen. Sehr merkwürdig. Ein mittelschweres Erdbeben folgte, Flammen schlugen in allen Farben aus dem gerät heraus begleitet von kunterbunten Schneeflocken, die herausgestoben wurden, als wäre es das normalste auf der Welt.
Mystisches Säuseln dröhnte aus der Tiefe hervor, als das Feuer nachlies und Die digitale Uhr auf dem Ofen zeigte merkwürdige Codes und Phrasen an. Im Takt gingen die Hitzeplatten an und Aus und die Melodie wurde lauter und Rhytmischer. Dann ganz plötzlich stoppte sie, als das Publikum schon im Takt mitwippen wollte. Eine Explosion war zu vernehmen und Blitze zuckten galvanisch über die gesamte Küchenzeile. Dann passierte eine Weile gar nichts. Xantja, ihres Zeichens Wissenschaftlerin, trat dann aus dem Ofen wieder hervor und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Wieder zückte sie ihr Klemmbrett hervor und notierte sich diverse Sachen, Formeln, Theorien und Spekulationen. Es wirkte so, als wäre ihr gar nicht aufgefallen, wie merkwürdig dieses Verhalten war. Sie rümpfte die Nase erneut und zog ein Maßband heraus. Sie hielt es an die Torte, misste Höhe, Breite, Durchmesser, Geschmack und Geruch. Sie griff mit einem Finger in die Sahne und probierte sie. Es schmeckte nicht schlecht und erinnerte sie an Blaubeerzuckerwatte aus ihrer Heimat. Freilich war es extrem süß, so wie man es von der Jazzphalischen Partisseuse erwartete.
Den Kopf schüttelnd band sie sich die Haare nach hinten, welche ohnehin schon kürzer und bunter waren, als wie bevor ihrem Intermezzo mit der Vergangenheit. "Hmmmmm...." äußerte sie fragend, als sie Daumen und Zeigefinger ans Kinn legte und zu sinnieren schien. "Vielleicht mit einem Frostpulsarmotor der Kategorie Gamma B Zwölf...aber woher sollte ich sowas in der Unterwelt bekommen...Wenn ich ihn mit Pyroptropfen und Terraessenz betreiben könnte...aber das würde einer zwölffachen Atomkraft gleichkommen..." Sie würdigte TarXon nicht des geringsten Blickes und ohnehin schien sie viel mehr an der Mechanik aller Geräte interessiert zu sein, als an allem anderen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   15.09.16 11:55

Tarxon schaut sich das Spektakel an und fragte sich was Xantja da eigentlich machte und warum? Er wusste ja das er Xantja vermutlich wieder nicht verstehen würde denn man konnte sagen was man wollte sie war ein Genie eine Meisterin vermutlich jeden Faches der Wissenschaft das bis jetzt entdeckt wurde oder auch nicht entdeckt wurde aber wen es um das zwischenmenschlich und das Leuten etwas beibringen ging, diese Fähigkeit war aus Tarxon´s Sicht verbesserungswürdig. Die Neugier des Alcajungen überwiegt gegenüber dem gesunden Menschenverstand sich von Xantja und ihren bekloppten Experimenten und Versuchen fernzuhalten. Er trat näher an sie heran und hörte was sie da vor sich hin redete, für ihn hörte sich das nach einen Problem bei der Wahl der Richtigen Energiequelle an, das erinnert Tarxon an etwas er lief zu seiner Tasche und fing an darin zu wühlen. Alles mögliche an zeug zog Tarxon hervor, da flogen Teebeutel, Notiz zettel, kleine Nagetiere, Miniaturen von den Mitgliedern der Orga und noch vieles mehr durch den Raum. Dann hielt Tarxon inne "Das ist es ja" sagte der Niemand erleichtert und zog ein kleine Apparatur und eine Schatulle hervor und eine Marmeladenglas in dem ein Goldfisch vor sich hin schwimmt. "Gut wo hab sich jetzt die Anleitung die mir Chachamaru geschrieben hatte?" Er schaute sich um, wo hatte er es den hingelegt? Da erblickte er die Anleitung, es war zwar eher ein Taschenbuch großes Handbuch aber nun gut. Tarxon schlug das Buch auf und man könnte ihm das Unverständnis direkt an sehen. "Zur Inbetriebnahme die Energieträger in der Eigenschaftsreihenfolge Aqua, Terra, Ignis, Aerea einsetzten und den Stella Piscis in das vorgesehene Stabilisationsbehältnis einsetzten. Nun die Elementumvektoren anpassen und die Katalysator Ebene ausgleichen um eine Stabilen Energieaustragskoeffizenten zu erhalten." Der Alcajunge legte den Kopf schief " Gibt es das auch in verständlich?". Dann viel dem Junge eine Notiz am ende der Seite auf dort stand *Da ich mir sicher bin das die Anweisungen zu hoch für dich sind hab sich es auf der letzten Seite extra für ich einfacher gehalten*. Tarxon blätterte auf die letzte Seite und dort stand *Zur Inbetriebnahme die Elementarsteine aus der Schatulle in der Reihenfolge Wasser (blauer Stein), Erde (brauner Stein), Feuer (roter Stein) und Wind (grüner Stein). Jetzt musst du den Sternenfisch, ja das ist der Goldfisch, in den Wasserbehälter oben auf dem Magiegenerator setzten jetzt musst du nur noch die Steine nur noch so ausrichten die Zeichnung es dir vorgibt und du bist fertig*. Tarxon machte alles wie beschrieben und stand vor dem dem Generator und Stellte sich die frage warum der Fisch eigentlich Sternenfisch genannt wird. Er schaltete den Generator an und der Fisch fing an zu leuchte wie eine verdammte Sonne, Tarxon hielt sich die Augen zu und machte den Generator wieder aus. Er blinzelte und schaut nochmal in das Buch wo stand *wen der Generator nichts zu betreiben hat wird die überschüssige Energie von dem Fisch in Licht umgewandelt also aufpassen.* Tarxon murrte "Hätte sich das nicht früher schreiben können?"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   21.09.16 21:21

Das Licht im Hintergrund störte die Wissenschaftlerin schon ein wenig und das dumme Gesabbel ihres Kollegen war auch eine Lärmquelle von gräuligster Natur. Das war ja, als würde man gerade die Mikrowelle reparieren und mit BeaniXs zusammen Karaoke singen, nur dass man nicht mitsingen wollte und plötzlich die halbe Organisation im Labor sitzt und dieses gottverdammte Lied aus den Achtzigern trällerte. Nicht, dass das jemals passiert wäre. (ist es) Sie grübelte nach und eine Ader auf ihrer Stirn trat hervor, als ihr ungeschätzter Kompadre dann auch noch diesen dämlichen Text vor las und das nicht gerade still. Sie drehte sich auf den Fersen um und schrie ihn an. "Verdammt TarXon jetzt halt doch mal die Fresse, manche Menschen versuchen sich hier zu konzentrieren! Gooott was mischt überhaupt du dich da ein, denn du hast überhaupt gar keine Ahnung von Garnichts! Und üerhaupt ist das nur die Schuld dieser dämlichen Kelly Bates!" Sie stampfte auf und die gesamte Arena sackte ein Stockwerk tiefer herab, wobei es eigentlich nur die temperatur war, die in den Keller rutschte. Physikalisch veränderte sich absolut nichts.
Dann sah sie aber diese bizarre Vorrichtung, die dieser Trottel dort mit sich herum schleppte. Sie trat näher und betrachtete den Fisch, welcher glotzäugig in dem Glas herum kutterte. "Überaus ekelerregend..." gab sie zu. Doch die Funktion des Tieres war recht nützlich. Ohne zu fragen schnappte sie sich das Glas und zerrte den Fisch zappelnd an seiner Heckflosse heraus, warf das Behältnis über ihre Schulter, wo es auf dem eisigen Küchenboden zersprang. "Halt still oder ich mach Fischstäbchen aus dir..." knurrte sie ihn an. Offensichtlich verstand das Tier auf Anhieb und gab Ruhe, schnappte aber dennoch nach Luft...oder eher nach Wasser(?). Sie öffnete den Ofen erneut und starrte in die tiefe kosmische Leere des Inneren. Sah wieder auf den Fisch, dann auf den Ofen. Sie grinste und warf das Getier hinein. Hätten Goldfische schreien und sprechen können hätte er das sicher getan. Doch da dies nicht der Fall war, klappte die Schneekönigin das Gerät wieder zu und drehte an den Knöpfen und Reglern umher. Dann betätigte sie noch einen Schalter, am Rücken des Ofens und ganz plötzlich saugte das Publikum entsetzt die Luft ein.
Xantja erhob sich und stellte sich zu TarXon, ihre Schutzbrille vor die Augen ziehend. Sie verschränkte die Arme und grinste. Nach einer kurzen Regungslosigeit und Stille hörte man ein brummen und Piepen von dem Ofen und dann ein erotisches: "Ooooohhhh YES!"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   24.09.16 16:39

Tarxon wollte sich gerade darüber beschweren das Xantja sich nicht so aufregen soll, er wollte gerade sagen Komm mal runter Eisprinzessin. Doch er besann sich eines besseren sie würde ihn vermutlich nur wieder beleidigen und runter machen. Er schaute also zu wie Xantja mal wieder ihr Ding machte, was bedeute sie nahm sich Sachen die ihr nicht gehören machte diese dann kaputt nur um wieder irgend etwas zu bauen das vermutlich gleich Explodieren würde oder versuchte sie zu töten. Drüber müsst Tarxon echt eine Buch schreiben Leben mit Xantja Tausend und Ein Selbstmörderisches Experiment. Der Alcajunge überlegte sich schon mal wie er erklärte das der Fisch weg war. Hatte er noch seine Strahlenschutzanzug? Er musst wirklich nochmal mit den anderen reden ob es so eine gute Idee war Chachamaru mit Langstrecken Atomwaffen aufzurüsten. Das hatte natürlich nichts damit zu tun das sie Tarxon noch weniger leiden konnte als alles andere. Aber darum konnte er sich kümmern wen er hier raus war, das wen war hier zu betonen denn Tarxon sah nichts gutes voraus, Xantja hatte diesen bewundert meine Brillanz und das wunder der Technick das ich erschaffen habe. Also schaute er Xantja an und fragte "Und was ist es dieses mal für eine Tötungsmaschine?" In der stimme des Alcajungen schwang eine dezente Gereiztheit mit, noch nie hat es eine gutes ende genommen wen Xantja ein Küchengerät repariert hat. Die Mirkowelle zum Beispiel hat alles geschrumpft was man hineingestellt hat, oder es so stark Verstrahlt des es Brennstäbe für eine Reaktor durch gehen würde. An die ganzen Kaffeemaschinen wollte Tarxon gar nicht denken, ob wohl der Tag an dem die Kaffeemaschine flüssiges Gestein ausgespuckt hat anstelle von Kaffee war schon ganz unterhaltsam. Er hob eine Augenbraue hatte das Ding gerade geredet. Tarxon stutzte Transformierte das Ding gerade, das aussehen erinnerte ihn an etwas. Der Blick des Alca jungen schweifte durch die Arena, alles war normal kein Halluzinationen. Außer den seltsamen Gestalten in der vorderen Reihen, Tarxon hatte schon einiges gesehen aber das wunderte selbst ihn. Das Dreier Gespann viel ins Auge eine Fischfrau in Vollplatten Rüstung die es wohl sehr freute das Xantja die Arena in eine Kühltruhe verwandelt hatte, dazu 2 Skelette die unterschiedliche nicht sein konnten. Eines war eher gedrungen mit gekleidet in in Jacke Shorts und Hauspantoffeln und war tief und fest am schlafen, das andere machte auf Tarxon den Eindruck etwas zu viel Kaffee intus zu haben da es die ganze zeit am gestikulieren war und am herum schreien, und es schien Spagetti zu mögen was Tarxon an dem gewaltigen Kocht Spagetti Schild fest machte. Im stillen fragte sich Tarxon in was er da rein geraten war.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   01.10.16 22:32

Xantja verschränkte die Arme vor der Brust und schien ihre Küchenschürze für ihren Wissenschaftler-Mantel  zu halten. Sie sah TarXon an, schob die Brille ein Stück auf die Nase zurück, schaute zu ihrem Geschöpf und zuckte mit den Schultern. "Keine Ahnung." Gab sie gelassen zu und grinste. Und liebäugelte diese Fischfrau da gerade mit ihr, oder hatte sie sich das eingebildet ? Wie auch immer, das hier alles war schließlich kein Videospiel oder Anime. Das hier war echte Wissenschaft und für die Schneeprinzessin teuflisch interessant. Klar sie baute die ganze Mechanik um, welche sich sogar gerade verfärbte und transformierte, und dann noch dieser Fisch und ihre ganzen Gumisteine, die sie als mechanische und energetische Verstärker genutzt hatte, aber eigentlich hatte sie das nicht ganz im Sinn, was dort gerade passierte. Doch sie war zu fasziniert, als das sie es aufhalten würde.
Der Todesroboter, der sich da entpuppte erinnerte sie an Norat, doch irgendwie noch schwuler und transiger. Er präsentierte sich vor dem Publikum mit eleganten Bewegungen und Posen und breitete die Arme aus, um alle zu begrüßen, welche dem Kerl doch tatsächlich auch noch begeistert zujubelten. "Oh Darlings willkommen willkommen !!! Schnallt euch an Ladies und männliche Ladies und bereitete euch auf eine spektakuläre und einschneidende Show vor, die euch die Fußnägel hochkrämpeln wird. Mhhmhmhmh !" Der Android lachte dumpf und schnurrend wie ein viel zu elegantes Kätzchen und dann zwinkerte er auch noch TarXon zu, der offensichtlich wenig begeistert wirkte. Xantja lehnte sich ein wenig zu ihrem Kollegen, ohne den Blick von ihrer neusten Kreation zu nehmen und kicherte. "Da stiehlt dir jemand ganz schön die Show Kleiner."
Licht, Kameras und Action war hier wohl die Devise. Und genau das trat auf einmal auch ein, als plötzlich das Licht ausging, der Roboter plötzlich wieder dieses "Oooohhh YES!" zu hören war und dann wieder an ging. Xantja und ihr Kollege hatten plötzlich jeweils einen braunen Mechaniker-Overall an und starrten auf eine gigantische Apparatur inmitten der Arena. Xantja schielte über ihre Brille und erkannte einen großen Countdown inmitten der Mechanik. Oben auf saß der Android und grinste beiden entgegen. "Oooooh Wundervoll. Ist es nicht ein elegantes Geschöpf, dass wie hier haben? Mmmmh wirklich erstaunlich! Ladies and Gentleladies! Unsere Kandidaten müssen dieses gewaltige Ungetüm innerhalb von Fünf MInuten entschärfen, oder die ganze Arena fliegt in die Luft. Selbstverständlich MIT Gästen, wir wollen ja nicht unfair sein." Drei, Zwei, Eins und schon startete der Countdown mit einem gigantischen Feuerwerk.
Wieder schob die Wissenschaftlerin die Brille nach oben und konnte nicht glauben, was sie da gerade gesehen hatte. Sie lächelte kätzisch und lehnte sich wieder zu ihrem stupiden Kollegen hinüber. "Fragst du dich auch, wie er das in der kurzen Zeit aufgebaut hat ? Wirklich erstaunlich." gab sie zu, ohne auch nur einen Anflug von Besorgnis mitschwingen zu lassen.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 24

Status
★: 28

BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   02.10.16 9:16

Tarxon stutze, Xantja wusste nicht was sie da gebaut hatte? Nun war der Alcanutzer sich sicher das hier würde ein Tanz auf dem Vulkan, gleich zu setzen mit dem vergehen Ahcxsas seine Chips zu klauen. Er betrachte den Roboter und es waren Ähnlichkeiten zu Norat da obwohl erwirkte weiblicher seltsam Tarxon verspürte schlagartig den drang zu Singen und zu Tanzen. Er verwarf diesen Gedanken schnell wieder und schaute erschrocken als ihm zugezwinkert wurde. "was habe ich verbrochen das ich immer bei denen lande?" Die frage war mehr an sich selbst gestellt und Tarxon schaute Missbilligend bei Xantja´s aussage "Das ist mir doch egal was interessierend mich so etwas." Der Alcajunge klang leicht geknickt, da ging das Licht aus und als es wieder anging war das dieser gewaltige Apparat mit eine Wunderschön verzierten Display auf dem ein große 5 zu sehen war. Tarxon fragte sich ob das wohl eine Timer war da wurde seine frage von dem Androiden schon beantworten. Tarxon schielte zu Xantja das Ding sollen sie in 5 Minuten entschärfen? Wenn Tarxon jemand anderen als Xantja an seiner Seite hätte würde er sich jetzt sorgen machen aber das hier war ihr Gebiet wen es um Maschinen und Wissenschaft ging konnte keiner der Eisigen das Wasser reichen. Tarxon lächelt " Ich frage mich eher wie wir das Ding entschärft kriegen aber du hast natürlich recht schon bewundernswert so ein gewaltiges Instrument so schnell hier rein zu bekommen." Tarxon betrachtet die Apparatur sie brauchten eine Zugriffspunkt, er lief um das Ungetüm herum und wurde sehr schnell fündig. Der Alcajunge bleib vor einer Schutzklappe stehen, er betrachte die Verschraubung "Einfache Imbusschrauben vermutlich Größe acht" so etwas hat man in jedem Schlosserkasten das wusste der Niemand. Er schaute sich um und erblickte einen Werkzeugwagen, blindlings eilte der Niemand auf den Wagen zu und hörte dann klicken. Und schon explodierte eine Mine unter den Füßen des jungen und schleuderte ihn im hohen bogen durch die Luft. Er landete unsanft und die ganze Welt drehte sich, er rappelte sich schnell wieder auf und schaute ganze an " Wo zur Hölle kommen die Minen her? Und du hast nicht zufällig einen Achter Imbus in der Tasche oder Eisy?" Was war hier nur wieder los warum passiert ihm so was nur immer.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: #001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot   

Nach oben Nach unten
 
#001 TarXon VS Xantja - Cooking with a Killer-Robot
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: VS :: Hades Club-
Gehe zu: