It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Der Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   16.06.14 18:27

Felix biss sich fest auf die Unterlippe. Verriet er grad die anderen? Das wollte er an sich nicht. Er wollte ihnen nicht schaden, wenngleich sie ihm einerlei waren. So zögerte er, eine Antwort zu geben, der Schmerz lenkte ihn ohnehin genug ab. Es war nicht leicht, sich nun einfach gehen zu lassen und hinzunehmen, was kommen sollte, wenn zugleich ein Risiko für andere damit direkt in Verbindung stand.
"Schieß mal los - ich kann es mir zumindest mal anhören.", meinte Felix gezwungen. Das war doch annehmbar, oder? Man durfte sich Angebote anhören, ohne dass es Verrat bedeutete. Man hörte sich doch auch von seinem Handyanbieter Angebote an, ohne den Sack in der Katze zu kaufen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   18.06.14 22:00

"Er ist vernünftig, nicht wahr, Veritas?", sagte Fiel bewundernd und fühlte ganz stark, dass sie hier einem richtig mutigen Jungen begegnet war, der gewiss gegen die bösen Mächte ankämpfen würde, wenn man ihm nur die Gelegenheit zu geben würde. Womöglich wagte Veritas diesen Schritt.
"Ja.", brummte Veritas zur Antwort undwandte sich Felix zu, "Ich verschone dein erbärmliches Leben, wenn du für uns arbeitest und einige Informationen heranschaffst, womöglich ein bisschen Sabotage betreibst. Und zwar bei den Niemanden, die sich soooo wenig für dein Wohlergehen interessieren. Solange du tust, was ich will, wird dir kein Herzloser ein Haar krümmen - sei sicher, ich halte meine Versprechen, besonders wenn auf Leute Verlass ist. Kann ich mich auf dich verlassen, Kleiner?", fragte er eindringlich.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   18.06.14 22:04

Er ließ die Worte durch seinen Kopf sickern, wieder und wieder und er dachte nach wie verrückt. Konnte er es wagen, die Leute, zu denen er eigentlich gehörte zu täuschen? Wie würde ein Xantja reagieren, wenn sie das erführe, wie eine Beanixs? Felix war sich nicht sicher, ob er wissen wollte, was dann los sein würde. Es war zu kompliziert.
"Und wenn sie mich entlarven? Wie weit reicht dein Wort, mein Leben nicht zu gefährden, wenn die Niemande damit zu meinen Feinden und gleichzeitig Gefahrenherden werden? Rettet ihr mich dann oder was?", wollte Felix erfahren.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   20.06.14 17:47

"Ich drücke es mal so aus", meinte Veritas und machte eine kurze Pause, um den beschleunigten Puls des Frischlings zu genießen, "Dein Wert wird danach berechnet, wie loyal und nützlich du dich für uns erweist. Erwägen wir es, dass du von großem Nutzen bist, dann werden wir alles tun, damit dir nichts widerfährt. Aber wenn deine Arbeit lausig ist, soll es uns egal sein, welcher Tiger dich verschlingt. Hast du verstanden, Hombre? Du selbst bestimmst, wie sehr wir dich mögen."
Er mühte sich ein wenig, alles kleinlichst zu erklären. Seine Lieblingsanweisung war nämlich trotz allem "Los!" und die hatte sich bewährt und war auf jede Lebenslage anwendbar. Aber er musste sich in Geduld winden, denn dieser Knabe konnte sehr nützlich sein.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   20.06.14 17:50

Das klang für Felix' Ohren schon recht vielversprechend. Er musste sich nur ein bisschen bemühen und schon hatte er eine Lebensversicherung. Keine Befürhctung in den Tod zu wandern, von keiner Seite - das war doch ein prima Deal? Er befeuchtete sich die Lippen. Eine Frage brannte da schon noch in ihm.
"Und wie willst du kontrollieren, dass man mich nicht umbringt?", wollte er wissen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   23.06.14 19:04

"Gute Frage, ich sehe, dir ist dein Leben wirklich lieb, Kleiner.", sagte Veritas fast schon aufrichtig anerkennend, was man zweifelsfrei bei ihm weitgehend ausschließen konnte, denn ein Niemand war ihm ziemlich wenig wert, wenngleich dieser hier recht nützlich zu sein schien. "Fiel wird dafür sorgen, dass es dir nicht schlecht ergehen wird. Sie wird dir folgen wie ein Schatten, du wirst sie gar nicht bemerken. Zeig es ihm, Fiel."
Er nickte dem Magical Girl zu und dieses nickte eifrig, als sie sich für einige Sekunden konzentrierte und ihren Körper verschwinden ließ.
"Toller Trick, oder? Sie sorgt einfach dafür, dass das Licht sich nicht mehr auf ihr bricht.", sagte Veritas, während Fiel wieder erschien und nicht einmal angestrengt wirkte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   23.06.14 19:41

Flix schaute verblüfft, als Fiel verschwand. Dass so etwas möglich war, hätte er niemals gedacht. Lichtbrechung war wirklich erstaunlich. Ob er das vielleicht auch konnte? Immerhin beherrschte er doch eigentlich Licht. Er sollte das dringend bei Gelegenheit ausprobieren.
"Wie ein Schatten? Heißt das, sie ist überall bei mir? Wäre mir in einigen Lebenslagen nicht so lieb.", gestand er und wollte lachen, aber ihm taten dafür zu viele Körperpassagen weh, "Aber es beruhigt mich schon ein wenig und deine positiv grünen Augen strahlen so vertrauenswürdig ... Ich willige ein."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   25.06.14 19:05

Mit einem Ruck schnappte Veritas die Hand des eben einwilligenden Jungens und ein seltsamer grüner Schein ging von der Berührung aus, der gar giftig wirkte.
"So gefällt mir das!", lachte der Militär auf, während er den Jungen auf die beide zog und ihn mit eisernem Griff in dieser Positur hielt. "Nun zu den Anweisungen der nächsten Zeit: Du wirst in den Grauen Ort zurückkehren und Fiel so viele Informationen zuspielen, wie du kannst. Befürchte nichts, sie wird gut auf dich aufpassen und augenblicklich eingreifen, wenn's bremslich wird. Wenn du etwas nützliches gefunden hast, soll es dir von meiner Seite aus nicht schlecht ergehen, also nutze deine Chance und du wirst zu den Siegern gehören."
Er grinste süffisant und im nächsten Moment verschwand er auf eine recht eindrucksvoll aussehende Art. Fiel lief zu Felix hin und hielt ihn, da sie nicht wusste, wie er sich auf den Beinen halten konnte.
"Das war eine sehr vernünftige Entscheidung.", meinte sie in einem besorgten Tonfall.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   25.06.14 20:23

Wenn er ein Wort dafür finden sollte, was eben mit ihm geschehen war, so würde er es nicht finden. Grünes Licht bei einem Handschlag war immer recht märchenhaft, aber nicht von der guten Art, sondern eher von der, dass man im nächsten Moment mit einem bösen Fluch zu rechnen hatte und das war wirklich nicht schön.
Er willigte in ziemlich alles ein, kam sich fiebrig vor, als er es tat, und konnte sich eine Sekunde später schon gar  nicht mehr dran erinnern. Das Stehen strengte ihn an und er wollte nur zu gern von seinem Sitzfleisch Gebrauch machen, aber Veritas hielt ihn im Stand und er konnte sich nicht wehren. Und als der Grüne verschwand, schwankte er einen Moment und wäre wohl auf den Boden zurückgefallen, wenn Fiel ihn nicht gehalten hätte. Er legte einen Arm um ihren Nacken und ließ sich stützen. Seine Nase war ihr in dem Moment so nahe, dass er bemerkte, dass sie wirklich gut roch, nicht nur nach LipGloss, auch nach einer ziemlich blumigen Parfum.
"Meinst du, ja? Ich bin so oder so tot. Was ist das denn, was der für Informationen erwartet?", entgegnete er bitter.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   26.06.14 14:55

"Ich meine, dass du nicht eine Sache vorgeschoben hast, von der du nichts weißt und an die du nicht glaubst. Du bist aufrichtig geblieben, auch wenn er dich unter Druck gesetzt hat. Das finde ich bewundernswert.", sagte Fiel und versuchte, so heiter wie möglich zu klingen. Sie half Felix sich auf den Boden zu setzen.
"Niemals hätte ich gedacht, dass ein Feind so ehrlich sein könnte. Deswegen werde ich dir helfen. Wir müssen nur etwas über eure Macht in Erfahrung bringen. Dann wird Veritas schon zufrieden sein. Vertrau mir."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   26.06.14 18:46

"Unsere Macht? Gut, das ist zumindest ein Anfang.", sagte Felix und seufzte, während er auf dem Boden saß und tiefe Atemzüge machte. Es fiel ihm schwer, sich vorzustellen, wie er die nächste Zeit überstehen oder bewerkstelligen sollte. Es war eine ziemlich bescheuerte Aufgabe, als müsste er Trigonometrieaufgaben lösen, auf die er sich nicht im Mindesten vorbereitet hatte.
"Ich wünschte, ich könnte mir sicher sein, dass ich dir trauen kann. Denn entweder stehst du wirklich hinter mir oder rammst mir den Brutus-Dolch ins Kreuz.", meinte der Lichtbändiger kritisch.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   28.06.14 19:53

Sie sah ihn so ernsthaft an, wie sie konnte.
"Du kannst mir vertrauen, Felix. Wirklich, ganz im Ernst.", beharrte Fiel und drückte fest seine Hand. "Ich werde dich genauso wenig verraten wie Veritas - mehr kann ich nicht versprechen."
Sie sah ihn mit ihren schrecklich pinken Augen an und ließ dann den Blick zum Himmel überm Meer schweifen. Sie dachte an das explodierte Handy.
"Sag mal, hast du noch ein Telefon dabei?", fragte sie recht sachlich. "Das wäre schon ein Vorteil. Bilder reichen meistens schon aus, dann muss ich nicht wie ein Klette bei dir sein und könnte dich so weniger gefährden."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   28.06.14 20:02

Man wollte fast annehmen, dass sie ein Herz hatte, dachte Felix, als er den Druck von Fiels Hand spürte. Ihr zu vertrauen wäre wirklich mal ein Eckpfeiler, der ihm was nützen würde, zumindest von der Seite aus, dass er einen auf 007 machen musste. Und sie war immerhin wie er ein Wesen, dem das Licht gewogen war.
Er folgte ihrem Blick. Auch ihm kam Xantjas kleines Präsent in den Sinn.
"Nein. Ich denke nicht. Mein anderes hat man zerbrochen.", meinte er nüchtern.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   30.06.14 18:18

Fiel schlug die Augen nieder. Das war freilich ein Problem. Felix musste ihr, auch ohne dass sie anwesend war, Nachrichteen zukommen lassen. Mit dem Handy wäre das am leichtesten. Die anderen der Organisation würden das niemals verdächtigen, da es, wie sie bereits mehrfach gesehen hatte, recht normal für Felix war, mit einem solchen Ding herumzuspielen. Sie nagte an ihrer Lippe.
Wenn er war wie sie - dann war es vielleicht möglich, dass er ...
"Du kannst das Licht doch beherrschen, oder?", fragte sie und nahm ihr Handy wieder zur Hand. Sie schmetterte das kitschig-rosa Teil auf einen Stein und zerbrach das Display. "Kannst du das?", fragte sie und hielt das kaputte Gerät vor ihn hin. Sie schien gar nichts zu tun, als plötzlich das Licht in den Riss strömte und sich dann über das ganze Handy ausbreitete, dann klang es ab und das Handy war wie zuvor und unversehrt.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   30.06.14 18:29

Zu ihrer Frage nickte er und sah dann zu, wie ihr eigenes Telefon zerstörte und wieder reparierte. Er stutzte, ob er seinen Augen trauen konnte. Er nahm ihr das Handy aus den Finger und drehte es vor seinen Augen. Es war wirklich wieder ganz in Ordnung.
"Wie hast du das gemacht?", fragte er. Es war merkwürdig, wenn er Fiel diese Frage stellte, kam er sich so vor, als würde sie ihn nicht seiner Unwissenheit wegen verspotten oder in einen glühenden Sud werfen, auf dass er es selbst herausfände und vielleicht dabei starb. Sie schien nicht so eine Art von Person zu sein.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   02.07.14 22:27

Sie nagte kurz an ihrer Lippe und suchte nach einer aufschlussreichen Erklärung. Einfach war es immerhin nicht, jemandem etwas zu erklären, das für einen selbst natürlich und normal war. Als müsste sie erläutern, wie man die Arme hebt, wie man die Impulse hervorruft, die aus dem Gehirn in die Nervenstränge, in die Muskeln gehen.
"Ich benutze das Licht. Ich befehle ihm, dass es meine Gedanken sichtbar werden lässt und sie wahr werden. Zumindest mit dem Handy funktioniert es. Es ist kein Gegenstand mehr, es ist ein Teil meines Körpers, dessen Form ich frei bestimmen kann. Es ist Teil meiner Macht. Du kannst es bestimmt auch. Konzentrier dich und stelle es dir so fest vor, als würde die blanke Existenz längst feststehen und du müsstest nur noch sehen können. Versuch es. Los, versuch es.", sagte sie flüsternd, auch wenn es dafür keinen Grund gab. Ihre Wange kam dabei sehr nahe an sein Gesicht und berührte ihn zärtlich.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   02.07.14 22:45

Er spürte ihre Wärme und hörte auf ihre Worte. Es hatte eine merkwürdige Vertrautheit in sich und er wusste nicht, was er denken sollte, denn eingeschworen, was Fiel eigentlich sein Feind. Aber sie war so ....
"Licht, bitte lass es erscheinen.", wisperte er mehrmals vor sich hin wie ein geheimes Mantra, das keinen Sinn machte und keinen Sinn gab. Es dauerte wahrscheinlich mehrere Minuten. Er stellte sich ein kleines metallenes Ding in seiner Hand vor, wieder und wieder und rief sich so lebhaft ins Gedächtnis wie nur möglich, wie es aussah, wie es sein musste, wie es sich anfühlte. Seinen Geist konnte er immer wieder überzeugen, aber seine Hand blieb leer und zerstörte die Vorstellung aufs Neue. Er ging gedanklich Fiels Anweisungen durch. Was vergaß er? Das Licht vielleicht, vielleicht musste das Licht die Lücke füllen, die sein Tastsinn bildete. Er dachte weiter, sagte sein Mantra auf, fühlte Fiels Wange, ließ das Licht strömen und es in seine Hand gleiten, es fest sein, es glatt sein, ein Gegenstand sein, den er brauchte. Es musste ihm gehorchen, er war der Meister des Lichts. Und das Licht musste nur noch zugeritten werden.
Er roch Fiels Lipgloss und flüchtig, wahrscheinlich aus Gewohnheit, wenn ihm fremde Haut so nahe war, berührten seine Lippen ihre Wange und er küsste sie.
Das Licht in seiner Hand wurde intensiver. Es floss härtete sich, es kam ihm vor wie flüssiges Gold.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   04.07.14 14:50

Fiel erschauderte, als sie das Licht wie auch seine Lippen spürte. Konnte das wirklich ein Feind sein? Ihr Herz schlug fester und sie erkannte, dass er nicht ohne weiteres ihre Nähe suchte, denn das Licht, dass er hier leitete, war dabei immer stärker und heller geworden. Sie beschloss ihm zu helfen.
Sie zog ihre Wange weg und drückte ihre Lippen auf seine. Ihre Hand legte sich auf den Lichtball in seiner und wurde immer fassbarer, bis es sich endlich wie ein Metall anfühlte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   04.07.14 19:12

Er machte grad tatsächlich mit einer Herzlosen rum ... wer würde ihm das glauben? Und vor allem, wer würde glauben, dass sie so eine ausgezeichnete Küsserin war? Er war sich sicher, dass dieser Kuss in seine Top Ten kam und würde ihn nur ungern beenden, wenn nicht das harte Ding in seiner Hand (das klingt jetzt schmutziger, als gewollt XDDDD) nicht plötzlich so unglaublich echt angefühlt hätte. Er löste sich von Fiel und schob sanft deren Hand beiseite und sah, dass in seinem Handteller ein nettes, silbernes Handy lag, ähnlich seines eigentlichen.
"Es hat funktioniert.", sagte er froh, "Danke, Fiel"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 408
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Strand   08.07.14 21:21

Sie lächelte ihn an. Ihr Lipgloss war verschmiert und teilweise auf seinen Lippen. Es hatte ihr gefallen und ihm geholfen; eine Zusammenarbeit wie man sie sich nur in den kühnsten Träumen wünschen kann.
"Gern geschehen.", sagte sie süß, "Und nun kehrst du zu deinen Leuten zurück und machst ein paar schöne Bilder."
Sie tippte beiläufig ihre Nummer in das Handy ein und speicherte sie ab. Dann sah sie ihn mit ihren pinken Augen sehr tief an und meinte:
"Es ist besser, du weißt nicht, wo ich bin. Ich werde gleich vor deinen Augen verschwinden und mich einige Meter wegbewegen. Ich bleib in deiner Nähe, aber du wirst mich nicht bemerken. Das ist vorerst sicherer. Verlier nicht dein Mut, die Macht der Liebe ist bei uns."
Sie drückte ihm noch einen Kuss auf die Wange und verschwand in dem Moment, als sie sein Haut nicht mehr berührte. Sie hinter bewegte sich vorsichtig von ihm weg, fast lautlos, fast spurlos, damit er nicht in die Versuchung kam, sich auch nur nach ihr umzusehen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 585
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 21

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der Strand   08.07.14 21:52

Er schaute auf das Display, wo ihre Nummer stand. Vielleicht die erste Nummer, die er in seinem neuen Leben erhalten hatte. Er erinnerte sich, dass er früher mindestens fünf neue Nummern eingespeichert und einmal im Monat alle Nummern gelöscht hatte. Nun waren die Nummern recht rar und dieser Neuzugang war allein deswegen etwas Besonderes.
Als sie verschwand, kam er sich recht einsam vor. Verlassen, gestrandet.
Sie hatte auch recht. Er musste langsam zurück. Wahrscheinlich machten sich die anderen schon Gedanken, wo er war, zumindest Xantja würde es wohl unschwer bemerkt haben. Er stand auf und nach einigen Anläufen bekam er ein schwarzes Portal hin, welches er durchschritt.

[-> Schlossgänge]

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Strand   

Nach oben Nach unten
 
Der Strand
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Inseln des Schicksals-
Gehe zu: