It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der graue Ort

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32
AutorNachricht
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 822
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 28

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Der graue Ort   23.01.18 11:51

"Bohmuff..." brummelte das Kind und knuddelte den Esperstein in seinen fettigen Babyhänden. Das Seltsame an Baby AhcXsas war eigentlich, dass er keine wirkliche Müdigkeit verspürte, wie normale Kinder. Er war durch die Wiedergeburt einfach wach und aufmerksam, wie eine Drag Queen, welcher man angedroht habe, ihre Perücken in der Nacht zu zerzausen. Und auch er schnappte die Informationen in ähnlicher weise auf, wie es seine geschätzte Kollegin tat, nur dass sein Hirn das ganze noch nicht verarbeiten konnte und eher als Gedanken-Grießbrei in die äußersten Ecken des Langstreckengedächtnis beförderte. Ihm fehlte ohnehin noch das nötige verbale, rhetorische und didaktische Talent, um sich zu der Sache zu äußern.
Die Drachenkopfflamme im Stein schüttelte sich. Er sollte also mit einer offensichtlich dementen Obdachlosen und einem Baby in einer unbekannten Welt nach Hinweisen suchen, ohne wirklich etwas ausrichten zu können, da er in einem Stein gefangen war? Auch wenn das nach einem ganz normalen Donnerstag Abend in Mexicon klingt, hielt er die Sache für etwas riskant.
"Ich stimme der Suche nach Hinweisen gerne zu, aber gebe ich zu bedenken, dass es klug wäre sich bedeckt zu halten. Hier kann euch der Nichts-Kristall Schutz bieten, wie es in anderen Welten dagegen aussieht, kann ich nicht einschätzen. Sollten wir einem weiteren Immortus begegnen wäre es klüger zu fliehen. Nicht alle sind so friedfertig wie Syd." 
Sein Blick glitt durch den grünen Kristall zu der pinkhaarigen Frau. Sie hatte also noch Geschwister. Ein langes knurrendes "Mmmmh" zog sich durch seine unsichtbare Kehle. Ihr Aussehen kam ihm bekannt vor, hatte er jedoch Billiarden von Menschen gesehen und beobachtet. Diese Purpuraugen und das Haar waren Kennzeichen, welche ihn nicht ganz los ließen. 
"Nun gut, dann lasst uns aufbrechen. Wo genau befindet sich diese Heimatwelt?"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 452
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 27
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der graue Ort   23.01.18 11:58

Xantja war natürlich von der Aufmerksamkeit ihrer Truppe wahnsinnig begeistert. Der Einzige, welcher ihr offenbar etwas zugehört hatte, war der Trottel, der sich gleich vom Acker machte. Naja selektives Hören war auch ein Talent, dass man erstmal entwickeln musste. Und das konnte man ja nicht jedem zumuten. Also Talent, nicht das Hören.
Sie, für ihren Teil, fand, dass sie die Ansprache ganz gut hin bekommen hat. Aber Chef sein liegt ihr nicht. Sie vermisste jetzt schon ihr gemütliches kaltes Labor. Nicht auszudenken, wenn diesem Ort etwas schreckliches geschehen wäre, oder ein wildes Lavamonstrum dort noch herum gruseln täte. So schnell hätte noch keiner ihren Urlaubsantrag genehmigt, wie sie weg wäre. Aber allein der Gedanke war ja völlig banal.
Innerlich grinste sie und schüttelte den Kopf. Äußerlich öffnete sie ein Portal in ihre höchst eigene Wissenschafts-Lounge und bat Xeinalem mit einem Wink ihr zu folgen. "Ich muss noch einmal mit dir sprechen, ehe du dich neuen Vidospielen widmen kannst. Und ja, ich habe dir sogar Endlich Phantasie Siebenundzwanzig Punkt Drei - Genesis besorgt, wie du wolltest. Also sei artig und folge mir.
Sie schob sich durch den Korridor und verschwand mit einem eisigen Wusch in ihr Labor.

[Xantja -> Untergrundlabor]

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1065
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der graue Ort   10.02.18 22:53

Es stimmte, Beanixs hörte wirklich nicht richtig zu und war sich dessen bewusst. Aber wie sollte sie auch die nötoge Aufmerksamkeit aufbringen, wenn sie in ihren Armen die Erfüllung all ihrer sehnlichsten Begierden hielt? Es war das wahrlich putzigste, kleinste, schnuffeligste AhcXsi-Lein, das sie je gesehen hatte und dessen Füßchen sie beharrlich kitzelte. Da konnte der übergroße Popelklumpen quatschen, was er wollte, und Xantja ihre Befehle säuselnd bellen.
"Na wo ist denn mein süßes kleines Baby-Schätzchen? Ja wo ist es denn? Da ist es ja! Und es hat so kleine Füßchen, so winzige kleine Füßchen...." (wenn wir hier anbrungen würden, was Beanixs alles noch an winzigen und kleinen Dingen bei Ahcxsas fand, würde das den Rahmen dieses Dramas sprengen; von daher werden wir dieses Gurren einfach abkürzen)
Erst nach Minuten gedachte sie, die an sie gestellte Frage zu beantworten:
"Wir reisen nach Unang Lia.", meinte Beanixs und rang sich dazu durch eine zusätzliche nicht wirklich für sie nötige Information hinzuzufügen, "Das liegt bei Atlantis, aber nach Atlantis gehen wir nicht, weil Atlantis scheiße ist und wir da nicht wohnen."
Der letzte Teil klang etwas knurrig, aber dennoch blieb der Unmut so grazil versteckt, dass man ihn erst beim zweiten Hinhören bemerkt hätte, denn Beanixs war schlichtweg eine Ur-Meisterin der subtilen Rufschädigung.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AhcXsas
The Superior
The Superior
avatar

Anzahl der Beiträge : 822
Anmeldedatum : 24.12.11
Alter : 28

Status
★: 100

BeitragThema: Re: Der graue Ort   16.02.18 15:59

"Diese Welt existiert also immer noch." stellte die Drachenseele fest und murrte nervös. "Ein Wunder, dass so eine Welt einen Niemand, wie dich hervor gebracht hat. Der große Kristall von Atlantis ist einer der Zwölf. Der Kristall des Wassers. Es würde mich nicht wundern, wenn dich der Immortus dieser Welt ohne mit der Wimper zu zucken ausgelöscht hätte. Was hat ihn nur aufgehalten?" Bahamuts Stimmlage klang ruhig und gelassen, doch er war sich der Gefahr, welche auf sie zukam durchaus bewusst. Insbesondere, da dieses Weib ziemlich abwesend und schon fast mit psychotischer Wirkung, das Baby malträtierte. Aber vermutlich war sie nicht verrückt, sondern nur sehr passioniert ein eigenes Kind zu besitzen. Was die Frage aufwarf, ob Niemande überhaupt schwanger werden können. Das war ein heißes Eisen, welches selbst der Drachenkönig nicht abkühlen konnte.
AhcXsas hingegen schien das ganze nicht ganz zu behagen, was diese Frau mit ihm tat. Zwar lachte der Knirps, als sie seine Füße bearbeitete, doch danach spuckte und meckerte er etwas herum. Wahrscheinlich sollte sie das unterlassen. Aber da Babys sich ja nicht gut genug artikulieren konnten, blieb das wahrscheinlich ein Rätsel. Wie jedes Kind hat sich AhcXsas an der Stelle wahrscheinlich innerlich schon gewünscht, so schnell wie möglich erwachsen zu werden. 
Der Stein des Drachen leuchtete auf und inmitten des Raumes brach die Luft förmlich auseinander, öffnete einen Riss, der sich breit genug ausdehnte, dass BeaniXs hindurch gehen konnte. Und durch den Riss konnte man schon den Strand sehen, welcher unvergleichlich in Urang Lia lag. Das Meer brauste und die Möwen sangen ihr Lied. Eine sommerliche Brise wehte sogar zu der Steinwerferin hinüber und kündigte den salzigen Geruch dieses Ortes an. Schwebend drehte der grüne Magizit sich zur Nummer Fünf um und schien ihr zuzunicken. "Pass auf uns alle auf, auch wenn du......abgelenkt bist."

[AhcXsas&BeaniXs -> Urang Lia]

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://neworganizationxiii.forumieren.com
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 20
Ort : do u now da wae?

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Der graue Ort   04.06.18 22:44

Die Schritte des anderen Niemands waren Phoxies zu langsam. Kurz verdrehte sie die Augen und packte Felix mit der Hand im Nacken, damit dieser sich nicht verknickt. Eigentlich war es für die paar Meter unnötig.
Doch der Hunger trieb die Niemandin dazu. Schnell ließ sie wieder von Felix ab, ehe sie sich im Aufenthaltsraum umsah. „Nichts hat sich hier geändert.“, sagte sie und war etwas zufrieden. Sie schaute an die Stelle wo früher die Bar war, die von Mogrys betrieben wurde. Und schon sah sie zu dem einzigen der gerade da war. Dieser schrubbte die, so schon sauberen Tische noch sauberer und nörgelte etwas vor sich hin.

Entschiedenen Schrittes ging die Niemandin zu dem kleinen Wesen und fing an sich zu räuspern. „Ähem….“, der Mogry sah kurz erschrocken auf, ehe er das Magenknurren vernahm. Phoxies fing an die kleine Karte zu studieren. „Wir beide würden gern etwas bestellen.“, fing sie freundlich an. „Also einmal den Baconburger. Dann die großen Pommes und eine große Ramen.“, der Mogry schrieb fleißig die Bestellungen auf ehe er fragte „Zahlt ihr zusammen, kupo?“,

„Äh nein, das ist nur für mich.“, sagte Phoxies schlicht. Kurz musste der Mogry den Kopf schütteln ehe er sich an Felix wandte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bit.ly/2F0eEjY
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 22

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der graue Ort   09.06.18 20:46

Kam man als Mann zu früh, bekam man schwere Vorwürfe zu hören. Aber bei Frauen war dies wohl nicht der Fall. Diese konnten zu früh kommen oder zu spät, je wie ihnen der Sinn stand und Phoxies mochte wohl zur ersten Kategorie gehören und sich in dieser Position recht wohl zu führen.
Er selbst atmete einige Male tief durch, als er ankam und ließ die Bestellung von der Frau tätigen, die fast klang, als wollte sie ein ganzes Baseball-Team durchfüttern, inklusive der Angehörigen. Mann, musste die hungrig sein, dachte er und fragte sich, ob sie wohl auch so schnell essen konnte, wie sie die Gänge langraste. Das zu sehen würde sich schon lohnen und er stützte die Unterarme auf den Thresen.
"Ich nehm einen Schoko- Milchshake und die Kirsche bitte nicht vergessen.", meinte er und wusste im selben Moment, dass ihm das sowas von vom Gehalt abgezogen werden würde. Warum hatte er sich die Vertragsbedinungen nicht besser durchgegelesen, beziehungsweise konnte er denn vielleicht noch einer Gewerkschaft beitreten?
"Du hast seit einer ganzen Weile wohl nichts mehr gegessen, oder?", fragte er Phoxies vorsichtig, ohne anzudeuten, dass sie mehr futterte als ein Scheunendrescher.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 20
Ort : do u now da wae?

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Der graue Ort   14.06.18 20:55

Gemütlich warf sich die Niemandin auf einen Stuhl und horchte stumm der Bestellung von Felix. Sowas machte doch nicht satt! Sodbrennen vielleicht, aber doch nicht satt.
Als der Niemand Phoxies fragte musste sie sich ein Grinsen verkneifen. "Sagen wir so, durch dass ganze herum gerenne muss ich mehr essen.",
Wie genau da der biologische und physikalische Ablauf war, war Phoxies schlicht weg zu faul das zu erklären.
Schon bemerkte sie wie der kleine Mogry den Teller mit den Burger vor sie abstellte.
Bevor sie genüsslich da rein biss fing sie dennoch an weiter zu reden.
"Du musst dir das wie bei Sportlern vorstellen. Bei manchen Sportarten musst du zwangsläufig ein kalorienreiches Essen zu dir nehmen."
Und schon war mit einem Haps der Burger zur Hälfte weg.
Kurz drehte sich die Niemandin erneut zum Mogry und fragte nach etwas zu trinken.
Ehe sie sich an Felix Wand und trocken meinte mit einem Schulterzucken "Ich bin ein kleiner Freak, aber das okay. Die Wenigsten in dieser Welt sind normal."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bit.ly/2F0eEjY
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 22

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der graue Ort   17.06.18 0:21

"Oh, du machst Sport? Welchen denn?", fragte er rein aus Gewohnheit. Zahlreiche Smalltalks der letzten 10 Jahre lasteten schwer in seinem Sprachzentrum und manchmal wurden bestimmte Floskeln automatisch abgefeuert, ohne dass er darüber nachdachte oder eben, wie in diesem Fall, zu spät darüber nachdachte. Es war fast schon ein Teufelskreis und er schluckte leicht, als ihm der Fauxpas bewusst wurde. "ja, äh, Rennen und so, eigentlich offentlich."
Gerade kam sein Shake und er konnte schlürfend davon trinken und damit die Brücke zwischen peinlicher Nachfrage und dem Fortführen des eigentlichen Gesprächs schlagen, welche darin bestand, dass er sich über eine von Phoxies Bemerkungen vor Überraschung ein bisschen heftig verschluckte und sie dann ein bisschen zu sehr entsetzt anschaute.
"Du hast hier mal einen Normalen getroffen?!!", brach es aus Felix heraus. Ein Normalo in dieser Gegend war sowas wie ein dreiköpfiges Einhorn mit Airbags oder eine eierlegende Wollmilchsau, die Schwedisch sprach, also verdammt selten.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 20
Ort : do u now da wae?

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Der graue Ort   21.06.18 22:32

Innerlich beschloss Felix den Smalltalk Kadetten zu nennen, mit dem Wissen, dass sie diesen Namen nie wieder denken wird.
„Ja, bisschen offensichtlich.“, neckte sie ihn. Bis sie auch den restlichen Burger aß. Kurze Zeit später fiel ihr Blick erfreut auf die Pommes, die der Mogry gerade an den Platz brachte. Schon fing sie an weiter zu essen.
„Aber mach dir nichts daraus, Smalltalk ist ne ziemlich schwierige Sache. Besonders wenn man kein Herz hat.“ Sagte Phoxies, als sie die peinliche Stille bemerkte.

Die Reaktion von Felix, überraschte Phoxies dennoch etwas. „Ich habe nie gesagt, dass es hier Normale Personen gibt? Was gilt überhaupt als Normal? Ist das nicht ein rein relativer Begriff? Oder Leben doch Außerirdische unter uns? Oder rede ich totalen Schwachsinn, einfach weil ich gerade im Redefluss bin? – Vielleicht.“,
Die Verwirrungstaktik war immer am effektivsten, Phoxies Meinung nach. „Also wie gesagt, hier nicht. Aber in anderen Welten schon…Apropos gibt es hier noch sowas wie Missionen?“,fügte sie dann noch hinzu.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bit.ly/2F0eEjY
Felix
Der Lichtfunken des Dunkels
Der Lichtfunken des Dunkels
avatar

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 21.08.13
Alter : 22

Status
★: 18

BeitragThema: Re: Der graue Ort   24.06.18 22:17

"Ich weiß offengestanden auch nicht, was normal eigentlich sein sollte. An sich ist es ja eine Norm, die erfüllt wird. Aber bisher ist mir hier keinerlei Norm aufgefallen.", überlegte er laut und das Gespräch anreichernd und beantwortete sich damit gleich selbst die indirekte Frage. Wo keine Norm war, konnte man schlecht von einem Normal sprechen und dies wiederum führte wohl dazu, dass man unweigerlich alles als verrückt und durchgeknallt ansehen musste. Oder man definierte es so, dass die Norm hier keine Gerade, sondern eine Zickzacklinie war und diese damit in ihrer Ungewöhnlichkeit vollkommen eingehalten wurde, damit war die Norm hier abweichend von der Norm anderer Welten, da die hiesigen Bewohner ja schließlich zusammengewürfelt waren aus den Bewohnern anderer Welten. Aber wenn das jetzt alles rausposaunt hätte, wäre er nicht mehr der Casanova, sondern wohl der Philosoph und das war nun wirklich nicht seine Absicht.
"Missionen gibt es wie immer schon am schwarzen Brett.", meinte er und schlürfte seinen Shake mit diesem entsetzlichen Geräusch, das allen auf die Nerven ging, "Wonach steht dir denn der Sinn?"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phoxies
Die Traumpfuscherin
Die Traumpfuscherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 631
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 20
Ort : do u now da wae?

Status
★: 1

BeitragThema: Re: Der graue Ort   13.07.18 17:47

Phoxies bemerkte, dass sie mit dem Niemand doch eine Gemeinsamkeit hatte. Beide hatten keine Ahnung was hier Normal war.
Sie stopfte sich die restlichen Pommes in dem Mund und fing an zu überlegen. Zügig und mit Pommes im Mund, rannte sie fix zum schwarzen Brett und brachte einen Zettel an den Tisch mit. „Die Uhr schlägt zum Duell in Twilight Town klingt ganz gut. Ist auch eine 3-Sterne Mission. Also gut für den Anfang, wir sind ja zu zweit. Oder hast du eine andere Mission, die du lieber machen willst?“, fragte Phoxies nach ihrem schnellen Redefluss.

Sie wollte Niemanden, welch Wortspiel, dazu zwingen eine Mission zu absolvieren. Auch wenn sie so sehen würde, was ihr Gegenüber so alles drauf hatte. Sie reichte Felix den Zettel, damit dieser sich ebenfalls die Mission anschauen konnte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bit.ly/2F0eEjY
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der graue Ort   

Nach oben Nach unten
 
Der graue Ort
Nach oben 
Seite 32 von 32Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: RPG-Bereich :: Die Welt, die niemals war-
Gehe zu: