It's time to tip the scales
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Volleyballplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   09.11.12 20:33

Xantja torkelte wie ein betrunkener Ire hin und her nachdem sie wieder einmal den Ball ab bekommen hatte. Und da Iren als wirklich Trinkfest galten, muss sie wirklich WIRKLICH getorkelt sein als hätte sie 3,7 Gehirnerschütterungen gleichzeitig gehabt. Sie brabbelte irgendwelche wissenschaftlichen Formeln vor sich hin während sie dann kurz vorm Netz zum stehen kam und umplumste. Komischerweise landete sie genau so das ihr Rücken den ball des Schattenjungen abfing und ihr wieder einen leichten Anflug von Schmerz verpassten. Wieder sprang der Ball in die Lüfte und die weißhaarige Herzlose hechtete danach. Sie ballte die Faust holte weit aus und schlug den Ball wuchtig Richtung TarXon, der durch den Schuss von vorher sowieso schon angeschlagen wirkte.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   09.11.12 20:42

"Oh! Oh! Oh! Meiner!", rief Bea gleich und sprang dem Ball entgegen. Mit der Faust verwandelte sie den unscheinbaren Ball in eine schmetternde Kugel, die mitten ins andere Feld bretterte.
"Der TRIFFT!", plärrte sie und holte, als sie wieder auf dem Boden stand, ein Sailor Huhn-Pflaster aus ihrem Ausschnitt, das sie Tarxon reichte, "Versorg deine Wunden, Tarxon, wir machen sie fertig! Es geht immerhin ums Prinzip und um das Übliche!"
Be, der ein Zuschauer war, befand es teilweise für besser, sich ein Fort aus aus Sand zu bauen, das ihn vor den bösen Bällen schützen würde. Nicht, dass er Angst hätte, aber - doch er hatte ziemlichen Schiss, da seine Bea und die herzlose Bea ganz schönen Wumms schmetterten. Er hatte sogar ein wenig Mitleid mit Xantja und Tarxon.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   10.11.12 20:13

Tatsächlich traf der Ball ins Feld da Enibas ja nicht alles auf einmal machen konnte. Allerdings knallte der Ball mit einer derarten Kraft auf das er sich einen meterweiten Tunnel nach hinten Grub. Technisch gesehen kam der Ball also am Boden erst auf nachdem er das Feld verlassen hatte. Oder besser gesagt er hat den Boden mitgetragen sodass der ebenfalls ausserhalb des Feldes landete. Man mochte wirklich nicht der Sand sein der hier noch fast flmmern nachbrannte. "Aus !" sagte Enibas monoton und zeigte auf die exakte stelle wo der Ball endgülztig zum stehen kam.
"Laut Regeln haben wir nun Angabe da ihr es verschusselt habt. Arme BeaniXs, du spielst mit zu viel Kraft." Sie kicherte und stampfte auf sodass der Ball aus dem Boden schoss und ihn ihren Händen landete.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   10.11.12 20:36

Traxon schaute dem ball nach und zucke mit den schultern.
dan nam er das flaster an auch wen er es etwas seltssam fand das bea in ihrem auschnit pflaster mit sich rum trägt.
"ja das kriegn wir schon hin"
gerade als tarxon zu endegesprochen hatte schlug der ball auf und er schüttelte nur den kopf.
wieder kamm ihm der gedanke in den sinn das er aufpassen muste wie er die bälle zurück schlägt.
"ach verdammt" murmelte tarxon und machte sich bereit schnellst dne ball aubzufangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   10.11.12 22:13

Xantja sprang wie von der Terantel gestochen auf und starrte mit großen Augen nach Oben. "POLYNOMEXPLOSION !!!" Dann schaute sie sich verwirrt um und schüttelte den Kopf. "Wo kommen denn auf einmal diese Kopfschmerzen her ?" Sie schüttelte sich, aber dann zog sie einen Stift hervor auf dem "Head-On" zu lesen war, rieb erst ihre Stirn, dann ihr ganzes Gesicht damit ein und schon waren die Kopfschmerzen verschwunden. Sie sah zu dem langen Tunnel den Beas Ball verrsacht hatte und kicherte, na da hat sie offensichtlich zu sehr über die Srenge geschlagen. "So dann haben wir also Aufschlag nicht wahr ?"
Sie flüsterte Enibas etwas zu und die nickte daraufhin.
"So BeaniXs ich schlage vor wer zuerst 3 Punkte hat gewinnt. Mal sehen ob du den Schlamassel wieder einholen kannst !"

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   13.11.12 22:05

Beanixs knurrte verärgert und trat mit dem Fuß in den Sand, dass dieser über den Boden stiebte und sich etwas wüst verteilte. Nu widerwillig wollte sie eingestehen, dass sich die beiden Gegner absolut regelgemäß verhielten. Das war bei denen ja nun wirklich nicht normal!
"Ja, ja! Ich kenne das Regelwerk! Dann beeilt euch, solange ich noch jung bin!", sagte Bea angesäuert und stellte sich in eine bereitschaftanzeigende Pose, die zwar ziemlich dämlich für Normalsterbliche wirken musste, jedoch im Sinne der internationalen Regeln ABSOLUT üblich war. Angeblich verlieh sie die waghalsige Fähigkeit, schneller zu reagieren und besser Nutzen aus den eigenen Reflexen zu ziehen, dies aber nur rein theoretisch.
"BEANIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIXS IST BEREIT!", rief sie aus wie ein irrer Sumo bei einem All-you-can-eat-Buffet.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   16.11.12 15:37

Enibas hatte dann wohl Aufschlag. Sie stellte sich an die regelmäßige Stelle dafür und setzte einen wirklich streng überlegenden Blick auf. "Ich glaube...ich bin nicht gut...in der Angabe..." es war mehr gemurmel aber alle anwesenden verstanden wohl was sie sagte. Na das konnte ja was werden. Brachiale Kraft plus Keine Ahnung haben ob man traf oder nicht, das Resultat waren in dieser Hinsicht meistens Schmerzen. Sie warf den Ball elegant nach oben und lehnte sich mit ihm in der Sicht nach hinten. Sie schmetterte das Handgelenk gegen den Ball der daraufhin wie von einem LKW getroffen erneut nach oben fegte. In den Himmel, über de Wolken, außerhalb der Sicht. Irgendwann hörte man das panikerfüllte Aufschreien von einem Vogelschwarm der jetzt wohl mindestens ein Mitglied weniger hatte. Xantja schüttelte den Kopf. "Mmmh...wieso kann er fliegen ?"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   16.11.12 16:41

Traxon schaut zu enibas.
als er hörte was sie sagte musste er schmunzeln
er hoffte das er den ball nicht ab bekamm
in diesem momment flog der ball gen himmel
"ich würde sagen den sehen wir so schnell nicht wieder"
er stellte sich so hin das er em notfall die bälle abfange nkonnte die auserhalb von bea´s reichweite waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   19.11.12 18:03

Xantja verschränkte die Arme und seufzte. Enibas war wirklich nicht so gut in der Angabe. Das hieß warten.
Höchstwahrscheinlich wegen dem Aufschlag stürzte neben Klein-Xantja eine Möwe in den Sand und zuckte unwillkürlich. Sie war wohl ausser Gefecht gesetzt. "Sie nur BE ein VoGeL NuMmEr #3754 !" sagte sie metallisch. Scheinbar waren die Fehler in dem Modell noch nicht ausgebessert. Xantja sollte die Firmware nach dem Urlaub dringend überarbeiten.
Just hörte man das pfeifende Geräusch welches eine Bombe machte kurz bevor sie einschlug, der Ball war erkennbar, er brannte und glühte. Aber er konnte doch nicht soooooo hoch geflogen sein. Dann sauste er mit dem Ziel; kurz hinter dem Netz einzuschlagen nach unten.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   19.11.12 20:51

Extreme Situationen erfordern extrem wahnwitzige Maßnahmen. Und so musste Beanixs handeln und das auf dieselbe brachiale Weise wie Enibas. BeaniXs griff sich ohne Zögern ihren Mitspieler und stellte ihn, nachdem sie die Windrichtung mit ihrem nassen Finger geprüft und ganz fest gebetet hatte, dass das der Ball da einschlagen würde, wo sie ein Kreuz auf den Boden gemalt hatte, auf das Kreuz auf dem SPielfeld. Der Ball traf auf Tarxons Kopf, sprang und Bea konnte ihn schmetternd über Netz befördern, genau zum schwächsten Glied der Gegner: XANTJA.
"Friss das, BITCH!", rief sie dabei.
Be neben KLein Xantja fühlte sich ein bisschen unwohl durch deren robotige Art und wartete einige Momente augenzwinkernd ab, ehe er bemerkte:
"Vogel # 3754 ist eine Spottdrossel laut dem internationalen Vogelkundlerführer."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   24.11.12 14:41

Der Ball schlug augrund von Reaktionsmangel wieder genau gegen Xantja die daraufhin fest in den Sand geschleudert wurde. Leider aber prallte dieser, man muss schon sagen wirklich SEHR gute Ball, also ein Lob an die Firma, ab und sprang nach oben. Enibas hinterher und wirkte wie Shela Superstar als sie ausholte und den Ball geradewegs in das Feld des Gegners haute, diesmal schlug dieser Schmetterball zwar auch einen tiefen Krater ins Feld, aber blieb immerhin noch im Spielfeld. Eni landete und machte ein siegreiche Pose mit einem Ausdruckslosen Gesicht. "Zwei zu Null...yaaaay..." Man wusste wirklich nicht ob sie sich freute oder ihr das hier alles sowieso egal war. Fakt war, sie hatten den zweiten Punkt, der nächste Ball ist also ein Satzball...oder Spielball. War ja auch egal. Eni lockerte ihr Handgelenk und sah Bea an die Schamlos ihren Teampartner opferte für die Gegenattacke. "Können wir nicht mal Pause machen ?"

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   24.11.12 16:54

Traxon schaut den ball an und hielt mit einer hand seine kopf.
"bea deine ideen sind blöd und was zu hölle fällt dir ein mich so schamlos zu misch brauchen ich hätte mir das genick brechen können"
tarxon hob den ball auf und überlegt wie sie dne punkte rück stand aufholen könnte.
er er schaute zu xantja und fragte ich wie viele aufschläge ihr kopf wohl nochaushällt.
"mir egal ob wir pause machen"
tarxon wollte mit diesem spiel schnell evrtig werden vorallem da er eigentlich nur hergekommen war um zuzuschauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   04.12.12 3:19

Klein Xantja drehte den Kopf mechanisch zu Be und wirkte sehr verwirrt. Dann Sagte sie laut "ERROR !" Und ein dunpfes Geräusch war zu vernehmen als sie den Kopf senkte. Es erinnerte an eine Errormeldung wenn man bei einem Windoor-PC etwas falsch machte. Dann sah man einen blauen Bildschirm in ihren Augen und ganz winzig kleine Schrift, in weiß, darauf. Offensichtlich ist sie durch das Kommentar des kleinen Zwitter abgestürzt.
Xantja streckte sich und pustete wild aus als sie das Wort Pause vernahm, rannte, immernoch halb torkelnd, zu der Kühlbox und kramte daraus vier, nein Fünf, Madam-Mimms-Britzelbrausen heraus. warf sie jedem der hier Anwesenden zu, außer Klein Xantja natürlich. Und lies sich dann in den Sand sinken unter dem Schirm. öffnete zischend das Getränk und kippte es sich hinter die Binde. "Poooo ich dachte schon wir würden niemals aufhören, es ist aber auch warm hier. A Quadrat mal B Quadrat ist gleich C Quadrat. Ist sonst noch jemandem so warm ? Schnabeltiere sondern eine giftige Supstanz aus ihren Händen ab. Ich glaub ich brauch mehr Sonnencrem...? Pi viertel D Quadrat !" Sie schien zwar bei Bewusstsein zu sein aber zwischendurch laberte sie, wegen des aufpralls der Bälle wohl plötzlich irgendwelche Fakten herunter. Komisch.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   04.12.12 22:12

Beanixs schaute vollkommen geschockt drein wie auch Be, wobei angemerkt sein muss, dass Bes Schock eher mit der abgestürzten Klein Xantja zu tun hatte, er hatte doch nun wirklich nicht vorgehabt, etwas zu zerstören, besonders nichts, das Xantja gehörte. Nun ja, aber BeaniXs war wirklich schockiert, dass Taron ihre Ideen als blöd bezeichnete. Immerhin hatte noch gar nicht all ihre Ideen gesehen oder mitbekommen. Wie konnte man nur so unsensibel sein.
Die Unterlippe der Niemandin schob sich vor. Aber nur ein paar Sekunden, dann lächelte sie wieder breit.
"Dummer Tarxon!", sagte sie, "Im Urlaub passiert doh nichts, da wäre gegen die Heiterkeit des Ausflugs."
Und noch in der selbigen Sekunde, fing die Limo wackelig auf. Sie war nicht wirklich gut um Fangen, aber Ausbalancieren und Festhalten in Kombo brachte gute Erfolge, woraufhin, sie die Brause hinunter kippte und die Dose in den dafür vorgesehenen Behälter warf.
"Xantja, ich muss auf die Toilette.", sagte sie dann, als wäre es eine geheime Parole.
Be für seinen Teil bekam die Dose genau gegen den Kopf, da er wegen Klein Xantja nicht hatte aufpassen können.
"Wie fährt man dich wieder hoch?", fragte er panisch und hatte noch den Abdruck der Dose auf der Stirn, und die Dose lag irgendwo neben ihm im Sand.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   13.12.12 18:57

Enibas streckte sich und sah zu BeaniXs als diese wen Wunsch äußerte austreten zu wollen. Dann musterte sie ihre wahrscheinlich ewige Rivalin und seufzte leicht. Sah zu Xantja und nickte ihr zu. Nippte an der Limo und spürte sofort den zahnschmelzangreifenden Geschmack der ihre Kehle hinab lief. Kein schlechtes Getränk. etwas zu süß, aber der beerige und irgendwie immer veränderte Geschmack ist schon verblüffend. So etwas hatten sie in ihrer Welt nicht.
Enibas gesellte sich dann langsamen Schrittes zu TarXon und musterte auch diesen mit einem strengen aber dennoch gelangweiltem Blick. Sie war etwas größer als er aber die Größe soll ja angeblich nie eine Rolle spielen, ausser wenn man mal wieder im Supermarkt an das oberste Regal nicht heran kam.
"Du bist noch unerfahren oder ?" gab sie von sich ohne wirklich an etwas unanständiges zu denken. Wahrscheinlich bewertete sie mit dem Spruch seine Kampferfahrung oder seine Neuheit in der Organisation. Dennoch, ihre Art Dinge auszusprechen lies irgendwie auf ziemlich viel schließen.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   13.12.12 21:02

Tarxon find die braus auf nickt xantaj kurz dankend zu und setzte sich.
erst jetzt merkte er das sein nacken weh tat.
Tarxon tankt sein limo und versuchte sich mit der frein hand den nackne zu masseiren.
dan schaut er zu bea "na gut wen du sagst das nichts passierne kann nehme ich meine aussage zurück" sagte tarxon freundlich undmit einem gespielten lächeln.
als er Enibas frage hörte wurd tarxon schlagartig knallrot da ihm die frage ihrgent wie falsch vor kam.
er richtete sein blick auf sie und sagte freundlich aber bestimmt "das geht sie nichts an".
schaut tarxon in den sand und fing an muster hinein zu zeichnen.
Er wollte sich jetzt einfach ablenken, und nicht mit einer feindin darüber reden wie unerfahren er in ihrgent welchen dingen ist.
Traxon macht sich etwas sorgen um xantja´s wohlbefinden wen man mal überlegt das sie im zusammenhang unpassende informatzionsfetzen ausspuckt wie ein fehlerhafter Computer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   15.12.12 15:15

BING ! "W-I-E-D-E-R B-E-T-R-I-E-B-S-B-E-R-E-I-T" klang es aus dem Mund des Cyborgs die ihren Kopf ausdruckslos, mechanisch auf Be zu streckte. "Daten können wiederhergestellt werden, sagen sie: Wiederherstellen !"
Die kleine Xantja muss wirklich ein unheimlich altes Betriebssystem aufweisen, aber irgendwie hatte sie dennoch Spracherkennung, es war wie als würde man mit einem Bandansagungscomputer einer Telekommunikationsgesellschaft verkehren, nur niedlicher.
"Der Quotient eines vielfachen von X ist gleich...OK" sagte sie der Steinmetzin und trat auf sie zu. lief zwar irgendwie teilweise betrunken aber das machte scheinbar nichts. Die Toiletten waren nicht weit weg, und wenn man sich wegen eines Sonnenstiches oder eines Kometeneinschlages, denn genauso fühlte sich Xantjas Kopf an, übergeben musste, war das der perfekte Ort um dies zu tun.
Dennoch lächelte sie die Nummer Fünf erst eisig an aber sobald sie die Toiletten erreichten wich dieser Ausdruck dem einer Frau die mit ihrer besten Freundin zu lästern gedenkt. Noch ein Schritt und sie befanden sich innerhalb des kleinen Gebäudes. Und schon ging es los. "Bitch hast du TarXo gesehen, ey der junge hat Eni voll angestarrt, hat der noch nie Brüste gesehn oder was ?" Sie kicherte wie ein Schulmädchen bei diesem Kommentar.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   15.12.12 17:25

"Ähm, nun ... nicht wiederherstellen?", stammelte Be, der langsam keine Ahnung mehr hatte, was mit diesem Apperat los war. Irgendwie ließ er dem Zwitter nicht wirklich einen Handlungsspielraum. Es war wirklich wie ein überaltetes Betriebssystem, wobei Be sich wunderte, dass Xantja eben jenem gespart hatte, wo sie doch sonst auch alles Geld zum Fenster rauswarf für irgendwelchen Softwarefirlefanz. Aber vielleicht schaffte er es ja durch ein Wunder, Klein Xantja wieder so hinzukriegen, dass niemand ihren Aussetzer bemerkte.
Manchmal konnte der Schein so trügen, dass man ihn ungetrügt für eine Trügung halten musste und das ohne Gleitcreme. Beanixs benutzte selbstverständlich den Lady-Code, um nicht zu sagen, das eine verborgene Verschwesterung stattfinden würde, die bisher noch kein Mitglied der Organisation noch sonst wer jemals erlebt hatte.
"Aber wie, Bitch! Ich schwöre, der denkt, dass die den voll anmachen will und so! Aber Eni sieht auch übelst rattig aus in ihrem Badeteil!", erwiderte die Steinmetzin wie ein Ghetto-Girly und machte sich dabei wirklich keine Gedanken über versteckte Spione.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   16.12.12 19:21

Eibas Blick wirkte starr auf einen Punkt ganz hinten am Meer festgefroren. Dann hörte sie TarXons Antwort und zuckte mit den Schultern. "Mh..." gab sie zurück und schwieg für eine Weile. Dann aber neigte sie den Kopf zu dem Jungen und starrte ihn aus ihren gelangweilten Augen eingehend an. Sie schien zu überlegen, nahm einen weiteren Schluck aus ihrer Brause, wobei ein wenig von dem Kondenswasser von der Flasche tropfte und über ihre Rundungen lief. Sie ging in die Kontrapoststellung und schien das Gespräch weiter führen zu wollen. "Kein Vergleich zu unseren Männern. Du bist offensichtlich noch sehr Grün hinter den Ohren wenn du davon schon rot wirst. Dabei meinte ich nicht mal etwas in einer Richtung die dazu Anlass gab." Sie lächelte süffisant und beugte sich dann etwas in die Richtung des Jungen, streckte die Hand aus und packte seinen Kiefer den sie an sich heran zog. Ihre Augen funkelten durch die Sonne wie zwei reine Edelsteine, doch etwas höchst gefährliches legte sich in diesem Blick nieder. Sie kicherte und kam dem Gesicht des Jungen immer näher. "Unerfahrene Jungs sind ja soooo niedlich..."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   16.12.12 19:51

"man kann mich auch nicht mir anderen vergleichen den jeder ist für sich genommen einzigartig"
er schaut ihr ihns gesicht und lächelte.
"ich mag unerfahren sein aber dafür lerne ich ja aus mein taten"
als enibas hand seine kiefer umfasste zuckte tarxon ungewolt zusammen.
er fühlte sich ihrgent wie unwohl wen sie ihm so nah war.
als er in enibas augen schaut schauderte er ihn noch mehr.
"ich bin nicht niedlich" gab tarxon zischent von sich
er legte sein hand auf enibas arm und dünne stränge aus dunkelheit zogen sich ihrer schulter hinauf und überzogen langsam ihre badebekleidung.
tarxon lenkte die dunkelheit so das sie langsam und vorsichtig das gewebe von enibas kleidung schwächte.
also er der meinung war das gewebe so weit beschädigt zu haben das es bei einer ruckatigen bewegung reissen würde drückteer enibas weg.
"es wäre sehr freundlich wen du mir nicht so auf die pelle rücken würdest"
tarxon nickte freundlich und schaut in den himmel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   04.01.13 16:38

"Sie haben...WIDERHERSTELLEN gesagt. Daten werden wiederhergestellt." Das Roboterchen piepte und rumorte in irrer Manier und machte komische Knackgeräusche bei jeder Bewegung. Dann stand sie auf, lief umher und gab ständig die wiederherstellungsprozentansagen von sich. Bei 100% setzte sie sich wieder und starrte Be fröhlich an. "Hallo, Ich bin Klein Xantja, du bist Be !"

"Badeteil ? Isch dacht das wär voll aufgemalt ey, gucks dir doch mal an Bitch, s'bestimmt nur Farbe. Mehr kannse sich doch garnich leistn bei ihrm Gehalt." Wieder ein süffisantes Gekicher.
Sie stellte sich vor den Spiegel, holte eine weitere Flasche Sonnenmilch hervor und rieb sich damit ein. Rückte den Bikini zurecht und checkte ihr Makeup.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BeaniXs
Die stille Heldin
Die stille Heldin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1051
Anmeldedatum : 25.12.11
Alter : 28

Status
★: 56

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   04.01.13 17:18

"Aber ich hab doch gar nicht ...!", sagte Be leicht panisch und spürt eine Welle kalten Schweißes seinen Rücken hinunter laufen. Aber als er merkte, dass Klein Xantja nach ihrem Neustart wieder einen recht gesunden Eindruck machte, erleichterte es ihn gleich wieder. Vielleicht hatte er es doch richtig gemacht und würde keinen märchenhaften Ärger bekommen. Das wäre eine wirklich schöne Sache. Und da sich Enibas so gut mit Tarxon verstand, ging es wohl allen sehr, sehr gut.
"Ja, Klein Xantja, das ist uns allen bereits klar.", antwortete er dem Androiden.

BeaniXs pimpte ein wenig ihre Frisur und sah Xantja verwundert an.
"Aufgemalt? aber dann hat sie ja vorhin an ihrer Orangenhaut gezupft! Ooooooh, wie peinlich!!", sagte beaniXs und prustete amüsiert auf. Danach trug sie noch etwas Lip-Gloss auf, was ihr persönliches Geheimnis war und keiner jemals bemerkt hatte, außer dieser Prinz, der sie aus einem Nickerchen während der Arbeitszeit im Rosenschloss geweckt hatte und sie nach Dornwittchen oder so gefragt hatte.

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Heartless
Herzloser
Herzloser
avatar

Anzahl der Beiträge : 414
Anmeldedatum : 01.02.12

Status
★: 999

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   09.01.13 21:22

Als Eni weggeschubst wurde, durch diesen unhöflichen Typ, merkte sie wie ihr Oberteil verrutschte. Doch geistesgegenwärtig wie sie manchmal war hatte sie für diesen Fall schon vorgesorgt. Als sich das Kleidungsstück entschied hinabzufallen und von der Bildfläche zu verschwinden, sah man das die Herzlose schon Seesterne an die pikanteren Stellen ihrer Oberweite geklebt hatte. Die bedeckten zwar nicht ihre Rundungen, aber zumindest soweit, das dieser Strand eventuell schon ab sechzehn freigegeben sein müsste.
Sie stemmte gelangweilt die Hände in die Hüften was ihren Oberkörper noch besser zur Geltung brachte. "Was für ein langweiliger Junge du doch bist." Sie seufzte enttäuscht und richtete ihren Blick auf das brausende Wasser. Offensichtlich wollte sie den satz von eben weiterführen, aber sie wirkte letargisch wie immer. "...wenn man dein Pendant bedenkt..."

____________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tarxon
The creeping shadow
The creeping shadow
avatar

Anzahl der Beiträge : 1214
Anmeldedatum : 02.07.12
Alter : 25

Status
★: 28

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   09.01.13 22:00

tarxon staunte er hätte Enibas nicht zu getraut so schnell zu reagieren.
er betrachte Enibas und murmelte irgendetwas vor sich hin.
also sie so dort stand ging er langsam auf sie zu, blieb neben ihr stehen und lies sein Blick übers Wasser schweifen.
"wenn du meinst dass ich langweilig bin ist das nun mal so aber wenn du meinen herzlosen schon erwähnst kannst du mir ruhig mehr erzählen"
Tarxon lächelt freundlich und man konnte fast glauben dass er die Unschuld in Person wäre.
Als er so da stand und das Meerwasser sein schuhe umspülte entschied er sich das eine Abkühlung nicht schaden könnte.
Tarxon zog sein Hemd aus und machte sich sogleich daran sich ins Wasser zu begeben.
als tarxon nun bis zur Hüfte im Wasser stand schloss er seine Augen und lauschte einfach der Melodie des Meeres.
er verdrängt alles um sich herum und horchte nur in sich selbst.
gerade als er seiner inneren Ruhe etwas näher war hörte er sein eigene Stimme.
"du bist mir einer wen ich du wäre was ich zum Glück nicht bin würde ich wenigstens versuchen mich an die herzlose ran zu schmeißen".
Tarxon schüttelte den Kopf "las mich doch einfach in Ruhe" zischte er leise.
"na wenn du nicht willst", als tarxon das hörte wusste er schon was jetzt passieren wurde.
gerade als die Stimme in seinem Kopf verhalte erhob sich ein komplett in schatten gehülltes Ebenbild von tarxon aus seinem Schatten und machte sich auf den Weg zu Enibas.
Tarxon hoffte das sein Schatten wusste was er da tat.
Dieser ging lächelnd auf Enibas zu " wie ist das Leben als herzloser eigentlich?"
Tarxon bekam alles mit was sein schatten sagte und hörte auch das was Enibas sagte.
und ihm war auch kla das sein schatten sich natürlich für herzlose interessiert sein schatten wäre wie er wusste auch gerne frei aber das hatte ahcxsas ja gekonnt verhindert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xantja
Winterschmied
Winterschmied
avatar

Anzahl der Beiträge : 444
Anmeldedatum : 16.05.12
Alter : 26
Ort : Das Untergrundlabor

Status
★: 58

BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   19.01.13 16:05

Die kleine Xantja klimperte mit den Augen und zeigte dann reflexartig auf einen Vogel der weit oben im Himmel flog. "Da ! VoGeL NumMeR 364 ! Eine Möwe !" Es ratterte und knisterte in dem kleinen liebreizenden Mädchen, dann folgte eine Erklärung: "Die Möwen, auch Laridae, bilden eine Vogelfamilie innerhalb der Ordnung der Regenpfeiferartigen, Charadriiformes beziehungsweise Wat- und Möwenvögel. Neben den eigentlichen Möwen werden von einigen Autoren auch die Raubmöwen, auch Stercorariidae genant, die Seeschwalben, auch Sternidae und Scherenschnäbel, auch Rhynchopidae sowie manchmal auch die Alkenvögel, auch Alcidaegenannt, in diese Familie eingegliedert.
Bei enger Umgrenzung, bzw. nach herkömmlicher Auffassung umfasst die Familie etwa 55 Arten. Bislang wurden sie in 7 Gattungen eingeteilt, die meisten Arten jedoch in die Gattung Larus gestellt. Neueren Untersuchungen der mitochondrialen DNA zufolge ist dieses Taxon aber paraphyletisch. Nach Empfehlung der Autoren müssten daher entweder alle Arten in die vorgenannte Gattung gestellt werden, oder aber diese in verschiedene andere aufgeteilt werden, so dass sich für die genannten 55 Arten zwischen 10 und 11 Gattungen ergeben." Dann sah sie Be lächelnd an.

Xantja band sich die Haare nach hinten und puderte sich das Näschen ein wenig, dann zeigte sie BeaniXs ein Fläschchen bunter Farbe und kicherte wild. "Ja doch Bitch, ich weiß es. Ich hab henna Farbe oder wie der Müll heißt verbessert, das hat die olle Kuh bestimmt benutzt. Mann is die erbärmlich, diese Psychofo**e." Sie zeigte Bea die Farbe und machte Anmerkungen darüber das sie sicherlich mindestens 3 Jahre halten würde.

____________________________
Inventar:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Volleyballplatz   

Nach oben Nach unten
 
Der Volleyballplatz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
New Organization XIII :: OVA :: Urlaub-
Gehe zu: